Franz Marc: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Franz Marc-Ausstellung Blaue Blume, rote Katze, schwarze Marie

Aus dem Notizheft des Lebens: Das Werk Franz Marcs ist viel reicher als gedacht, wie eine Ausstellung beinahe aller seiner Skizzenbücher in Nürnberg momentan belegt. Mehr

04.06.2019, 15:03 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Franz Marc

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Vorschau Ketterer Alles ohne nichts

Münchner Vorschau: Ketterer erwartet für 775 Lose mit Moderne und Zeitgenossen 21 Millionen Euro. Mehr Von Brita Sachs

31.05.2019, 15:44 Uhr | Feuilleton

Theaterserie: „Die Wupper“ Die lassen sich doch sagen, diese Sätze!

In der bösen Arbeitermär „Die Wupper“ herrscht Hexensabbat zwischen und auch unter den Geschlechtern. Und wer, wenn nicht Else Lasker-Schüler, könnte besser davon erzählen? Mehr Von Johanna wokalek

26.04.2019, 20:27 Uhr | Feuilleton

Krimi „Turm der blauen Pferde“ Wer mordet für ein Bild?

Was geschah mit dem Gemälde „Turm der blauen Pferde“? Der Autor Bernhard Jaumann versucht in seinem neuen Kriminalroman, dem Verschwinden des berühmtesten Gemäldes des zwanzigsten Jahrhunderts nachzugehen. Mehr Von Rosa-Maria Gropp

19.04.2019, 08:18 Uhr | Feuilleton

Purrmann-Korrespondenz Eine Künstlerehe und drei Pfeile

Briefe von Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann aus ihrer Zeit in Paris geben tiefe Einblicke in Kunstszene. Mehr Von Peter Kropmanns

17.04.2019, 15:36 Uhr | Feuilleton

Digitale Forschungsprojekte Im Datenozean

In der interdisziplinären Bündelung geisteswissenschaftlicher Datensammlungen liegt eine große Chance für die Wissenschaft. Eine nationale Forschungsdatensammlung soll nun bündeln. Mehr Von Torsten Schrade

02.12.2018, 15:37 Uhr | Feuilleton

Aby Warburg über Emil Nolde Die Wilden von Sankt Pauli

Jedes harsche Urteil hat seine Grenzen: Wie der besonnene und der „primitiven“ Kunst eigentlich zugeneigte Kulturwissenschaftler Aby Warburg zum Kritiker des expressionistischen Malers Emil Nolde wurde. Mehr Von Frank Zöllner

04.08.2018, 21:40 Uhr | Feuilleton

Bilanz der Auktionen In London lockt das mittlere Preissegment die Bieter an

Bei den Frühjahrsauktionen mit Moderne und Gegenwartskunst bei Sotheby’s, Christie’s und Phillips hat sich gezeigt, dass die Bieter wählerischer werden. Zunehmend erringen Arbeiten auf Papier und Skulpturen Rekorde. Eine Bilanz. Mehr Von Anne Reimers, London

30.06.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Rekordverkauf bei Christie’s Drei Pferdchen

Die Auktion mit Impressionismus und Moderne bei Christie’s hielt eine große Überraschung bereit: Franz Marcs „Drei Pferde“, eine kleine Gouache auf Karton, erzielte das Vierfache ihres Schätzpreises. Mehr Von Rose-Maria Gropp

23.06.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Gabriele Münter im Lenbachhaus Sie wusste, was sie tat

Endlich sollen Gabriele Münters Bilder für sich sprechen, ohne den Einflüsterer Kandinsky: Eine Retrospektive im Münchner Lenbachhaus korrigiert ein lange verbreitetes Missverständnis. Mehr Von Patrick Bahners

24.02.2018, 00:01 Uhr | Feuilleton

Münchner Ergebnisse I Scheiben im Höhenflug

Ernst Wilhelm Nay steigt in ungeahnte Höhen und Pan spielt auf der Flöte: Die Ergebnisse der Herbstauktionen von der Kunst des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart bei Ketterer in München. Mehr Von Brita Sachs

08.01.2018, 11:00 Uhr | Feuilleton

Hinterglasmalerei im Museum Die Hebung gläserner Schätze

Gleich vier bayerische Museen zeigen die fragile Kunst der modernen Hinterglasmalerei. Darunter finden sich filigrane Arbeiten von Franz Marc bis Wassily Kandinsky. Mehr Von Brita Sachs

04.01.2018, 22:48 Uhr | Feuilleton

Grisebach-Ergebnisse Marcs Tiere bleiben, Runges Freund geht

Ergebnisse der Herbstauktionen bei Grisebach in Berlin: Gute Preise für gute Kunst – von einer wählerischen Klientel, die auch manche Spitzenlose zurückgehen lässt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

11.12.2017, 11:00 Uhr | Feuilleton

Münchner Vorschau I Morgensonne ist Wonne

Die klassische Moderne kann beim Münchner Auktionshaus Ketterer groß auftrumpfen. Vom 7. bis 9. Dezember kommt dort die Moderne und zeitgenössische Kunst zum Aufruf. Mehr Von Brita Sachs

03.12.2017, 11:00 Uhr | Feuilleton

Gurlitt-Ausstellung in Bern Die Freiheit von Verdacht

Hierher sollten nur die Bilder kommen, von denen sicher gesagt werden kann, dass es sich nicht um NS-Raubkunst handle: Das Kunstmuseum Bern zeigt aus dem Gurlitt-Erbe nur drei Gemälde – und 150 Arbeiten auf Papier. Mehr Von Julia Voss

02.11.2017, 07:52 Uhr | Feuilleton

Immobilien im Alpenvorland Gelbe Kräne im Blauen Land

Das Voralpenland erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die idyllische Region südlich von München lockt nicht nur Freizeitsportler und Wanderer – sondern auch Immobilienkäufer. Die Folgen sind nicht zu übersehen. Mehr Von Rüdiger Köhn

15.10.2017, 10:22 Uhr | Wirtschaft

Museumspädagogik Was will der Tiger?

Langweilige Vorträge hören und seltsame Bilder betrachten – das war gestern. Auch Eltern und Lehrer können in die Rolle von Museumspädagogen schlüpfen. Mehr Von Ursula Kals

02.07.2017, 19:51 Uhr | Gesellschaft

Kunst und Krieg Nach der Apokalypse

Was wurde aus der verlorenen Avantgarde, die in den Ersten Weltkrieg zog? Neun Autoren aus Deutschland und Frankreich gingen dieser Frage nach. Mehr Von Cornelius Wüllenkemper, Nancy

13.06.2017, 19:01 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm von Dominik Graf In der Malerei und in der Liebe

Mit dem meisterlichen Film „Am Abend aller Tage“ schließt Dominik Graf eine Trilogie um Kunst und Glauben ab. Er hat sich vom Fall des Sammlers Cornelius Gurlitt inspirieren lassen. Mehr Von Heike Hupertz

31.05.2017, 17:19 Uhr | Feuilleton

Kunst in Wuppertal Den man im Walde nicht hört

Stiller Maler und wirksamer Strippenzieher: Wuppertal würdigt den Stadtsohn Adolf Erbslöh als den „Avantgardemacher“, der sich bald von seinen Künstlerfreunden abwandte und eigene Wege ging. Mehr Von Luise Schendel

25.05.2017, 14:59 Uhr | Feuilleton

Franz Marcs verschollenes Bild Das große Suchen

Ein Zeuge behauptet, den verschollenen Turm der blauen Pferde einst in einem Jugendclub gesehen zu haben. Das hilft kaum bei der Suche – und sorgt trotzdem für Diskussionen. Mehr Von Patrick Bahners

07.04.2017, 14:23 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang München Kekse auf Abwegen und merkwürdige Flaschentrockner

In Münchens Galerien: August Macke bei Thomas, Stephan Balkenhol und Nachwuchs bei Schöttle, Bethan Huws bei Barbara Gross und Liane Birnberg bei Florian Sundheimer. Mehr Von Brita Sachs

21.02.2017, 11:11 Uhr | Feuilleton

Kunstmessen München Spiegelbilder einer neuen Marktsituation

Münchens Kunstmessen „Highlights“ und „Kunst & Antiquitäten München“ müssen sich gegen die „Tefaf New York Fall“ behaupten – und verjüngen sich. Mehr Von Brita Sachs

29.10.2016, 10:05 Uhr | Feuilleton

„Der Blaue Reiter“ Träumen von Pferden und Klängen

Die Fondation Beyeler in Basel erzählt die wahre Geschichte des „Blauen Reiters“ und zeigt, wie sich die Geister an seiner Interpretation scheiden. Mehr Von Andreas Kilb

11.10.2016, 23:47 Uhr | Feuilleton

Die Vorzüge des Privatmuseums Wer jetzt keins hat, baut sich eins

Nach Südkorea und den Vereinigten Staaten hat Deutschland die meisten Privatmuseen. Wie erklärt sich der Erfolg dieser Häuser hierzulande? Mehr Von Julia Voss

26.06.2016, 08:18 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z