Dieter Kosslick: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Chinesischer Berlinale-Film Ein Rebell hätte ganz andere Gefühle

Der chinesische Berlinale-Beitrag „So Long, My Son“ bekam gleich zwei Preise – zurecht. Aber wie gelangte der regierungstreue Superstar Wang Yuan in das Drama? Mehr

20.02.2019, 06:47 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Dieter Kosslick

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Berlinale Hinschauen und streiten

Die Berlinale ist auch in diesem Jahr wieder das politisch aufregendste und aktuellste unter den großen Filmfestivals. Und mit Diane Kruger ist wenigstens ein großer Hollywoodstar dabei. Mehr Von Verena Lueken

16.02.2019, 11:25 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Kommentar Das Kino im Mittelpunkt

Dieter Kosslick hat die Berlinale für das Publikum geöffnet – und zu einem Ereignis mit Volksfestcharakter geformt. Nun nimmt er Abschied. Mehr Von Verena Lueken

16.02.2019, 11:23 Uhr | Feuilleton

Filmemacherinnen der Berlinale Tausche „Terminator“ gegen Tisch

Auf der Berlinale wird ein Konzept zur Frauenförderung unterschrieben. Die Starproduzentin Gale Anne Hurd ermutigt ihre Kolleginnen. Und Dieter Kosslick wagt einen „witzigen“ Spruch. Mehr Von Maria Wiesner

14.02.2019, 16:48 Uhr | Feuilleton

Zwischenfall nahe Kino Vier AfD-Mitglieder in Berlin angegriffen

Die Männer wurden nach eigenen Angaben von Antifa-Aktivisten geschlagen, als sie auf dem Weg zu einem Kino waren. Dorthin hatte Berlinale-Chef Kosslick AfD-Politiker eingeladen. Mehr

11.02.2019, 12:38 Uhr | Feuilleton

Zum Start der Berlinale 2019 Ein Familienfest mit vierhundert Gästen

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin erinnern in diesem Jahr an ein Familienfest: Dieter Kosslick hört auf. Fatih Akin und Juliette Binoche kommen zurück. Und mit ein wenig Glück gibt es auch etwas zu lachen. Mehr Von Verena Lueken

07.02.2019, 09:28 Uhr | Feuilleton

Dieter Kosslick Berlinale-Chef lädt AfD-Mitglieder zu Film über Warschauer Ghetto ein

„Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto“: Der Berlinale-Chef Dieter Kosslick nimmt einen weiteren Film ins Programm, AfD-Mitglieder dürfen kostenlos ins Kino. Mehr

29.01.2019, 21:36 Uhr | Feuilleton

Brief an den Innenminister Prominente Kulturschaffende fordern Rücktritt Seehofers

„Wir sind entsetzt“ – mit diesen Worten hebt ein Brief an, in dem namhafte Künstler, Journalisten und Intellektuelle den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer fordern. Die Vorwürfe sind zahlreich. Mehr

21.09.2018, 10:33 Uhr | Feuilleton

Neue Leitung des Filmfests Warum sich die Berlinale ändern muss

Cannes hat die Streamingdienste gerade abgewiesen, Berlin könnte ihnen ein eigenes Forum bieten. Aber dazu braucht es keine Schlagseite ins Populäre, sondern einen entschiedenen künstlerischen Willen. Mehr Von Andreas Kilb

24.06.2018, 09:48 Uhr | Feuilleton

Chatrian folgt auf Kosslick Doppelspitze für Berlinale

Carlo Chatrian wird Nachfolger von Dieter Kosslick als Festivaldirektor der Berlinale, ihm zur Seite soll Mariette Rissenbeek als geschäftsführende Leiterin stehen. Der Italiener bittet erst einmal um Geduld. Mehr

22.06.2018, 17:20 Uhr | Feuilleton

Chatrian folgt Kosslick Locarno-Leiter soll neuer Direktor der Berlinale werden

Am Freitag soll offiziell verkündet werden, wer Dieter Kosslick als Leiter der Berlinale folgt. Doch jetzt ist ein Name schon durchgesickert. Die Wahl wäre eine Überraschung. Mehr

20.06.2018, 08:21 Uhr | Feuilleton

#MeToo auf der Berlinale Wie sexy darf man auf dem Roten Teppich sein?

Flache Absätze auf dem roten Teppich, die Quotenfrage und der Ruf nach einem neuen Miteinander der Geschlechter: #MeToo hat die Filmbranche erschüttert – und die Berlinale verändert. Mehr Von Julia Schaaf

25.02.2018, 15:15 Uhr | Gesellschaft

Berlinale Gefangen als Voyeur

Der Goldene Bär für „Touch Me Not“ bei der Berlinale ist eine riesige Überraschung. In dem Film geht es um masturbierende Callboys, Transvestiten und Darkrooms. Der Ansatz ist beklemmend. Ein Kommentar. Mehr Von Verena Lueken

25.02.2018, 02:21 Uhr | Feuilleton

TV-Serien auf der Berlinale Aus dem Dickicht

Es zieht sich in die Länge: Auf der Berlinale weiß man auch mit Fernsehserien etwas anzufangen, doch wo führt das hin? Mehr Von Claudia Reinhard

22.02.2018, 18:24 Uhr | Feuilleton

Berlinale Hunde-Fabel sorgt für gelungene Eröffnung

Die Berlinale ist dieses Jahr mit einem Animationsfilm gestartet. Der Eröffnungsabend wird von der MeToo-Debatte und Aufrufen zur Gleichberechtigung bestimmt. Mehr

16.02.2018, 01:28 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Regisseure im Gespräch Lampenfieber? Das geht nicht weg

Vier deutsche Filme im Berlinale-Wettbewerb: Das ist ein Rekord. Drei der Regisseure trafen wir zum Gespräch darüber, was das Festival für den Film und das Kino leisten kann und wie es weitergehen soll. Mehr Von Verena Lueken und Peter Körte

15.02.2018, 13:36 Uhr | Feuilleton

Festival-Programm komplett Vier deutsche Filme im Berlinale-Wettbewerb

Neunzehn Produktionen konkurrieren im Wettbewerb der Berlinale, darunter vier deutsche Filme. Als letzten Wettbewerbsbeitrag nominierte die Berlinale einen Spielfilm über das Attentat von Utøya. Mehr

06.02.2018, 23:02 Uhr | Feuilleton

Umfrage für F.A.Z. Woche Mehrheit der Männer findet MeToo-Debatte übertrieben

Laut einer Allensbach-Umfrage finden 45 Prozent der Deutschen, dass die MeToo-Debatte übers Ziel hinaus schießt – bei Männern ist der Wert noch höher. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung wünscht sich von der Berlinale ein Statement gegen sexuelle Gewalt. Mehr

01.02.2018, 15:00 Uhr | Gesellschaft

Berlinale Kinoschlacken

Achtzig deutsche Regisseure fordern in einem offenen Brief dazu auf, die Berlinale zu „entschlacken“. Eine Podiumsdiskussion im Haus der Kulturen der Welt versuchte zu klären, wer diesem Anspruch als Nachfolger von Dieter Kosslick gerecht werden kann. Mehr Von Andreas Kilb

06.12.2017, 19:51 Uhr | Feuilleton

Filmfestival Berlinale Bär mit Herzschwäche

Die Berlinale braucht ein komplettes Make-Over. Ein von achtzig Regisseuren unterzeichneter offener Brief, in dem ein Neuanfang für das Festival gefordert wird, bietet den Anlass hierzu. Mehr Von Andreas Kilb

27.11.2017, 22:23 Uhr | Feuilleton

Eine halbe Woche Berlinale Kino der schonungslosen Momente

Ein Bär unter Drogen, ein hochpolitischer Film über Wahnsinn und der große Auftritt von Lolita Chammah, der Tochter Isabelle Hupperts: Die Berlinale hat begonnen. Mehr

12.02.2017, 13:25 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Chef Dieter Kosslick Die Suche nach Menschen mit Mut

Welchen Schwerpunkt hat die kommende Berlinale? Warum gibt es so viele Filme aus Deutschland im Wettbewerb und so wenige aus Amerika? Und wie übersteht man das Festival? Antworten von Dieter Kosslick. Mehr

29.01.2017, 11:39 Uhr | Feuilleton

Was bringt die Berlinale? Das Meiste von allem, das Beste von Nichts

Dass nur ein einziger deutscher Film im Berlinale-Wettbewerb vertreten ist, hat seinen Grund. Auch das Star-Aufgebot ist übersichtlich. Die Filmfestspiele müssen sich in diesem Jahr mit kleinen Rekorden begnügen. Mehr Von Peter Körte

07.02.2016, 14:44 Uhr | Feuilleton

Berliner Filmfestspiele Lars Eidinger vertritt Deutschland in Berlinale-Jury

Angeführt von Meryl Streep, entscheiden in diesem Jahr ein britischer Schauspieler und eine italienische Schauspielerin, eine französische Fotografin und eine polnische Regisseurin über den Goldenen und die Silbernen Bären – und ein deutscher Schauspieler. Mehr

03.02.2016, 18:44 Uhr | Feuilleton

Berlinale Auf der Suche

Stars wie Julianne Moore und George Clooney sorgen für Glanz, und im Wettbewerb läuft der längste Film der Festivalgeschichte. Die 66. Berlinale startet aber erstmals auch einen Spendenaufruf. Mehr

03.02.2016, 18:37 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z