Ferdinand von Schirach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ferdinand von Schirach

  1 2
   
Sortieren nach

ZDF-Serien im Netz Zuschauer lassen sich nichts diktieren

Die Serien Schuld nach Ferdinand von Schirach und The Team hat das Zweite zuerst online laufen lassen. Bringt das ein größeres Publikum oder schießt sich das Fernsehen ins Bein? Mehr Von Jochen Hieber

01.05.2015, 21:09 Uhr | Feuilleton

Von Schirachs Schuld im ZDF Sie landen alle vor Gericht

Von der Internetmediathek ins Fernsehen: Das ZDF erhofft sich mit diesem Doppelschlag der sechsteiligen Serie Schuld von Ferdinand von Schirach eine Zuschauer-Vermehrung. Mehr Von Jochen Hieber

20.02.2015, 19:10 Uhr | Feuilleton

Schirach-Serie Schuld Großes Fernsehen auf Abruf im Netz

Auf neuen Sendewegen: Bevor wir vom 20. Februar an die fabelhafte Schirach-Serie Schuld im Fernsehen sehen können, hat sie das ZDF bereits komplett in seine Online-Mediathek gestellt. Gewinnt man auf diese Weise mehr Zuschauer? Mehr Von Jochen Hieber

10.02.2015, 12:57 Uhr | Feuilleton

Moritz Bleibtreu in Schuld Auf diese Rolle hat er gewartet

Er wollte immer nur fürs Kino arbeiten. Nie fürs Fernsehen. Für die Verfilmung von Schuld nach Ferdinand von Schirach schmeißt Moritz Bleibtreu seine Entscheidung um. Warum? Ein Besuch am Set. Mehr Von Ursula Scheer

25.04.2014, 18:19 Uhr | Feuilleton

Ferdinand von Schirach: Tabu Die Schönheit kennt keine Wahrheit

Operation Sphinx: Ferdinand von Schirach bleibt in seinem zweiten Roman der Schuldfrage treu. Mehr Von Hannes Hintermeier

13.09.2013, 18:58 Uhr | Feuilleton

ZDF-Programm Wir machen Breaking Bad auf deutsch

Der Programmchef des ZDF, Norbert Himmler, kündigt im Gespräch mit der F.A.Z. Neuerungen an, eine Krimiserie mit Anna Loos und neue Sitcoms zum Beispiel. Und er verrät, wie er zu Markus Lanz steht. Mehr Von Michael Hanfeld

03.07.2013, 18:56 Uhr | Feuilleton

Belletristische Überproduktion Die Romanschinder

Auf immer weniger Leser kommen immer mehr Bücher. Viele Romanautoren schreiben trotzdem wie am Fließband. Wenn das so weitergeht, nimmt die Literatur Schaden. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

03.07.2013, 12:07 Uhr | Feuilleton

Große Schirach-Verfilmung im ZDF Dieser Strafverteidiger ist eine Wucht

Der sonntägliche Sendeplatz um 22 Uhr ist dem ZDF sonst nur gut genug für internationale Spitzenkrimis. Mit den Verbrechen nach Ferdinand von Schirach gibt es nun eine deutsche Serien-Premiere. Sehr zu Recht. Mehr Von Jochen Hieber

08.04.2013, 01:30 Uhr | Feuilleton

Julian Assange Der Gefangene des Zwischenreichs

Was ist im Fall Assange eigentlich der Fall? Seine Person? Seine Taten in Schweden? Oder verweist das Drama auf die größere, verdrängte Schuld derer, die den Irakkrieg begonnen haben? Mehr Von Nils Minkmar

08.09.2012, 15:56 Uhr | Feuilleton

Urheberrechtsdebatte Künstler, Ihr seid nicht systemrelevant!

Der „Aufruf gegen den Diebstahl im Internet“ findet immer breitere Zustimmung. Fast 4000 Künstler und Intellektuelle haben ihn bereits unterzeichnet. Die Reaktionen der Gegner radikalisieren sich und ein Gegenaufruf wurde gestartet. Mehr

10.05.2012, 08:01 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Frühkritik: Günther Jauch Wulffs Einmannbewegung: Occupy Bellevue

Christian Wulff findet kaum noch Fürsprecher, es gibt in der von ihm geschaffenen Lage keine guten Argumente mehr. Das musste auch Bernhard Vogel bei Günther Jauch erfahren. Mehr Von Nils Minkmar

09.01.2012, 08:00 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane der Woche Diese fatale Schwäche für Pralinen oder Sellerie

Ferdinand von Schirach schreibt einen Roman, Jacques Chessex holt in seinem letzten Werk den Marquis de Sade zurück in die Literatur und Thomas Melle entwirft ein düsteres Bild unserer Zeit. Dies und mehr in den F.A.Z.-Romanen der Woche. Mehr

17.09.2011, 15:17 Uhr | Feuilleton

Ferdinand von Schirach: Der Fall Collini Diese fatale Schwäche für Pralinen oder Sellerie

Wenn die banalsten Dinge zur Chiffre der Undurchschaubarkeit des menschlichen Lebens werden: Ferdinand von Schirach, Rechtsanwalt und Schriftsteller, schreibt einen Roman. Mehr Von Patrick Bahners

16.09.2011, 15:41 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Ferdinand von Schirach Können Sie schießen, Herr von Schirach?

Ferdinand von Schirach empfängt in seiner Schreibwohnung in Berlin. Auf einem Sideboard steht die 1777 gedruckte achtbändige Ausgabe Biographien des Plutarch mit Anmerkungen von Gottlob Benedikt von Schirach. Mehr

03.09.2011, 23:45 Uhr | Feuilleton

Alba Rohrwacher Von dem Glück, eine Fremde zu sein

Alba Rohrwacher, Tochter eines Deutschen und einer Italienerin, ist eine der angesagtesten Darstellerinnen ihrer Generation. Auch wenn man im Süden noch Probleme hat, ihren Namen auszusprechen. Mehr Von Julia Schaaf

06.08.2011, 19:29 Uhr | Gesellschaft

Buchbesprechung Gut erfundene Erinnerungen

Verbrechen und Schuld: Ferdinand von Schirachs Stories Mehr Von Alexander Ignor

25.08.2010, 18:45 Uhr | Politik

Ferdinand von Schirach: Schuld Paulsberg hatte nicht mehr töten wollen

Vom winzigen Spalt, der den Gedanken von der Tat trennt: In den neuen, fesselnden Geschichten Ferdinand von Schirachs gerät unsere Alltagsmoral ins Wanken. Mehr Von Anja Hirsch

07.08.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Gespräch: Ferdinand von Schirach Der Richter erkennt den Begriff des Bösen nicht

Ferdinand von Schirach ist Strafverteidiger und Schriftsteller. Nach einem gefeierten Debüt, in dem er Fälle aus seiner Praxis als Anwalt verarbeitete, legt er nun ein zweites Buch vor: Schuld. Ein Gespräch über Gerechtigkeit und den Verteidiger als Geschichtenerzähler. Mehr

03.08.2010, 13:39 Uhr | Feuilleton

Justizgeschichten Aller Abgrund ist schwarz

Ferdinand von Schirach legt seinen zweiten Band mit Justizgeschichten vor: Schuld ist noch besser als das hochgelobte Erstlingswerk. Auch das Verhältnis des Erzählers zu seinen Figuren ist differenzierter. Mehr Von Georg M. Oswald

25.07.2010, 17:06 Uhr | Feuilleton

Tod nach Therapiesitzung Schwarze Schleier im Schwurgericht

Der Psychotherapeut Garri R. muss sich wegen versuchten Mordes verantworten. Zwei Patienten starben in der Therapie an einer Überdosis Ecstasy. Ehemalige Patienten beschrieben den Arzt heute als einfühlsam und verantwortungsbewusst. Mehr Von Katja Gelinsky

24.03.2010, 08:31 Uhr | Gesellschaft

Ferdinand von Schirach: Verbrechen Anwalt seiner selbst

Ohne Zweifel für den Angeklagten: Der Berliner Anwalt Ferdinand von Schirach verteidigt in seinen Erzählungen das Verbrechen mit literarischen Mitteln. Sein Stil versprüht wirkungsstarke, aber nicht unbedingt genussvolle Intensität. Mehr Von Oliver Jungen

04.09.2009, 15:40 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Ferdinand von Schirach Verbrechen und andere Kleinigkeiten

Der Berliner Strafverteidiger Ferdinand von Schirach ist unter die Schriftsteller gegangen und hat seinen ersten Kurzgeschichtenband veröffentlicht. Ein Gespräch über die Abgründe der menschlichen Natur und die empirischen Vorteile schreibender Anwälte. Mehr

18.08.2009, 08:54 Uhr | Feuilleton

Wegen Herausgabe der Krankenakte Klaus Kinskis Witwe stellt Strafanzeige

Die Witwe des Schauspielers Klaus Kinski hat Strafanzeige wegen der Veröffentlichung einer Krankenakte ihres Mannes aus der Psychiatrie gestellt. Wegen der privatesten Enthüllungen sei irreparabler Schaden entstanden. Mehr

28.07.2008, 13:45 Uhr | Gesellschaft
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z