Daniel Kehlmann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Roman von Matthias Brandt So und nicht anders

Es ist nicht leicht, sechzehn zu sein: Matthias Brandt erzählt in seinem Roman „Blackbird“ von einer Jugend in den Siebzigern. Er tut es mit einem traumhaft sicheren Gespür, wovon man reden muss und was man weglässt. Mehr

24.08.2019, 19:37 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Daniel Kehlmann

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Singleparty mit Psychologin Auf der Suche nach dem richtigen Farbcode

Drei Jahre auf Platz eins der Bestsellerliste: Die Therapeutin Stefanie Stahl wird zum Coach der Massen und veranstaltet jetzt sogar Dating-Nächte. Dort wird Beziehungspsychologie zum Event. Mehr Von Thomas Lindemann

05.08.2019, 11:48 Uhr | Feuilleton

Neuverfilmung von „Felix Krull“ Duze mich derb!

Daniel Kehlmann soll das Drehbuch schreiben, Detlev Buck Regie führen, Jannis Niewöhner die Hauptrolle spielen: Auf einen Namen bei der Neuverfilmung des „Felix Krull“ wartet noch die Welt. Mehr Von Hubert Spiegel

19.07.2019, 15:45 Uhr | Feuilleton

Oberbürgermeister in Görlitz Kräftemessen vor der Kulisse

Görlitz könnte die erste Stadt sein, in der die AfD den Oberbürgermeister stellt. Die politischen Gegner und sogar Prominenz aus Hollywood wollen das verhindern. Mehr Von Stefan Locke, Görlitz

13.06.2019, 06:10 Uhr | Politik

Kurze Kulturmeldungen Whitney Houston soll als Hologramm wieder auf Tournee gehen

Sieben Jahre nach ihrem Tod steht Whitney Houston möglicherweise vor einer Wiederauferstehung als Hologramm. Neue Hoffnungen ähnlicher Art machen sich auch die Organisatoren von Woodstock 50 nach einem Gerichtsurteil: Kurze Kulturmeldungen im Überblick. Mehr

21.05.2019, 11:54 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller Ayad Akhtar Der Riss der Zeit geht durch das Herz

Ayad Akhtar schreibt über schmutzige Politik, gespaltene Loyalitäten und das am besten gehütete Geheimnis des Kapitalismus: Er ist genau der Schriftsteller, den wir brauchen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel Kehlmann

11.04.2019, 08:46 Uhr | Feuilleton

Ballettabend „b.38“ Wo bleibt die Ironie, die Bitterkeit, die Gegenwart?

Hoch in Form, schwach im Inhalt: Überlegungen zum zeitgenössischen Tanz aus Anlass von Martin Schläpfers neuem Ballettabend. Mehr Von Wiebke Hüster

21.02.2019, 16:46 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis Inger-Maria Mahlke gewinnt in schwachem Finalisten-Jahrgang

Mit ihrem Roman „Archipel“ gewinnt Inger-Maria Mahlke den Deutschen Buchpreis 2018. Die Entscheidung zeigt eine Schwäche, die Autorin Geistesgegenwart. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2018, 19:34 Uhr | Feuilleton

Rowohlt-Kontroverse Zum Kennenlernen

Der schwatzhafte Literaturbetrieb begreift den Wert der Diskretion nicht. Oder wie sonst soll man den penetrant angemeldeten Redebedarf verstehen, den die Rowohlt-Autoren so öffentlich formulieren? Mehr Von Edo Reents

02.10.2018, 15:19 Uhr | Feuilleton

Kehlmanns „Tyll“ in Köln Fragezeichen auf zwei Beinen

Stefan Bachmann eröffnet die Theatersaison in Köln mit Daniel Kehlmanns „Tyll“. Was die Adaption eines großartigen Romans hätte werden können, schafft nicht viel mehr, als ebenjenen nachzuerzählen. Mehr Von Andreas Rossmann

20.09.2018, 09:39 Uhr | Feuilleton

Rauswurf der Rowohltverlegerin Ein rätselhafter Vorgang

Kehlmann, Franzen, Hirschhausen, Hustvedt, Auster, Jelinek: Namhafte Rowohlt-Autoren reagieren auf den Rauswurf ihrer Verlegerin Barbara Laugwitz. Mehr Von Julia Encke

12.09.2018, 10:15 Uhr | Feuilleton

Frank-Schirrmacher-Preis 2018 Alles nicht so lange her

Ein kleiner Schock und große Empathie: Frank-Walter Steinmeiers Laudatio auf den Schirrmacher-Preisträger Daniel Kehlmann war eine Liebeserklärung an die Literatur. Mehr Von Julia Encke

04.09.2018, 21:43 Uhr | Feuilleton

Doku zu Dreißigjährigem Krieg Als die Mordbrenner die Gaukler ablösten

So lässt sich Geschichte vermitteln: Die ARD-Doku „Glaube, Leben, Sterben: Menschen im Dreißigjährigen Krieg“ füllt nebenbei etwaige Wissenslücken kursorisch, aber doch gründlich. Mehr Von Heike Hupertz

25.06.2018, 18:03 Uhr | Feuilleton

Preis der Leipziger Buchmesse Dreifach richtig

Die Buchpreisgewinner der Leipziger Messe sind bekanntgegeben worden. Ein wenig mehr Überraschung hätte der Verleihung gut angestanden, im Vorfeld wäre dagegen etwas weniger Überraschung schön gewesen. Mehr Von Andreas Platthaus

15.03.2018, 17:20 Uhr | Feuilleton

Vierter Preisträger Daniel Kehlmann erhält Frank-Schirrmacher-Preis

Der an den im Juni 2014 verstorbenen Mitherausgeber der F.A.Z. erinnernde Frank-Schirrmacher-Preis hat einen vierten Preisträger. Daniel Kehlmann wird für seine „subtile Analyse der deutschen Vergangenheit und Gegenwart“ ausgezeichnet. Mehr

08.03.2018, 13:22 Uhr | Feuilleton

Deutsche und ihre Bücher „Es wird Bestseller über die SPD geben“

Welche Bücher haben wir Deutschen zu Verkaufsschlagern gemacht – und was sagen sie über uns aus? Der Literaturkritiker Jörg Magenau hat nachgeforscht. Ein Interview. Mehr Von Jörg Thomann

20.02.2018, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Schriftsteller in Bellevue Steinmeiers beste Rolle

Frank-Walter Steinmeier fühlt sich seit Jahren hingezogen zur Literatur – nur folgte daraus leider nichts für seine Politik, seine Sprache. Kann es sein, dass sich das jetzt ändert? Mehr Von Julia Encke

05.12.2017, 08:29 Uhr | Feuilleton

Literatur Buchmesse am Freitag: Kehlmann, Lindenberg, Jugendbuchliteraturpreis

Auch heute wird es wieder prominent auf der Frankfurter Buchmesse. Mehr

13.10.2017, 12:20 Uhr | Rhein-Main

Aufruf an Türkei Schriftsteller und Journalisten fordern Freiheit für Asli Erdogan

In der französischen Literatur und im deutschen Journalismus sammeln sich Unterstützer für die in der Türkei inhaftierte Autorin Asli Erdogan. Auch Günter Wallraff mischt sich ein. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

31.08.2016, 21:08 Uhr | Feuilleton

Geschichte der Meteorologie Als die Wetterkundler ins Königreich der Daten aufbrachen

Sturmforscher, Ballonfahrer und Regenmacher: Peter Moore erzählt die turbulente Geschichte der Meteorologie, die sich im neunzehnten Jahrhundert an die Prognostik des Wetters herantastet. Mehr Von Thorsten Gräbe

14.08.2016, 19:41 Uhr | Feuilleton

Übersetzer Ein Übersetzer ist ein zweiter Dichter

Sead Muhamedagić übersetzt deutsche Literatur ins Kroatische - von Hofmannsthal bis Jelinek. Das gelingt dem blinden Mann mit großem Sprachgefühl. Mehr Von Ema Jugović, Valentina Jozić 18. Gymnasium Zagreb

05.08.2016, 12:42 Uhr | Gesellschaft

Video-Filmkritik Dieses tückische kleine Monster

Wolfgang Becker hat Daniel Kehlmanns Roman „Ich und Kaminski“ verfilmt. Die ersten fünf Minuten sind großartiges Kino. Dann geht es stufenweise bergab. Mehr Von Andreas Kilb

16.09.2015, 13:35 Uhr | Feuilleton

Autor von Ragtime E. L. Doctorow ist tot

Er galt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller der Vereinigten Staaten. Jetzt ist E. L. Doctorow, ein Neuerfinder des historischen Romans, im Alter von 84 Jahren gestorben. Mehr

22.07.2015, 08:35 Uhr | Feuilleton

Poetikdozentur mit Lutz Seiler Kapitän auf der Metaphernbrücke

Poetikvorlesungen sind bei manchen verrufen. Wenn sie gelingen, entsteht jedoch eine ganz besondere Gattung. Das hat Lutz Seiler in Heidelberg exemplarisch gezeigt. Mehr Von Jan Wiele

27.06.2015, 08:34 Uhr | Feuilleton

E-Book-Piraterie Es kommt die Generation kostenlos

Dunkelziffer unbekannt: Der illegale Download von E-Books macht Verlagen und Autoren zunehmend Sorgen. Gegenmaßnahmen sind teuer und kompliziert. Ein Bericht vom Kampf gegen die Piraten. Mehr Von Clemens Voigt

23.03.2015, 13:27 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z