Fälschung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Fälschung

  2 3 4 5 6 ... 8  
   
Sortieren nach

Markenproduktionen Original oder Fälschung

Die Wirtschaft lebt vom Abkupfern. Denn Patentrecht und Copyright schränken nur den freien Wettbewerb ein. Erfinder werden maßlos überschätzt, denn Imitation bringt Gewinn. Mehr Von Rainer Hank

27.02.2011, 13:02 Uhr | Wirtschaft

Hehlerei, Bestechung, Betrug? Die Familie Wildenstein

Die Pariser Künsthändlerdynastie Wildenstein steht unter Verdacht: Die Polizei hat im Wildenstein Institute rund dreißig Gemälde und Skulpturen beschlagnahmt, die als verschwunden oder gestohlen gemeldet sind. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

05.02.2011, 06:55 Uhr | Feuilleton

Kriminalität Wieder mehr Falschgeld im Umlauf

Das Geschäft mit Falschgeld blüht. 60.000 falsche Euro-Noten hat die Bundesbank 2010 registriert - so viele wie seit 2005 nicht mehr. Auf dem Schaden bleibt meist der Handel sitzen. Im europäischen Vergleich ist Falschgeld in Deutschland aber relativ selten. Mehr Von Stefan Ruhkamp

17.01.2011, 12:44 Uhr | Wirtschaft

Symposion in Paris Deutschland, einig Fälscherland?

Anlässe gibt es genug: Ein Symposion im Pariser Musée Rodin zum Thema Fälschungen von Skulpturen bekennt sich endlich zum Problem und fordert ein öffentliches Bewusstsein. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

21.12.2010, 13:42 Uhr | Feuilleton

Jägers-Kunstfälschungen Am Pranger stehen die Falschen

Es gibt noch mehr Fälschungen aus der angeblichen Sammlung Jägers als vermutet. Und die Rolle der Gutachter stellt sich anders dar, als manche Kritiker meinen. Mehr Von Rose-Maria Gropp

15.12.2010, 14:33 Uhr | Feuilleton

Fälschungsskandal Schlimmer als gedacht

Der Kunstskandal, der als Fall Jägers bekannt wurde, weitet sich aus. Es geht inzwischen um mehr als dreißig Fälschungen und um eine Fälscherbande. Mehr Von Rose-Maria Gropp

02.10.2010, 07:55 Uhr | Feuilleton

Fälschungsskandal Alles wirklich schön - aber leider nicht echt

Die Sammlung Jägers ist eine geniale Fälschung, der Schaden für die Kunstwelt riesig. Auktionshäuser, Experten, Kunsthändler sind in ihrer Glaubwürdigkeit beschädigt. Wer hat versagt, und warum? Ein Bericht aus einem ramponierten System. Mehr Von Niklas Maak

16.09.2010, 14:16 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Entkrampfung für die Altstadtdebatte

Eine Ausstellung in München beschäftigt sich mit der Geschichte von Rekonstruktionen. Antworten auf aktuelle Fragen bekommt Frankfurt dort nicht, kann aber immerhin Gelassenheit lernen. Mehr Von Matthias Alexander

08.09.2010, 15:53 Uhr | Rhein-Main

Fälschungsskandal Das Titanweiß verrät den Fälscher

Ein beispielloser Skandal erschüttert die Kunstwelt: Ist Campendonks Gemälde „Rotes Bild mit Pferden“, eines der teuersten Gemälde des deutschen Auktionshandels, eine raffinierte Fälschung? Mehr Von Lisa Zeitz

03.09.2010, 16:56 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Städel Bislang unbekanntes Kirchner-Gemälde entdeckt

Kaum zu glauben: Jahrzehntelang lagert das Frankfurter Städel irgendein Gemälde ein. Eine Fälschung, heißt es. Zufällig wurde nun entdeckt: Es handelt sich um ein bislang unbekanntes Werk von Ernst Ludwig Kirchner. Mehr

06.07.2010, 17:39 Uhr | Rhein-Main

Kampf gegen Falschgeld Die 100-Dollar-Note wird geliftet

Seit einigen Jahren bereiten Fahndern nahezu perfekt gefälschte Dollar-Scheine Kopfzerbrechen. Um das Geld sicherer vor Fälschungen zu machen, bringen die Vereinigten Staaten im Februar kommenden Jahres eine überarbeitete 100-Dollar-Note in Umlauf. Mehr

22.04.2010, 16:47 Uhr | Wirtschaft

Kölner U-Bahn-Bau „Das sieht nach systematischer Fälschung aus“

Mittlerweile sollen 28 falsche Vermessungsprotokolle zu drei in Bau befindlichen Stationen der Kölner U-Bahn entdeckt worden. Dabei sind Werte offenbar nicht nur vertauscht, sondern gezielt manipuliert worden. Mehr

14.02.2010, 21:56 Uhr | Feuilleton

Singapur Das Geheimnis liegt im Grab

Gibt es ein Original? Ist alles Fälschung? Welche wahre Geschichte steckt hinter dem Cocktail? Auf der Suche nach dem echten Singapore Sling, der zu einem der berühmtesten Drinks der Welt geworden ist. Mehr Von Frank Rumpf

12.11.2009, 07:55 Uhr | Reise

Beim Zoll Gips-Viagra und Gucci

Tag für Tag beschlagnahmt der Zoll am Flughafen Berlin-Tegel Fälschungen. Die Reisenden schmuggeln alles, vom Schildkrötenpanzer bis zum gefälschten Autoteil. Mehr Von Alexander Scheithauer, Freie Waldorfschule Kreuzberg, Berlin

31.08.2009, 14:29 Uhr | Gesellschaft

Kunstfälschung Die Gangster von Mainz

Über tausend gefälschte Skulpturen des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti hat das Landeskriminalamt in Mainz sichergestellt. Ein gigantischer Schwindel, aber kein Einzelfall auf dem Kunstmarkt, der immer mehr Laien und Schnäppchenjäger anlockt. Mehr Von Niklas Maak

21.08.2009, 08:49 Uhr | Feuilleton

Afghanistan Der Präsident zeigt im Wahlkampf keine Skrupel

Vor der Präsidentenwahl in Afghanistan mehren sich die Zweifel, dass es die dem Volk versprochene faire und freie Wahl wird. Mit Fälschungen wird gerechnet. Amtsinhaber Karzai schmiedet derweil eine weitere umstrittene Allianz. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Kabul

18.08.2009, 09:16 Uhr | Politik

Iran Unbekannte Codes und vermietete Geburtsurkunden

Ein hieb- und stichfester Nachweis für eine Fälschung der iranischen Wahl ist bisher nicht erbracht. Den Behörden standen jedoch eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, um das Ergebnis zu manipulieren. Rainer Hermann beschreibt sie. Mehr Von Rainer Hermann

22.06.2009, 12:34 Uhr | Politik

Dirk Nowitzki „Ich bin ein Pessimist“

Im Haus des deutschen Basketball-Nationalspielers Dirk Nowitzki in Dallas wurde eine 37 Jahre alte Frau festgenommen. Sie stand mehrfach wegen Fälschung und Diebstahls vor Gericht - und ist angeblich die Freundin des Sportprofis. Mehr Von Jürgen Kalwa, New York

08.05.2009, 15:00 Uhr | Sport

Vor 20 Jahren Eine Fälschung zu viel

Die letzte Kommunalwahl vor dem Mauerfall in der DDR am 7. Mai vor 20 Jahren war der erste Spatenstich am Grab des Arbeiter- und Bauernstaates. Die Gorbatschow-Politik in der Sowjetunion hatte SED und Stasi längst nervös gemacht. Mehr

07.05.2009, 17:00 Uhr | Politik

Im Gespräch: Esther Schapira Was geschah mit Mohammed al-Dura?

Das Bild wurde zur politischen Ikone der Intifada: Es zeigt, wie der zwölf Jahre alte Mohammed al-Dura von israelischen Soldaten erschossen wird. Doch kam das Feuer tatsächlich von Israelis? Ist das Kind wirklich tot oder das Video gar eine Fälschung? Esther Schapira äußert in einem ARD-Film Zweifel. Mehr

04.03.2009, 19:02 Uhr | Feuilleton

None Eine Frage der Werte

Seine enorme Ausstrahlung verdankt der Kunstbetrieb nicht nur diamantenbesetzten Totenschädeln. Auch die Frage nach Original oder Fälschung bewegt die Sammlerwelt. Echt oder falsch, Wein oder Wasser - das ist auch das Sujet von "Liebe", einem Roman des australischen Schriftstellers Peter Carey, Jahrgang 1943. Mehr

08.01.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Wim Wenders und Campino Wir sind die Letzten, die Filme noch als Abenteuer begreifen

Mit dem Tod kann man keinen Smalltalk machen: Wim Wenders und Campino im Gespräch über Fortuna Düsseldorf, Sterben als Tabu, digitale Fotografie als Fälschung und über ihre gemeinsame Arbeit an dem Film „Palermo Shooting“. Mehr

17.11.2008, 10:18 Uhr | Feuilleton

None Bruder Folterknecht

Eine harmlose Süßigkeit wird zur Mordwaffe und steht am Anfang eines Martyriums. Rettung im Kampf ums Überleben verspricht nur die Flucht in die Fälschung des eigenen Namens. Am Ende vermag der Gehetzte sich nicht mehr aus dem Netz aus Lügen zu befreien und läuft seinen Peinigern in die Arme. Wie Josef K. Mehr

21.10.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Weißrussland „Eine Wahlfarce für den Westen“

Die Parlamentswahl in Weißrussland hat nach Einschätzung der OSZE nicht den Anforderungen an eine demokratische Wahl entsprochen. In jedem dritten Wahllokal habe die Auszählung nicht beobachtet werden dürfen, in anderen seien absichtliche Fälschungen beobachtet worden. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

29.09.2008, 17:40 Uhr | Politik

Glosse Nichts als Fälschungen!

Entdeckungen der falschen Art: Die Internetseite artfakes.dk unterstützt denjenigen, der sich beim Kunstkauf nicht auf die eigene Kennerschaft verlassen will. Akribisch werden dort dubiose Werke bei einem Online-Auktionshaus entlarvt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

19.09.2008, 07:55 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z