Botho Strauß: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bürgerliche Moderne Warum der Mainstream Konservative schreckt

Der Mainstream ist ausgewogener und umfassender als je zuvor. Er nimmt den Einzelnen ernst. Gerade diese Freiheit ist es allerdings, die viele Konservative schreckt. Ein Gastbeitrag als Antwort auf Bernhard Schlink. Mehr

29.08.2019, 15:22 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Botho Strauß

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

50. Todestag Adornos Kindheit, Denken, Glück

Heute vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno, Gründungsvater der Kritischen Theorie und Haupt der Frankfurter Schule. Kein anderer Philosoph ist so eng mit der Stadt verbunden, für die er eine geradezu zärtliche Zuneigung empfand. Mehr Von Michael Hierholzer

06.08.2019, 15:12 Uhr | Rhein-Main

Im Alter von 77 Jahren Schauspieler Bruno Ganz ist tot

Er war einer der Größten seiner Zunft – im Theater und im Kino. Er arbeitete mit den bedeutendsten Regisseuren zusammen und prägte klassische und zeitgenössische Rollen. Nun ist der Schauspieler Bruno Ganz im Alter von 77 Jahren verstorben. Mehr Von Simon Strauß

16.02.2019, 10:58 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Katrin Bauerfeind“ Jedem seine Verschwörungstheorie

Ein neues Format bei ARD One setzt auf das Talent der Gastgeberin, albern seriös zu sein. Oder umgekehrt. Geht das gut? Bei der Sendung zum Thema „Jedem seine Wahrheit“ müssen sich Verschwörungstheoretiker jedenfalls warm anziehen. Mehr Von Hans Hütt

07.02.2019, 03:23 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Konrad Weiß: „Eines Morgens Schnee“

Konrad Weiß war ein Sprachkünstler, der sich keiner literarischen Strömung zuordnen lässt. In seinem letzten Gedicht setzt er sich mit dem Tod auseinander, dem er auch helle Seiten abgewinnt. Mehr Von Henning Heske

27.07.2018, 17:13 Uhr | Feuilleton

Zum Tod Karl-Ernst Herrmanns Die Schule des besseren Sehens

Er sah etwas, was wir nicht sahen, dafür schenkte uns der Zauberkönig der Bühnenbildner die Schaulust. Jetzt ist Karl-Ernst Herrmann mit 82 Jahren in Berlin gestorben. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

15.05.2018, 16:06 Uhr | Feuilleton

Opernaufführung in Brüssel Hoffnung ist ein süßes Gift

Andrea Breth verknüpft durch ihre Regie in Brüssel sinnfällig die Opern „Il Prigioniero“ von Luigi Dallapiccola und „Das Gehege“ von Wolfgang Rihm. Die Sopranistin Ángeles Blanca Gulín verausgabt sich total. Mehr Von Josef Oehrlein

18.01.2018, 13:16 Uhr | Feuilleton

Diskurs ist unverzichtbar „Ein Populist ist ein Gegner der Demokratie“

Populisten nehmen für sich in Anspruch, den wahren Willen des Volkes erkannt zu haben. Es gibt aber weder ein homogenes Volk, noch die absolute Wahrheit. Zwei Wege sind hilfreich als Rezept gegen Populismus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Andreas Voßkuhle

23.11.2017, 15:18 Uhr | Politik

Zum Tod von Moidele Bickel Die Verzauberschneiderin

Regie der zweiten Haut in den bedeutendsten Theateraufführungen unserer Zeit: Über die in der Nacht auf Pfingstmontag verstorbene große Kostümbildnerin Moidele Bickel. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

17.05.2016, 17:55 Uhr | Feuilleton

Debatte „Islamphobie ist der salonfähige Antisemitismus“

Der syrisch-deutsche Autor Rafik Schami hat Intellektuelle wie Peter Sloterdijk und Rüdiger Safranski scharf attackiert. Sie würden den Islam hassen und seien zu feige, sich mit der arabischen Kultur auseinanderzusetzen. Ihre angebliche Sorge um jüdische Mitbürger sei lächerlich. Mehr

15.03.2016, 04:14 Uhr | Feuilleton

Neue Rechte Höckes Rassentheorie

Die Neue Rechte pflegt einen ganz besonderen Sound. Sie verbirgt Unkundigen, was sie den Kundigen enthüllt. Das Referat des AfD-Politikers Höcke über das Fortpflanzungsverhalten von Afrikanern ist kein Einzelfall. Mehr Von Volker Zastrow

20.12.2015, 14:30 Uhr | Politik

Zum Tod von Luc Bondy Der Liebesspieler

Von den Sehnsüchten, den Begierden und den Gefühlen der Menschen verstand er mehr, als alle Bühnenlust sich träumen lässt: Zum Tod des großen Welttheater-Regisseurs Luc Bondy. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

29.11.2015, 17:41 Uhr | Feuilleton

Nachlese zu Botho Strauß Gemütliche Gemeinschaft?

Nach seinem Essay im Spiegel hacken alle auf Botho Strauß herum. Der Zeit-Journalist Adam Soboczynski versucht es mit Helmuth Plessner besser zu machen. Mehr Von Patrick Bahners

12.10.2015, 13:40 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingskulturstreit Deutschstunde bei Botho Strauß

Der „Spiegel“ nennt Botho Strauß den „letzten Deutschen“. Die Abschiedsrolle spielt der Dichter gut. Nur: Das Deutschtum, das er verabschiedet, ist bei uns leider unsterblich. Eine Widerrede. Mehr Von Dietmar Dath

07.10.2015, 11:15 Uhr | Feuilleton

Kulturgutschutzgesetz Was ist national wertvoll?

Die Debatte um den Kulturgutschutz ist unnötig – meint Isabel Pfeiffer-Poensgen, Chefin der Länderkulturstiftung. Im Interview verteidigt sie, warum der Staat entscheiden darf, ob Bilder von Warhol oder Stücke von Beethoven wertvoller sind. Mehr Von Andreas Kilb und Julia Voss

28.07.2015, 22:56 Uhr | Feuilleton

Thomas Gottschalk „Ich habe viel Mist gebaut“

Thomas Gottschalk hat seine Autobiographie geschrieben. Grund genug, sich mit ihm zu unterhalten: Über sein Rollenvorbild, Eichendorffs „Taugenichts“. Über Ohrfeigen für die Söhne. Über die Angst vor dem Tod. Mehr Von Volker Weidermann

27.04.2015, 09:29 Uhr | Feuilleton

Botho Strauß Dieser Herr wohnt hier nicht mehr

Bad Ems ist ein staatlich anerkanntes Heilbad und hatte bereits im 19. Jahrhundert viele bekannte Gäste. Was die kleine Kurstadt mit der großen Vergangenheit über die Herkunft von Botho Strauß verrät. Mehr Von Reinhard Pabst

25.12.2014, 14:49 Uhr | Feuilleton

Botho Strauß zum Siebzigsten Alles Geheime steht im Gesicht

Er ist der Deuter unserer Tagträume und fühlt sich auch Nicht-Lesern verbunden. An diesem Dienstag wird der Dichter Botho Strauß siebzig Jahre alt. Mehr Von Hubert Spiegel

01.12.2014, 18:28 Uhr | Feuilleton

Heinz Strunk über Botho Strauß Der Unverbundene

Durch Zufall stieß ich in einer Bücherhalle auf ihn, er traf mich mit voller Wucht. Seine Sätze hämmern, jagen, fiebern: Bitte lesen Sie Botho Strauß. Er ist der Autor meines Lebens. Mehr Von Heinz Strunk

06.04.2014, 02:09 Uhr | Feuilleton

Gastbeitrag Wie Windräder die Umwelt zerstören

Die Windkraft gilt vielen als Zukunftstechnologie. Doch die gutgemeinte ökologische Energiegewinnung vernichtet Kulturlandschaften und stärkt unfreiwillig die Kohlekraftwerke. Mehr Von Oskar Lafontaine

12.12.2013, 12:32 Uhr | Feuilleton

Cornelia Froboess zum Siebzigsten Felsin im Jammer

Schon als Teenager- und Rock-’n’-Roll-Filmmusikkomödienstar der frühen sechziger Jahre gab sie das Fräulein, das sich nicht so hatte: herb in aller Süße. Der großen Schauspielerin Cornelia Froboess zum Siebzigsten. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

28.10.2013, 01:01 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller als Netzverächter Vom Genre der Besserhalbwisserei

Das Netz und vor allem die sozialen Netzwerke haben unter Schriftstellern viele Verächter. Jüngst wagten sich Günter Grass und Botho Strauß hervor. Der eine hat’s vergeigt. Der andere weiß: Das Internet ist kein Bildungsautomat – man muss schon Bildung mitbringen. Mehr Von Sascha Lobo

02.10.2013, 08:38 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Peter Fricke Ein erklärter Gegner der Zerstreuungskultur

Der Schauspieler Peter Fricke spielt im Fritz-Rémond-Theater in Frankfurt den Mentor. Ein Porträt. Mehr Von Claudia Schülke

24.09.2013, 20:02 Uhr | Rhein-Main

Zum Tod von Otto Sander Der Komiker, der vom Himmel fiel

Seine eminente Stimme war sein tollstes Ausdrucks-, sein grandios faltengemeißeltes Altbubengesicht tollstes Eindrucksmittel. Er schien nie zu machen, immer nur machen zu lassen, weshalb er so lachbar war: Zum Tod des Schauspielkünstlers Otto Sander. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

12.09.2013, 19:15 Uhr | Feuilleton

Botho Strauß: Lichter des Toren. Der Idiot und seine Zeit Keine Ferne macht dich schwierig

Mehr als Antworten auf Walter Benjamin: Die Reflexionen und physiognomischen Vignetten von Botho Strauß stecken voller Wahrheiten und Geheimnisse. Mehr Von Lorenz Jäger

21.08.2013, 19:00 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z