Florian Henckel von Donnersmarck: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Florian Henckel von Donnersmarck

  1 2
   
Sortieren nach

Tom Cruise und Stauffenberg Die entsicherte politische Korrektheit

Scientology ist ein widerlicher Verein und Tom Cruise kein guter Schauspieler. Doch der gefühlte Triumph über die Scientologen, den die Befürworter von Drehverboten feiern, ist eine Niederlage für den Rechtsstaat. Von Heinrich Wefing. Mehr Von Heinrich Wefing

05.07.2007, 09:24 Uhr | Feuilleton

Streit über Tom Cruise Posse peinlichster Art

Darf Tom Cruise Stauffenberg spielen? Florian Henckel von Donnersmarcks Plädoyer für den Schauspieler wird von einem Kritiker als verkommen geschmäht. Auch andere deutsche Regisseure sprechen sich indes gegen Drehverbote aus. Mehr Von Andreas Kilb

04.07.2007, 09:41 Uhr | Feuilleton

Stauffenberg-Verfilmung Deutschlands Hoffnung heißt Tom Cruise

Tom Cruise, der erfolgreichste aller Superstars, will unseren Stauffenberg spielen: Da sollte sich Deutschland glücklich schätzen. Statt dessen gibt es Proteste. Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck über Hollywood und die deutsche Verbotsgeilheit. Mehr Von Florian Henckel von Donnersmarck

03.07.2007, 18:16 Uhr | Feuilleton

Florian Henckel von Donnersmarck Warum Cruise Graf Stauffenberg spielen muss

Tom Cruise, Superstar und Scientology-Mitglied, will Graf Stauffenberg spielen - und deutsche Politiker sind entsetzt. Für den Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck ist das unverständlich: Für ihn ist Cruise als Stauffenberg ein großes Glück. Mehr

02.07.2007, 19:46 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis 2007 Das Streben der anderen

So war's beim deutschen Filmpreis: Tom Tykwer und „Das Parfum“ verlieren, Bayern gewinnt, „Vier Minuten“ sind kein Tag. Ein Lokaltermin mit Peter Körte und Claudius Seidl. Mehr Von Peter Körte und Claudius Seidl

05.05.2007, 18:26 Uhr | Feuilleton

Oscar für Schiller Das Heimweh nach der Klassik

Spät kommt er, doch er kommt wieder: Schiller lebt in Florian Henckel von Donnersmarcks Film Das Leben der anderen weiter. Der Oscar-Regisseur: Ich verdanke Schiller so viel. Wahrscheinlich mehr als Peter Weir oder Elia Kazan oder anderen Filmhelden. Eine Spurensuche. Mehr Von Andreas Platthaus

09.03.2007, 14:16 Uhr | Feuilleton

Von Oscar bis Ullrich Deutsche Wochenschau

Es sind seltsame Zeiten: Ein Adliger holt den Oscar, Jan Ullrich redet wirres Zeug, und Christian Klar wettert gegen das Kapital. Auf den ersten Blick hat dies nicht viel miteinander zu tun. Und doch erzählen all diese Geschichten auf ihre eigene Art etwas über uns Deutsche. Mehr Von Sascha Lehnartz

04.03.2007, 23:33 Uhr | Gesellschaft

Herzblatt-Geschichten Traumfrau? Vorsicht!

Warum stecken Herr und Frau Effenberg im Beziehungsstress? Was passiert mit Liebesbriefen von schwulen Heino-Fans? Und was heißt eigentlich HDGDL? Diese und andere Fragen beantworten wieder die neuen Herzblatt-Geschichten. Mehr Von Peter Lückemeier

04.03.2007, 18:19 Uhr | Gesellschaft

Kino Hollywood plant Remake vom „Leben der Anderen“

Stasi goes America: Vier Hollywood-Größen - unter anderem die Regisseure Sidney Pollack und Anthony Minghella - verhandeln über eine englische Verfilmung des Oscar-Films „Das Leben der anderen“. Mehr

01.03.2007, 14:39 Uhr | Feuilleton

Oscar-Verleihung 2007 Später Lohn und frühe Freude

Hollywood hat mit Martin Scorsese Versöhnung gefeiert: Für The Departed erhielt der Regisseur den langersehnten Oscar - in den Kategorien Bester Film und Beste Regie. Florian Henckel von Donnersmarcks Debüt Das Leben der Anderen wurde bester nicht-englischsprachiger Film. Mehr

26.02.2007, 11:37 Uhr | Feuilleton

Florian Henckel von Donnersmarck Hochschulabschluss mit Oscar

Fünf Jahre Arbeit haben sich für Florian Henckel von Donnersmarck ausgezahlt. Dabei stand die Produktion seines Oscar-gekrönten Films Das Leben der Anderen einst auf der Kippe - weil sich zunächst kein Verleiher fand. Mehr

26.02.2007, 10:29 Uhr | Feuilleton

Filmgeschichte Jannings, Grzimek, Donnersmarck: Deutsche Oscar-Preisträger

Volker Schlöndorff, Caroline Link und Florian Henckel von Donnersmarck gewannen den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Doch auch andere Deutsche wurden ausgezeichnet: eine Liste der bisherigen deutschen oder deutschstämmigen Oscar-Preisträger. Mehr

26.02.2007, 10:03 Uhr | Feuilleton

Oscar-Nominierungen Drei Traummädchen und ein Leben der Anderen

Dreamgirls geht als großer Favorit in die Oscar-Verleihung. Achtmal wurde die Musicalverfilmung nominiert, Babel von Alejandro Gonzalez Inarritu siebenmal. Ebenfalls nominiert: Der deutsche Film Das Leben der Anderen Mehr

24.01.2007, 10:37 Uhr | Feuilleton

Oscar-Nominierung Regisseur Donnersmarck: Wow! Ich bin überglücklich

Voller Begeisterung hat der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck auf die Oscar-Nominierung für seinen Film Das Leben der Anderen reagiert: Wow! Bester nicht-englischsprachiger Film! Ich bin überglücklich. Mehr

23.01.2007, 16:56 Uhr | Feuilleton

Europäischer Filmpreis Preisregen

Schon wieder Preise für einen deutschen Film: Das Stasi-Drama „Das Leben der anderen“ wurde als bester europäischer Film ausgezeichnet, Ulrich Mühe für seine Hauptrolle als bester Schauspieler. Als beste weibliche Darstellerin wurde Penelope Cruz geehrt. Mehr Von Michael Althen

04.12.2006, 09:45 Uhr | Feuilleton

Kino „Das Leben der Anderen“ deutscher Kandidat für den „Oscar“

Für die „Oscar“-Kategorie „bester nicht englischsprachiger Film“ ist „Das Leben der Anderen“ vorgeschlagen worden. Ob der mit sieben Deutschen Filmpreisen dekorierte Film zu den fünf Nominierten gehört, entscheidet sich im Januar. Mehr

19.09.2006, 07:19 Uhr | Feuilleton

Kino Der deutsche Film überzeugt in Locarno

Für die deutsche Filmbranche war das 59. Festival in Locarno ein voller Erfolg: Von den fünf vergebenen „Leoparden“ kann sie sich zweieinhalb zurechnen - den Großen Preis des Festivals teilt sie sich mit den Schweizer Kollegen. Mehr

13.08.2006, 15:41 Uhr | Feuilleton

Prozesse Das Leben der unseren

Der Schauspieler Ulrich Mühe darf die Schauspielerin Jenny Gröllmann, mit der er vor vielen Jahren einmal verheiratet war, nicht mehr Informelle Mitarbeiterin der Staatssicherheit nennen. Ein Urteil, das niemanden befriedigt. Mehr Von Regina Mönch

04.07.2006, 20:33 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Sieben „Lolas“ für „Das Leben der Anderen“

„Das Leben der Anderen“ von Florian Henckel von Donnersmarck ist der erfolgreichste Film der 59. Verleihung des Deutschen Filmpreises. Das Stasi-Drama erhielt gleich sieben der begehrten „Lolas“. Mehr

13.05.2006, 14:54 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Sieben „Lolas“ für „Das Leben der Anderen“

„Das Leben der Anderen“ von Florian Henckel von Donnersmarck ist der erfolgreichste Film der 59. Verleihung des Deutschen Filmpreises. Das Stasi-Drama erhielt gleich sieben der begehrten „Lolas“. Mehr

13.05.2006, 14:54 Uhr | Feuilleton

Kino „Das Leben der Anderen“ großer Filmpreis-Favorit

Mit gleich elf Nominierungen geht das Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ als großer Favorit ins Rennen um den Deutschen Filmpreis. Zehn Nominierungen erhielt Hans-Christian Schmids Film „Requiem“. Mehr

23.03.2006, 13:52 Uhr | Feuilleton

Kino Verschwörung der Hörer

In früheren Filmen über die DDR spielte die Stasi eine Nebenrolle, in diesem verblüffenden Kinodebüt steht sie im Zentrum. Ein Film, der die DDR ausgräbt und zugleich begräbt. Konnte nur ein Westdeutscher Das Leben der anderen drehen? Mehr Von Andreas Kilb

21.03.2006, 18:55 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Spitzel, Banküberfälle und ein Old-School-Räuber

Im Bespitzelungsdrama „Das Leben der Anderen“ ist kein Platz für DDR-Nostalgie. Außerdem ab Donnerstag im Kino: Räuber Hotzenplotz klaut eine Kaffeemühle, und Jodie Foster klärt elegant in Manolo Blahniks einen Bankraub. Mehr

21.03.2006, 10:00 Uhr | Feuilleton

München The Bavarian Oscar goes to...

Die Filme Sophie Scholl - Die letzten Tage und Das Leben der Anderen sind die großen Gewinner des Bayerischen Filmpreises, der in München verliehen wurde. Mit dabei: viel Prominenz, Tränen und ein ungewöhnlicher Laudator. Mehr

14.01.2006, 16:10 Uhr | Feuilleton
  1 2
Verwandte Themen
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z