Corinna Harfouch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

#MeToo auf der Berlinale Wie sexy darf man auf dem Roten Teppich sein?

Flache Absätze auf dem roten Teppich, die Quotenfrage und der Ruf nach einem neuen Miteinander der Geschlechter: #MeToo hat die Filmbranche erschüttert – und die Berlinale verändert. Mehr

25.02.2018, 15:15 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Corinna Harfouch

1 2 3  
   
Sortieren nach

TV-Film: „Die vermisste Frau“ Für eine Million kann man das machen

Hier betrügt jeder jeden: In der schwarzen Komödie „Die vermisste Frau“ wird eine Versicherungsfirma geprellt. Mehr Von Matthias Hannemann

02.02.2018, 18:48 Uhr | Feuilleton

Corinna Harfouch spielt Phädra Sie spricht von Liebe und meint Hass

Am Deutschen Theater in Berlin gibt Corinna Harfouch eine verstandesbittere, herzenskalte Phädra. Stephan Kimmig inszeniert Racines Schicksalsstück mit großer Strenge. Mehr Von Simon Strauss

20.05.2017, 00:50 Uhr | Feuilleton

ARD-Film „Viel zu nah“ Ödipus auf Abwegen

Erst ist die Nähe fast zu groß, dann geht die Harmonie verloren. In dem ARD-Film „Viel zu nah“ mit Corinna Harfouch kämpft eine Kommissarin um ihren Sohn - mit allen Mitteln. Mehr Von Jörn Wenge

15.03.2017, 18:08 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm „Für Elise“ Spiel mir das Lied vom Desaster

Die Mutter ertränkt ihr Unglück in Alkohol, die Tochter sucht Halt am Klavier und beim falschen Mann: „Für Elise“ ist eine Etüde mit glänzenden Passagen - und Dissonanzen. Mehr Von Ursula Scheer

19.08.2015, 16:36 Uhr | Feuilleton

„Puppe“ im Fernsehen Allein unter Frauen auf der Alm

Die Einsamkeit der Berge eignet sich nicht immer als Besserungsanstalt: Trotz guter Darstellerinnen führt der Spielfilm „Puppe“ den Zuschauer durch ein Tal der Klischees. Schuld ist das erwartbare Drehbuch. Mehr Von Ursula Scheer

11.08.2015, 21:14 Uhr | Feuilleton

Deutscher Filmpreis Ein Abend mit Lola

Die Filmbranche kürt ihre Besten und verleiht in Berlin den Lola, die deutsche Variante des Oscars. Der Favorit ist ein echtes Kino-Experiment. Mehr

19.06.2015, 17:08 Uhr | Feuilleton

Grimme-Preise 2015 Kein Herz für Klassiker-Action

Was ist mit der „Spiegel-Affäre“, und haben die Privatsender wirklich nichts Ehrenswertes produziert? Der theatralischste und blutigste „Tatort“ aller Zeiten triumphiert bei den Grimme-Preisen. Mehr Von Michael Hanfeld

04.03.2015, 14:00 Uhr | Feuilleton

Corinna Harfouch zum Sechzigsten Die Kunst des Raubtiers

Unter Feuer, und doch so beherrscht, so kühl, so überwältigend: Zum sechzigsten Geburtstag der großen Schauspielerin Corinna Harfouch, die eine Meisterin widersprüchlicher Weiberglanzrollen ist. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

16.10.2014, 13:43 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Gezielt statt betroffen

Das ist kein Realismus: Frauke Finsterwalders spekulatives Kinodebüt „Finsterworld“ punktet vor allem mit seinem Drehbuch, an dem der Autor Christian Kracht beteiligt war. Mehr Von Hans-Jörg Rother

15.10.2013, 16:58 Uhr | Feuilleton

Corinna Harfouch in Stuttgart Böse Schwestern können auch lieb sein

„Was geschah mit Baby Jane?“: Corinna Harfouch und Catherine Stoyan zeigen ein Schwestern-Duell im Stuttgarter Kammertheater. Die Aufführung gleicht einem altmodischen Happening. Mehr Von Martin Halter

04.03.2013, 16:03 Uhr | Feuilleton

Iris Berben Eine Sehnsucht, die du nicht benennen kannst

Die schöne starke Grande Dame des deutschen Fernsehens wirkt im Interview quecksilbrig wie ein junges Mädchen: Iris Berben über Widersprüche und Kontrolle, das Alter und Vormittage im Bett. Mehr

26.10.2012, 14:33 Uhr | Gesellschaft

Yasmina Rezas Ihre Version des Spiels Interviews führt immer der Teufel

Wer Dichter befragt, zwingt sie in die Hölle: Ihre Version des Spiels. Yasmina Reza macht in ihrem neuen Stück daraus ein großes Tribunal, die Uraufführung in Berlin ist eine tolle Komödie. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

03.10.2012, 19:13 Uhr | Feuilleton

James Joyce: Ulysses als Hörspiel Wer hat Angst vor James Joyce?

Das größte Hörspiel-Wagnis aller Zeiten ist ein Glücksfall: Klaus Buhlert inszeniert den Ulysses mit Hilfe eines Spitzenensembles als Ereignis, das bleibt. Mehr Von Sandra Kegel

15.06.2012, 18:16 Uhr | Feuilleton

Ulysses als Hörspiel Wer hat Angst vor James Joyce?

Am Freitag jährt sich der Tag, an dem James Joyce seinen Helden im Ulysses durch Dublin ziehen ließ. Das größte Hörspiel-Wagnis aller Zeiten inszeniert den Ulysses jetzt als Ereignis, das bleibt. Mehr Von Sandra Kegel

14.06.2012, 17:58 Uhr | Feuilleton

Kaputtgespart Berliner Schauspielschule Ernst Busch in der Krise

O. E. Hasse und Marlene Dietrich haben sie besucht, August Diehl, Corinna Harfouch und Nina Hoss: Die renommierte Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ wird kaputtgespart. Mehr Von Irene Bazinger

07.05.2012, 20:12 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Regisseure im Gespräch Kinoregie will Autonomie

Kann der deutsche Film zwischen Festivaljurys und Fernsehen unabhängig bleiben? Christian Petzold, Hans-Christian Schmid und Matthias Glasner haben Filme im Berlinale-Wettbewerb und antworten. Mehr

09.02.2012, 11:34 Uhr | Feuilleton

Michael Gwisdek wird siebzig Vom Tangospieler zum Alleskönner

Vom Prototypen des DDR-Dissidenten bis hin zum nationalsozialistischen Admiral: Michael Gwisdek ist einer der großen Alleskönner des deutschen Films der Nachwendezeit. Mehr Von Andreas Kilb

14.01.2012, 09:05 Uhr | Feuilleton

Islands Buchmesse-Auftritt So heiß wie ein Vulkan

Wer im Isländischen von einem krönenden Abschluss spricht, sagt: „Dies ist die Rosine am Ende des Würstchens.“ Die Buchmesse könnte dem kleinen Land schmecken. Mehr Von Kristof Magnusson

11.10.2011, 22:43 Uhr | Feuilleton

Filmkritik Die Todgeweihten grüßen uns

Eine Elegie für zwei Schauspielerinnen: Corinna Harfouch und Margarita Breitkreiz beschwören in Hand in Hand das große melancholische Gefühl - bis zum bewegenden Ende. Mehr Von Michael Hanfeld

14.08.2011, 19:05 Uhr | Feuilleton

Christine Neubauer Und ewig lockt das Vollweib

Christine Neubauer ist die erfolgreichste deutsche Schauspielerin. Richtig populär wurde sie, als sie sich auf das Genre „Romantic Comedy“ spezialisierte. Heute kämpft sie immer noch um Anerkennung - und plant den Kurswechsel. Mehr Von Anke Schipp

03.01.2011, 19:00 Uhr | Gesellschaft

„Tatort“ aus Leipzig Hast du heute schon entgiftet?

Der neue „Tatort“ aus Leipzig verschenkt sein wirkliches Potential: die ausgezeichneten Schauspieler. Schuld daran ist das sogenannte Tabuthema Alkoholismus, das den Krimi selbst in den Hintergrund drängt. Schön ist anders, spannend auch. Mehr Von Lorenz Jäger

12.12.2010, 19:05 Uhr | Feuilleton

Fernsehkritik Mördersuche im Reagenzglas

Das Drama „Tod einer Schülerin“ mit Matthias Brandt und Corinna Harfouch thematisiert etwas penetrant pro und kontra von DNA-Tests. Es gelingt den Schauspielern nicht, die Schwäche der Geschichte aufzufangen. Mehr Von Michael Hanfeld

05.10.2010, 11:46 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Rapper, Vielflieger und eine attraktive Hackerin

Uli Edel bringt mit Zeiten ändern dich das Leben des Rappers Bushido auf die Leinwand. Außerdem von Donnerstag an im Kino: George Clooney als Vielflieger, der zweite Teil von Stieg Larssons Millenium-Trilogie und eine Romanze zwischen Corinna Harfouch und Bruno Ganz. Mehr

02.02.2010, 11:38 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm Ein Dorf sieht Mord In unnütz strahlender Heide

Eine junge Frau und ein Ort voller Geheimnisse: Schöne Bilder soll die Fotografin Lotte Feininger schießen, doch bald sind die ersten Porträtierten tot. Der Film Ein Dorf sieht Mord beruht auf einem Roman von Marten 't Hart - doch löst sich weit von der Vorlage. Mehr Von Michael Hanfeld

30.11.2009, 21:11 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z