BR: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: BR

  14 15 16 17 18 ... 26  
   
Sortieren nach

Eurovision Song Contest 2011 And the winner is . . .

Vier deutsche Städte bewerben sich um den ESC 2011: Berlin, Hamburg, Hannover und Düsseldorf. Schon jetzt wird spekuliert, welche Stadt als Gastgeber glänzen darf. Noch im September soll die Entscheidung bekannt gegeben werden. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

27.09.2010, 14:44 Uhr | Gesellschaft

Privatsender mit Ambition: Servus TV Große Freiheit in Hangar 7

Der neue österreichische Privatsender Servus TV bietet Erstaunliches: Kultur und anspruchsvolles Niveau. Gegründet hat ihn Dietrich Mateschitz, der Eigner von Red Bull. Und der Programmchef Wolfgang Pütz sprudelt nur so von Plänen und Ideen. Mehr Von Michael Hanfeld, Salzburg

16.09.2010, 14:25 Uhr | Feuilleton

Franz Beckenbauer Der größte Glücksfall des deutschen Fußballs

Er ist Fußball-Weltmeister als Spieler und als Trainer geworden. Als Kaiser geht er in die Fußball-Geschichte ein. An diesem Samstag wird Franz Beckenbauer 65 Jahre alt - und muss an seinem Ehrentag dennoch arbeiten. Mehr Von Roland Zorn

11.09.2010, 11:38 Uhr | Sport

SPD Wowereit distanziert sich von Sarrazin

Sarrazins Thesen seien blödsinnig und mit der SPD nicht vereinbar: Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit unterstützt das Parteiverfahren gegen seinen früheren Finanzsenator. Der SPD-Rechtsexperte Edathy forderte den Bundesbank-Vorstand indes auf, freiwillig die Partei zu verlassen. Mehr

31.08.2010, 13:53 Uhr | Politik

Bayern Grünen-Politiker Sepp Daxenberger ist tot

Der frühere Landtags-Fraktionsvorsitzende der bayerischen Grünen, Sepp Daxenberger, ist tot. Er starb in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 48 Jahren an Krebs. Erst vor wenigen Tagen war seine Frau ebenfalls an einem Krebsleiden gestorben. Mehr

18.08.2010, 13:29 Uhr | Politik

So viel verdienen Intendanten Eine Frage des Gehalts

Die Intendantengehälter sind nicht länger geheim, dafür hat das sogenannte WDR-Gesetz gesorgt. Es schafft eine Transparenz, die begrüßenswert ist. Jetzt wissen wir, dass fast alle Senderchefs mehr als Kanzlerin Merkel verdienen. Aber was sagt uns das? Mehr Von Michael Hanfeld

17.08.2010, 11:31 Uhr | Feuilleton

Horst Seehofer Ein Schoßhund der Demoskopen?

Der Ausspruch „Hund is' er scho“ gilt seit den Zeiten von Franz Josef Strauß als höchstes Lob für einen bayerischen Politiker. Eine Posse in der Münchner Staatskanzlei nährt Zweifel, ob der Sinnspruch auch im Zusammenhang mit Ministerpräsident Seehofer noch Sinn ergibt. Mehr Von Albert Schäffer, München

06.08.2010, 22:25 Uhr | Politik

Regierungssprecher Wilhelm nimmt Abschied Dazu kann ich mich nicht mehr äußern

Ein letztes Mal stellt sich Ulrich Wilhelm als Regierungssprecher der Bundespressekonferenz. Kein Grund für die Journalisten, den künftigen BR-Intendanten zu schonen. Der smarte Münchner beweist einmal mehr, dass er sich auf die Kunst des Unterlassens und des Schweigens versteht. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

28.07.2010, 21:34 Uhr | Politik

Rette uns, wer kann

Das deutsche Fernsehen wird von einer Expertenplage heimgesucht. Auf allen Kanälen wird getestet und gecoacht, wie das heute heißt, aber im Übermaß fehlen Testertester und Expertenexperten. Wir beginnen als Handreichung für den verwirrten Zuschauer mit einer (unvollständigen) Personal-Übersicht. Mehr

24.07.2010, 19:40 Uhr | Feuilleton

Depublizieren Die Leere hinter dem Link

Erst werden die Beiträge produziert, dann ins Netz gestellt, dann wieder gelöscht: alles von Gebührengeldern für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Ein Bericht aus einem absurden System. Mehr Von Stefan Niggemeier

19.07.2010, 12:48 Uhr | Feuilleton

Neuer Regierungssprecher Steffen Seibert folgt Ulrich Wilhelm

Der ZDF-Moderator Steffen Seibert wird neuer Sprecher der Bundesregierung. Vom 11. August an werde er seine Arbeit als Nachfolger von Ulrich Wilhelm aufnehmen, teilte die Bundesregierung am Samstag mit. Mehr

10.07.2010, 17:54 Uhr | Politik

Bundespräsidentenwahl Merkel appelliert an Wahlleute

Kurz vor der Wahl des Bundespräsidenten steigt die Spannung: Bundestagsvizepräsident Thierse kritisierte wieder die Kanzerlin, während Merkel sich vor allem um die Wahlleute der Union sorgt. Auch FDP-Chef Westerwelle rechnet mit Abweichlern. Mehr

30.06.2010, 13:21 Uhr | Politik

Gebührenfinanziertes Internet Die schöne neue Medienwelt von ARD und ZDF

Die Aufsichtsgremien von ARD und ZDF nicken in dieser Woche die Onlineauftritte der Sender ab. DasErste.de und der Kika sind schon durch. Die Einwände der Kritiker verhallten. Nur „Jump interaktiv“, Onlineradio vom MDR, steht still. Mehr Von Michael Hanfeld und Jan Hauser

23.06.2010, 20:25 Uhr | Feuilleton

Bundesliga-Relegation Ingolstadt schnuppert am Aufstieg

Nur ein Jahr nach dem Abstieg darf der FC Ingolstadt auf eine schnelle Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga hoffen. Der Drittligaclub aus Oberbayern gewann am Freitagabend das Relegations-Hinspiel gegen Hansa Rostock mit 1:0 (0:0). Mehr

15.05.2010, 00:29 Uhr | Sport

Im Fernsehen: Polizeiruf 110 Auf zum letzten Gefecht

Offenbar gingen die Macher dieses Polizeirufs davon aus, dass sich der Zuschauer die ungereimte Geschichte unter dem Stichwort Bundeswehrskandal schon bieten lassen würde. Stefanie Stappenbecks letzter Fall als Kommissarin Steiger. Mehr Von Edo Reents

09.05.2010, 18:50 Uhr | Feuilleton

Bayerischer Rundfunk Ein Sender in Hochstimmung

Ulrich Wilhelm ist mit einem klaren Ergebnis zum neuen Intendanten des Bayerischen Rundfunks gewählt worden. Er bekam 40 von 44 Stimmen im Rundfunkrat. Sein Gegenkandidat schreckte die Versammlung mit einer polarisierenden Rede auf. Mehr Von Michael Seewald

07.05.2010, 06:57 Uhr | Feuilleton

BR-Intendant Wilhelm Gut vernetzt

Selbst die Besonderheit, als Sprecher der Bundesregierung auf den Intendantenposten zu wechseln, konnte Ulrich Wilhelms Bewerbung nichts anhaben. Im Windschatten der ZDF-Koch-Brender-Auseinandersetzungen kam das CSU-Mitglied ins Ziel. Mehr Von Günter Bannas

06.05.2010, 21:06 Uhr | Politik

Bayerischer Rundfunk Regierungssprecher wird Intendant

Ulrich Wilhelm, bislang Chef des Bundespresseamtes und Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel, setzte sich gegen den BR-Landtagskorrespondenten Rudolf Erhard durch und wird neuer Intendant des Bayerischen Rundfunks. Mehr

06.05.2010, 20:41 Uhr | Politik

Reaktionen auf Mixas Rücktrittsangebot Spät - aber nicht zu spät

Vertreter katholischer Verbände und Politiker haben Bischof Mixas Rücktrittsangebot übergreifend begrüßt. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Zollitsch, sagte, er verstehe die Entscheidung nicht als Schuldeingeständnis. Mehr

22.04.2010, 14:09 Uhr | Politik

Tania Blixen: Jenseits von Afrika Der Luftgeist vom Fuße der Ngong-Berge

Dunkel lockende Welt: Tania Blixens Hauptwerk Jenseits von Afrika liegt in einer neu überarbeiteten, vollständigen und textkritisch gesichtern Übersetzung vor. Mehr Von Peter Urban-Halle

17.04.2010, 13:30 Uhr | Feuilleton

Intendanten-Kandidat Ulrich Wilhelm Die nächste Reise führt nach München

Ulrich Wilhelm ist der Sprecher der Kanzlerin. Nun soll er Intendant des Bayerischen Rundfunks werden. Einen Gegenkandidaten gibt es, doch hat der wenig Chancen. Das hat eine Reihe guter Gründe. Mehr Von Günter Bannas

15.04.2010, 20:37 Uhr | Feuilleton

Wahl des BR-Intendanten Jenseits der Parteipolitik

Die Wahl eines neuen Intendanten für den Bayerischen Rundfunk wird im Landtag zum parteipolitischen Thema gemacht. Kritiker werfen Regierungssprecher Wilhelm vor, er habe nicht die gebotene Staatsferne des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für das Amt. Mehr Von Michael Hanfeld

15.04.2010, 16:52 Uhr | Feuilleton

Ulrich Wilhelm wird BR-Intendant Dieser Sprecher wird der Kanzlerin fehlen

Ulrich Wilhelm ist als Regierungssprecher parteiübergreifend hochgeschätzt und wird doch bald zum Bayerischen Rundfunk wechseln. Seinen Nachfolger zu bestimmen wird Angela Merkels wichtigste Personalentscheidung dieses Jahres werden. Mehr Von Günter Bannas

09.04.2010, 17:43 Uhr | Politik

Kritik an Bischof Müller „Tragweite der Situation nicht erkannt“

Es sei eine „Kampagne gegen die Kirche“ im Gange - „mit Schalmeien wie 1941“, predigt der Regensburger Bischof Müller. Der Erzbischof von München und Freising, Marx, setzt andere Akzente: Es sei „nicht die Stunde, andere zu beschuldigen und Kampagnen der Medien zu beklagen“. Mehr

22.03.2010, 19:21 Uhr | Politik

Biosphärenreservat Lautenschläger will mehr Engagement von Rhön-Anrainern

Sieben Jahren sind vergangen, seit die UNESCO den Bundesländern Hessen, Bayern und Thüringen auf die Finger geklopft hat. Die sogenannten Kernzonen im gemeinsamen Biosphärenreservat (BR) Rhön sind zu klein. Während in Hessen die Gefahr der Aberkennung erkannt und dagegen angegangen wird, dümpeln die Initiativen bei den Nachbarn dahin. Mehr

15.03.2010, 13:57 Uhr | Rhein-Main
  14 15 16 17 18 ... 26  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z