Biennale von Venedig: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Biennale von Venedig

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Kunst-Biennale in Havanna Diesmal ist Kuba die Invasion recht

Wie wäre es mit einem Trip nach Havanna, zur Kunst-Biennale? Die ganze Welt scheint versammelt: Afrikaner, Asiaten und Amerikaner. Nur eine einheimische Künstlerin, die für die Freiheit kämpft, die wird weggesperrt. Mehr Von Matthias Rüb

20.06.2015, 14:25 Uhr | Feuilleton

Kunstbiennale Venedig Goldener Löwe für Adrian Piper

Mit der Vergabe der Goldenen Löwen beginnt die Kunstbiennale in Venedig. In diesem Jahr geht er an die amerikanische Konzeptkünstlerin Adrian Piper. Der beste Länderpavillon kommt aus Armenien. Mehr

09.05.2015, 16:24 Uhr | Feuilleton

Biennale Venedig In Diskursgewittern

In Venedig ist die Biennale frisch eröffnet. Den Besuchern macht es die kuratierte Ausstellung nicht leicht. Denn die besten Werke finden sich in den Länderpavillons. Mehr Von Julia Voss

09.05.2015, 11:18 Uhr | Feuilleton

Biennale in Venedig Türkisch-armenische Völkerverständigung im sakralen Raum

Bei der Biennale in Venedig hat der türkisch-armenische Künstler Sarkis ausgerechnet den türkischen Pavillon in einen sakralen Ort verwandelt. Ein Gespräch mit dem Künstler und der Kuratorin über Friedfertigkeit und Protest. Mehr Von Julia Voss

08.05.2015, 13:13 Uhr | Feuilleton

Gallery Weekend Berlin 2015 Der Lohn der langen Wege

Zum elften Mal findet das Gallery Weekend in Berlin statt. 47 Galerien präsentieren sich einer internationalen Kundschaft. Der große Auftritt scheint gelungen - diese Kunst hat keine Angst vor der Realität. Mehr Von Rose-Maria Gropp

02.05.2015, 15:32 Uhr | Feuilleton

Anselm Kiefer zum Siebzigsten Arbeit am Mythos

Anselm Kiefer ist einer der erfolgreichsten deutschen Künstler der Gegenwart. In seinen Gemälden und Skulpturen erforscht er die Tiefenstrukturen der Geschichte. An diesem Sonntag wird er siebzig. Mehr Von Julia Voss

08.03.2015, 11:02 Uhr | Feuilleton

Niederlande Bildhauer Carel Visser ist tot

Mit dem Bildhauer Carel Visser ist in der Nacht zum Sonntag einer der wichtigsten Vertreter des niederländischen Konstruktivismus gestorben Mehr

01.03.2015, 15:59 Uhr | Feuilleton

Berlin erhält Beuys-Kunstwerk Heiliger Joseph, Kapital ist Kunst!

Großer Jubel in Berlin: Der Sammler Erich Marx hat Joseph-Beuys-Hauptwerk Das Kapital Raum 1970-1977 gekauft und übergibt es als Dauerleihgabe der Neuen Nationalgalerie. Doch wird es dort auch bleiben? Mehr Von Julia Voss

26.02.2015, 14:14 Uhr | Feuilleton

Filmfestival State Experience Die Kunst will es wissen

Ein junges Festival der besonderen Art: Kunst und Wissenschaft treffen diese Woche in Berlin aufeinander und zeigen ihre Erkenntnisse in Kurzfilmen. FAZ.NET stellt die besten Filme vor. Mehr Von Marco Dettweiler

28.10.2014, 11:00 Uhr | Wissen

Begegnung mit Marina Abramović Spiel mit dem Nichts

Viele, die vor vier Jahren im New Yorker MoMA den Blickkontakt mit ihr wagten, waren zu Tränen gerührt. Jetzt bereitet Marina Abramović ihre neue Performance in London vor. Mit einem selbst für diese Künstlerin spektakulären Konzept. Mehr Von Johanna Adorján

10.06.2014, 14:05 Uhr | Feuilleton

Kunstmesse in Dubai Der Maler ist ein Soldat

Die Kunstmesse Art Dubai ist das Zentrum des Ostens: Die Galerien kommen hier nicht mit ihrer Art-Basel-Kunst an. Gefragt ist die junge Kunst aus der Region. Mehr Von Sabine B. Vogel aus Dubai

21.03.2014, 19:16 Uhr | Aktuell

Mailänder Möbelmesse Wo Architekten leben

Sie entwerfen Gebäude, die das Bild von Städten auf der ganzen Welt prägen. Jetzt zeigen große Architekten, wo und wie sie selbst leben. Zu sehen ist das auf der Mailänder Möbelmesse. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

21.03.2014, 17:32 Uhr | Stil

Tobias Rehberger in Frankfurt Wo Kunst wie ein Kriegsschiff getarnt ist

Aus Skulpturen steigt Rauch, und die Kunstwerke verstecken sich: Heute eröffnet in der Frankfurter Schirn Kunsthalle die historische Schau des Künstlers Tobias Rehberger. Mehr Von Swantje Karich

21.02.2014, 16:24 Uhr | Feuilleton

Ukrainischer Kunstoligarch Was macht eigentlich Victor Pinchuk?

Der ukrainische Oligarch fördert mit Kunst die Freiheit und Demokratie. Jetzt, wo sein Land um sie kämpft, fordert er weiche Kompromisse. Zieht er im Hintergrund die Fäden? Mehr Von Swantje Karich

19.02.2014, 13:19 Uhr | Feuilleton

Die wichtigsten Kunstmessen 2014 Was bringt das Jahr?

Kunstmarktreisende sind Weltreisende: In den kommenden sechs Monaten gibt es fünf Termine, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte - von Hong Kong bis New York. Was gibt es dort Neues? Ein Überblick. Mehr Von Swantje Karich

14.02.2014, 16:04 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Es kommt ein Brief aus vergangener Zeit

Erfindergeist im sozialistischen Realismus: Documenta-Künstler Roman Ondák zeigt seine neuesten Arbeiten in der Galerie Martin Janda in Wien. Mehr Von Nicole Scheyerer

07.02.2014, 15:02 Uhr | Aktuell

Raubkunst Ablasshandel mit der Moderne

Bereits 1949 war Hildebrand Gurlitt Leihgeber für die Schau „Der Blaue Reiter“ in München. Die vermeintlichen Retter der Moderne waren oft Akteure des NS-Kunstbetriebs. Sie kämpften gegen die Rückgabe von Raubkunst aus jüdischem Besitz. Mehr Von Julia Voss

27.11.2013, 13:20 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in Wien Der Osten gehört nicht nur Russland

Die Viennafair, Wiens Messe für Gegenwartskunst, besinnt sich wieder auf sich selbst - und setzt jetzt auf Rumänien. Die Höhepunkte des Rundgangs. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

11.10.2013, 16:58 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Heimsuchung in Bonn Wer hat Angst vor seinem eigenen Haus?

Daheim ist’s ungemütlich: Mit der Gruppenschau Heimsuchung" bittet das Kunstmuseum in Bonn das Fremde, Dunkle und Absurde zur Tür herein. Mehr Von Anne Kohlick

17.07.2013, 19:30 Uhr | Feuilleton

Auktionsergebnisse London Echte Sammler werden nicht müde

In London bringen die Auktionen mit Moderne und Impressionismus und mit Gegenwartskunst sehr gute Resultate. Als gesetzt gelten weiterhin Francis Bacon und Jean-Michel Basquiat, auch Peter Doig. Mehr Von Anne Reimers, London

28.06.2013, 18:23 Uhr | Feuilleton

Biennale Der Auftrieb von Venedig

Wenn Biennale in Venedig ist, glaubt die internationale Kunstszene gern, dass sie die morbide Stadt mit ihren Partys belebt. Doch eigentlich ist es genau umgekehrt. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

07.06.2013, 18:37 Uhr | Feuilleton

Biennale von Venedig Die Welt, wie sie sein soll

Auf der Biennale von Venedig siegt die Kunst über die Spekulation der vergangenen Jahre. Wie hat sie das geschafft? Alte Götter wurden nicht vertrieben, nur neue hineingelassen. Wenn alle mitmachen, steht eine Revolution bevor. Mehr Von Julia Voss

01.06.2013, 15:40 Uhr | Feuilleton

Fotokunst: Harry Callahan Spaziergang durch die Natur der Dinge

In Amerika ist er ein Klassiker, hierzulande nahezu unbekannt: Jetzt würdigt das Haus der Photographie in Hamburg Harry Callahan mit einer Retrospektive. Das wurde auch Zeit. Mehr Von Andreas Herzau

06.04.2013, 14:43 Uhr | Feuilleton

Chinesische Architektur in Mannheim Schuppen, die am Himmel kratzen

China baut wie rasend seine Städte um. Lebensräume werden verdichtet oder zerstört, Traditionen zerrissen. Eine Mannheimer Ausstellung zeigt, warum man auf die Bremse treten sollte. Mehr Von Karin Leydecker

12.10.2012, 15:23 Uhr | Feuilleton

Ausstellung I love Aldi Wer auf den Quatsch hereinfällt

Skulpturen aus Zucker und Wurst: Die ebenso kluge wie unterhaltsame Ausstellung I love Aldi in Ludwigshafen zeigt, was Kunst mit Discount zu tun hat. Mehr Von Julia Voss

27.11.2011, 17:24 Uhr | Feuilleton

Omer Fast in Köln Ritt auf der Rakete

Omer Fast umspielt mit seinen Filmen die Grenze von Dokumentation und Narration. Der Kölnische Kunstverein zeigt seine jüngsten Gratwanderungen. Mehr Von Fabian Granzeuer

14.11.2011, 18:00 Uhr | Feuilleton

Zum Stand der Dinge Wohin steuert die zeitgenössische Kunst?

Auf den unzähligen Biennalen wird der Versuch der Kunst sichtbar, eine Welt verständlich zu machen, die so stark wie nie zuvor von Bildern geprägt ist. Kann die Kunst dieses Versprechen halten? Mehr Von Swantje Karich

11.11.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Kunstbiennale von Lyon Becketts Atem über verrückten Hühnern

Landauf, landab schleppt sich der Kunsttross von Kunstbiennale zu Kunstbiennale. Lyon wagt einen theatralischen Auftritt und gewinnt zunächst, um am Ende dann doch zu verlieren. Mehr Von Swantje Karich

19.09.2011, 19:25 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang Zürich Am Anfang war nicht das Wort, sondern nur Gold

Leise zischend: Unser Rundgang durch die Galerien von Zürich zeigt behutsame junge Kunst und Entdeckungen von alten Stars: wie die Tafeln mit Goldfarbe von Robert Indiana. Mehr Von Lisa Zeitz

06.09.2011, 07:05 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang München Im Geflecht der Beziehungen

In Münchens Galerien zeigen Künstler, wie das persönliche Umfeld das eigene Schaffen bestimmt. Durch die Liebe, die Liebe zur Arbeit oder auch nur die lieben Verwandten. Mehr Von Brita Sachs, München

30.05.2011, 09:05 Uhr | Feuilleton

Bockenheim Verein soll Frankfurter Kulturcampus vorantreiben

Noch ist der Kulturcampus Bockenheim ein visionäres Gebilde. Als solches jedoch nimmt er schon deutliche Formen an. Im Herbst dieses Jahres, spätestens aber im Frühjahr 2012 soll ein Pavillon, eine Kultur-Box", Einblicke in die Nutzung geben. Mehr Von Michael Hierholzer, Frankfurt

12.04.2011, 09:12 Uhr | Rhein-Main

Die Kunstmesse Highlights in München Kauft Liebesgötter!

München hat eine neue Messe im Haus der Kunst. „Highlights“ schafft es im ersten Anlauf in die Spitzenklasse. Was Wunder: Viele der Aussteller gehören zum Stamm der „European Fine Art Fair“ in Maastricht. Mehr Von Brita Sachs, München

25.10.2010, 06:05 Uhr | Feuilleton

Media City Seoul und Gwangju Biennale Da ist Kunst in Südkorea

Ungleiche Schwestern in Ostasien: Der Media City Seoul gelingt es, ihr Motto mit Inhalt zu füllen. Die Gwangju Biennale irritiert hingegen mit Neutralität. Mehr Von Sabine B. Vogel

15.09.2010, 12:55 Uhr | Feuilleton

Aktuelle Kunst Von starken Winden gezeichnet

Japanische Ästhetik erobert die europäische Museumsarchitektur. Dennoch werden Ausstellungen mit Gegenwartskunst aus Japan gerne übersehen. In Hamburg zeigt Rikuo Ueda, was der Wind für ihn gemalt hat. Mehr Von Niklas Maak

16.08.2010, 07:15 Uhr | Feuilleton

Architekt Claude Parent Auf der schiefen Bahn

Claude Parent ist der letzte Pariser Supermodernist. Er hat Fußböden als Rampen und Supermärkte wie Felsen gebaut. Für seine Wohnlandschaften wurde er gefeiert - für seine Atomkraftwerke gehasst. Jetzt muss er neu entdeckt werden. Mehr Von Niklas Maak

01.08.2010, 20:04 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z