Bernard-Henri Lévy: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Intellektuelle Pariser Debatte Homer gegen Baguette

Eine Baguette, Kiesel, Gewürze: So unterschiedlich die Gegenstände, die französische Intellektuelle zur Debatte mit Macron mitgebracht hatten, so verschieden sind ihre Positionen. Gesendet wurde live aus dem Elysée. Mehr

09.04.2019, 14:06 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bernard-Henri Lévy

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Judenhass in Paris Wie antisemitisch sind die „Gilets Jaunes“?

Aus den Reihen der Gelbwesten erschallen neuerdings „Juden raus“-Schreie. Macron ist an den Entwicklungen am Rande der Staatskrise nicht ganz unschuldig. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

19.02.2019, 13:09 Uhr | Feuilleton

Bernard-Henri Lévy zum 70. Der totale Intellektuelle

Er wird wohl als erster Fernsehintellektueller in die Geschichte eingehen. Seiner Medienmacht entsprang sogar ein Krieg. Der Philosoph Bernard-Henri Lévy wird siebzig. Mehr Von Jürg Altwegg

05.11.2018, 13:11 Uhr | Feuilleton

Bernard-Henri Lévy Er wollte den Krieg, und er bekam ihn

Er sieht sich selbst als Frankreichs Philosoph: Bernard-Henri Lévy versucht wie ein Besessener, sein Lebenswerk zu retten – und erfindet einen Nazismus in Iran. Mehr Von Jürg Altwegg

12.07.2018, 08:35 Uhr | Feuilleton

Macron und der Syrien-Krieg Nie wieder Appeasement

Im Syrien-Krieg will der französische Präsident lieber Antreiber als Juniorpartner sein. Deutschlands Zurückhaltung behagt ihm dabei nicht. Mehr Von Michaela Wiegel

14.04.2018, 18:18 Uhr | Politik

Julia Kristeva unter Verdacht Ist IM Sabina nur erfunden?

Julia Kristeva hat die Spitzel-Vorwürfe gegen sie auf ihrer Homepage dementiert. Ihr Mann Philippe Sollers spricht von gefälschten Akten und vollführt einen rhetorischen Amoklauf. Mehr Von Jürg Altwegg

11.04.2018, 15:18 Uhr | Feuilleton

Frankreichs Weinstein-Fall Roter Teppich für Sexstraftäter?

Täglich berichten die französischen Medien von sexueller Gewalt gegen Frauen. Je mehr Betroffene ihr Schweigen brechen, desto mehr folgen: Auch ein berühmter Islam-Intellektueller soll vergewaltigt haben. Mehr Von Jürg Altwegg

02.11.2017, 11:30 Uhr | Feuilleton

Vorwürfe gegen Marine Le Pen Die Unberührbare

Die Korruptionsvorwürfe gegen die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen reißen nicht ab. Doch es scheint ihrer Popularität nicht zu schaden – im Gegenteil. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

21.02.2017, 15:38 Uhr | Politik

Übertreibung oder Realsatire? Eine Frau wird gesteinigt und wehrt sich

Tausendundeine Unbeugsamkeit: Eine Begegnung mit der marokkanisch-französischen Schriftstellerin, Regisseurin und Drehbuchautorin Saphia Azzeddines, deren Roman Bilqiss gerade erschienen ist. Mehr Von Julia Encke

10.12.2016, 17:19 Uhr | Feuilleton

Trumps Triumph in Frankreich Ist das der Sieg der schreienden Opas?

Was Donald Trumps Triumph für die Wahl in Frankreich bedeutet: Die Linke ist angeekelt, aber fest in ihrem Urteil. Konservative tun sich schwer mit der Deutung. Nur eine ist restlos begeistert. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

12.11.2016, 21:44 Uhr | Feuilleton

EM-Gastgeber Das Fiebermittel für Frankreich

Das Land ist zerstritten und verunsichert. Nur noch der Fußball scheint Frankreich aus dem Würgegriff der Geschichte befreien und zur Vernunft bringen zu können. Es darf aber keine Eigentore geben. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

10.06.2016, 19:05 Uhr | Feuilleton

Frankreich und Syrien Für Aleppo sterben?

Ausgerechnet in dem Augenblick, in dem Amerikaner und Russen eine Waffenruhe in Syrien vereinbaren, wollen Frankreichs Intellektuelle dort in den Krieg ziehen. Sie stehen ziemlich im Abseits. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

24.02.2016, 10:52 Uhr | Feuilleton

Michel Onfray will schweigen Selbstbescheidung

Michel Onfray, Philosoph, Schriftsteller, einst Regierungssprecher unter Mitterrand, will sich aus den öffentlichen Debatten zurückziehen. Keine schlechte Idee: Einer seiner Tweets war nach den Anschlägen von Paris vom IS aufgegriffen worden. Mehr Von Jürg Altwegg

02.12.2015, 15:27 Uhr | Feuilleton

Heidegger-Konferenz Ein Kongress der Weißwäscher?

In Paris wird über Martin Heidegger und die Juden debattiert, und schon vorab gibt es heftige Polemik. Dem Herausgeber der Schwarzen Hefte wirft man Scheinheiligkeit vor. Mehr Von JÜRG ALTWEGG

21.01.2015, 16:47 Uhr | Feuilleton

„Charlie Hebdo“-Anschlag Das ist die Stunde einer schonungslosen Wahrheit

Die Journalisten von „Charlie Hebdo“ sind Märtyrer der Pressefreiheit. An ihnen muss sich Frankreich aufrichten und zeigen, was „nationale Einheit“ ist. Und der Islam muss vom Islamismus befreit werden. Ein Gastbeitrag.  Mehr Von Bernard-Henri Lévy

09.01.2015, 14:29 Uhr | Feuilleton

Gegen den Islamismus Das Manifest der Zwölf

2006 veröffentlichten mehrere prominente Intellektuelle, Schriftsteller und Journalisten ein Manifest gegen den Islamismus - bereits damals war die Satirezeitschrift Charlie Hebdo ins Visier der Radikalen geraten. FAZ.NET dokumentiert den Text. Mehr

07.01.2015, 18:09 Uhr | Politik

Migration  Die letzten Meter der Reise

Natürlich ist Migration ein Problem: für die Migranten, für die Länder, welche die Migranten aufnehmen - und nicht zuletzt für die Herkunftsländer. Man löst das Problem aber nicht, indem man es verdrängt. Mehr Von Nils Minkmar

02.12.2014, 21:05 Uhr | Feuilleton

Wegen Kampf um Kobane Lévy stellt Nato-Mitgliedschaft der Türkei in Frage

Der französischer Philosoph Bernard-Henri Lévy hat die Türkei für ihre Untätigkeit im Kampf um die syrische Stadt Kobane scharf kritisiert. „Wenn Kobane fällt, wird die türkische Regierung dafür direkt verantwortlich gemacht werden müssen“, schreibt Lévy in einem Gastbeitrag für mehrere Zeitungen. Mehr

13.10.2014, 00:14 Uhr | Politik

Gedenktag mit Bernard-Henri Lévy Wie viel Symbolik verträgt Sarajevo?

Bernard-Henri Lévy hat sich um Bosnien und seine Hauptstadt verdient gemacht, als sie von Europa verlassen waren. Zum Jahrestag des Attentats kehrte er zurück – mit einem Theaterstück. Mehr Von Nils Minkmar, Sarajevo

30.06.2014, 09:59 Uhr | Feuilleton

Der Präsident als Philosoph Putins Flüsterer

Wladimir Putin gibt sich neuerdings philosophisch. Seine Stichwortgeber sind konservative russische Denker, manchmal greift er auch zu Kant. Allerdings nimmt er es damit nicht allzu genau. Mehr Von Luisa Maria Schulz

29.05.2014, 23:32 Uhr | Feuilleton

Nach der Europawahl Frankreich braucht ein blaues Wunder

Abgrenzung statt Anbiederung: Warum der Sieg des Front National bei der Europawahl für die bürgerliche Rechte eine Befreiung sein kann. Mehr Von Jürg Altwegg

29.05.2014, 12:04 Uhr | Feuilleton

Gastbeitrag: Bernard-Henri Lévy Diese billige Kleidung ist uns zu teuer!

Vom Bauunternehmer bis zum Konsumenten: Die Reihe derjenigen, die Schuld haben am Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza vor einem Jahr, ist lang. Ein Besuch auf dem Trümmerberg in Bangladesh. Mehr Von Bernard-Henri Lévy

08.05.2014, 00:34 Uhr | Feuilleton

Bernard-Henri Lévy auf dem Majdan Europa muss Euch helfen!

Der französische Philosoph Bernard-Henri Lévy hat in Kiew eine flammende Rede gehalten: Bei einer Kundgebung auf dem Majdan forderte er Europas Politiker auf, gegenüber Putin klar Stellung zu beziehen und Sanktionen gegen Russland in Gang zu setzen. FAZ.NET dokumentiert die Rede in einer gekürzten Fassung. Mehr Von Bernard-Henri Lévy

03.03.2014, 16:03 Uhr | Feuilleton

Appell von Bernard-Henri Lévy Verlasst Sotschi!

Während sich Olympia seinem Schlusspunkt nähert, wird in der Ukraine der europäische Traum beerdigt. Deshalb kann es jetzt nur eine Devise geben: die Abschlussfeier der Olympischen Spiele zu boykottieren! Mehr Von Bernard-Henri Lévy

20.02.2014, 11:09 Uhr | Feuilleton

Drei Camus-Biographien Das Ende kam, als endlich alles hätte beginnen können

Verführerisch, gelehrt oder lieber kämpferisch? Iris Radisch, Martin Meyer und Michel Onfray werfen in ihren Büchern sehr unterschiedliche Blicke auf Albert Camus. Rares von ihm selbst gibt es auch. Mehr Von Jochen Schimmang

01.11.2013, 16:55 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z