Elke Heidenreich: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Elke Heidenreich

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Heidenreich und das ZDF Beim Wort genommen

Das ZDF hat angesichts der Kritik Elke Heidenreichs anlässlich der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises seine Position verändert und die Fortführung ihrer Büchersendung in Frage gestellt. Wenn Heidenreich sich schäme, für das ZDF zu arbeiten, werde man sie nicht dazu zwingen. Mehr Von Michael Hanfeld

17.10.2008, 21:24 Uhr | Feuilleton

Messe-Skizzen von Andy Bleck Im Zeichen von Strizz

Das seit fünf Jahren von der Buchmesse ersehnte Treffen zweier Giganten des freien Worts endete mit einem überraschenden Punktsieg für Volker Reiche: Während Elke Heidenreich über Katzen reden wollte, bestimmte Reiche das Thema Politik. Mehr Von Andreas Platthaus

17.10.2008, 00:05 Uhr | Feuilleton

Zum Messeauftakt Der Herr Carl

Dieser Mann, Concierge im Frankfurter Hof, kennt jedes Geheimnis der Buchmesse. Alle, die etwas zu sagen haben, gehen bei ihm ein und aus. Ich könnte alle Verleger umarmen, sagt er. Und von Literatur versteht er auch etwas. Mehr Von Elke Heidenreich

15.10.2008, 03:22 Uhr | Feuilleton

Elke Heidenreich Reich-Ranickis gerechter Zorn

Eigentlich wollte sie Reich-Ranicki nach der Verleihung des Deutschen Fernsehpreise nur danke sagen. Der Abend wurde dann aber so schrecklich, dass sich Elke Heidenreich zu schämen begann, auch für ihren Haussender. Die zornige Reportage von einem Verdummungsabend - mit 88 Jahre alter Lichtgestalt. Mehr Von Elke Heidenreich

12.10.2008, 19:37 Uhr | Feuilleton

Italienisches Opernfestival Ein Vivat der Musik Puccinis

In Torre del Lago findet seit mehr als einem halben Jahrhundert ein Puccini-Festival statt. Allabendlich begeistern sich 3340 Zuschauer für Tosca, Mimì oder Turandot. Elke Heidenreich war dabei. Ein Plädoyer für die Oper als Großereignis. Mehr Von Elke Heidenreich

06.09.2008, 17:23 Uhr | Feuilleton

Bayreuther Visionen: Elke Heidenreich Gebt der Oper das Unerhörte zurück!

Die hoch beachteten Festspiele auf dem grünen Hügel sollen nicht im Muff der Tradition versinken, sondern wie ein Phönix aus der Asche leuchtend aufsteigen und zeigen, was Oper alles sein kann und sein muss. Elke Heidenreichs Visionen zur Zukunft Bayreuths. Mehr

22.06.2008, 19:00 Uhr | Feuilleton

None Strizz - zum Sechsten

Volker Reiche, Comic-Zeichner dieser Zeitung, hat sämtliche Folgen des Jahrgangs 2007 seiner Serie "Strizz" in einem großformatigen, reich mit zusätzlichen Illustrationen versehenen Band versammelt, zu dem Elke Heidenreich ein ebenso kenntnisreiches wie Herr-Paul-dominiertes Vorwort beigesteuert hat. (Volker Reiche: "Strizz". Mehr

31.05.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

„Lesen!“ mit Elke Heidenreich Kaffeeklatsch über Nazis

Jeder Klappentextschreiber hätte sich gescheut, derart tief zu sinken: Mit Claus Peymann plauderte Elke Heidenreich in ihrer Sendung „Lesen!“ über Jonathan Littells „Die Wohlgesinnten“. Dreißig Minuten Phrasendrescherei. Mehr Von Jürgen Kaube

02.05.2008, 08:15 Uhr | Feuilleton

Ende eines Slogans Warum Geiz völlig ungeil ist

Bei dem Saturn-Slogan wird einem schlecht - und zwar in jeder Hinsicht: moralisch, ästhetisch, semantisch. Endlich ist er Geschichte. Elke Heidenreich erzählt, wie sie gegen die erfolgreichste Werbekampagne aller Zeiten gekämpft hat. Mehr Von Elke Heidenreich

23.10.2007, 18:57 Uhr | Feuilleton

Schmidt & Pocher Um uns herum gibt es ja sonst nix

In der nächsten Woche beginnt die neue Sendung von Harald Schmidt - und der Entertainer denkt schon ans Aufhören. Wie hat Oliver Pocher es bloß geschafft, von seinem Idol zum Nachfolger erkoren zu werden? Und warum dürfen wir Manuel Andrack nicht mehr sehen? Von Jörg Thomann. Mehr Von Jörg Thomann

18.10.2007, 18:50 Uhr | Feuilleton

None Seelenfriedensbruch

Schriftstellerromane haben Konjunktur in Österreich; dabei gelten sie als langweilig, weil ihre Protagonisten den Mangel an äußeren Abenteuern durch ein reiches Seelenleben kompensieren. Am meisten gefürchtet sind wohl jene, die von einer Schreibkrise handeln. Umso erstaunlicher, dass Margit Schreiners ... Mehr

16.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Halle 3.1, Stand D 152 Die F.A.Z. auf der Buchmesse

Autoren wie Michael Lentz und Katja Lange-Müller, Elke Heidenreich und Alice Schwarzer, Politiker wie Jürgen Rüttgers und Joschka Fischer, Strizz-Schöpfer Volker Reiche und Herzblatt-Geschichten-Autor Peter Lückemeier im Gespräch über ihre neuen Bücher: Prominenz und Positionen am Stand der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Halle 3.1, Stand D 152) auf der diesjährigen Buchmesse. Mehr

05.10.2007, 16:53 Uhr | Feuilleton

Elke Heidenreichs Opernbuch Was für Geschichten!

Wie ließe sich das Phantastische der Kunstgattung Oper besser erschließen als durch die Augen der Kinder? Elke Heidenreichs und Christian Schullers Das geheime Königreich - Oper für Kinder ist ein traumhaftes Buch, und zwar nicht nur für Kinder. Mehr Von Christian Geyer

01.10.2007, 15:19 Uhr | Feuilleton

None Was für Geschichten!

Was ist ein traumhaftes Sachbuch, woran ist es zu erkennen? Erstens bis drittens: ein traumhaftes Sachbuch ist daran zu erkennen, dass es gute Unterhaltung ist. Nein, nicht notwendigerweise so, wie Sie jetzt gleich denken mögen: Unterhaltung ist kein Kniefall vor dem Seichten. Traumhafte Unterhaltung bedeutet ... Mehr

01.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Der durstige Poet von Wales

Niemand wird Elke Heidenreich Kritikfähigkeit absprechen wollen; aber ihr ureigenstes Metier bleibt die Begeisterung. Das ist so bei der Beurteilung von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt, die sie nie aus der sicheren Deckung schwer verständlicher Analysen loben würde, sondern im Idealfall mit der klaren Aufforderung: "Lesen Sie dieses Buch!" Es ist auch so, wenn sie verreist. Mehr

16.08.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Bayreuth Aber schön ist es doch

Man muss Wagner nicht einmal mögen, um die Festspiele von Bayreuth grandios zu finden. Elke Heidenreich über die Familie Wagner, die konservativen Wagnerianer und das ganz normale Festspielpublikum. Mehr Von Elke Heidenreich

14.08.2007, 13:32 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Sie lässt sich nur selten auf Begründungen ein

Sie hat ihre Schwächen. Nicht nur für manche Bücher, sondern auch in der literarischen Analyse. Im Plädoyer und in der suggestiven Schilderung von Büchern hingegen ist sie eine Meisterin. Marcel Reich-Ranicki über Elke Heidenreich. Mehr

16.07.2007, 11:04 Uhr | Feuilleton

Literatur Walser und Grass kritisieren Elke Heidenreich

In einem gemeinsamen Interview haben Günter Grass und Martin Walser heftige Kritik an der Literaturkritikerin Elke Heidenreich geübt: Als „Dummheit und Unverschämtheit“ bezeichnete Grass Heidenreichs Urteil über beider jüngste Werke. Mehr

13.06.2007, 17:27 Uhr | Feuilleton

Jürgen von der Lippe Der Handwerker

Ausgerechnet Jürgen von der Lippe kriegt schon wieder den renommierten Grimme-Preis. Es fällt leicht, seinen Humor als läppisch abzutun, aber die Wahl ist kein Versehen: Der Meister des Timings hat dem Fernsehen schon einige Sternstunden beschert. Mehr Von Stefan Niggemeier

30.03.2007, 16:36 Uhr | Feuilleton

Bestsellerautorin Andrea Schenkel Die Alten erzählten, und sie hörte zu

Ihr Erfolg ist die literarische Sensation des noch jungen Jahres. Die Hausfrau Andrea Maria Schenkel aus einem kleinen Dorf bei Regensburg landet mit ihrem Debütroman „Tannöd“ auf Platz eins der Bestsellerliste. Ein Besuch bei der Autorin im oberpfälzischen Pollenried. Mehr Von Martin Wittmann

19.03.2007, 13:37 Uhr | Feuilleton

Elke Heidenreich Die Vorleserin

Mit fünfzehn verließ sie ihr Elternhaus, weil es ihr zu eng geworden war. Zum Fernsehen kam sie durch Zufall. Heute gehorchen ihr die Leser aufs Wort. Aber Elke Heidenreich empfindet Macht als Nebensache. Mehr Von Henrike Roßbach

05.02.2007, 04:06 Uhr | Beruf-Chance

Mein Weg Ich über mich: Elke Heidenreich

Ein guter Arbeitstag beginnt mit ...... Zeitungslektüre.Die Zeit vergesse ich, wenn ...... ein Buch mich richtig packt.(=======================... Mehr

05.02.2007, 04:05 Uhr | Beruf-Chance

Roger Willemsen Ein Moderator tritt nach

Längst ist der Moderatorenwechsel im „Literaturclub“ des Schweizer Fernsehens beschlossene Sache: Auf Roger Willemsen folgt die Zeit-Redakteurin Iris Radisch. Doch jetzt hat Willemsen in einem Interview die Auswahlpraxis der Sendung kritisiert. Mehr Von Jürg Altwegg

03.08.2006, 18:35 Uhr | Feuilleton

Interview Geistige Ökologie

Daniel Cohn-Bendit kann auch anders. Gar nicht feurig tritt er als Moderator einer neuen Talkshow im kleinen Sparten-Sender Terranova auf. Im Interview lästert er über Talk-Kollegen und schildert seine ganz eigene Philosophie des Moderierens. Mehr

24.03.2006, 14:58 Uhr | Feuilleton

Literatur Dichterinnen in Gefahr

Depressionen, Selbstmorde, Überarbeitung - der Blick in die Literatur läßt nur einen Schluß zu: Frauen, die schreiben, leben gefährlich. Warum verzweifeln gerade die schöpferischsten Frauen so häufig? Ein Essay von Elke Heidenreich. Mehr Von Elke Heidenreich

16.03.2006, 17:53 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z