Biennale von Venedig: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Biennale von Venedig

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

None Auf der schiefen Bahn

Zu jeder großen Theorie gibt es eine Geschichte, einen Mythos davon, wie sie entdeckt wurde; im Fall von Claude Parent spielt diese Geschichte an einem französischen Atlantikstrand, in einer Dünenlandschaft, in der die Überreste des Atlantikwalls versinken. Zwischen 1942 und 1944 hatte die Deutsche ... Mehr

01.08.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Italien spart Einmal Pizza Debita

Der drastische Sparkurs des italienischen Finanzministers Giulio Tremontini hat einschneidende Folgen für die Kulturinstitutionen. Opernhäuser und Theater, aber auch viele kleine Institute befürchten das Schlimmste. Mehr Von Dirk Schümer

23.07.2010, 21:10 Uhr | Feuilleton

Schlingensief und die Biennale Im Provokationsdorf

Warum bekommt Christoph Schlingensief den deutschen Pavillon in Venedig? Die Wahl ist umstritten: Gerhard Richter hat sie lautstark kritisiert, Schlingensief sendet nur verrätselte Zeichen und Kuratorin Gaensheimer deutet an, worum es wirklich geht: Relevanz durch Provokation. Mehr Von Swantje Karich

29.06.2010, 22:33 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Nikolaus Hirsch wird neuer Rektor der Städelschule

An der Spitze der Städelschule gibt es, für die kulturinteressierte Öffentlichkeit überraschend, einen Wechsel: Nach zehn Jahren gibt Daniel Birnbaum den Posten des Rektors auf. Mehr Von Michael Hierholzer, Frankfurt

21.04.2010, 23:35 Uhr | Rhein-Main

Biennale in Venedig Susanne Gaensheimer Kuratorin des deutschen Pavillons

Susanne Gaensheimer wird den deutschen Pavillon bei der Kunst-Biennale in Venedig im kommenden Jahr kuratieren. Gaensheimer leitet das Museums für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt. Mehr

02.02.2010, 15:54 Uhr | Feuilleton

Künstler des Informel Die Richtung des Pinselschlags spüren

Der Künstler Karl Otto Götz ist 95 Jahre alt und nahezu blind. Am Malen hindert das den willensstarken Mann nicht. Seine Bildformate sind mehrere Meter groß. Ein Atelierbesuch. Mehr Von Nikolas Jacobs, Dilthey-Schule, Wiesbaden

09.12.2009, 16:19 Uhr | Gesellschaft

Isa Genzken in Köln Der Weltempfänger ist kaputt

„Mehr“ heißt in diesem Fall nicht „besser“: Das Museum Ludwig in Köln zeigt das Werk von Isa Genzken in der bisher umfangreichsten Retrospektive. Mehr Von Swantje Karich

16.08.2009, 10:24 Uhr | Feuilleton

Die Geschichte eines Ungeheuers

Dieses Buch besitzt gleich zwei Vorzüge: Es ist zum einen die erste zusammenfassende Darstellung der weit über hundertjährigen Geschichte der Biennale von Venedig; und es ist zum anderen eine Erzählung, die von Thesen getragen wird, welche Kapitel für Kapitel behutsam eingeflochten werden und den Mehrwert dieser Geschichte ausmachen. Mehr

15.06.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Venedig-Biennale und Art Basel Manche können's einfach besser

Die teuren Scherze des Markts und die wilden Spiele der Kunst: In diesem Jahr ergänzen sich die Biennale in Venedig und die Art Basel perfekt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

15.06.2009, 10:52 Uhr | Feuilleton

Robert Fleck: „Die Biennale von Venedig“ Die Geschichte eines Ungeheuers

Die Biennale von Venedig zählt zu den wichtigsten Ausstellungen der Welt: Wie sie wurde, was sie ist, erzählt Robert Fleck in der ersten Gesamtdarstellung dieser alle zwei Jahre stattfindenden Weltausstellung der Kunst. Mehr Von Julia Voss

14.06.2009, 15:55 Uhr | Feuilleton

Aktuelle Kunst Von Herzen umschwebt

In Wiener Galerien: Elke Krystufek hat es bei Meyer Kainer mit spirituellen Führern, und Johanna Kandl sucht bei Christine König Antworten in Wallfahrtsorten. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

12.04.2009, 07:55 Uhr | Feuilleton

Tyree Guytons Kunst Der Mann mit dem Zauberstab

Die Häuser brennen aus, die Schutthaufen wachsen: Während Detroit seinen schlimmsten Niedergang erlebt, blüht Tyree Guytons Kunst. Der Gründer des „Heidelberg Project“ verwandelt verwaiste Straßenzüge in bunte Skulpurensiedlungen. Mehr Von Katja Gelinsky, Detroit

07.01.2009, 12:53 Uhr | Feuilleton

None Panzer im Körbchen

Als sie Deutschland 2007 auf der Biennale in Venedig vertrat, konnte man erwarten, dass nun auch sie, die beharrlich Unangepasste, zum kompatiblen Markennamen werden würde. Zu diesem Zeitpunkt dauerte der mächtig-schöpferische Einsatz ... Mehr

26.11.2008, 18:45 Uhr | Feuilleton

Rückzug Deutsche Bank nicht mehr Sponsor der Art Cologne

Bittere Nachricht für die Art Cologne: Die Deutsche Bank ist nicht mehr Hauptsponsor der Kölner Messe für Gegenwartskunst. Auch den deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig will das Bankhaus nicht weiter finanziell unterstützen. Mehr Von Swantje Karich

02.11.2008, 14:42 Uhr | Feuilleton

None Alles neu für Berlin

Das Art Forum feiert sich noch einmal selbst, bevor sein Schicksal in den Händen der neuen Direktoren liegen wird - der Druck ist enorm. Mehr Von Swantje Karich

01.11.2008, 20:40 Uhr | Gesellschaft

Eine Hommage an Hans Richter Als Dada kam, war er gleich da

Liebhaber des Zufalls: In Paris werden Hauptwerke des deutschen Künstlers Hans Richter gezeigt und versteigert. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

03.09.2008, 05:55 Uhr | Feuilleton

Kunstausstellung Dem Wahren, Schönen, Guten?

Für Sklaven, Dienstboten oder unschuldige Opfer ist hier kein Platz: Eine Amsterdamer Ausstellung zeigt attraktive schwarze Menschen auf bedeutenden Bildern der niederländischen Kunst. Bei „Black is beautiful“ ist der Name Programm. Mehr Von Konstanze Crüwell

22.08.2008, 11:30 Uhr | Feuilleton

Kunst und Tabubruch Sterben nach Ruhm

Auf der Suche nach dem maximalen Tabubruch erklärte der Künstler Gregor Schneider seine ahnungslos Schlange stehenden Besucher selbst zum Kunstwerk. Es soll nicht sein letzter Streich gewesen sein. Jetzt sucht er nach einem Sterbenden, dessen Ableben er dokumentieren will. Mehr Von Peter Richter

21.04.2008, 15:30 Uhr | Feuilleton

Kunst und Graphik Die Blätter der Herren

Alte und Moderne Kunst lockten zu Karl und Faber in München, verstärkt von Zeichnungen aus der Sammlung Bareiss. Erich Heckels wuchtige Parkansicht reüssierte bei den Gemälden. Von Dillis aquarellierter Rheinfall gab sich dagegen schwerelos. Mehr Von Brita Sachs

25.12.2007, 06:55 Uhr | Feuilleton

Neue Kunstmesse Asiatisches Fieber im Stalin-Tempel

Die erste Messe für zeitgenössische Kunst in China trotzt dem Westen und durchmischt spannungsreich zwei Kunstwelten. Die Erwartungen an die ShContemporary sind hoch. Mehr Von Sandra Kegel

09.09.2007, 11:46 Uhr | Feuilleton

Augustausstellung Magische Erlebnisse

Unter dem Titel „The Killing Machine und andere Geschichten“ präsentiert das Institut Mathildenhöhe Darmstadt die bisher international umfassendste Retrospektive von Janet Cardiff und George Bures Miller. Mehr Von Konstanze Crüwell

09.08.2007, 20:24 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Spezial: Art Basel Die bessere Biennale

Bestens gerüstet öffnet die 38. Art Basel am 13. Juni ihre Tore. Weil die Biennale in Venedig schwach und ausgelaugt wirkt, könnte der wichtigsten Messe der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst eine neue Aufgabe zufallen - nämlich die bessere und lebendigere Ausstellung zu sein. Mehr Von Rose-Maria Gropp

12.06.2007, 15:11 Uhr | Feuilleton

Deutsche Galerien in der Schweiz Alle lieben Zürich

Wer im rasenden Kunstmarkt vorne dabei sein will, muss international präsent sein. Deutsche Kunsthändler zieht es daher immer häufiger nach Zürich. Die Stadt im Herzen Europas bietet nicht nur bessere Rahmenbedingungen für internationale Geschäfte, sondern auch eine vitale Kunstszene. Mehr Von Brita Sachs

11.06.2007, 19:07 Uhr | Feuilleton

Zeitgenössische Kunst Cornice

Vom 7. bis zum 10. Juni findet in Venedig die „Cornice“ statt. Doch die „Plattform für die führenden zeitgenössischen internationalen Galerien“ füllt sich nur zögerlich: fünfzig Teilnehmer kommen auf sechzig freie Plätze. Mehr Von Rose-Maria Gropp

05.03.2007, 10:00 Uhr | Feuilleton

Kunstjahr 2007 Der große Kunstrausch

2007 wird das Jahr der Kunst: Der Boom hält an, im Juni eröffnen gleichzeitig die Biennale von Venedig, die Art Basel und die Documenta - aber wo sollen bloß die ganzen guten Kunstwerke herkommen? Mehr Von Niklas Maak

17.01.2007, 14:35 Uhr | Feuilleton

Isa Genzken Die Lagunenkünstlerin

Eigensinnig, spektakulär und für manche eine Spur zu sperrig: Die Bildhauerin Isa Genzken wird bei der Biennale von Venedig 2007 die deutsche Kunst repräsentieren. Ein Porträt. Mehr Von Catrin Lorch

21.08.2006, 18:56 Uhr | Feuilleton

Moderne und zeitgenössische Kunst Als Mao noch jung und unscharf war: Vorschau auf die Frühjahrsauktionen bei der Villa Grisebach in Berlin

Hohe Erwartungen knüpfen sich an den jungen Max Pechstein und dessen expressionistische Kurische Häuser von 1911 (Taxe 400 000 bis 600 000 Euro). Das Spitzenlos stammt diesmal jedoch von Gerhard Richter: Landschaft mit Wolke aus dem Jahr 1969 ist auf 800 000 bis 1,2 Millionen Euro taxiert. Mehr Von Sandra Kegel

22.05.2006, 02:20 Uhr | Feuilleton

None Anfassen ausdrücklich erlaubt: Ein Rundgang durch Kölner Galerien

Bei Sprüth und Magers zeigt Thomas Scheibitz seinen Casa Amalia Index, während Gregor Schneider in Doublings - Fotos, Videos, Skulpturen sein Projekt Die Familie Schneider aufarbeitet. Und bei der Galerie Nagel spielen Rachel Harrisons Skulpturen mit den Verbindlichkeiten der klassischen Plastik. Mehr Von Catrin Lorch

13.05.2006, 02:06 Uhr | Feuilleton

Kunst Hamburg will umstrittenen Kunst-Würfel zeigen

Die Kunstbiennale in Venedig und der Hamburger Bahnhof in Berlin hatten „politische Bedenken“. Die Stadt Hamburg aber will den Kubus Gregor Schneiders, der an die Kaaba in Mekka erinnert, aufstellen. Mehr

09.03.2006, 15:54 Uhr | Feuilleton

Im Palast der Republik Das Ausstellungswunder von Berlin

Berühmte Künstler tun sich zusammen und schaffen innerhalb von 19 Tagen mitten in Berlin ein Idealmuseum. Ihre improvisierte Schau ist sensationell. Und empfiehlt den dem Abbruch geweihten Palast der Republik als neue Kunsthalle. Mehr Von Niklas Maak

22.12.2005, 11:12 Uhr | Feuilleton

None Herbstschatten liegen über Deutschland

Selten wurde in Klagenfurt der Bachmann-Preis so einmütig zuerkannt wie vor zwei Jahren Inka Parei, als sie dort den Anfang ihres zweiten Romans vortrug. Jury und Publikum waren sich einig, und die 1967 in Frankfurt geborene, in Berlin lebende Autorin bekam auch noch den Preis der Leser. Danach nahm Inka Parei sich Zeit. Mehr

19.10.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kunst aus China Signale aus der Umbruchgesellschaft

Das Schockierende junger chinesischer Kunst: In Bern wird über einen toten Fötus und die Grenzen des Zumutbaren debattiert. Dabei ist die Ausstellung im Kunstmuseum aus anderem Grunde einzigartig. Mehr Von Hans-Joachim Müller, Bern

24.08.2005, 13:43 Uhr | Feuilleton

Interview Die Angst vor dem schwarzen Würfel

Es wurde die Chance vertan, einen Dialog zwischen den Religionen zu führen: Der deutsche Künstler Gregor Schneider über das Verbot seines Kunstwerks, das an die Kaaba erinnert, in Venedig. Mehr

15.06.2005, 19:33 Uhr | Feuilleton

Biennale Venedig In Venedig: Biennal, national, Sehgal

Wenn es auch immer geleugnet wird: Bei der Biennale in Venedig kann den Posaunen des Patriotismus niemand entfliehen. Was bei einer Veranstaltung, bei der Länderpunkte vergeben werden, gar nicht verwundern kann. Dabei sind es nicht einmal die schlechtesten Pavillons, die in diesem Jahr mit ihren nationalen Mythen spielen. Mehr Von Peter Richter

14.06.2005, 18:47 Uhr | Feuilleton

Kunstmesse Galerist übernimmt Leitung der „Art Frankfurt“

Der neue Leiter der „Art Frankfurt“, der Galerist Michael Neff, will mit einem neuen Konzept der Kunstmesse Auftrieb geben. Das erste Ziel sei, die „Art Cologne“ zu übertreffen. Mehr

12.06.2005, 16:00 Uhr | Rhein-Main
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z