Erich Kästner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Erich Kästner

  1 2 3 4 ... 6  
   
Sortieren nach

Zum Tod von Hanna Maron Königin der Bühne

Aus Berlin vertrieben sie die Nationalsozialisten, 1970 wurde sie Opfer palästinensischen Terrors, doch von der Bühne ließ sie sich nicht vertreiben: Die israelische Schauspielerin Hanna Maron ist mit neunzig Jahren verstorben. Mehr Von Hans-Christian Rössler, Jerusalem

01.06.2014, 19:15 Uhr | Feuilleton

Erinnerung an Marcel Reich-Ranicki Wenn Liebe sich als Angriff kostümiert

Was die Germanistik Marcel Reich-Ranicki alles zu verdanken hat: Eine Würdigung anlässlich des 94. Geburtstags, den der Kritiker und langjährige Leiter des Literaturblatts dieser Zeitung an diesem Montag gefeiert hätte. Mehr Von Heinrich Detering

01.06.2014, 18:00 Uhr | Feuilleton

Stimmen zum Tod von Dieter Hildebrandt Er wollte nicht mäßigen, genau das war seine Qualität

Er hat das politische Kabarett in Deutschland geprägt wie kein anderer, jetzt ist er im Alter von sechsundachtzig Jahren verstorben: Freunde und Weggefährten erinnern an Dieter Hildebrandt. Mehr

20.11.2013, 18:21 Uhr | Feuilleton

Erich Kästner: Der Gang vor die Hunde Fabian, bevor er unter die Schere kam

Im Sinne des Autors: Der Gang vor die Hunde bietet die Originalfassung des ersten Romans, den Erich Kästner für Erwachsene schrieb. Der rohe Fabian ist drastischer und politischer. Mehr Von Hernán D. Caro

25.10.2013, 20:08 Uhr | Feuilleton

Zerreißproben von Ruth Klüger Das Gegenbild zu den Berserkern

Souveräne Auskünfte übers Überleben mit der Poesie: Ruth Klüger versammelt und kommentiert ihre autobiographischen Gedichte. Mehr Von Wulf Segebrecht

01.10.2013, 19:08 Uhr | Feuilleton

50 Jahre Lönneberga Das Jubiläum hatte sich Michel ganz anders vorgestellt

So frech und wild, wie alle sagten, war er gar nicht. Selbst mit fünfzig Jahren ist er kaum gealtert. Auf den Spuren von Michel aus Lönneberga durchs Småland. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

30.09.2013, 22:14 Uhr | Reise

Zum Tod von Marcel Reich-Ranicki Der Einzigartige

Er, Marcel Reich-Ranicki, hat die Literaturkritik in Deutschland wie kaum ein anderer geprägt. Er verkörperte deutsche Kultur. Er war ein emphatischer Redakteur und ein Meister der ersten wie der letzten Sätze. Ein Abschied. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

19.09.2013, 13:34 Uhr | Feuilleton

Fragen an zwei Generationen Ich hatte eine Leidenschaft für „Horrorparks“

Vom ersten Kussversuch und der Jagd nach Prominenten: Hans Traxler und seine Enkelin Nelly gewähren Einblicke in ihre Welt. Zwei Generationen antworten auf dieselben Fragen. Mehr

30.08.2013, 17:19 Uhr | Feuilleton

50 Jahre Michel aus Lönneberga Die missachteten Väter der Astrid Lindgren

Vor fünfzig Jahren erblickte die Figur des Michel aus Lönneberga das Licht der Welt. In den Romanen fällt auf: Seinem Vater ist der Junge nicht sehr verbunden. Das ist typisch für das Werk der Astrid Lindgren. Mehr Von Tilman Spreckelsen

23.05.2013, 13:41 Uhr | Gesellschaft

Mascha Kaléko: Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden Klingt wie Talking Heads, Erich Kästner und Roxy Music

Feiner Geist: Die Lyrikerin Ann Cotten weilt gerade in Japan. Das hat ihre Lektüre der Gesammelten Werke von Mascha Kaléko beeinflusst. Mehr Von Ann Cotten

07.12.2012, 17:35 Uhr | Feuilleton

Wichtigster deutscher Literaturpreis Felicitas Hoppe hat den Büchner-Preis bekommen

Die wichtigste Auszeichnung für Schriftsteller in Deutschland ist verliehen worden: an die Romanautorin Felicitas Hoppe. Auch zwei andere Schriftsteller haben Preise bekommen. Mehr

27.10.2012, 20:58 Uhr | Feuilleton

Emil und die Detektive als Comic Haltet den Dieb, feiert die Diebin!

Frech gewagt ist halb gewonnen: Isabel Kreitz macht aus Erich Kästners Kinderbuchklassiker Emil und die Detektive einen großartigen Comic - im Stil von Walter Trier. Mehr Von Andreas Platthaus

08.06.2012, 17:29 Uhr | Feuilleton

30 Jahre TKKG Auf Tim, Karl, Klößchen und Gaby ist eben Verlass

Dieses Jubiläum sei nicht vergessen: Seit dreißig Jahren jagen TKKG nun Gauner und Verbrecher. Mit den Geschichten der Vier sind Millionen Kinder brav zu Bett gegangen. Mehr Von Ann-Kristin Schöne

27.12.2011, 18:00 Uhr | Feuilleton

Max Ophüls Alles ist so gut wie richtig?

Max Ophüls hat in Deutschland vor seiner Flucht fünf Filme gedreht. Einer ist verschollen, nur einer der anderen auf DVD greifbar. Die Zeit ist reif für eine vollständige Edition. Mehr Von Verena Lueken

08.11.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Die unbekannte Teofila Reich-Ranicki Hier irgendwo, hier stehen wir

Sie war eine Meisterin der Beobachtung und der Unauffälligkeit. Ihre Erinnerung an Flucht und Verfolgung hat sie nicht in Worte gefasst, denn sie konnte nicht darüber reden. Aber allein durch ihre Anwesenheit triumphierte sie über die, die ihr nach dem Leben trachteten. Wer war Teofila Reich-Ranicki? Mehr Von Frank Schirrmacher

30.04.2011, 13:06 Uhr | Feuilleton

Ein Hin-und-Her-Klappbuch von Walter Trier Was für ein Durcheinander!

Fröhliche Pantomime der Körperteile: Das herrlich bunte Hin-und-Her-Klappbuch von Walter Trier lässt Identitäten wackeln. Für die schöne Neuauflage des Klassikers hat Ebi Naumann bunte, vergnügliche und vor allem vertauschbare Verse gedichtet. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

30.03.2011, 19:53 Uhr | Feuilleton

Garmisch-Partenkirchen Hirschgulasch nach Art von Maria Riesch

Garmisch-Partenkirchen ist der Gastgeber der alpinen Skiweltmeisterschaft 2011. Der Ort hat dafür viel investiert und sich noch mehr einfallen lassen. Denn er will sich für weit größere Aufgaben empfehlen. Mehr Von Georg Weindl

03.02.2011, 16:25 Uhr | Reise

einzlkind: Harold Ein Antidepressivum namens Melvin Literatur

Totlachen ist einfach, doch hier gelingt das Gegenteil: Ein anonymer Autor aus London hat den Sommerhit des Jahres geschrieben. Mehr Von Oliver Jungen

25.06.2010, 13:27 Uhr | Feuilleton

Bücher Denn alles Fleisch ist wie Gras

Von der Schönheit einer Reisebeschreibung in Schweinsleder: Vorschau auf die Buchauktionen des Frühjahrs beim Auktionshaus Bassenge in Berlin. Mehr Von Lisa Zeitz, Berlin

09.04.2010, 16:31 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Liebe als Notlösung

Sie schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist: Marcel Reich-Ranicki über Mascha Kaléko, die Lyrikerin der Neuen Sachlichkeit, die man oft entdecken muss, weil sie immer wieder in Vergessenheit gerät. Mehr

05.11.2009, 12:30 Uhr | Feuilleton

Bilderbuch vom Kästner-Illustrator Glückliches Paar: Harry Rowohlt verdichtet Triers Bilder

Erich Kästner muss in den vierziger Jahren ein Kinderbuch mit seinem Illustrator Walter Trier geplant haben, das nie realisiert wurde. Es wäre ein Jammer gewesen, hätten die Zeichnungen mit Meeres- und Bootsmotiven nicht doch noch einen kongenialen Texter gefunden. Mehr Von Eva-Maria Magel

02.09.2009, 13:41 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Es gibt kein besseres Kinderbuch

Sind Rolf Hochhuths Dramen wirklich so schlecht? Warum ist Heinrich Mann noch nicht vergessen? Wer sind die besten deutschen Satiriker, und welches Kinderbuch würde Marcel Reich-Ranicki empfehlen? Der Literaturkritiker antwortet. Mehr

23.08.2009, 12:25 Uhr | Feuilleton

Krimis für Kinder Wie kommt der Bösewicht ins Buch?

Die Schriftstellerin Irene Rodrian hat mit Blöd, wenn der Typ draufgeht so etwas wie einen Klassiker des Jugendkrimis geschrieben. Sie beschreibt, was einen guten Krimi für junge Leser ausmacht und wie man einen solchen schreibt. Mehr Von Carsten Germis

24.05.2009, 20:16 Uhr | Gesellschaft

Andreas Steinhöfels Rico, Oscar und das Herzgebreche Allein auf dem Plüschsofa ist es einfach schwierig

Endlich Neues von Rico und Oscar: Andreas Steinhöfel setzt seinen wunderbaren Berlin-Krimi um den Tiefbegabten und dessen vorsichtigen Freund fort. Diesmal ist Ricos Mutter Täterin und Opfer zugleich in dem Fall, den die beiden gemeinsam lösen müssen. Mehr Von Eva-Maria Magel

30.04.2009, 17:05 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Handfeste Sauereien in großer Menge

Ist Marcel Reich-Ranicki prüde? Das nicht, aber über Henry Millers Bücher wird er nie schreiben. Warum, das erzählt der Literaturkritiker hier. Außerdem: Sollte Kästners Fabian Pflichtlektüre sein? Mehr

27.04.2009, 14:28 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z