Bruce Nauman: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Die Kulturtermine im August L wie Liebermann, K wie Kunsthalle

Ins Städel oder in die Eremitage, nach Aachen, Amsterdam oder doch nach Zürich? Ausstellungen und Veranstaltungen zum Merken gibt es im August genug. Man müsste sich nur entscheiden. Mehr

01.08.2018, 16:10 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bruce Nauman

1 2
   
Sortieren nach

Bruce Nauman in Basel Raus aus meinem Kopf

Seine Arbeiten handeln vom Verschwinden. Doch sind sie brutal? Eine große Bruce-Nauman-Schau in Basel zeigt die Wahrheit über den Anti-Künstler. Mehr Von Kolja Reichert

24.03.2018, 11:49 Uhr | Feuilleton

Zeitgenossen und Moderne Ernüchternd, aber nicht deprimierend

Im Überblick: Die Ergebnisse der New Yorker Auktionswoche mit den Veranstaltungen zu Zeitgenossen und Moderne bei Christie’s, Sotheby’s, Phillips und Bonhams Mehr Von Felicitas Rhan

14.05.2016, 10:22 Uhr | Feuilleton

Kunst der Gegenwart in London Ohne Francis Bacon geht gar nichts

In der nächsten Woche sind in London die Zeitgenossen an der Reihe bei Christie’s, Sotheby’s und Phillips. Manche alte Bekannte sind darunter – etwa Chris Ofilis Skandalbild „The Holy Virgin Mary“. Hier die Vorschau Mehr Von Anne Reimers, London

27.06.2015, 19:00 Uhr | Feuilleton

Biennale Venedig In Diskursgewittern

In Venedig ist die Biennale frisch eröffnet. Den Besuchern macht es die kuratierte Ausstellung nicht leicht. Denn die besten Werke finden sich in den Länderpavillons. Mehr Von Julia Voss

09.05.2015, 11:18 Uhr | Feuilleton

Kunsthalle Mainz Reale Leiber, digitale Menschen

Ein junger britischer Shootingstar und ein amerikanischer Altmeister von Weltrang: Die Kunsthalle Mainz zeigt in einer Doppelausstellung Arbeiten zum Thema Körper in den Zeiten der Massenmedien von Ed Atkins und Bruce Nauman. Mehr Von Katinka Fischer

07.07.2014, 13:14 Uhr | Rhein-Main

Kunsthalle Mainz Gefühl beginnt mit Schmerz

Video, Malerei und Objekte dreier Künstler thematisieren in der Kunsthalle Mainz das Verhältnis von Rolle und wahrem Wesen. Mehr Von Katinka Fischer

13.02.2012, 20:17 Uhr | Rhein-Main

Samuel Becketts Film- und Videoarbeiten Minimale Bewegung, maximale Beobachtung

Auch hinter der Kamera war er ein Meister der Reduktion, der sich gegen die Vernachlässigung der Bilder stemmte: Ein Sammelband erkundet das filmische Schaffen von Samuel Beckett. Mehr Von Christian Deutschmann

12.01.2012, 16:20 Uhr | Feuilleton

Sammlung Fischer in Kleve Neulich bei Fischers

Auch eine Ausstellungseröffnung ohne Besucher ist ein Grund zum Feiern. Die schönsten Legenden aus dem Leben des Düsseldorfer Galeristenehepaars Dorothee und Konrad Fischer erzählt das Museum Kurhaus Kleve. Mehr Von Magdalena Kröner

09.02.2011, 11:33 Uhr | Feuilleton

Installationen von Bruce Nauman Der Raum, den meine Seele verlassen hat

Bei Bruce Nauman trägt das Grauen am Ende des Ganges immer die Züge des Betrachters selbst. Naumans Räume brauchen Raum, um sich entfalten zu können: In der Haupthalle des Hamburger Bahnhofs in Berlin sind Auszüge aus dem gut vierzigjährigen Gesamtwerk des Installationskünstlers montiert. Mehr Von Andreas Kilb

04.06.2010, 13:49 Uhr | Feuilleton

Kunstbiennale Venedig Goldene Löwen an Amerika und Tobias Rehberger

Der Pavillon der Vereinigten Staaten und der deutsche Künstler Tobias Rehberger sind zur Eröffnung der 53. Kunstbiennale am Samstag mit Goldenen Löwen ausgezeichnet worden. Den Silbernen Löwen bekam die in Berlin lebende Schwedin Nathalie Djurberg. Mehr

06.06.2009, 20:18 Uhr | Feuilleton

Kritik am Museum Brandhorst Wer kauft, schafft an

Bei aller Festfreude bleiben kurz nach Eröffnung des Museums Brandhorst in München Fragen und Skepsis zurück. Die Sammlung pocht auf eine Eigenständigkeit, die sie eher zur Konkurrentin als zur Partnerin der Pinakothek der Moderne macht. Mehr Von Brita Sachs

25.05.2009, 19:26 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in New York Nichts ist mehr, wie es war

Die New Yorker Auktionen mit zeitgenössischer Kunst bieten keine Rekordgarantie mehr. In den schmaler gewordenen Katalogen finden sich dennoch Höhepunkte. Mehr Von Lisa Zeitz

02.05.2009, 05:55 Uhr | Feuilleton

Museum für Moderne Kunst Susanne Gaensheimer soll Udo Kittelmann folgen

Susanne Gaensheimer soll neue Direktorin im Frankfurter Museum für Moderne Kunst werden und damit die Nachfolge von Udo Kittelmann antreten. Die Kunsthistorikerin Sammlung für Internationale Gegenwartskunst im Lenbachhaus in München. Mehr

19.06.2008, 16:37 Uhr | Rhein-Main

Sammlung Lauffs zum Verkauf Werke, unterwegs von Krefeld nach New York

Die renommierte Sammlung Lauffs, seit mehr als vierzig Jahren im Kaiser-Wilhelm Museum in Krefeld zu Hause, wird verkauft. Die Hauptwerke der Kollektion kommen bei Sotheby's zum Aufruf. Eine Tranche haben sich die Galeristen David Zwirner und Iwan Wirth gesichert - die Hintergünde zur Zerschlagung. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

07.04.2008, 13:31 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit dem Kunstsammler Reiner Speck Ich bin ein Regulator meiner Obsessionen

Ist es ein Skandalon in der Kunstszene? Der Kölner Kunstsammler Reiner Speck hat einen bedeutenden Teil seiner Sammlung verkauft. Im Interview erklärt er, warum er sich von kapitalen Werken trennt - und diese der Öffentlichkeit dennoch zugänglich bleiben. Mehr

04.04.2008, 15:43 Uhr | Feuilleton

Cornice Venice Art Fair Im Kunstzelt von Tronchetto

Der Gedanke lag nahe: Die Cornice Venice Art Fair trat in diesem Jahr zum ersten Mal an, um die Kundschaft der Kunst-Biennale in Venedig für eine zeitgleich veranstaltete Kunstmesse zu gewinnen. Doch aus einem durchwachsenen Programm konnten sich nur wenige Einzelstücke positiv abheben. Mehr Von Rose-Maria Gropp, Venedig

08.06.2007, 19:17 Uhr | Feuilleton

Kunstkompass Gerhard Richter behauptet Spitzenplatz in Künstler-Rangliste

Im Kunstkompass 2007 der Zeitschrift Capital gilt Gerhard Richter weiterhin als der bedeutendste Künstler der Gegenwart, gefolgt von Bruce Nauman. Der kürzlich gestorbene Maler Jörg Immendorff liegt unverändert auf Rang 13. Mehr

07.06.2007, 17:10 Uhr | Feuilleton

Kunst-Ranking Vier Deutsche unter den gefragtesten Künstlern

Gerhard Richter ist wie im Vorjahr der weltweit gefragteste Künstler, wie der „Capital-Kunstkompaß“ ermittelt hat. Auch Polke, Baselitz und Rosemarie Trockel sind in der Top Ten. Mehr

26.10.2005, 12:06 Uhr | Feuilleton

Das MoMA ist zurück Im Zeichen des zerbrochenen Obelisken

An diesem Samstag wird in New York das neue Museum of Modern Art eröffnet. Das Museum der Museen hat mit dem Neubau eine beispiellose Verbindung von einzigartiger Sammlung und Präsentation erreicht. Mehr Von Werner Spies, New York

19.11.2004, 10:59 Uhr | Feuilleton

Künstler-Rangliste Die gefragten Deutschen

Gerhard Richter vor Sigmar Polke: Einen Doppelsieg feiert die deutsche Kunst bei der von einer Wirtschaftszeitschrift erstellten Rangliste der weltweit gefragtesten und teuersten Künstler. Im Kommen sind Maler. Mehr

27.10.2004, 18:13 Uhr | Feuilleton

Flick-Collection Die Enthüllung

Die Herkunft seines Vermögens und die Tatsache, daß Flick nicht in den Zwangsarbeiterfonds eingezahlt hat, ist heftig diskutiert worden. Die Sammlung hatte noch niemand gesehen: Sie trumpft mit großen Namen auf und enttäuscht dennoch. Mehr Von Thomas Wagner

22.09.2004, 11:47 Uhr | Feuilleton

Auszeichnungen Kunst-Nobelpreis für Georg Baselitz

Hochdotierter Preis, hochrangige Preisträger: Den als Nobelpreis der Künste bezeichneten Premium Imperiale erhalten in diesem Jahr Georg Baselitz, Oscar Niemeyer, Krzysztof Penderecki, Bruce Nauman und Abbas Kiarostami. Mehr

08.06.2004, 17:16 Uhr | Feuilleton

Kunst Die Schönen und die Leichen

Teresa Margolles ist eine der umstrittensten und meistdiskutierten Künstlerinnen der Gegenwart. In ihren Werken konfrontiert sie die Betrachter auf schockierende, auch ekelhafte Weise mit dem Tod. Mehr Von Niklas Maak

24.05.2004, 19:57 Uhr | Feuilleton

None Wie ist Godots Handynummer?

Nach den monumentalen, detailwütigen Biographien der Deirdre Bair und James Knowlson scheint nicht mehr viel für Exkurse in das Leben Becketts übriggeblieben zu sein. Doch auch die detailliertesten Antworten bringen die Lösung nicht, alles bleibt schwankend und unsicher - welcher Autor macht anfälliger für das Aufspüren symbolischer Formen als eben Beckett. Mehr

05.02.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z