Edgar Degas: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Berthe Morisot in Paris Vom Sein der Frau im impressionistischen Bild

Das Pariser Musée d’Orsay zeigt eine virtuose Berthe Morisot. Dabei legt die Ausstellung den Schwerpunkt der Retrospektive auf die Figuren in ihren Bildern. Mehr

01.07.2019, 20:10 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Edgar Degas

1 2
   
Sortieren nach

TEFAF Maastricht Die Begierde lässt nicht nach

Im Hintergrund regte sich Unmut – aber am Ende ist die Tefaf in Maastricht doch das weltbeste käufliche Museum auf Zeit – dieses Jahr mit besonderen Renaissance-Preziosen und anderen Raritäten Mehr Von Konstanze Crüwell

15.03.2019, 17:48 Uhr | Feuilleton

Normandie Kabeljau brachte das Geld, Kräuterlikör den Ruhm

Fécamp, einst die Heimat einer Neufundland-Flotte, ist bis heute von seinem Fischerhafen geprägt. Zwischen den glamouröseren Seebädern der normannischen Küste muss es sich trotzdem nicht verstecken. Mehr Von Stefanie Bisping

15.01.2019, 08:15 Uhr | Reise

Degas’ „Kleine Tänzerin“ Die Geschichte des berühmtesten Tutus der Welt

Jeder kennt die „Kleine Tänzerin“ von Edgar Degas, kaum etwas ist jedoch über die Geschichte der in ihr Porträtierten präsent. Und über die Rezeption: Die Ballettratte wurde als Ungeziefer geschmäht. Mehr Von Marc Zitzmann, Paris

14.04.2018, 22:48 Uhr | Feuilleton

Corot-Ausstellung in Paris Er malte sie, wie er sie sah

Camille Corot ist für seine eindrucksvollen Landschaftsmalereien bekannt. Paris zeigt ihn nun auch als Maler moderner Porträts. Mehr Von Bettina Wohlfarth

11.04.2018, 22:59 Uhr | Feuilleton

Londoner Ergebnisse Selbstbildnis mit Kater

Dreizehn Picassos werden alleine von einem Bieter eingesammelt und Peter Doig wird für einen Einlieferer zum guten Geschäft: Die Ergebnisse der Londoner Frühjahrsauktionen Mehr Von Anne Reimers, London

14.03.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Ballett in der Mode Im Tüllrock zum Protestmarsch

Elemente des klassischen Balletts haben in der Mode längst ihren Platz. Und auch die Frauenbewegung hat die Farbe Rosa für sich entdeckt. Aber passt das echt zum Frauenbild von heute? Mehr Von Katharina Pfannkuch

05.04.2017, 16:54 Uhr | Stil

Kann-Sammlung in Paris Sammlung im Sturm der Geschichte

Von der ganzen Welt bewundert, geraubt von den Nationalsozialisten: Ein letztes Konvolut aus dem Nachlass der einst berühmten Sammlung von Alphonse Kann wird in Paris bei Artcurial versteigert. Mehr Von Bettina Wohlfarth/Paris

12.02.2017, 10:11 Uhr | Feuilleton

Auktion „Mallarmés Bibliothek“ Würfelwurf in die Moderne

In seinem Pariser Salon trafen sich die berühmten Dichter und Künstler des 19. Jahrhunderts. Nun wird die Bibliothek des Schriftstellers Stéphane Mallarmé versteigert. Darin befinden sich einzigartige Manuskripte. Mehr Von Bettina Wohlfarth, Paris

12.10.2015, 09:00 Uhr | Feuilleton

Kunstwerke für Kinder erzählt Reicht dein Blick nicht bis ganz hinauf?

Ingo Schulze und Christine Traber lassen berühmte Bilder sprechen. Daraus könnte etwas werden. Warum bleibt die Sache dann so mau? Mehr Von Julia Voss

27.03.2015, 15:03 Uhr | Feuilleton

Edgar-Degas-Ausstellung Die bürgerliche Kunst gibt ihren Reichtum frei

Mehr als nur Vorläufer der Moderne: In der Kunsthalle Karlsruhe wirft man einen neuen, befreienden Blick auf das Werk des Malers Edgar Degas, eines Mannes des notorischen Künstlerschicksals. Mehr Von Eduard Beaucamp

21.11.2014, 08:41 Uhr | Feuilleton

Neue Funde Gurlitt und kein Ende

Bei der Auflösung der Wohnung des verstorbenen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt sind weitere Kunstwerke aufgetaucht - unter anderem Skulpturen von Degas und Rodin. Mehr Von Julia Voss

24.07.2014, 16:11 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Esprit Montmartre Das Leben der Bohème

Außenseiter unter sich: Die Künstler empfanden eine große Nähe zu Tänzerinnen und Sängern in den Cabarets, aber auch zu den Prostituierten im Viertel. Esprit Montmartre in der Schirn versammelt herausragende Werke aus dem Paris um 1900. Mehr Von Michael Hierholzer

06.02.2014, 23:49 Uhr | Rhein-Main

Fall Gurlitt Erben ohne Chancen

Die Bayerischen Behörden wollen die Verjährungsfrist bei Raubkunst prüfen. Was bedeutet das im Fall des Münchner Kunstfunds? Drei Fallbeispiele illustrieren die undurchsichtige Rechtslage im Fall Gurlitt. Mehr Von Julia Voss

15.11.2013, 21:02 Uhr | Feuilleton

Roberto Calasso: Der Traum Baudelaires Von der Welle getroffen und für Augenblicke überflutet

Roberto Calassos Der Traum Baudelaires stellt den Dichter zwar ins Zentrum der Betrachtung. Im Grunde geht es Calasso aber um eine Epoche - um die Geburt dessen, was man als Moderne bezeichnet. Mehr Von Lena Bopp

07.02.2013, 17:03 Uhr | Feuilleton

Liebermanns Sammlung Ohne eine Niete

Max Liebermann war ein bedeutender deutscher Impressionist. Gerühmt wurde er aber auch für seine Kunstsammlung. Bis heute ist ihr Verbleib nicht geklärt. Mehr Von Bärbel Hedinger

07.11.2012, 13:50 Uhr | Feuilleton

Glück für Zürich Cézannes Knabe ist gefunden

Der Knabe mit der roten Weste ist bald wieder in Zürich. Das hundertmillionenschwere Diebesgut eines spektakulären Kunstraubs wurde in Serbien sichergestellt. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

13.04.2012, 16:18 Uhr | Feuilleton

Degas in London Kein Zeitverlust beim Muskeltraining

War Edgar Degas ein verhinderter Fotograf? Das behauptet eine Schau in der Londoner Royal Academy. Sie erliegt einem altbekannten Irrtum. Mehr Von Patrick Bahners

10.11.2011, 18:00 Uhr | Feuilleton

Moderne und Gegenwartskunst Nur mit Maske zum Dienst

Zum ersten Mal trennt das Auktionshaus Karl & Faber Moderne und Zeitgenossen von der Alten Kunst. Eine Graphik von Edgar Degas führt das Angebot an. Ein Blick in die Kataloge. Mehr Von Brita Sachs, München

08.06.2011, 14:36 Uhr | Feuilleton

Von New York nach Le Havre Ein Degas kehrt zurück

Aus dem Musée Malraux in Le Havre wurde ein bedeutendes Werk von Degas gestohlen. Das ist schon Jahre her. Jetzt aber hat ein aufmerksamer Bürger der Stadt das Bild in einem Auktionskatalog entdeckt. Schon bald soll die kleine Studie wieder an ihrem angestammten Platz hängen. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

13.12.2010, 06:06 Uhr | Feuilleton

Impressionismus und Moderne Mit der Phantasie des Genies

Mit prominenter Provenienz: Die Namen Sackler und Reijtenbagh haben bei den Auktionen mit Impressionismus und Moderne in New York ein besonderes Gewicht. Die Vorschau. Mehr Von Lisa Zeitz

01.11.2009, 08:00 Uhr | Feuilleton

Henri Loyrette Der Abstauber des Louvre

Henri Loyrette ist Präsident und Generaldirektor des meistbesuchten Museums der Welt. Der Louvre hat unter ihm den Eintritt in die Neuzeit geschafft. Mehr Von Christian Schubert

05.10.2009, 01:07 Uhr | Beruf-Chance

Impressionismus und Moderne in New York Kein Abstieg ins Tal der Tränen

Mit einem blauen Auge davongekommen sind Sotheby's und Christie's bei den New Yorker Auktionen mit moderner Kunst. Doch das war nur der erste Prüfstein in Zeiten der Finanzmisere. Mehr Von Lisa Zeitz

10.11.2008, 10:00 Uhr | Feuilleton

None Frauen mit Schnurrbärtchen

Verzweifelte, denen Sinn und Ziel menschlichen Strebens schleierhaft sind, die im voranschreitenden Geschichtsverlauf nichts als ein ewiges, katastrophales Irren sehen, das uns stürmisch nur immer weiter weg vom Paradiese treibt, können kurz aufatmen. Es gibt etwas, wofür sich der ganze Aufwand gelohnt hat. Mehr

02.05.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Malerei Die Revolution kam im zugeknöpften Kleid

Sie malten gegen den Widerstand der Zeit, wurden beschimpft, verlacht oder totgeschwiegen: Eine glänzende Schau in Frankfurts Schirn zeigt die Meisterwerke der Impressionistinnen Mary Cassatt, Berthe Morisot, Eva Gonzalès und Marie Bracquemond. Mehr Von Julia Voss

22.02.2008, 12:47 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z