Charlie Chaplin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Charlie Chaplin

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Lieblingsfilme Wer hat die zehn besten Filme gesehen?

Der kühne Versuch, der gesamten Kinogeschichte in einer kurzen Liste gerecht zu werden, öffnet zwischen Erinnerung und Vergessen eine persönliche und eine allgemeine Schatzkammer. Mehr Von Verena Lueken, Los Angeles

09.05.2012, 14:51 Uhr | Feuilleton

Frankreich Vom Kampf um Stimmen und Minuten

Nach der ersten Wahlrunde stimmen Nicolas Sarkozy und François Hollande ihre Anhänger auf die kommenden zwei Wochen ein. Der Präsident adressiert sich deutlich an die Wähler Le Pens. Mehr Von Michaela Wiegel und Christian Schubert, Paris

23.04.2012, 15:11 Uhr | Politik

Im Gespräch: Geraldine Chaplin „Der Tramp ist mein Held“

Die Schauspielerin Geraldine Chapolin spricht über ihren Vater Charles, ihre Rolle als Tochter und Charlie, der allen gehört. Mehr

03.03.2012, 19:49 Uhr | Rhein-Main

Im Visier der Behörden Chaplin war Chaplin

Als radikal, aber nicht als kommunistisch stufte der MI5 Charlie Chaplin in den Fünfziger Jahren ein. Die Hysterie der Amerikaner teilten britische Geheimdienste damit nicht. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

21.02.2012, 21:20 Uhr | Gesellschaft

Deutsches Filmmuseum Chaplin und Lorrain - Sonderausstellungen in Frankfurt

Melone, Schnauzbart, Spazierstock - das ist unverkennbar Charlie Chaplin. Der Schauspieler und seine Slapstick-Figur des Landstreichers stehen im Mittelpunkt einer Sonderschau im Deutschen Filmmuseum Frankfurt. Mehr

04.01.2012, 06:00 Uhr | Rhein-Main

Zum Tode Georg Kreislers Immer mit der Angst

Niemand konnte so tückisch, selbstzufrieden und mörderisch grinsen wie Georg Kreisler, wenn er am Flügel den deutsch-österreichischen Spießer mit Abitur spielte. Doch er war ein Anstandsvergifter aus Humanität. Mehr Von Dieter Bartetzko

23.11.2011, 17:50 Uhr | Feuilleton

Sammlung Herrmann Künstler sind seine Klienten

Der Berliner Manfred Herrmann ist nicht nur per du mit künstlerischen Zeitgenossen, er kümmert sich auch um ihre Steuererklärungen. Nebenbei kommt so eine interessante Sammlung zusammen. Mehr Von Lisa Zeitz

22.10.2011, 21:21 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Nahrungsmittel, Flugzeuge, Vögel in Massen

Ein Isländer in Paris widmet sich der unendlichen Fülle der Waren und Bilder: Die Ausstellung Erró. Porträt und Landschaft in der Schirn. Mehr Von Michael Hierholzer

05.10.2011, 22:04 Uhr | Rhein-Main

Schwangerer Hitler in Peking Wenn das der Mao wüsste!

Seine Schwangerschaft stellt sich am Ende als Blähung heraus, die bloß einen Furz gebärt: Ein merkwürdiges Theaterstück und eine noch merkwürdigere Folklore machen in Peking aus Hitler eine phantastische Gestalt. Mehr Von Mark Siemons, Peking

28.06.2011, 12:57 Uhr | Feuilleton

Versteigerung in Hollywood Was vom Filmen übrig bleibt

In Beverly Hills wird eine imposante Sammlung von Hollywood-Kostümen versteigert. Auch Marylin Monroes berühmtes Neckholder-Kleid ist dabei, das einst in New York über einem U-Bahn-Schacht flatterte. Mehr Von Christiane Heil, Beverly Hills

18.06.2011, 22:01 Uhr | Stil

Michael Herbig Willkommen im Kinderzimmer

Die Bullysierung des Landes schreitet voran: Michael Herbig dreht mit Helmut Dietl, spielt in einer Politsatire und kriegt ein Museum. Trotzdem wird der King of German Comedy selbst heute noch manchmal unterschätzt. Mehr Von Jörg Thomann

02.06.2011, 12:19 Uhr | Gesellschaft

Eishockey-WM Charlie Chaplin als Mahnung

Bundestrainer Krupp gibt der Eishockey-Nationalmannschaft ein neues Selbstwertgefühl. Bei der WM in der Slowakei soll sie aber nicht träumen. Zum Auftakt am Freitag (16.15 Uhr) gibt es die Neuauflage des WM-Halbfinals gegen Russland. Mehr Von Marc Heinrich

29.04.2011, 10:56 Uhr | Sport

Bruno Ganz zum Siebzigsten Die Verwandlung von Wissen in Schein

Fast wäre er ein Engel geblieben, aber dann wurde Bruno Ganz das Gesicht des deutschen Autorenfilms und nach Charlie Chaplin der überzeugendste unter den Hitler-Darstellern. Heute, am Dienstag, feiert der Schweizer Weltstar seinen siebzigsten Geburtstag. Mehr Von Andreas Kilb

22.03.2011, 19:26 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Neue Dauerausstellung im Deutschen Filmmuseum

Die neue Dauerausstellung des Filmmuseums widmet sich auf zwei Etagen dem Filmischen Sehen und dem Filmischen Erzählen. Im Frühsommer soll der Umbau des Museums beendet sein. Mehr Von Rainer Schulze, Frankfurt

23.07.2010, 22:30 Uhr | Rhein-Main

Parabelflüge Sorge dich nicht. Schwebe!

Acht Kilometer über dem Atlantik fliegt ein alter A-300-Airbus kontrollierte Steig- und Sturzmanöver. Marc Fischer hat auf einem Parabelflug in Bordeaux die Schwerelosigkeit erlebt - ein unmöglich einzuordnendes Gefühl im Raum ohne Widerstand. Mehr Von Marc Fischer

25.06.2010, 14:00 Uhr | Reise

Thonet In Hessisch Sibirien sitzt die Welt

Um diese Uhrzeit nehmen die Männer im hessischen Frankenberg gerade das nächste Stück Holz aus dem Ofen und biegen es in einem kunstvollen Kraftakt zu einem weiteren jener Stühle, auf... Mehr

16.04.2010, 12:02 Uhr | Wirtschaft

Theater Landungsbrücken Frankfurt Geflimmer der Bildschirmwelten

Adi lümmelt auf der Couch. War spät gestern, so scheint er seinem Publikum zu sagen, schlappt im rosaroten Morgenanzug wie aus dem Hartz-IV-Kaufhaus in seinem Bunker hin und her und klebt sich sein Diktatorbärtchen an. - 1000 Jahre Widerstand. Irgendwas mit Nazis im Theater Landungsbrücken. Mehr Von Christoph Schütte

27.11.2009, 14:29 Uhr | Rhein-Main

Ende einer Intendanz Die Platzlosigkeit der Platzpatronen

Mit der Stunde da wir nichts voneinander wußten von Peter Handke geht im Schauspiel Frankfurt Elisabeth Schweegers Intendanz doch noch ganz lose zu Ende: sprachlos, ortlos, laut und auf eine Grobe Art brav. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

05.06.2009, 14:57 Uhr | Feuilleton

James Agee: Ein Todesfall in der Familie Sagt einfach, was ihr wollt

Wenn ein Unglück jedem zustoßen könnte, erreichen die Versuche, es zu bewältigen, universale Gültigkeit: James Agees Roman Ein Todesfall in der Familie ist neu zu entdecken. Mehr Von Jochen Schimmang

16.05.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Schweizer Referendum Kanton Zürich schafft „Steuerbonbon“ ab

Im Kanton Zürich hat ein Volksbegehren gegen die Pauschalbesteuerung von Ausländern eine Mehrheit erhalten. Das könnte ein Signal für die anderen Kantone sein, die „Billigsteuer für globalisierte Wirtschaftsnomaden“ abzuschaffen. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

08.02.2009, 17:24 Uhr | Politik

Raus aus der Krise! Sprechstunde bei Buster Keaton

Wenn auf jede Katastrophe eine neue folgt, wenn Politiker lügen, Experten ratlos sind, Banken zusammenbrechen und der kleine Mann für alles zahlt, hilft eines garantiert: Die Buster-Keaton-Kur. Mehr Von Charles Simic

29.09.2008, 17:03 Uhr | Feuilleton

Zukunft der Arbeit Im Takt der Maschinen

Die Arbeit verändert sich, sie wird schneller und spezialisierter. Einerseits beklagen Gewerkschaften einen Rückfall in frühkapitalistische Verhältnisse. Andererseits sind die Beschäftigten heute seltener krank als früher. Sind sie auch zufriedener? Mehr Von Sven Astheimer

30.04.2008, 02:05 Uhr | Beruf-Chance

Autographen in Berlin Wie können Sie Ihren alten guten Freund so lange seufzen lassen?

Die Autographen-Auktionen bei Stargardt in Berlin gehören zu den bedeutensten der Welt. Dieses Mal glänzen dort Zeugnisse der Weimarer Klassik: Josef Haydn wendet sich in erglühender Liebe an seine Angebetete. Mehr Von Iring Fetcher

24.03.2008, 06:00 Uhr | Feuilleton

None Chaplins Texter

Ehrlich ist besser als fein. Kunst ist die Flucht vor dem Leben. Daher kann man den Geschmack des Seeigels anpreisen, denn was ist ehrlicher als Hunger? Auch ist es besser, die Künstlerin statt ihrer Kunst zu beschreiben, und im Idealfall verzichtet man einfach auf beides und erzählt stattdessen eine gute Geschichte. Mehr

07.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder Der alte Mann und die dicke Tante

Seit zwanzig Jahren stehen eine untersetzte Frau im bunten Overall und ein dürrer Mann mit lockigem Haar und tiefen Gesichtsfurchen gemeinsam vor der Kamera und beleidigen sich gegenseitig: Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder sind Überbleibsel einer Zeit, die es nicht mehr gibt. Mehr Von Peer Schader

24.02.2008, 11:07 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z