Frankfurter Verlag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Schau zur Operation Entebbe In schlechter deutscher Tradition

Linksterroristische Entführer aus Frankfurt haben 1976 in Entebbe israelische Geiseln ausgesondert. Eine Ausstellung beschäftigt sich nun noch einmal mit dieser „Juden-Selektion“. Mehr

30.09.2016, 15:26 Uhr | Rhein-Main

Bilder und Videos zu: Frankfurter Verlag

Alle Artikel zu: Frankfurter Verlag

1
   
Sortieren nach

Bücher im Ersten Weltkrieg Wer Krieg in Kinderköpfe sät, wird ihn ernten

Für unser Kriegskind oder Unsere Feinde hießen im Ersten Weltkrieg massenhaft verbreitete Bilderbücher. Wie Kinderbücher damals benutzt wurden, zeigt jetzt das Frankfurter Struwwelpeter-Museum. Mehr

09.08.2015, 12:35 Uhr | Rhein-Main

Frankfurterin bei Beduinen Zu Gast in einer Landschaft der Ewigkeit

Marion Victor hat auf dem Sinai Geschichten der Beduinen gesammelt. Bei ihnen ist die langjährige Geschäftsführerin des Frankfurter Verlags der Autoren oft zu Besuch gewesen. Mehr Von Claudia Schülke

01.06.2014, 20:40 Uhr | Rhein-Main

Frankfurt Reich und sexy

Frankfurt verändert sich. Mit großer Dynamik und mit viel Geld. Noch nie war die Stadt so schön wie heute. Und so teuer. Mehr Von Rainer Hank und Winand von Petersdorff

25.08.2013, 09:05 Uhr | Wirtschaft

Ein Besuch bei Bastei Lübbe Das Geld kommt immer wieder zurück

Die Verlagsgruppe Bastei Lübbe hat Eichborn gekauft - ohne Die Andere Bibliothek. Was erwartet das letzte Aufgebot des früheren Frankfurter Sponti-Verlags bei den Kölnern? Ein Hausbesuch. Mehr Von Oliver Jungen

08.01.2012, 09:59 Uhr | Feuilleton

Insolvenzantrag Eichborn am Ende

Über die Zukunft von Eichborn wird jetzt am Frankfurter Amtsgericht entschieden. Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit stellte der Frankfurter Verlag einen Insolvenzantrag. Die Fusion mit dem Berliner Aufbau Verlag konnte Eichborn nicht retten. Mehr Von Sandra Kegel

16.06.2011, 18:48 Uhr | Feuilleton

Kernkraftkritiker der ersten Stunde Einer steht im Weg

Holger Strohm war der erste Kritiker der Atomindustrie in Deutschland. Seine Bücher haben viele gelesen. Heute lebt er vergessen in Portugal. Porträt eines Dissidenten. Mehr Von Frank Lübberding

25.04.2011, 10:39 Uhr | Politik

Leipziger Buchmesse Der Literaturbetrieb auf Klassenfahrt

In diesen Tagen sind viele Frankfurter Verlage und Schriftsteller auf der Leipziger Buchmesse zu Gast. Mehr Von Florian Balke, Leipzig

18.03.2011, 21:20 Uhr | Rhein-Main

Thomas Hettches Frankfurter Premiere Eigentlich eine Novelle

Bislang hatte Thomas Hettches seinen Roman Die Liebe der Väter in keiner Lesung in Frankfurt vorgestellt. Nun aber boten die Frankfurter Premieren in der Villa Metzler einen guten Anlass dazu. Mehr Von Marcus Hladek

18.03.2011, 19:09 Uhr | Rhein-Main

Langer Tag der Bücher Literatur macht glücklich

Jeden Frühling präsentieren sich die Frankfurter Verlage gemeinsam ihrem Publikum. Beim Langen Tag der Bücher geht es diesmal um Neues Glück". Mit dabei sind unter anderem Peter Zingler, Michael Quast und Roswitha Quadflieg. Mehr Von Florian Balke

08.04.2010, 23:05 Uhr | Rhein-Main

Suhrkamps Umzugspläne Vor dem Sprung

Wo andere Unternehmen ihren Umzug zunächst planen und dann verkünden, regelt der Suhrkamp Verlag die Details seines Wechsels nach Berlin lieber im Anschluss. Noch sind einige Fragen offen. Immerhin: Der Sozialplan für die Mitarbeiter steht. Mehr Von Florian Balke

11.04.2009, 18:16 Uhr | Feuilleton

Umzug Tendenz gegen weitere Angebote an Suhrkamp

Nach der Entscheidung des Verlags für einen Umzug nach Berlin sieht die schwarz-grüne Koalition Beratungsbedarf. Nach dem großzügigen Angebot an Suhrkamp nutzen nun andere Verleger die Gunst der Stunde und fordern ihrerseits mehr Unterstützung durch die Stadt ein, etwa in Form eines Verlagshauses. Mehr Von Florian Balke und Matthias Alexander

09.02.2009, 22:29 Uhr | Rhein-Main

Berlin-Umzug Warten auf Suhrkamps Entscheidung

Der Frankfurter Magistrat ist über den Versuch der Stadt Berlin, den Suhrkamp Verlag vom Main an die Spree zu locken, zunehmend verärgert. Demnächst wird es ein Gespräch mit der Chefetage des Verlags geben. Die Mitarbeiter sind gegen einen Umzug. Mehr Von Florian Balke

25.01.2009, 15:53 Uhr | Rhein-Main

Suhrkamp und Stanford Gedanken über Stanford-Reihe bei Suhrkamp

Es gibt Gespräche zwischen der amerikanischen Elite-Universität und dem Frankfurter Verlag: Man möchte in Zukunft publizistisch eng kooperieren und denkt sogar darüber nach, eine Stanford-Reihe bei Suhrkamp zu etablieren. Das hat die Universität Stanford bestätigt. Mehr

28.04.2007, 19:57 Uhr | Feuilleton

Zorro Reiten für Suhrkamp

Ein grandioses Mißverständnis oder elaborierter Pop? Die Bestsellerautorin Isabel Allende mischt mit ihrem Roman über Zorro den Frankfurter Verlag auf - und erzählt, was der Mann mit der Maske wirklich will. Mehr Von Claudius Seidl

20.06.2005, 15:29 Uhr | Feuilleton

None Als Frankfurts Hunde lautstark heulten

Am Anfang regt sich Verdacht. Da erscheint in einem Frankfurter Verlag ein Roman des weltbekannten Alexandre Dumas, père, der justament in Frankfurt am Main spielt, und im Nachwort erfährt man, daß der Roman im Original gar nicht vorgelegen habe. Der Übersetzer entpuppt sich als Nacherzähler und ... Mehr

06.10.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Wirtschaftsbücher Wirtschaftsverlage profitieren von Bereinigung des Titelangebots

Auf dem Markt für Wirtschaftsbücher hat sich die Lage gegenüber den vergangenen Jahren leicht entspannt. Viele Verlage ernten jetzt die Früchte eines beherzten Zurückstutzens ihres Programms, manche können sogar wieder aufstocken. Mehr

06.10.2004, 11:29 Uhr | Wirtschaft

Verlage Wieviel Heimat kann Suhrkamp noch bieten?

Suhrkamp steht an einem entscheidenden Punkt seiner Geschichte: Nicht nur der Führungswechsel, auch die schwierige wirtschaftliche Lage machen dem Frankfurter Verlag zu schaffen. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

04.12.2003, 19:54 Uhr | Feuilleton

Verlage Im Herbst sprach der Patriarch ein Machtwort

Nach nur zwei Jahren trennt sich der Suhrkamp Verlag von seinem Geschäftsführer Christoph Buchwald. Die Verjüngung des Programms, wie Buchwald sie betrieb, war nicht nach des Verlegers Geschmack - und der heißt immer noch Siegfried Unseld. Mehr

29.11.2000, 22:21 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Tintenfisch mit hellem Auge

Georgi Wladimows Roman über den Großen Vaterländischen Krieg Mehr

03.04.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die Ankunft der rosa Ziege

Martin Roda Bechers graues Büchlein über Kunst und Wahnsinn Mehr

28.04.1997, 14:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z