Böhmen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Dalibor“ an Frankfurts Oper Er sieht so süß aus

Die Oper Frankfurt zeigt die böhmische Rittermär „Dalibor“ von Bedřich Smetana als melodienreiche Begleitmusik zu einem Fernsehtribunal. Mehr

26.02.2019, 14:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Böhmen

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Olmütz in Tschechien Eine Stadt strebt nach oben

Hundert Kirchen, hundert Brunnen und eine überbordende barocke Architektur: Olmütz, einst Königssitz, militärische Festung und Hochburg des Katholizismus, will das Prag Mährens werden. Und die Chancen stehen gut. Mehr Von Richard Fraunberger

23.08.2018, 07:15 Uhr | Reise

Von Prag nach Berlin Die auffällige Bescheidenheit des tschechischen Volkes

Was mein Weg von Prag nach Berlin und meine vielen Jahrzehnte in Deutschland mich gelehrt haben – die Dankesrede zur Verleihung des Italo-Svevo-Preises. Mehr Von Jan Faktor

09.07.2018, 16:39 Uhr | Feuilleton

Beginn des 30-jährigen Krieges „Der Krieg war eine furchtbare Katastrophe“

Vor 400 Jahren stürzten Aufständische in Prag die Statthalter des Königs aus einem Fenster der Prager Burg. Damit begann der 30-jährige Krieg, der alles übertraf, was man vorher kannte. Ein Interview. Mehr Von Oliver Kühn

23.05.2018, 09:25 Uhr | Politik

Dreißigjähriger Krieg Das Ende ist nah – seit wann eigentlich?

Glaubenssätze wanken, Allianzen bröckeln: Kann es sein, dass das apokalyptische Weltgefühl von heute viel mit der Unheilserwartung im Dreißigjährigen Krieg zu tun hat? Es begann vor 400 Jahren. Mehr Von Andreas Kilb

21.05.2018, 13:18 Uhr | Feuilleton

Erlebnismuseum in Venedig Der ganze Casanova soll es sein

Multimedial auf Tuchfühlung: In Venedig widmet sich jetzt ein Museum dem Leben des berühmten Verführers und zeigt ihn auch als Wissenschaftler. Mehr Von Matthias Rüb, Venedig

07.04.2018, 19:53 Uhr | Feuilleton

Die unterschätzte Frucht Damals, im Kartoffelkrieg

Die Kartoffel kennt, wie der Humor und die Dummheit, keine Grenzen, sie schmeckt überall. Und sie ist der Beweis, dass aus Deutschland auch Gutes kommen kann. Mehr Von Jaroslav Rudiš

13.02.2018, 09:25 Uhr | Feuilleton

Böhmischer Baumeister Der Mann, der Gotik und Barock versöhnte

Die eigensinnigsten Barockbauwerke finden sich ausgerechnet im ländlichen Böhmen. Zu verdanken sind sie Johann Blasius Santini-Aichel, einem Architekten aus Prag, der alles anders machte als seine Zeitgenossen. Mehr Von Andrea Diener

04.11.2017, 13:00 Uhr | Reise

Prager Aufstand 1945 „Schlagt sie, tötet sie, lasst keinen am Leben!“

Mit dem Prager Aufstand begann die Vertreibung der Deutschen aus Böhmen und Mähren. Obwohl sie einige Merkmale eines Genozids aufweist, erhebt bis heute keine Regierung diesen Vorwurf. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

08.05.2015, 13:26 Uhr | Politik

Ausstellung „Die Wittelsbacher am Rhein“ Mit der Zeit gehen

Kluge Dynasten im Schatten der Staufer und Welfen: Eine gelungene Mannheimer Ausstellung zeigt, welche Rolle das Adelsgeschlecht der Wittelsbacher am Rhein spielte. Mehr Von Hannes Hintermeier

09.09.2013, 20:03 Uhr | Feuilleton

Peter Kurzeck zum Siebzigsten Lebensplan bis zum Literaturnobelpreis

Durch seine Hörbücher wurden auch seine Romane bekannt, sein ehrgeizig angelegtes Erzählvorhaben ist minutiös aufgelistet. Am Ende: der Nobelpreis. Dem Frankfurter Schriftsteller Peter Kurzeck zum Siebzigsten. Mehr Von Andreas Platthaus

10.06.2013, 00:01 Uhr | Feuilleton

Hochwasser, bayerisch Welch dreiste Verhöhnung der Kräfte der Fluten!

Noch einmal mit trockenen Mauern davongekommen: Das Hochwasser lehrt uns Machbarkeitsfreunde Glaube, Liebe, Hoffnung. Und es lehrt, dass Bayern nicht das Kernland der Berge, sondern des Flusses ist. Mehr Von Rainer Meyer

07.06.2013, 18:57 Uhr | Feuilleton

Norbert Kapitola Was haben sie aus meinem Enkel gemacht?

Als Zweijähriger wurde er auf der Flucht verwundet und kam ins Lazarett. Als es evakuiert werden musste, wurde er von seiner Mutter getrennt. Unser Leser Norbert Kapitola erzählt seine Geschichte von Trennung und Wiedersehen. Mehr

16.04.2013, 11:19 Uhr | Feuilleton

Tschechische Republik Wo Feindschaft fest verankert ist

Ein Bericht kritisiert den Umgang mit der Roma-Minderheit in der Tschechischen Republik. In den rund 400 Roma-Siedlungen herrschen erbärmliche Bedingungen. Auch in den Schulen werden Roma-Kinder benachteiligt und ausgegrenzt. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Wien

23.02.2013, 14:50 Uhr | Politik

München Die Normalität ist der historische Augenblick

Petr Nečas hat als erster tschechischer Ministerpräsident im Bayerischen Landtag gesprochen. Auf dem Dialog zwischen München und Prag hatte nach 1990 das Unrecht gelastet, das den vertriebenen Sudetendeutschen zugefügt worden war. Mehr Von Albert Schäffer

21.02.2013, 17:16 Uhr | Politik

Tschechische Republik Das alte Spiel mit dem Nationalismus

Brüder im Geiste: Der tschechische Präsident Klaus macht Wahlkampf für einen langjährigen Widersacher. Auch der Wunschnachfolger ist geübt im Mobilisieren nationaler Ressentiments. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

23.01.2013, 19:16 Uhr | Politik

Aus Prag und den Provinzen Die tschechische Komödie

Immer öfter schummeln wir ganz elegant Fördergelder aus europäischen Fonds in unser Land herüber und spielen im Geiste Schwejks beim Krisentheater bestens mit: Ein Sittenbild aus dem Nachbarland. Mehr Von Jaroslav Rudis

01.08.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Spektakulärer Entführungsfall Geraubtes Baby aus Aussig in Neuwied gefunden

In der Tschechischen Republik wird ein Kind vor den Augen der Mutter aus dem Kinderwagen geraubt. Die Spur führt nach Deutschland, das Kind wird gerettet – doch das Motiv der Tat bleibt weiter unklar. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

10.07.2012, 17:34 Uhr | Gesellschaft

Laurent Binet: HHhH Wie die blonde Bestie starb

Laurent Binets Roman HHhH über das Attentat auf den SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich tritt anspruchsvoll auf, setzt aber in Wahrheit ganz auf Einfühlung und Subjektivität. Mehr Von Lorenz Jäger

16.09.2011, 17:40 Uhr | Feuilleton

Roma in Tschechien Zwist im Zipfel

Im Norden Böhmens kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Tschechen und Roma. Beschwerden der Bürger wurden lange ignoriert - nun lenken zwei brutale Gewalttaten die Aufmerksamkeit auf die Region. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

01.09.2011, 10:13 Uhr | Politik

Peter Kurzeck: Vorabend Überzeitliches Schattentheater

Was Peter Kurzeck im Roman archiviert, ist so in keinem Geschichtsbuch zu lesen. In Vorabend schwankt der Autor ganz wunderbar zwischen Wirklichkeit und Traum, Gewissheit und Zweifeln. Mehr Von Beate Tröger

01.04.2011, 17:29 Uhr | Feuilleton

Teja Fiedler: Die Zeit ist aus den Fugen Mit den Augen des Vaters

Teja Fiedler erzählt die jüngere böhmische Geschichte aus privater Sicht. Held ist der eigene Vater, und dessen Leben liest sich wie ein Roman. Herausgekommen ist ein gelungenes Beispiel für spannende Sachfiktion. Mehr Von Andreas Platthaus

20.01.2011, 13:27 Uhr | Feuilleton

None Vertreibung als nationale Mission

Der zweite Band der Dokumentation "Odsun - die Vertreibung der Sudetendeutschen", den das Sudetendeutsche Archiv zehn Jahre nach dem ersten vorlegt, reicht von der Errichtung des Protektorats im März 1939 bis zum offiziellen Abschluss der Vertreibung Ende 1946. Er beginnt mit Eintragungen aus dem ... Mehr

20.12.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Seehofer in Prag Ein schwieriger Besuch beim Nachbarn

Als erster bayerischer Ministerpräsident ist Horst Seehofer zu einem offiziellen Besuch in Prag. Sein zweitägiges Programm ist sorgfältig vorbereitet - und eine heikle Balance zwischen Geschichte und Gegenwart. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Prag

19.12.2010, 21:26 Uhr | Politik

Marga Henseler und das Auswärtige Amt Sie brachte das Lügengebäude ins Wanken

Im Mai 2003 schrieb Marga Henseler einen Brief an den damaligen Außenminister Joschka Fischer. Sie brachte damit die Lawine ins Rollen, an deren Ende die Einsicht in die tiefe Verstrickung des Auswärtigen Amts in die NS-Vernichtungspolitik steht. Ein Besuch in Bad Godesberg. Mehr Von Edo Reents

29.10.2010, 18:08 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z