Dietrich Bonhoeffer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Middelhoff im Gespräch „Es war die Gier nach Anerkennung“

Thomas Middelhoff war Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann und galt als „Wunderkind“ der Wirtschaft. Dann kam der Absturz: Steuerhinterziehung, Haft, Privatinsolvenz. Jetzt bekennt sich der gestürzte Manager: „Schuldig“ Mehr

18.08.2019, 12:32 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Dietrich Bonhoeffer

1 2
   
Sortieren nach

Hitler-Attentat am 20. Juli Gewissen und Auflehnung

Die individuelle Verantwortung höher zu stellen als den Befehlsgehorsam, ist das eigentlich Revolutionäre des 20. Juli. Der Tag ist längst zum Symbol der Gesamtheit des Widerstands geworden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Thomas Karlauf

20.07.2019, 08:48 Uhr | Feuilleton

Buch über Dietrich Bonhoeffer Und ganz gewiss an jedem neuen Tag

Kann man sich heute auf seine Autorität berufen? Wolfgang Huber porträtiert Dietrich Bonhoeffer als Theologen von außerordentlicher geistiger Reichweite. Mehr Von Reinhard Bingener

12.04.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

Verhafteter Pastor Wang Yi Im Gehirnwäschekrieg

Der chinesische Staat führe einen Krieg gegen die Seele, hatte er in seiner letzten Predigt gesagt. Sechs Wochen später wurde er verschleppt. Ein Plädoyer für die Freilassung von Pastor Wang Yi und seiner Frau. Mehr Von Liao Yiwu

01.03.2019, 10:09 Uhr | Feuilleton

Seelsorge im Gefängnis Lichtblick hinter Gittern

Christina Ostrick ist Pastorin in einem der größten Gefängnisse Deutschlands. Fast 850 Männer sind in der JVA Tegel inhaftiert. Es sei nie zu spät für eine neue Richtung im Leben, sagt sie. Mehr Von Franziska Pröll

30.01.2019, 07:19 Uhr | Gesellschaft

Kirche, Suppe, Dauerwelle Immer mehr Vesperkirchen in Bayern

Klöße, Rotkohl und Braten am gedeckten Tisch bei Kerzenschein mitten in einer Kirche. In Bayern werden mehrere Kirchen im Winter zu Vesperkirchen und laden Bedürftige und Besserverdienende zu Essen und Gesprächen vorm Altar ein. Mehr

15.01.2018, 07:56 Uhr | Wirtschaft

Die große Übersicht Weihnachtsgottesdienste in Frankfurt und Rhein-Main

Welche Gemeinde feiert wann und wo ihren Weihnachtsgottesdienst: Die große Liste für Frankfurt und die gesamte Rhein-Main-Region. Mehr

23.12.2017, 20:00 Uhr | Rhein-Main

Widerstand gegen das NS-Regime „Ich weiß nicht, ob die heutige Generation so tapfer wäre“

Klaus von Dohnanyi im Interview über seinen Vater Hans, den Widerstand gegen das Nazi-Regime, politische Vorbilder und den Mut, sich gegen den Mainstream zu stellen. Mehr Von Matthias Wyssuwa

12.11.2017, 11:31 Uhr | Gesellschaft

EKD-Ratsvorsitzender Wie politisch darf die Kirche sein?

Im Rückblick gilt die Einmischung der Kirche in die Politik oft als verdienstvoll. Äußern sich Vertreter der Kirche zu Gegenwartsfragen, treffen sie auf Widerspruch. Der Vorsitzende der Evangelischen Kirchen sucht nach einer Antwort. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Heinrich Bedford-Strohm

16.05.2017, 11:06 Uhr | Politik

Nachruf Karl Dietrich Bracher Der die Geschichte kennt

Karl Dietrich Bracher hat die Politikwissenschaft der Bonner Republik entscheidend geprägt. Als Mann der Gegenwart fragte er, was wir aus der Vergangenheit lernen können. Im Alter von 94 Jahren ist er nun gestorben. Eine Erinnerung. Mehr Von Ludger Kühnhardt

21.09.2016, 07:47 Uhr | Feuilleton

Vatikan Papst: Die Kirche soll nicht so kleinlich sein

Franziskus rüttelt mit seinem Schreiben über Ehe und Familie, das heute im Vatikan vorgestellt wird, zwar nicht am Lehrgebäude der katholischen Kirche. Doch er schafft Freiräume für Gläubige und Seelsorger – und redet der Kirche ins Gewissen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

08.04.2016, 15:02 Uhr | Politik

Breslau Alles fließt ineinander

Breslau sucht noch seinen Platz zwischen deutscher und polnischer Geschichte. Aber die Vielschichtigkeit ist für die Stadt ein Gewinn. Mehr Von Konrad Schuller, Breslau

05.04.2016, 20:40 Uhr | Politik

Öffentliche Theologie Die Bibel folgt keiner Partei

Verliert der Protestantismus über seine ständige politische Einmischung den Glaubenskern? So sieht es der Finanzminister. Das Problem liegt aber an anderer Stelle. Mehr Von Christian Albrecht

16.03.2016, 15:25 Uhr | Feuilleton

Dietrich Bonhoeffer Gegen die Verhakenkreuzung des Kreuzes

Viel zu selten wollen Historiker wissen, wie es den Gegnern Hitlers gelang, im Zuge ihrer Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit des NS-Staates, mit den sich anbahnenden Übergriffen und Verbrechen, Positionen zu überwinden, die sie zunächst sehr oft mit den Nationalsozialisten geteilt hatten. Mehr Von Peter Steinbach

11.05.2015, 13:01 Uhr | Politik

Hans Maier (Herausgeber): Die Freiburger Kreise Professoren gegen Hitler

Theologen, Historiker und Volkswirtschaftler in Freiburg im Breisgau verband der Versuch, die Wirklichkeit des Nationalsozialismus kritisch wahrzunehmen. Mehr Von Peter Steinbach

30.09.2014, 16:47 Uhr | Politik

Johannes Tuchel: „...und ihrer aller wartet der Strick“; M. T. von dem Bottlenberg: Guttenberg Letzte Rache des Hitler-Regimes

SS-Sturmbannführer und Kriminalrat Kurt Stawizki, enger Vertrauter von Gestapo-Chef Müller, erscheint am späten Abend des 22. April 1945 mit 30 bewaffneten Männern im Zellengefängnis Lehrter Straße 3 in Berlin-Moabit. Sechzehn Häftlinge sollen abgeholt werden: zur Verlegung in das Strafgefängnis Plötzensee. Mehr Von Rainer Blasius

14.07.2014, 16:52 Uhr | Politik

Elisabeth Sifton/ Fritz Stern: Keine gewöhnlichen Männer Klarheit im Urteil

Im April 1943 wurde Dietrich Bonhoeffer verhaftet, als der Oster-Dohnanyi-Kreis der Abwehr auf Grund von Devisenschiebereien der Münchener Abwehr ins Visier der Gestapo geraten war. Es waren Hans von Dohnanyis Aktivitäten, die zu Bonhoeffers Verhaftung führten. Mehr Von Ulrich Schlie

30.06.2014, 18:43 Uhr | Politik

Lampedusa-Flüchtlinge in Frankfurt Zu Hause im Kirchenschiff

Nach ihrer Flucht um die halbe Welt haben 22 Männer aus Afrika in der Frankfurter Gutleutkirche Obdach gefunden. Ob sie bleiben können, ist ungewiss. Mehr Von Laetitia Grevers und Jenny Petry, Frankfurt

17.01.2014, 18:40 Uhr | Rhein-Main

Glückwunschkarten Ein Gruß von Fremden

Mal traurig, mal witzig oder sogar ein bisschen anzüglich: Wer Glückwunschkarten entwirft, muss sich in andere Menschen hineinfühlen können. Das ist nicht immer einfach. Besuch in einem Atelier. Mehr Von Mona Jaeger

30.08.2013, 15:52 Uhr | Gesellschaft

Gauck in Äthiopien „Wir ehren einen Märtyrer“

Bundespräsident Joachim Gauck besucht in Addis Abeba das Grab des früheren äthiopischen Kirchenführers Gudina Tumsa, der 1979 Opfer der damaligen Militärdiktatur wurde. Mehr

18.03.2013, 11:35 Uhr | Politik

Deutsche Burschenschaft Kleiner und rechter

Die Deutsche Burschenschaft hat seit vergangenem Herbst viele Mitglieder verloren. Die liberalen Verbindungen wollen den braunen Spuk im Dachverband nicht mehr mitmachen. Mehr Von Andreas Groth

04.03.2013, 15:49 Uhr | Politik

Nach dem Burschentag Vorerst keine Spaltung der Deutschen Burschenschaft

Der liberale Flügel wollte den Chefredakteur der Verbandszeitung wegen umstrittener Äußerungen zur NS-Vergangenheit abgesetzt sehen. Damit setzte er sich durch. Streitpunkt bliebt weiterhin, wie deutsch der Burschenschaftsanwärter sein sollte. Mehr

24.11.2012, 21:41 Uhr | Politik

Attentat vom 20. Juli 1944 Ein hohes Paar des Widerstands

Ihre Namen werden selten genannt, dabei gehörten Heinrich Graf Lehndorff und seine Frau Gottliebe zu den tapfersten Gegnern des NS-Regimes. Ein Gespräch mit Antje Vollmer über ihr Buch Doppelleben. Mehr Von Maria Frisé

20.07.2011, 12:08 Uhr | Feuilleton

Bundespräsidentenwahl Linkspartei will eigene Kandidatin nominieren

Die Linkspartei will an diesem Dienstag eine eigene Kandidatin für die Bundespräsidentenwahl am 30. Juni nominieren. Das kündigte die Parteivorsitzende Gesine Lötzsch am Montag in Berlin an. Einen Namen wollte sie vorab nicht bekanntgeben. Mehr Von Majid Sattar und Stephan Löwenstein, Berlin

07.06.2010, 19:24 Uhr | Politik

None Auf dem richtigen Gleis

Das "Dritte Reich" verfügte über fast eine Million Eisenbahner. Nur wenige von ihnen stellten sich dem Regime entgegen: durch den Druck und die Verbreitung von Flugblättern, die Hilfe für politisch oder rassisch Verfolgte, die Weitergabe geheimer Informationen an die Kriegsgegner - insbesondere an die Sowjetunion - sowie Sabotage. Mehr

10.08.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z