Calle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Calle

  1 2 3
   
Sortieren nach

Chile Heimkehr ins Metropolendorf

Zwei Seelen wohnen in der Brust von Santiago de Chile, das so gerne die Welthauptstadt kurz vor dem Ende der Welt wäre. Doch hinter der glitzernden Kulisse liegt etwas ganz anderes. Mehr Von Volker Mehnert

15.04.2009, 19:20 Uhr | Reise

Im Gespräch mit Matthias Arndt Sich der veränderten Situation anpassen

Erkenne die Lage heißt das Gebot der Stunde - besonders im Geschäft mit der zeitgenössischen Kunst auf dem Primärmarkt: Fragen zum Stand der Dinge an den Berliner Galeristen Matthias Arndt. Mehr

29.03.2009, 13:55 Uhr | Feuilleton

Sophie Calle in Berlin Der Wille der Wahrsagerin

Von einer Wahrsagerin lässt sich die Künstlerin Sophie Calle ans Meer und nach Lourdes schicken: Die Ergebnisse ihrer Abenteuerreise zeigt Arndt & Partner in Berlin. Mehr Von Lisa Zeitz

10.03.2009, 07:55 Uhr | Feuilleton

None Rate, wer zur Party kommt

"Man meint, an alles zu denken, und vergisst dabei das Buch, das auf dem Nachttisch liegt." Das könnte zum Beispiel der schmale Roman von Grégoire Bouillier sein, in dem dieser Satz steht, denn er eignet sich hervorragend als Bettlektüre. Er liegt leicht in der Hand, ist vom Umfang her überschaubar, ... Mehr

28.02.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Vorwahlen in Florida Alle wollen die Kubaner auf ihrer Seite wissen

Die Vorwahl in Florida an diesem Dienstag ist für die Republikaner die wichtigste. Farmer und Unternehmer, wohlhabende Zugezogene, Militärs und vor allem Latinos lassen sich umwerben. Ohne ihre Stimmen wäre George W. Bush im Jahr 2000 nicht Präsident geworden. Mehr Von Matthias Rüb, Miami

29.01.2008, 17:12 Uhr | Politik

Ausstellung Niemand ist mehr dort, wo er hinwollte

„Reality Bites. Kunst nach dem Mauerfall“: Eine Ausstellung zu diesem Thema in den Rüsselsheimer Opelvillen versammelt Arbeiten von Christian Jankowski, Michael Majerus, Tacita Dean und Sophie Calle. Mehr Von Christoph Schütte

20.06.2007, 20:40 Uhr | Rhein-Main

Biennale Zu unentschieden: Banal grande in Venedig

Was für ein Kunstsommer hatte das werden sollen! Die schönste Documenta aller Zeiten wurde uns versprochen - und für den deutschen Biennale-Pavillon nicht weniger als eine Weltsensation. Und dann das. Peter Richter aus Venedig. Mehr Von Peter Richter, Venedig

11.06.2007, 15:24 Uhr | Feuilleton

Kunstbiennale in Venedig Bildersturm im Wasserglas

Futuristische Träume und Produkte aus Rohöl: Mit der Kunstbiennale in Venedig beginnt der Jahrhundertsommer der Gegenwartskunst. Binnen zehn Tagen werden vier internationale Großkunstereignisse eröffnet. Beim Start in Italien sind wirkliche Entdeckungen zu machen. Mehr Von Niklas Maak, Venedig

08.06.2007, 11:37 Uhr | Feuilleton

Madrid Schinken und Öl bis in alle Ewigkeit

Ein junger Küchenchef mischt die kulinarische Szene Madrids auf. Mit mutigen Experimenten versucht Paco Roncero den Madrileños ihre stockkonservativen Eßgewohnheiten auszutreiben. Mehr Von Volker Mehnert

06.10.2006, 16:32 Uhr | Reise

Polidori im Gropius-Bau Die Dinge wandern durch die Zeit

Seine Fotografien sind Reisenotizen von einem Planeten, von dem sich der Mensch verabschiedet hat, Zeitraffer, die den Verfall voraussehen. Berlin zeigt die erste Einzelausstellung Robert Polidoris in Deutschland. Mehr Von Andreas Kilb

10.04.2006, 13:28 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Blicke in spanische Innenräume: Ein Galerienrundgang in Madrid

Bei Angel Romero sind die dekadenten Sujets von Ignacio Goitia ein poppig-bunter Blickfang. Die Fotografien von David Latorre in der Galerie Carmen de la Calle dokumentieren Bungalows aus den fünfziger Jahren in einem Madrider Vorort kurz vor dem Abriß. Die Galerie Dolores de Sierra zeigt die Fotografien, die Wolfgang Volz, Christo und Jeanne-Claude von „The Gates“ aufgenommen haben. Mehr Von Clementine Kügler

13.03.2006, 14:10 Uhr | Feuilleton

Spanien Das tropische Glück der kleinen Kanaren

Santa Cruz de La Palma klingt im Kopf, nicht in den Ohren, schon fast wie Maracaibo oder Paramaribo. Dabei ist die Stadt eher ein Klein-Havanna, Malecon und geselliges Straßenleben inklusive: Ältere Herrschaften schlendern in Gruppen über die Avenida Maritima und plaudern mit dem Meer um die Wette. Mehr Von Rolf Neuhaus

22.02.2006, 17:39 Uhr | Reise

Spanien Die Stadt der Erde und des Himmels

Für Rainer Maria Rilke die Stadt der Düsternis - heute Weltkulturerbe der Unesco: Toledo ist Stein gewordene spanische Geschichte. Mehr Von Lothar Schmidt

03.11.2005, 08:39 Uhr | Reise

Peru Eine Frage der Wellen

Das Geheimnis von Punta Hermosa: ein Surfer, ein Surfbrett und die gewaltige Brandung. Peru hat 2.300 Kilometer Pazifikküste und perfekte Wellen. 365 Tage im Jahr. Mehr Von Andreas Lesti

31.10.2005, 22:52 Uhr | Reise

Vereinigte Staaten Miami, die Hauptstadt aller Amerikas

Im Garten Eden der Eitelkeit: Miami, die Hauptstadt aller Amerikas, ist eine Zauberfee des perfekten Scheins, die Schöpferin der makellosen Oberfläche. Und Miami Beach ist ihr Meisterstück. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

13.10.2005, 16:28 Uhr | Reise

None Gefühl ist alles, Name ist Schall und Rauch?

Volker Reinhardt (Herausgeber): Deutsche Familien. Historische Portraits von Bismarck bis Weizsäcker. Verlag C.H. Beck, München 2005. 384 Seiten, 24,90 [Euro].Geschichten einzelner Familien sind seit kurzem regelrecht in Mode gekommen. So liegt es nahe, zwölf packend geschriebene und meist gut ... Mehr

01.04.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Weltreise Shoppen und fliegen

Einmal um die Welt in 74 Stunden und dabei 54.466 Kilometer zurücklegen - auf der Suche nach exotischen Weihnachtsgeschenken. Mehr Von Andreas Spaeth

13.12.2004, 20:55 Uhr | Reise

Spanien Viva San Fermin!

Es sind nur sechs Stiere, die zweieinhalb Minuten durch die Altstadtgassen von Pamplona getrieben werden. Aber sie haben für einen enormen Menschenauflauf und zahlreiche Verletzte gesorgt. Mehr Von Leo Wieland

07.07.2004, 21:00 Uhr | Gesellschaft

Miami Gesinnungswandel bei den Exilkubanern

Niemand war sozial so konservativ, wirtschaftspolitisch so staatsfeindlich und politisch so nationalistisch wie die Exilkubaner in Miami. Doch die Zeiten ändern sich: In Florida wählt man nicht mehr automatisch Bush. Mehr Von Matthias Rüb, Miami

16.05.2004, 19:32 Uhr | Politik

Bier Schnaps ist nur etwas für Knollnasen

Im Weltbierwunderland Franken gibt es nicht nur Hunderte von kleinen und feinen Brauereien, sondern ganze Bierstraßen, die zum Teil sogar ins Niederbayerische und nach Thüringen ausgreifen. Mehr Von Jürgen Roth

11.03.2004, 18:38 Uhr | Reise

Spanien Das kalte Herz des Baskenlandes

An den Kommunalwahlen im Baskenland am 25. Mai darf die verbotene Batasuna-Partei, der politische Arm der Terror-Organisation Eta, nicht teilnehmen. Überall in Spanien spricht man deshalb von der "ersten freien Wahl" in der seit Jahrzehnten vom Terror geplagten Region. In den Dörfern des Baskenlandes werden aber noch immer Autos demoliert, Häuser angezündet und Mißliebige ermordet. Ein Bericht aus Andoain. Mehr Von Leo Wieland, Andoain

23.05.2003, 13:03 Uhr | Politik

Rezension: Belletristik Der Spion, der aus der Calle kam

Marcelino, seines Zeichens Dichter, wohnhaft in Barcelona, verheiratet und Vater eines kleinen Sohnes, hält es mit dem Realismus. Seit Jahren schon schreibt er an einer Trilogie über die Bewohner seiner Straße: einfache Leute, mit kleinen Schicksalen und mit großen Sorgen. Er kennt ihre Gewohnheiten, ihre gelegentlichen Freuden und die Nöte ihres Alltags. Mehr

19.11.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Peru Wichtige Informationen für die Reiseplanung

Für Spontanreisen eignet sich Peru nicht: Man sollte sich vorher gründlich über Impfungen, Klima und Zahlungsmöglichkeiten informieren. Mehr Von Gabriela Hirt

18.04.2002, 02:00 Uhr | Reise

Mexiko Inseln: Schmusende Mantas und weibliche Gottheiten

Abends gehört die Idylle der Inseln Mujeres und Contoy wieder ihren Bewohnern: nur wenige Touristen wohnen hier, wo weiße Strände und kuschelndes Meeresgetier locken. Zum Schutz der Natur sind die Besucherzahlen streng begrenzt. Mehr Von Heidi Siefert und Rainer Krause

04.01.2002, 20:42 Uhr | Reise

Buenos Aires Kultur im Teatro Colón

Wer etwas auf sich hält, der trifft sich am Abend in einem von Dutzenden Theatern, allen voran das berühmte Teatro Colón. Der protzige Bau, der mitten auf der Avenida 9 de Julio thront, zählt zu den berühmtesten Opernhäusern der Erde. Mehr Von Fabian von Poser

07.07.2001, 18:59 Uhr | Reise
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z