Edvard Munch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alternativen zu Übernahmen Finanzinvestoren suchen neue Anlageziele

Amerikas große Finanzinvestoren suchen nach neuen Möglichkeiten Geld anzulegen. Alternative Anlagen rücken hierbei in das Blickfeld. Mehr

28.02.2019, 14:12 Uhr | Finanzen

Alle Artikel zu: Edvard Munch

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Bilderbuch über Depression Wir nennen sie Fee

„Meine Mutter, die Fee“: Nikola Huppertz hat ein einfühlsames Bilderbuch über eine depressive Erkrankung geschrieben, und Tobias Krejtschi hat es höchst sensibel illustriert. Mehr Von Andreas Platthaus

12.10.2018, 15:44 Uhr | Feuilleton

Druckgraphiken in Stuttgart Whaam! Pop! Pow! Bang!

Eine große Schau in Stuttgart erzählt, wie die Generation von Andy Warhol mit Druckgraphik der Kunst zu neuer Schärfe und Direktheit verhalf. Mehr Von Rose-Maria Gropp

24.08.2017, 21:56 Uhr | Feuilleton

Geschlechterkampf im Städel Und ewig bringt das Weib Verderben

Vorwiegend Männerphantasien: Im Frankfurter Städel ist die Ausstellung Geschlechterkampf zu sehen. Mehr Von Michael Hierholzer

24.11.2016, 19:34 Uhr | Rhein-Main

New Yorker Ergebnisse Viel Heu ganz oben

Die Woche in New York mit den Auktionen zur Moderne und Nachkriegskunst bei Sotheby’s, Christie’s und Phillips schaffte ein paar respektable Ergebnisse. Mehr Von Rose-Maria Gropp

24.11.2016, 15:20 Uhr | Feuilleton

Sotheby’s in New York Munch-Gemälde für 54,5 Millionen Dollar versteigert

„Der Schrei“ ist das berühmteste und teuerste Werk von Edvard Munch. Für das Gemälde „Mädchen auf der Brücke“ wurde jetzt der zweithöchste Preis erzielt. Mehr

15.11.2016, 12:48 Uhr | Gesellschaft

Zeitgenossen-Auktionen Von den zeitgenössischen Markthelden hängt (fast) alles ab

Es geht Schlag auf Schlag im engen Gefecht der New Yorker Auktionswoche mit Impressionismus, Moderne und Gegenwartskunst. Werke von Gerhard Richter stehen dabei im Zentrum des Geschehens. Mehr Von Rose-Maria Gropp

12.11.2016, 10:10 Uhr | Feuilleton

Kunsthändler Albert Kollmann Der Unerschütterliche

Albert Kollmann war der große Förderer von Max Liebermann und dann von Edvard Munch. Er selbst blieb im Hintergrund. Wer war der geheimnisvolle Kunstsammler, der vor hundert Jahren starb? Mehr Von Sibylle Quack

13.01.2016, 13:05 Uhr | Feuilleton

Van Gogh und Munch Meine Flamme darf nicht gelöscht werden

In einer großen Amsterdamer Schau werden zwei Meister vereint, die einander nie trafen: Vincent van Gogh und Edvard Munch malten immer wieder ähnliche Motive. Reicht das für eine Ausstellung? Mehr Von Stefan Koldehoff

21.10.2015, 18:31 Uhr | Feuilleton

Illustrator Christoph Niemann Aus Keksteig und Zuckerstreuseln erschaffen

In Waiblingen wurde er geboren, in New York hat er Karriere gemacht: Christoph Niemann ist einer der gefragtesten Illustratoren. In Wien wird jetzt sein Schaffen gezeigt. Mehr Von Martin Lhotzky

08.09.2015, 12:38 Uhr | Feuilleton

Karlikatur Schlechtes Wetter für Europa

Kapitänin Merkel, modisch in grüner Eurojacke gekleidet, hat den Blick zielsicher auf den Horizont gerichtet. Unser Karikaturist Karl Lagerfeld vertraut ihrem Kurs. Mehr Von Alfons Kaiser

04.09.2015, 11:16 Uhr | Stil

Auktionen bei Kornfeld in Bern Vampyr und Melancholie

Und mittendrin ein spätkubistisches Kleinod: Bei Kornfeld in Bern kommen Gemälde von Ferdinand Hodler, Ernst Ludwig Kirchner sowie Graphiken von Käthe Kollwitz und Edvard Munch unter den Hammer. Mehr Von Tilo Richter, Basel

16.06.2015, 15:12 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Simon Armitage: „Der Schrei“

Was mit einem scheinbar belanglosen Kinderspiel beginnt, endet mit einem gewaltsamen Tod. Die erzählende Lyrik des Briten Simon Armitage bringt Zeit und Raum zum Schmelzen. Mehr Von Sandra Kerschbaumer

10.04.2015, 22:49 Uhr | Feuilleton

Hamburger Auktionen Häkeln vorm Fenster

Zum Ende des Jahres gab es beim Auktionshaus Hauswedell & Nolte einige Überraschungen: Edvard Munch blieb ohne Gebot. Dafür brachten Filzstifte fünfstellige Summen ein. Mehr Von vita von wedel aus Hamburg

29.01.2015, 10:20 Uhr | Feuilleton

Internationale Toplose 2014 Vorn rollt Giacometti, und van Gogh gibt das Schlusslicht

Modigliani, Bacon, Warhol: In internationalen Auktionen wurden wieder hohe Preise erzielt - und ein Tabu dabei gebrochen. Die teuersten Kunstwerke des Jahres Mehr Von Rose-Maria Gropp

29.12.2014, 14:26 Uhr | Feuilleton

Hamburg im Herbst Wer fürchtet sich vor einer Fahrt zum Mond?

Das Hamburger Traditionshaus Hauswedell & Nolte versteigert Moderne und Gegenwartskunst und lädt in einer Sonderauktion ein zu einer Reise ins All. Mehr Von Vita von Wedel

10.12.2014, 16:05 Uhr | Feuilleton

Marc Chagall in Bern Direkt aus dem Nachlass

Die Art Basel lockt im Juni stets internationales Publikum in die Schweiz. Parallel finden bei Kornfeld in Bern traditionell die großen Auktionen mit Alten Meistern, Moderne und Gegenwartskunst statt. Dieses Jahr gibt es Anlass zum feiern. Mehr Von Tilo Richter aus Basel

13.06.2014, 18:26 Uhr | Aktuell

Kunst und Diamanten Die Angst vor der Luxusblase

Kunst, Diamanten und andere Luxusgüter werden immer teurer. Schon geht die Angst vor einer Überhitzung des Marktes um. Mehr Von Franz Nestler

11.12.2013, 18:34 Uhr | Finanzen

Schwabinger Kunstfund Ein Dementi, weitere Meldungen, nüchterne Schätzungen

Cornelius Gurlitt soll in der nächsten Woche 311 Werke zurückbekommen? Die Augsburger Staatsanwaltschaft dementiert - und meldet weitere Arbeiten bei der Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste. Unterdessen diskutieren Kunsthändler den wahren Wert der Sammlung. Mehr

22.11.2013, 11:34 Uhr | Feuilleton

Auktionsrekord in New York 142 Millionen Dollar für Francis Bacon

Davon war selbst das Auktionshaus Christie’s überrascht: Für rund 142 Millionen Dollar ist ein Triptychon des irischen Malers Francis Bacon in New York versteigert worden. Damit löst es Edvard Munchs Der Schrei als teuerstes Gemälde der Welt ab. Mehr

13.11.2013, 08:04 Uhr | Feuilleton

München Raubkunst im Wert von einer Milliarde Euro gefunden

Jahrzehntelang hatten wertvolle Meisterwerke der Klassischen Moderne in einer Münchner Wohnung gelagert. Zollbeamte fanden die als verschollen geltenden Schätze. Die Bundesregierung wusste bereits seit Monaten von dem Fund. Mehr

04.11.2013, 14:59 Uhr | Feuilleton

Munch-Ausstellung in Stuttgart Kröten wälzten sich zwischen ihren Lippen

Vor Frauen hatte er Angst, von sich selbst bekam er nie genug: Die Bilder des egomanen Edvard Munch sind eindeutig besser als er selbst. Eine Auswahl ist nun in Stuttgart zu sehen. Mehr Von Katharina Rudolph

08.08.2013, 19:00 Uhr | Feuilleton

Buchkritik: Max Beckmann & J. B. Neumann Wir wollen New York!

Der Maler und sein Ur-Manager: Ein verdienstvolles Buch erhellt das Verhältnis zwischen Max Beckmann und dem Händler J. B. Neumann. Mehr Von Brita Sachs

14.06.2013, 11:00 Uhr | Feuilleton

Auktionen bei Kornfeld Vampyre im Mondschein

Nicht nur die Art Basel lockt Kunstsammler in die Schweiz: In Bern warten die Juni-Auktionen bei Kornfeld mit hochkarätigen Werken von Sisley, Hodler, Kirchner und Munch auf. Mehr Von Tilo Richter, Basel

10.06.2013, 13:45 Uhr | Feuilleton

Kunstauktion bei Hauswedell & Nolte Nicht größer als eine Briefmarke

Winziges von den Nürnberger Kleinmeistern und Autobiografisches von Max Beckmann: Ein Blick auf das Angebot der Frühjahrsauktionen von Hauswedell & Nolte in Hamburg mit Alter und neuer Kunst. Mehr Von Vita von Wedel

03.06.2013, 15:39 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z