Bob Dylan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Dylan-Bootlegs Der Wandrer und sein schwarzer Schatten

Wenn Bob Dylan Countrymusik macht, ist klar, dass er keine Countrymusik macht: Die Bootleg-Lieferung aus den Jahren 1967 bis 1969 offenbart Duette mit Johnny Cash und einen neuen Blick auf Dylan. Mehr

09.11.2019, 11:54 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bob Dylan

1 2 3 ... 6 ... 13  
   
Sortieren nach

Diskussion um Peter Handke Der Feind meines Feindes

Peter Handke hat den Nobelpreis natürlich verdient – aber er hätte ihn niemals annehmen dürfen. Mit schmeichelnden Worten hat sich der Kritiker des Westens selbst besiegt. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Dejan Ilić

26.10.2019, 17:28 Uhr | Feuilleton

Wolf Wondratschek im Interview „Her mit dem Nobelpreis“

Wolf Wondratschek hat auffällig wenig Preise bekommen. Im Interview spricht der Schriftsteller über die Anerkennung, die er trotzdem erfahren hat, seinen idealen Leser und gute Autoren. Mehr Von Timo Frasch

17.10.2019, 17:04 Uhr | Gesellschaft

Zum Tod von Sara Danius Sie gab der Nobel-Akademie die Farbe

Sara Danius sorgte für Momente zum Erinnern – nicht erst, als sie sich medienwirksam aus der schwedischen Akademie zurückzog. In der Nacht zum Samstag ist die Literaturwissenschaftlerin im Alter von 57 Jahren gestorben. Mehr Von Matthias Hannemann

13.10.2019, 16:37 Uhr | Feuilleton

Bruce Springsteen wird siebzig Geboren, um abzuhauen

Für die einen ist er ein singender Dichter, für andere der ehrlichste Arbeiter im Bergwerk des Rock`n`Roll. Dass er eine Chronik Amerikas geschrieben hat, ist unbestritten. Er ist der „Boss“. Heute wird Bruce Springsteen siebzig. Mehr Von Jan Wiele

23.09.2019, 11:01 Uhr | Feuilleton

Bruce Springsteens Songtexte Diese Kanone kannst du anheuern

Heinz Rudolf Kunze hat hundert Springsteen-Lieder übersetzt – nicht poetisch, sondern strikt wörtlich. Im Gespräch verrät er, wo er der Versuchung nicht widerstehen konnte, doch eigene Farbtupfer zu setzen. Mehr Von Jan Wiele

19.09.2019, 06:39 Uhr | Feuilleton

Musik für die UN-Ziele Zeit für ein neues Live Aid Konzert?

35 Jahre nach dem größten Benefiz-Konzert der Musikgeschichte soll es eine Neuauflage geben. Die Veranstalter finden: Der Zustand der Welt hat es nötig gemacht. Mehr

16.09.2019, 15:07 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Anne Will“ Bob Dylan und das Aschenputtel-Prinzip

In Sachsen und Brandenburg haben sich die Nichtwähler zu Wort gemeldet – ist es nun akzeptabel, sie vom Wählen wieder abzubringen? In der Show von Anne Will führt der Wahlabend zu überraschenden Einsichten. Mehr Von Hans Hütt

02.09.2019, 06:36 Uhr | Feuilleton

Tencent will UMG-Anteile China greift nach Bob Dylan und den Beatles

Ob Ariana Grande, die Beatles oder Bob Dylan: Die Universal Music Group hat ein großes Repertoire an Künstlern. Der Tencent-Konzern aus China will jetzt bis zu 20 Prozent der Anteile erwerben – und macht Spotify weiter Konkurrenz. Mehr Von Christian Schubert, Paris

06.08.2019, 17:55 Uhr | Wirtschaft

D.A. Pennebaker gestorben Wie direkt kann Kino sein, ohne sich anzubiedern?

In „Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ zeigte er, wie nah der Film dem Leben kommen kann: Zum Tod des Dokumentarfilmers D.A. Pennebaker. Mehr Von Bert Rebhandl

04.08.2019, 22:11 Uhr | Feuilleton

Scorseses Dylan-Doku Und Bob fuhr den Bus

Was sollte dieser Zirkus? Martin Scorseses Film über Bob Dylans extravagante „Rolling Thunder“-Tour inszeniert diese als amerikanische Identitätssuche nach 1968 – und vermischt Dokumentarisches mit Fiktion. Mehr Von Jan Wiele

09.07.2019, 20:21 Uhr | Feuilleton

Bob Dylan in Mainz Mit altersmilder Zartheit

Bob Dylan spricht auch beim Open-Air-Konzert in Mainz kein einziges Wort, spielt aber beseelt auf. Das Publikum zaubert dem Künstler dann aber doch ein Lächeln aufs Gesicht. Mehr Von Christian Riethmüller

09.07.2019, 15:40 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik: Hart aber fair Mehr Daniel Düsentrieb wagen!

Zuerst sendet die ARD eine Dokumentation über Kaiserpinguine und den Klimawandel. Dann überrascht die Diskussion bei Frank Plasberg, weil einige der üblichen Verdächtigen aus den ihnen zugedachten Rollen treten. Ein autoliebender Journalist aber bleibt sich treu. Mehr Von Hans Hütt

26.03.2019, 04:26 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller Boualem Sansal Kein Frühling in Algerien

„Die Mumie“ Bouteflikas und ihr literarischer Chronist: Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal fürchtet in seiner Heimat eine neue Eiszeit und die Allianz von Armee und Islam. Und warum eigentlich schweigen Frankreichs Intellektuelle? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

11.03.2019, 06:10 Uhr | Feuilleton

Joan Baez in Frankfurt Für Protestsongs ist es nie zu spät

Fast fünfzig Jahre nach Woodstock steht in der Alten Oper die Frau, die in Hanoi und Sarajevo für den Frieden und für Martin Luther King zur Tröstung sang: Joan Baez. Die politischen Themen gehen ihr auch heute nicht aus. Mehr Von Jan Wiele

20.02.2019, 20:23 Uhr | Feuilleton

Auf Bob Dylans Spuren Die Tour hört einfach nicht auf

Was war das nur für ein Ort, von dem aus Bob Dylan in die Welt aufgebrochen ist? Ein Besuch in Hibbing, Minnesota. Mehr Von Christoph Moeskes

03.02.2019, 14:09 Uhr | Reise

Lärmbelastung und Ausbau Ein Mann und sein Kampf gegen den Frankfurter Flughafen

40 lange Jahre hat Dirk Treber gegen den Flughafenausbau in Frankfurt gekämpft. Mit seiner Hartnäckigkeit hat er manches erreicht gegen einen großen Widersacher Mehr Von Jochen Remmert

11.01.2019, 14:30 Uhr | Rhein-Main

Leben in der Landeshauptstadt Mainzer Perspektiven 2019

Zwischen Neujahrsumzug der Garden und Silvesterschwimmen der Feuerwehren liegen zwar auch in Mainz nur zwölf Monate. Der Blick in den Kalender zeigt jedoch, dass es viel zu erleben und erledigen gibt. Ein Ausblick unseres Korrespondenten. Mehr Von Markus Schug

08.01.2019, 14:30 Uhr | Rhein-Main

Gedanken eines Totengräbers Wie viel Bernhard steckt im Baum?

Von Thomas Bernhard über das „Grableuchten“ bis zur Luxuskonservierung: Gedanken eines Totengräbers über das menschliche Verschwinden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Mario Schlembach

07.01.2019, 06:41 Uhr | Feuilleton

Ausstellung zur Protestkultur Mutiges Aufbegehren über alle Grenzen

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe dokumentiert den Protest von ’68. Der enorme Publikumserfolg beweist: Die Ausstellung ist vor allem für die Nachgeborenen eine aufrüttelnde Erfahrung. Mehr Von Rose-Maria Gropp

02.01.2019, 13:32 Uhr | Feuilleton

Vom Anwalt zum Künstler Irgendwann hatte die Musik gesiegt

Ein paar Gesangsstunden haben das Leben von Karsten Schmidt-Hern verändert. Er kündigte seinen Job als Wirtschaftsanwalt und wurde Sänger. Mehr Von Cornelia von Wrangel

08.12.2018, 14:55 Uhr | Rhein-Main

Sprachgebrauchs-Glosse Nichts für ungut

Gegen redensartliche Beschwichtigungen etwas zu unternehmen scheint nahezu unmöglich. Was aber ist mit dem inflationär gebrauchten „Alles gut“ gemeint? Man kommt um einen Abstecher ins Theologische kaum herum. Mehr Von Edo Reents

03.11.2018, 11:10 Uhr | Feuilleton

Dylans „Blood On The Tracks“ Lieder nach dem Ende der Liebe

Bob Dylans „Blood On The Tracks“ ist eines der großen Werke der Popmusik. Braucht man es jetzt als Teil der stetig weiterwuchernden „Bootleg Series“, um die ganze Entstehungsgeschichte des Albums nachzuvollziehen? Mehr Von Karl Bruckmaier

02.11.2018, 21:43 Uhr | Feuilleton

Sänger Marc Ribot im Interview Mein Land, es geht um dich

„Wir brauchen neue Lieder für die Straße, zu denen wir marschieren können“: Marc Ribot spricht über die Tradition der Protestsongs und erzählt, warum er nun selbst welche singt. Mehr Von Jan Wiele

11.10.2018, 23:25 Uhr | Feuilleton

Film zu DDR-Sänger Gundermann Wegen prinzipieller Eigenwilligkeit

Andreas Dresens schöner, bitterer thüringischer Heimatfilm „Gundermann“ erinnert an einen DDR-Liedermacher und ehrlichen Sozialisten, der für sein Ziel auch Unehrlichkeit in Kauf nahm. Mehr Von Günter Platzdasch

28.08.2018, 15:40 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6 ... 13  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z