Daniel Richter: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Daniel Richter

  1 2
   
Sortieren nach

Salzburger Festspiele Bartóks Zauberhirsche in Becketts Wald

Bei den Salzburger Festspielen fährt Herzog Blaubart, der alle Frauen hinter sich hat, im Rollstuhl in ein beeindruckendes Endspiel hinein. Begleitet wird er von den fulminanten Wiener Philharmonikern. Mehr Von Gerhard Rohde, Salzburg

08.08.2008, 11:51 Uhr | Feuilleton

Die Republik sammelt Wofür braucht das Land Kunst?

Die Bundeskunstsammlung schickt ihre Ankaufskommission jedes Jahr zur Art Basel. Was sammelt denn Deutschland überhaupt? Mehr Von Swantje Karich

02.06.2008, 18:51 Uhr | Feuilleton

Rocko Schamoni im Gespräch Steckt der Humor in einer Sackgasse?

Seit 1998 feiern Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger als Studio Braun große Erfolge. Im Interview spricht Schamoni über Punk in Lütjenburg, sein anarchistisches Kunstverständnis und die Mario Barths dieser Welt. Mehr Von Thomas David

17.05.2008, 11:00 Uhr | Feuilleton

None Was ganz was Neues

Sind wir schon wieder so weit? Lautet der Name, den jede Gegenwart braucht, um darin zu spiegeln, was los ist in der Kunst und dem sogenannten Rest des Lebens, am Ende wieder (oder sogar immer noch) ausgerechnet: Jeff - Gehen die Achtziger nie vorbei - Koons?Es gibt ein paar Indizien, die wir ... Mehr

11.05.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Was ganz was Neues

Sind wir schon wieder so weit? Lautet der Name, den jede Gegenwart braucht, um darin zu spiegeln, was los ist in der Kunst und dem sogenannten Rest des Lebens, am Ende wieder (oder sogar immer noch) ausgerechnet: Jeff - Gehen die Achtziger nie vorbei - Koons?Es gibt ein paar Indizien, die wir ... Mehr

11.05.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Was ganz was Neues

Sind wir schon wieder so weit? Lautet der Name, den jede Gegenwart braucht, um darin zu spiegeln, was los ist in der Kunst und dem sogenannten Rest des Lebens, am Ende wieder (oder sogar immer noch) ausgerechnet: Jeff - Gehen die Achtziger nie vorbei - Koons?Es gibt ein paar Indizien, die wir ... Mehr

11.05.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Meldung Zum guten Zweck

In Hamburg wird zu Gunsten der NCL-Stiftung Kunst versteigert. Ihr Ziel ist die Bekämpfung der gleichnamigen Stoffwechselkrankheit. Von Jonathan Meese und Daniel Richter kommt ein Highlight der Auktion. Mehr

31.01.2008, 07:00 Uhr | Feuilleton

Straßenkunst-Aktion Die Jagd nach den verschollenen Porträts

Sie hatten ihn nicht erkannt. Der Künstler, der vergangenen Sommer in Paris für fünf Euro Touristen porträtierte, war Daniel Richter. Was so mancher damals achtlos wegwarf, dürfte beträchtlichen Wert haben. Kunsthändler wurden zu Fahndern. Mehr Von Niklas Maak

21.11.2007, 12:05 Uhr | Feuilleton

Ergebnisse Affen im Abseits

Die Ergebnisse bei Jeschke, Hauff, van Vliet in Berlin zeigen Licht und Schatten. Ein Objektkasten von Chen Zen und eine Serigraphie von Martial Raysse mit rasantem Zuschlag gehören zu den Schlaglichtern. Mehr Von Camilla Blechen, Berlin

02.11.2007, 15:55 Uhr | Feuilleton

Museumsbesucher Mensch, was suchst du bei der Kunst?

Die Zahlen sind beeindruckend: Besucherströme wälzen sich in ganz Europa durch Ausstellungen. Was aber suchen all die Menschen bei der Kunst? Julia Voss über das Massenphänomen des Museumsbesuchs und ein neues Kunstverständnis. Mehr Von Julia Voss

20.09.2007, 13:44 Uhr | Feuilleton

Interview mit Daniel Richter Die meisten Maler sind doof

Daniel Richter ist einer der Superstars der neueren deutschen Malerei. Im Interview spricht er über seinen linksautonomen Hintergrund im Umfeld der Hafenstraße, die Beziehung zwischen Punk und Kunst und die Strukturen an deutschen Kunsthochschulen. Mehr

22.04.2007, 18:34 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Auktionsmarathon

Einen wahren Marathon für aktuelle Werke boten Sotheby's, Christie's und, mit neuem Quartier in London, Phillips de Pury & Company. Die Versteigerungen sorgten nicht nur für eine Kunst-Explosion, sondern stellten auch noch zahlreiche Rekorde auf. Mehr Von Anne Reimers, London

22.10.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Zeitgenössische Kunst Verbotenes Decolleté

Allgegenwärtig: Pünktlich zur Messe Frieze Art Fair in London steht auch in den großen Auktionshäusern alles unter dem Stern des Zeitgenössischen. Und die deutsche Kunst ist vorne mit dabei. Mehr Von Swantje Karich

07.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Moderne und zeitgenössische Kunst Als Mao noch jung und unscharf war: Vorschau auf die Frühjahrsauktionen bei der Villa Grisebach in Berlin

Hohe Erwartungen knüpfen sich an den jungen Max Pechstein und dessen expressionistische Kurische Häuser von 1911 (Taxe 400 000 bis 600 000 Euro). Das Spitzenlos stammt diesmal jedoch von Gerhard Richter: Landschaft mit Wolke aus dem Jahr 1969 ist auf 800 000 bis 1,2 Millionen Euro taxiert. Mehr Von Sandra Kegel

22.05.2006, 02:20 Uhr | Feuilleton

None Für die Jungstars

Als "erste Sonntagsauktion in der Geschichte des Auktionshauses in der Londoner King Street" kündigt Christie's für den 23. Oktober eine ganz neue Veranstaltung an: "London Contemporary" heißt die Versteigerung, die sich ausschließlich ... Mehr

16.09.2005, 17:33 Uhr | Feuilleton

Kunst Vernissagen im Oktober

Klassische Kunst des 20. Jahrhunderts steht im Oktober im Mittelpunkt großer Ausstellungen zwischen Weser, Themse und Seine. Mehr Von Katja Blomberg

30.09.2002, 02:05 Uhr | Feuilleton
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z