documenta: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: documenta

  7 8 9 10 11 ... 13  
   
Sortieren nach

documenta Die Welt zu Gast bei Kunstfreunden

Afrika und Asien waren noch bei keiner „documenta“ so präsent wie bei der zwölften Ausgabe dieser internationalen Ausstellung. Auch die Kunstwelten rücken in Zeiten der Globalisierung immer enger zusammen. Ein Gang über die „documenta 12“. Mehr Von Michael Hierholzer

14.06.2007, 21:42 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Heiliger Ernst

Mit den Spielereien ist endgültig Schluss. Zynische Kommentare der Kunst sind unerwünscht. Seltsam ironiefrei und witzresistent mutet diese „documenta“ an. Und wie ein einziger großer Workshop. Mehr Von Michael Hierholzer

14.06.2007, 21:02 Uhr | Rhein-Main

documenta Lebende Kunstwerke mit T-Shirts und Handgelenktäschchen

Das haben sie so noch nicht erlebt: Erbarmungslos werden den Chinesen Kameras vor die Nase gehalten. Doch zumindest Gong Tran nimmt es locker aus Peking locker: „Naja, wir sind jetzt wohl ein Kunstwerk.“ Gong ist Teil einer Aktion bei der documenta. Mehr

14.06.2007, 13:48 Uhr | Rhein-Main

documenta Was tun? Familie Wu reist nach Kassel

Der Künstler Ai Wei Wei lässt 1001 Chinesen zur documenta reisen. Sie - und ihre Bilder und Filme - sind sein Kunstwerk. Natürlich haben sie alle schon jetzt ein Bild von Deutschland im Kopf. Wir haben einen von ihnen in China besucht. Mehr Von Mark Siemons

13.06.2007, 20:46 Uhr | Feuilleton

Kunst Die Liste der documenta-Teilnehmer

Drei Tage vor der offiziellen Eröffnung der documenta 12 hat ihr Leiter Roger Buergel das Geheimnis gelüftet: Die Liste der 113 teilnehmenden Künstler ist seit Mittwoch offiziell. Zum documenta-Standort wurde auch ein Restauranttisch in Barcelona erklärt. Mehr

13.06.2007, 17:25 Uhr | Feuilleton

documenta 12 Angriff auf die Zeit

In Kassel wird es nun ernst. Wagt die documenta 12 tatsächlich einen neuen Blick auf unsere Gegenwart? Im Zauberwald von Kassel könnten wir Erfahrungen machen, die einer Antwort nahe kommen. Von Thomas Wagner. Mehr Von Thomas Wagner

12.06.2007, 18:51 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Spezial: Art Basel Die bessere Biennale

Bestens gerüstet öffnet die 38. Art Basel am 13. Juni ihre Tore. Weil die Biennale in Venedig schwach und ausgelaugt wirkt, könnte der wichtigsten Messe der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst eine neue Aufgabe zufallen - nämlich die bessere und lebendigere Ausstellung zu sein. Mehr Von Rose-Maria Gropp

12.06.2007, 15:11 Uhr | Feuilleton

Biennale Zu unentschieden: Banal grande in Venedig

Was für ein Kunstsommer hatte das werden sollen! Die schönste Documenta aller Zeiten wurde uns versprochen - und für den deutschen Biennale-Pavillon nicht weniger als eine Weltsensation. Und dann das. Peter Richter aus Venedig. Mehr Von Peter Richter, Venedig

11.06.2007, 15:24 Uhr | Feuilleton

Ein Kurzführer So wird die documenta 12

Die documenta in Kassel ist die wichtigste Ausstellung der Welt für die Kunst unserer Gegenwart. Jede documenta ist ein Experiment, aber diese zwölfte ist besonders angriffslustig, wenn es darum geht, den gewohnten Umgang mit der Kunst zu unterwandern. Ein Kurzführer. Mehr Von Niklas Maak

10.06.2007, 13:01 Uhr | Feuilleton

Kunstschau documenta 12 Werkvertrauen statt Weltbewegung

Gut fünf Wochen vor der Eröffnung ist deutlich, dass die documenta 12 sich von ihren Vorgängerinnen absetzen wird. Statt auf Stars des Kunstbetriebs zu setzen, feiert sie die Ästhetik von Einzelwerken. Thomas Wagner hält ein wahres Kunstereignis für möglich. FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Thomas Wagner

09.06.2007, 20:49 Uhr | Feuilleton

documenta 12 Was so alles in Kassel zu sehen ist

Die documenta 12 ist eines ganz gewiss - eine Schule des Sehens. So viele Werke, bei denen man nicht gleich wissen kann, von welchem Künstler sie stammen, hat selbst die Welt-Kunstschau noch nie zuvor erlebt: Wir zeigen eine Auswahl zur Einstimmung. Mehr

09.06.2007, 17:49 Uhr | Feuilleton

Worum es auf der documenta geht Eine erste Werkschau

Keine Leistungsschau der Gegenwartskunst soll die documenta 12 sein, sondern drei Fragen beantworten: Ist die Moderne unsere Antike? Was ist das bloße Leben? Und - hilft ästhetische Bildung gegen die Zumutungen der Gegenwart? Eine Antwort in acht Kunstwerken. Mehr

09.06.2007, 14:38 Uhr | Feuilleton

Peter Friedl Die Giraffe, die Kunst und die Propaganda

Wer die ausgestopfte Giraffe des österreichischen Künstlers Peter Friedl in der documenta-Halle sieht, denkt an zweierlei: An das ausgestopfte Pferd Maurizio Cattelans und an die Giraffe schlechthin, an Zarafa, die einst eine Massenhysterie auslöste. Mehr Von Werner Spies

08.06.2007, 19:34 Uhr | Feuilleton

Das alte Persien Unsere Gegenwart

Das älteste Exponat der diesjährigen documenta, eine persische Zeichnung aus dem vierzehnten Jahrhundert, ist so etwas wie ein kunsthistorischer Schlüssel zu der Kunstschau, die auf die Migration der Formen setzt. Mehr Von Niklas Maak

08.06.2007, 19:32 Uhr | Politik

Iole de Freitas Skulptur belebt die Utopie

Wie ein anderes Leben „eingeräumt“ werden kann, ist eine der zentralen Fragen der documenta 12. In diesen Forschungsbereich gehört auch die raumfüllende Skulptur der 1945 geborenen Brasilianerin Iole de Freitas. Mehr Von Niklas Maak

08.06.2007, 17:38 Uhr | Feuilleton

Gerhard Richter Begreifen mit dem Körper

Die Lolitahaftigkeit dieses Kinderporträts von Gerhard Richter ließe an gewisse Gemälde von Balthus denken; man weiß aber, dass das Bild kurz nach dem 18. Oktober 1977 entstanden ist, also im Eindruck des so genannten Deutschen Herbstes. Das verändert alles. Mehr Von Peter Richter

08.06.2007, 17:37 Uhr | Feuilleton

Iñigo Manglano-Ovalle Politischer Truck

„Phantom Truck“ nennt der spanische Künstler Iñigo Manglano-Ovalle seine große documenta-Arbeit. Und ist damit den von Colin Powell im UN-Sicherheitsrat vorgestellten irakischen Lastwagen mit installierten Biowaffenlabors auf der Spur. Mehr Von Thomas Wagner

08.06.2007, 17:30 Uhr | Feuilleton

Cosima von Bonin Erfahrungsräume am Reisfeld

Cosima von Bonins Objekte sind Reflexionen über Architektur - aber auch über das Ausstellen selbst. Das bereitet im Kleinen vor, was die documenta 12 als Ganzes auch sein will - eine Ausstellung über Möglichkeiten und Formen des Ausstellens. Mehr Von Niklas Maak

08.06.2007, 17:10 Uhr | Feuilleton

Kunstbiennale in Venedig Bildersturm im Wasserglas

Futuristische Träume und Produkte aus Rohöl: Mit der Kunstbiennale in Venedig beginnt der Jahrhundertsommer der Gegenwartskunst. Binnen zehn Tagen werden vier internationale Großkunstereignisse eröffnet. Beim Start in Italien sind wirkliche Entdeckungen zu machen. Mehr Von Niklas Maak, Venedig

08.06.2007, 11:37 Uhr | Feuilleton

Rund um die Kunst Die documenta 12 in Panoramabildern

Klassische Ausstellungsräume wie das Fridericianum, temporäre Schauplätze wie der Auepavillon oder der terrassierte Hang vor Schloss Wilhelmshöhe: FAZ.NET zeigt die documenta 12 in Panoramabildern. Mehr

06.06.2007, 17:11 Uhr | Feuilleton

Kunst Damien Hirsts funkelnde Kopftrophäe

75 Millionen Euro soll das neue Kunstwerk kosten, das Damien Hirst in London präsentiert: ein mit 8601 Diamanten besetzter Totenschädel. Museumsleute rätseln nun, wie der Künstler an den Schädel kam. Mehr Von Julia Voss

05.06.2007, 11:50 Uhr | Feuilleton

Impressionismus in Berlin Auf zur Parade der Augenschmeichler

Während die Berliner Avantgarde sich auf der documenta und anderswo trifft, wird sich die Hauptstadt ab dem 1. Juni ganz dem klassischen Kunstglück hingeben. Das New Yorker Metropolitan Museum hat seine atemberaubenden Impressionisten nach Berlin geschickt. Mehr Von Heinrich Wefing

31.05.2007, 09:10 Uhr | Feuilleton

Documenta 12 Alles, was Schock ist

Was passiert, wenn Formen in andere Kulturkreise eindringen, sich vermischen, mutieren und für Unruhe sorgen? Die Documenta 12 will vor allem diese Frage beantworten und dabei die utopischen Potentiale der Gegenwartskunst aktivieren. Eine Vorbesichtigung von Niklas Maak. Mehr Von Niklas Maak

26.05.2007, 20:20 Uhr | Feuilleton

Documenta Reisanbau vor dem Kasseler Schloss

Vor dem klassizistischen Schloss Wilhelmshöhe wird gerade ein 7000 Quadratmeter großes Feld angelegt. Damit Sakarin Krue-On dort Reis anbauen kann. Der Reis könnte am 16. Juni blühen - zum Beginn der documenta 12. Mehr

08.05.2007, 16:10 Uhr | Rhein-Main

Bundesgartenschau in Gera Blühende Landschaften

Zu Zeiten der DDR wurde auf dem Gelände der Bundesgartenschau Uranerz abgebaut. Doch inzwischen sind rund um Gera und Ronneburg wahrhaft blühende Landschaften entstanden. An diesem Freitag beginnt dort die Bundesgartenschau. Mehr Von Claus Peter Müller

27.04.2007, 08:00 Uhr | Gesellschaft

Pavillons der documenta in Kassel Im demokratischen Zauberwald der Kunst

Architektur aus dem Geist des Baumarkts: In Kassel wird über den neuen documenta-Pavillon von Lacaton & Vassal in der Karlsaue gestritten. Schwellengegner und Distanzwahrer stehen sich gegenüber. Mehr Von Niklas Maak

24.04.2007, 16:23 Uhr | Feuilleton

documenta 12 Die Migration der Form

Am 16. Juni wird in Kassel die zwölfte documenta eröffnet. Ihr künstlerischer Leiter Roger M. Buergel erläutert das Konzept der weltweit größten Ausstellung zeitgenössischer Kunst: die Migration der Form über kulturelle und geographische Grenzen hinweg. Mehr Von Roger M. Buergel

23.04.2007, 12:50 Uhr | Feuilleton

Interview mit Daniel Richter Die meisten Maler sind doof

Daniel Richter ist einer der Superstars der neueren deutschen Malerei. Im Interview spricht er über seinen linksautonomen Hintergrund im Umfeld der Hafenstraße, die Beziehung zwischen Punk und Kunst und die Strukturen an deutschen Kunsthochschulen. Mehr

22.04.2007, 18:34 Uhr | Feuilleton

Darmstadt Im Galileo-Gründerzentrum spricht niemand von Krise

Das Satellitennavigationssystem Galileo soll nicht nur für bessere Orientierung sorgen. In Darmstadt verbindet sich damit auch die Hoffnung auf gute Geschäfte. Die ersten Förderverträge sollen bald unterzeichnet werden. Mehr

04.04.2007, 21:41 Uhr | Rhein-Main

Documenta Künstler bringt 1001 Chinesen nach Kassel

Die erste Sensation der Kunstausstellung Documenta 12, die im Juni eröffnet wird, steht fest: Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei will 1001 Landsleute als Kunstwerk nach Kassel bringen. Mehr Von Niklas Maak

23.03.2007, 10:32 Uhr | Feuilleton

Documenta-Magazin Bohrungen in seltsamen Weltecken

Für die Vorstellung des Documenta-Magazins hatte der Leiter der Kunstschau, Roger M. Buergel, in den theatralischen Jugendstilbau der Wiener Secession eingeladen. Nächstes Mal soll es noch theatralischer werden. Mehr Von Peter Richter, Wien

28.02.2007, 14:39 Uhr | Feuilleton

Kunstjahr 2007 Der große Kunstrausch

2007 wird das Jahr der Kunst: Der Boom hält an, im Juni eröffnen gleichzeitig die Biennale von Venedig, die Art Basel und die Documenta - aber wo sollen bloß die ganzen guten Kunstwerke herkommen? Mehr Von Niklas Maak

17.01.2007, 14:35 Uhr | Feuilleton

documenta Geist unter Glas

Der Leiter der nächsten documenta, Roger M. Buergel, will die Kunst wieder an einem zentralen Ort konzentrieren. Pariser Architekten sollen in Kassel eine Halle bauen, die sich an Gewächshäusern orientiert. Luftiger Kunstgenuß oder Gartencenter-Charme? Mehr Von Niklas Maak

20.12.2006, 10:07 Uhr | Feuilleton

Promis und Kunst Was Miami weiß

Schau, Kate Moss ist auch da: In der Welt der Reichen und Klugen peilt der Easy-Jet-set die Messen im Gegenwartskunstrausch an. Warum jetzt alle Kunstsammler werden wollen - und warum die Kunstwelt bald zerfällt. Mehr Von Niklas Maak

31.10.2006, 13:39 Uhr | Feuilleton

None Schatzkästlein in der Provinz

Kunst ist sicher nicht das erste Stichwort, das einem zum Bundesland Hessen in den Sinn kommt - daran ändert das Museumsufer in Frankfurt so wenig wie die documenta in Kassel. Um so erstaunlicher ist die Vielfalt der Museen und Ausstellungen, die Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban für ihren Kunst-Reiseführer zusammengetragen haben. Mehr

21.09.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton
  7 8 9 10 11 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z