Druckfrisch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Rabbi Wolff“ im Ersten Triumph der Güte

Integrator vor dem Herrn: Britta Wauer porträtiert den so bescheidenen wie verschmitzten und liberalen Rabbi Wolff. Er ist der ideale Gentleman-Geistliche für unsere Zeit. Mehr

25.07.2018, 20:25 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Druckfrisch

1 2
   
Sortieren nach

Art Basel Hong Kong Lust auf Kunst in der vertikalen Stadt

Die sechste Ausgabe der Art Basel Hong Kong kann sich auf die Begeisterung und auf die Kaufkraft des Publikums verlassen. Die Mischung des Angebots aus östlichen und westlichen Werken stimmt perfekt. Mehr Von Brita Sachs, Hongkong

31.03.2018, 08:00 Uhr | Feuilleton

Entwicklung des Buchgeschäfts Literatur vollplastisch

Live oder virtuell, auf jeden Fall echt und authentisch: Während das Buchgeschäft kriselt, boomen die Lesungen. Das Geld wird dort verdient, wo Autor und Publikum aufeinander treffen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hauke Hückstädt

04.03.2018, 16:10 Uhr | Feuilleton

Internetportal „Nachtkritik“ Liest der Laie mit?

Seit zehn Jahren gibt es das theatralische Internetportal „Nachtkritik“. Die Internetseite steht in einem krassen Gegensatz zur traditionellen Theater-Berichterstattung. Mehr Von Simon Strauss

04.11.2017, 17:56 Uhr | Feuilleton

Kracht bei Druckfrisch Publikumstäuschung als Verkaufshilfe

Ein Buch wird publiziert, doch wie kommt es an den Mann? Der Umgang mit Christian Krachts neuem Roman führt es vor: Der Weg zum Erfolg führt über Rindertatar und Freundeslob. Mehr Von Jürgen Kaube

02.09.2016, 13:09 Uhr | Feuilleton

70 Jahre „Jüdische Allgemeine“ Sie schreiben für eine große Gemeinde

Die „Jüdische Allgemeine“ feiert ihren siebzigsten Geburtstag. Als sie 1946 gegründet wurde, hätte keiner gedacht, dass es die Zeitung so lange geben würde. Doch sie ist eine vitale Stimme in Deutschland. Ein Redaktionsbesuch. Mehr Von Ursula Scheer

01.07.2016, 19:32 Uhr | Feuilleton

Katholische Kirche Ein Abend unverblümter Attacken

Die Fürstin von Thurn und Taxis lässt sich nicht lumpen, wenn es darum geht, erzkatholisches Gedankengut gegen deutschen Reformeifer in Stellung zu bringen. Ein Lokaltermin in Regensburg. Mehr Von Hannes Hintermeier

03.09.2015, 19:48 Uhr | Feuilleton

Was Autoren nicht gerne hören Sie schreiben? Sie?

Auf Twitter sammeln Leser wie Autoren die Sätze und Fragen, mit denen man Schriftsteller besser nicht konfrontiert. Was im Gespräch für beide Seiten unangenehm ist, entfaltet hier besten Unterhaltungswert. Mehr Von Lorenz Jäger

11.08.2015, 18:49 Uhr | Feuilleton

Spektakulärer Kunstfund Schwabinger Sensation

Die Kunstwerke, die Cornelius Gurlitt in seiner Wohnung hortete, lagern nun an einem geheimen Ort. Die Ermittlungen beginnen erst. Unbekannt ist auch der Aufenthaltsort von Gurlitt selbst. Mehr Von David Klaubert, Augsburg

05.11.2013, 18:02 Uhr | Feuilleton

Auftakt der Bayreuther Festspiele Keiner von den Wagners da?

Die Festspiele eröffnen mit dem „Fliegenden Holländer“ aus dem vergangenen Jahr. Neu ist aber, dass der Regisseur einen kleinen untertänigen Gruß an die anwesende Bundeskanzlerin eingebaut hat. Mehr Von Eleonore Büning

26.07.2013, 17:14 Uhr | Feuilleton

Eine Freundschaft in Istanbul Ich sehe was, das du nicht siehst

Der Fotograf Jim Rakete und der Lyriker Gerhard Falkner leben beide in Berlin. Aber dort sind sie einander nie begegnet, und so verschieden, wie sie sind, hätten sie wohl auch nichts miteinander zu besprechen gehabt. In Istanbul aber sind sie Freunde geworden. Mehr Von Karen Krüger

26.05.2013, 15:06 Uhr | Feuilleton

Historienspektakel „Rasputin“ bei Arte Ein Heiligenschein für den obskuren Wunderheiler

Der Film ist wie ein Komplott: Der Neu-Russe Gérard Depardieu spielt Rasputin. Damit beschert er Wladimir Putin eine Paraderolle, verkörpert sie aber schlecht. Weit besser ist Fanny Ardant als Zarin Alexandra. Mehr Von Jochen Hieber

18.01.2013, 17:29 Uhr | Feuilleton

Leipzigs Buchkinder Ein Archiv für die Phantasie

Die Initiative Buchkinder Leipzig ist eine Buchstaben- und Bilderinsel, die sich zum Archipel auswächst. Denn das Konzept wurde inzwischen deutschlandweit adaptiert. Nun steht Anfang 2013 die Eröffnung eines Buchkindergartens bevor. Mehr Von Astrid Kaminski

06.09.2012, 16:14 Uhr | Feuilleton

Berliner Verlagsszene Türkisch für Fortgeschrittene

Endlich mal andere Bücher aus der Türkei lesen wollten Selma Wels und Inci Bürhaniye. Und gründeten den Binooki-Verlag. Mehr Von Karen Krüger

10.06.2012, 23:33 Uhr | Feuilleton

Der Geruch des Buches Tanz mir ein Haus

Die Nase liest mit: Es muss nicht immer nach Blumen duften, sondern kann auch nach Papier riechen. Wie der Parfümeur Geza Schön den Geruch von Büchern nachgebildet hat. Mehr Von Johanna Adorjàn

18.12.2011, 01:10 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehpreis 2011 Der Wunsch heißt: Wiedersehen

Für sein Lebenswerk wurde Joachim Fuchsberger gekürt, die Preise in den Königsdiziplinen gingen an die Schauspieler Nina Kunzendorf und Jörg Hartmann. Der Abend gelang. Mehr Von Michael Hanfeld

03.10.2011, 19:00 Uhr | Feuilleton

Digitaler Überdruss Lauter Netznutzigkeiten

Wer das Urheberrecht wahren will, muss den Datengebrauch überwachen; wer per Vernetzung Demokratie fördern will, schafft auch undemokratische Gefolgschaftsformen. Eine Entzauberung. Mehr Von Dietmar Dath

28.09.2011, 16:45 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Frühkritik: Das blaue Sofa Diese Sendung ist keine Talkshow

Bücher innerhalb von dreißig Minuten mit Scherz, Ironie und tieferer Bedeutung präsentieren? Kurz vor Mitternacht? Unmöglich. Doch Wolfgang Herles gelingt es. Weil er Gäste einlädt, die erzählen können, was sie beschäftigt, fesselt, ängstigt. Mehr Von Sandra Kegel

17.09.2011, 11:09 Uhr | Feuilleton

Guttenwahn Zwei Wochen deutsches Psychodrama

Es mussten nur die drei deutschen Heiligtümer Dissertation, Bayreuth und Karl-Theodor zu Guttenberg knirschend aufeinandertreffen - und schon vernebelte sich die öffentliche Diskussion. Erschreckend, wie instabil die deutsche Normalität ist. Mehr Von Nils Minkmar

06.03.2011, 16:28 Uhr | Feuilleton

Buchpräsentation von Das Amt Der deutsche Sonderweg eines Archivs

Im Berliner Haus der Kulturen der Welt wird die historische Studie Das Amt und die Vergangenheit vorgestellt, deren erste Auflage bereits vergriffen ist. Alles dreht sich um den Auftraggeber Joschka Fischer, der gleich zwei neue Forderungen stellt. Mehr Von Andreas Platthaus

29.10.2010, 01:40 Uhr | Feuilleton

Jürg Laederach: Depeschen nach Mailland Hör mir endlich einmail zu!

Ahoi, Karaoke: Diana Krall ist ihm zu reglos, seine Katze zu willensstark, und die Buchmesse hält er für ein Gouvernanten-System: Der Artikulations-Komplex in Jürg Laederachs irrwitzigen Depeschen nach Mailland hat eine ungeheure Sogkraft. Mehr Von Katharina Teutsch

25.09.2009, 15:12 Uhr | Feuilleton

Literaturkritik im Fernsehen Elke Heidenreichs dringliches Erbe

Nach dem Ende von Elke Heidenreichs Literatur-Sendung „Lesen!“ beklagt der Buchhandel Umsatzrückgänge und eine Verflachung der Bestsellerlisten. Nun richten sich die Hoffnungen auf ihre Nachfolger Amelie Fried und Ijoma Mangold. Mehr Von Daniel Stender

08.07.2009, 10:25 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Peter Sloterdijk Uns hilft kein Gott

Wir können nicht mehr so weitermachen wie bisher. Wir müssen uns selbst wieder zu Höchstleistungen antreiben: Ein Gespräch mit dem Philosophen Peter Sloterdijk über unsere Antwort auf die Krise, das Unglück, Peer Steinbrück zu sein und über den Satz Du musst dein Leben ändern! Mehr

23.03.2009, 10:43 Uhr | Feuilleton

„lit.Cologne“ Jetzt fasst die Literatur dich an

Am Samstag ist die neunte „lit.Cologne“ zu Ende gegangen. Das Programm war anspruchsvoller und politischer als je zuvor. Wundersamerweise aber blieb der Zulauf ungebrochen. Das Festival ist endlich angekommen - bei sich, dem Publikum und den Büchern. Mehr Von Oliver Jungen

22.03.2009, 21:29 Uhr | Feuilleton

Don Quijote Im Wort bleiben

Fünf Jahre lang hat Susanne Lange die Welt aus den Augen Don Quijotes gesehen. Am Ende hatte sie das Gefühl, mit ihm mitzureiten. Paul Ingendaay über eine Übersetzerin, die sich von einem Buch fressen ließ, um es ins Deutsche übertragen zu können. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

20.09.2008, 12:33 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z