Byzanz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Chanel nach Lagerfeld Eine Durchsage aus dem Jenseits

Virginie Viard, die Nachfolgerin von Karl Lagerfeld, zeigt ihre erste eigene Kollektion für Chanel. Das Szenenbild hatte der Designer noch erfunden, bevor er am 19. Februar starb. Wie kam er nur darauf? Mehr

03.05.2019, 16:40 Uhr | Stil

Alle Artikel zu: Byzanz

1 2 3  
   
Sortieren nach

Christen im Mittleren Osten Auf der Abschussliste der Islamisten

Die orientalischen Kirchen sind der Ursprung des Christentums. Jetzt werden sie von Terrorgruppen wie dem „Islamischen Staat“ ausgelöscht. Bald wird es im Mittleren Osten keine Christen mehr geben. Mehr Von Rainer Hermann

31.07.2014, 15:19 Uhr | Feuilleton

Karl der Große Der Mann, der Europa aufräumte

Es ist „Karlsjahr“: Überall erinnern Ausstellungen an den Frankenkaiser. Aber haben wir nichts Besseres zu tun? Was verbindet uns mit einem Mann, der vor zwölfhundert Jahren starb? Mehr Von Andreas Kilb

28.01.2014, 07:49 Uhr | Feuilleton

Hochwasser, bayerisch Welch dreiste Verhöhnung der Kräfte der Fluten!

Noch einmal mit trockenen Mauern davongekommen: Das Hochwasser lehrt uns Machbarkeitsfreunde Glaube, Liebe, Hoffnung. Und es lehrt, dass Bayern nicht das Kernland der Berge, sondern des Flusses ist. Mehr Von Rainer Meyer

07.06.2013, 18:57 Uhr | Feuilleton

Zweite Staffel „Game of Thrones“ Eine Sonne für die Kinder der Finsternis

Die Serie „Game of Thrones“ ging bei RTL II in die zweite Staffel. Das Fernseh-Epos über das Reich von Westeros verrät viel über unsere Zeit. Mehr Von Andreas Kilb

07.03.2013, 18:10 Uhr | Feuilleton

Krönungsevangeliar Auf dieses Buch schworen die deutschen Kaiser

Das Krönungsevangeliar aus der Palastschule Karls des Großen verlässt den Tresor im Kunsthistorischen Museum Wien nur äußerst selten. Nun erscheint es in einer prächtigen Faksimile-Edition. Mehr Von Hubert Spiegel

24.12.2012, 09:12 Uhr | Feuilleton

„Otto der Große“ in Magdeburg Sie standen auf Roms Schultern

Das Kulturhistorische Museum in Magdeburg erzählt die Geschichte des christlichen Kaisertums von Augustus bis zu Otto dem Großen. Der aufschlussreichen Ausstellung fehlt allerdings eine zentrale Ikone. Mehr Von Andreas Kilb

28.08.2012, 11:06 Uhr | Feuilleton

Griechenland Eine zweitrangige Prinzessin für den Deutschen

Adonis Georgiadis ist Regierungsmitglied der rechtsradikalen Partei Laos. In Athen erklärt er seinen Landsleuten, weshalb Deutschland sich den Griechen seit jeher unterlegen fühlt - und wie sein schraubstockartiger Nationalismus die EU zerstören wird. Mehr Von Michael Martens, Athen

13.02.2012, 16:14 Uhr | Politik

Russische Herrschergaben Satansraub

Eine Konferenz über Herrschergaben in Moskau zeigt: Man fürchte die Russen, auch wenn sie Geschenke bringen. Und wer zu wenig brachte, wurde von Tataren schon mal entmannt. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

08.11.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Heinhard Steiger: Die Ordnung der Welt Ein Elefant auf Kriegszügen

Doch die Christenheit blieb trotzdem unter sich: Heinhard Steiger will die völkerrechtliche Ordnung Europas bis in die Karolingerzeit zurückverfolgen. Dabei unterschätzt er verschenkte Elefanten und die Gegensätze innerhalb der Christenwelt. Mehr Von Michael Borgolte

06.07.2011, 16:45 Uhr | Feuilleton

Bonn zeigt Byzanz Engel im Sturm

Warum haben unsere Vorfahren die Byzantiner so sehr verachtet und bekämpft? Und warum sind wir heute so von ihnen fasziniert? Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt den Glanz von Byzanz und vergisst dabei, die ganze Geschichte zu erzählen. Mehr Von Andreas Kilb

04.03.2010, 14:10 Uhr | Feuilleton

Türkei Kehr zurück mit einem Lächeln

Das neue Jahr wird heute um Mitternacht am Bosporus besonders enthusiastisch begrüßt. Denn Istanbul ist Europäische Kulturhauptstadt 2010. Die Erwartungen sind groß, die Ambitionen auch. Doch die wahre Kultur findet man auf der Straße. Mehr Von Karen Krüger

01.01.2010, 09:30 Uhr | Reise

Vandalen Die Assimilations-Weltmeister

Vandalen haben keinen guten Ruf. Dabei nahmen sie, als sie in Afrika Fuß fassten, die Sitten der Besiegten an, betätigten sich als Mäzene und fleißige Bauherren. Eine Ausstellung in Karlsruhe zeigt, welchen Preis sie dafür zahlten. Mehr Von Tilman Spreckelsen

28.10.2009, 16:40 Uhr | Feuilleton

Mischa Meier: Anastasios I Ein alter Fuchs auf dem Cäsarenthron

Im fünften Jahrhundert lag das Römische Reich in den letzten Zügen. Wie ein Realpolitiker in Byzanz die Lage sah, schildert der Tübinger Althistoriker Mischa Meier in seiner klugen und vorsichtigen Biographie des oströmischen Kaisers Anastasios. Mehr Von Andreas Kilb

14.10.2009, 00:54 Uhr | Feuilleton

None Das Reich ging mit dem Handel unter

Durch die Motorisierung wurde der Straßenbau im zwanzigsten Jahrhundert erstmals zu einem Thema, das die Massen im doppelten Sinn bewegte. Althistoriker und Mediävisten empfinden das Thema "Straße" hingegen nicht als sehr aufregend, beklagt der emeritierte Historiker Thomas Szabó, der bis vor kurzem am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen arbeitete. Mehr

05.08.2009, 14:00 Uhr | Wissen

Amerikas Gesundheitsreform Eine Billion - oder zwei?

Barack Obama will das Gesundheitssystem reformieren. Das wird teuer und die Gegenkräfte sind stark. Kein anderes Land der Welt gibt nämlich so viel für die Gesundheitsversorgung aus wie die Vereinigten Staaten. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

26.07.2009, 19:13 Uhr | Politik

Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit Ihn schreckte kein Eis und keine Finsternis

Perfekter Interpret für die Gegenwart: Jürgen Hentsch liest Stefan Zweigs Sternstunden der Menschheit. Den Sound dieses Vortrags wird man nicht mehr vergessen. Mehr Von Peter Lückemeier

06.03.2009, 15:59 Uhr | Feuilleton

None Der Sultan kam nur bis zum Kahlenberg

Das christliche Türkenbild hat stets zwischen Furcht und Faszination geschwankt. Die Eroberung von Byzanz durch Sultan Mehmet II. im Jahre 1453 schockierte das Abendland und vereitelte auch die ökumenische Union zwischen Papst und Patriarch. Seither bedrohten die Türken das Reich vom Osten her, und es ... Mehr

24.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Stilmix in der Altstadt

Regensburg war im Mittelalter die größte Stadt im süddeutschen Raum, eine Handelsmetropole mit Verbindungen bis nach Venedig und Byzanz, eine Stadt nicht nur der Herzöge und Bischöfe, sondern auch eines zunehmend selbstbewussten Bürgertums. Es wurde viel gebaut, oft nach oberitalienischem Vorbild. Mehr

13.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Kurt Flasch: Kampfplätze der Philosophie Wer denkt, streitet

Professoren, die sich einig sind, gibt es nicht, außer bei einer Verschwörung." Der Satz, geschrieben vor fast fünfhundert Jahren, stammt von Erasmus von Rotterdam. Kurt Flasch, emeritierter Professor für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum, unterstreicht diesen Satz nicht nur. Er macht eine Philosophie daraus. Mehr

15.10.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Istanbul Der Beginn einer Liebe

Für viele Touristen ist Istanbul die Stadt großer Vergangenheiten: Byzanz, Konstantinopel, der Orient. Doch was der Besucher heute vor Augen hat, ist von den damit verknüpften Bildern weit entfernt. Istanbul ist eine Metropole mit allen Insignien der globalisierten Moderne. Mehr Von Brigitte Scherer

02.07.2008, 10:26 Uhr | Reise

Halberstadter Domschatz Das Buch des Lebens in gedämpftem Licht

Die Schätze des Vatikans sind reicher, doch diesseits der Alpen sucht der Halberstadter Domschatz seinesgleichen. Dank eines neues Anbaus wird er jetzt wieder zugänglich. Er prunkt mit einer der größten Sammlung kirchlicher Textilien und den ältesten Kirchenteppichen der Welt. Mehr Von Robert von Lucius

15.04.2008, 12:23 Uhr | Feuilleton

Die Frauen an seiner Seite

Es geschah im Juni 1245 in Verona. Kaiser Friedrich II. hatte eine illustre Schar um sich versammelt, seinen Sohn König Konrad, den Erzbischof von Salzburg, die Bischöfe von Freising, Passau, Regensburg, Trient und Worms, Äbte bedeutender Klöster, zwei Herzöge und zahlreiche Grafen, aus fremden Ländern den Thronfolger von Kastilien und sogar den Kaiser von Byzanz. Mehr

02.04.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ikonen-Museum Frankfurt Konstantin und die Feuerläufer

Das Ikonen-Museum widmet sich dem Südosten Europas: Feuer und Geist. Ikonen aus der Schatztruhe des Bulgarischen Patriarchats lautet der titel der aktuellen Ausstellung. Mehr Von Michael Hierholzer

14.03.2008, 21:50 Uhr | Rhein-Main

Oscar-Favorit „No Country for Old Men“ Halten Sie still!

Wer gewinnt die Oscars? Die Coen-Brüder hätten einen Preis für „No Country for Old Men“ verdient. Doch sie haben mit Andersons „There Will Be Blood“ starke Konkurrenz - beide Filme zeigen eine kalte Hoffnungslosigkeit, die sich Hollywood seit langem nicht mehr geleistet hat. Mehr Von Andreas Kilb

24.02.2008, 17:22 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z