Berliner Theatertreffen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zukunft des Theaters Was dem Begreifen widerstrebt

Der Schauspieler ist kein Bote, das Theater ist kein „co-working space“. Wie wird es lebendig und politisch? Ein Zwischenruf zum Berliner Theatertreffen. Mehr

14.05.2019, 12:46 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Berliner Theatertreffen

1
   
Sortieren nach

Theater in München und Berlin In der kulturpolitischen Kampfzone

Der Streit um die Volksbühne in Berlin und die Münchner Kammerspiele hat aus künstlerischer Vielfalt künstliche Antagonismen gemacht. Wie kommt man da wieder heraus? Gespräche mit Akteuren, die es wissen könnten. Mehr Von Benedikt Mahler und Maximilian Sippenauer

17.09.2018, 20:56 Uhr | Feuilleton

55. Berliner Theatertreffen Regisseurin Karin Henkel erhält Theaterpreis Berlin

Am ersten Wochenende des Berliner Theatertreffens wird Karin Henkel mit dem Theaterpreis geehrt. Frank Castorf inszeniert „Faust“ – und alle reden über die Zukunft der Volksbühne. Mehr

06.05.2018, 14:11 Uhr | Feuilleton

Berliner Theatertreffen Wie frei ist das Theater noch?

An diesem Freitag beginnt in Berlin das 55. Theatertreffen. Der Streit um das Schauspiel wird gerade so heftig geführt wie lange nicht. Identitätspolitik und Moralismus bedrohen das Fundament des Theaters. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Bernd Stegemann

04.05.2018, 11:50 Uhr | Feuilleton

Tanzplattform Deutschland Transnationaler Konsens, jetzt noch kritischer

Alle zwei Jahre versucht die „Tanzplattform Deutschland“, gesellschaftlich relevante Vorstellungen zu zeigen. Dieses Mal hat sie hinter die liberale Fassade des zeitgenössischen Tanzes geschaut. Mehr Von Wiebke Hüster

20.03.2018, 22:50 Uhr | Feuilleton

Theaterfestival in Avignon Endlich kommt die Schattenfrau zu Wort

Wie reich ist diese Welt noch immer an Theater: Das Festival in Avignon bringt ein Ensemble der Weltkulturen variantenreich auf die Bühne. Mehr Von Grete Götze

18.07.2017, 01:22 Uhr | Feuilleton

Brecht-Aufführung in Mülheim Die große Untergangsshow

Die japanische Theatergruppe „Chiten“ spielt in Mülheim Bertolt Brechts Fragment „Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer“. Brecht meinte, das Stück sei „unaufführbar“. Doch siehe da: Es geht. Mehr Von Andreas Rossmann

18.07.2016, 11:31 Uhr | Feuilleton

Laudatio auf Andrea Breth Sie hat ihr Ohr am Puls der Dichter

Wer überhaupt wissen will, was Theater noch kann, der wird in den Inszenierungen der Andrea Breth sein großes Zuschauerglück finden. Alte Stücke wirken bei ihr, als wären sie gerade erst entdeckt und erfunden worden. Und ein Don Carlos als Uraufführung - das gibt es nur bei ihr. Eine Lobrede auf die Schillerpreisträgerin. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

18.11.2015, 21:41 Uhr | Feuilleton

Sandra Hüller im Gespräch Vorhang auf, alles raus!

Schauspielerin Sandra Hüller, die wie keine zweite in diesem Jahr das deutsche Theater regierte, spricht im Interview über ihren Schwächeanfall beim fünfzigsten Berliner Theatertreffen und ihre Abneigung gegen Smartphones. Mehr

08.12.2013, 09:54 Uhr | Feuilleton

Faust-Theaterpreis Triumph der Schmerzensfrau

Jedes Jahr prämieren die Theater-, Tanz- und Opernmacher mit dem Faust-Theaterpreis ihre Spartenbesten. Die Schauspielerin Constanze Becker und der Regisseur Luc Perceval gehören zu den Prämierten. Mehr

17.11.2013, 11:30 Uhr | Feuilleton

Berliner Theatertreffen Sturm auf die Theaterfestung

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt: Der Stückemarkt des Berliner Theatertreffens stellt junge Nachwuchsdramatiker vor - nicht alles, was sich gut liest, spielt sich gut. Mehr Von Irene Bazinger

16.05.2012, 13:25 Uhr | Feuilleton

Kaputtgespart Berliner Schauspielschule Ernst Busch in der Krise

O. E. Hasse und Marlene Dietrich haben sie besucht, August Diehl, Corinna Harfouch und Nina Hoss: Die renommierte Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ wird kaputtgespart. Mehr Von Irene Bazinger

07.05.2012, 20:12 Uhr | Feuilleton

Im Porträt: Herbert Fritsch Der älteste Nachwuchsregisseur Deutschlands

Für die Wiederaufnahme von „Volpone“ ist Herbert Fritsch noch einmal ans Staatstheater Wiesbaden gekommen. Mehr Von Eva-Maria Magel, Wiesbaden

31.03.2012, 21:53 Uhr | Rhein-Main

Berliner Theatertreffen Keine Angst vor großen Türen

Ganz frische Kopfgeburten der noch Ungespielten: Der Stückemarkt beim Berliner Theatertreffen präsentiert fünf junge Dramatiker, die schon wissen, wie es geht. Ein hoffnungsvoller Jahrgang - wenn er unter liebevollen Regiehänden reifen darf. Mehr Von Irene Bazinger

21.05.2010, 12:49 Uhr | Feuilleton

Soll der Bund die föderale Kultur retten? Fonds ohne Hüter

Musikschulen, Bibliotheken, Theater: Überall stehen kommunale Kultureinrichtungen vor Kürzungen, im schlimmsten Fall vor dem Aus. Ein Nothilfefonds mit Mitteln aus dem Bundeshaushalt könnte Abhilfe schaffen, aber nicht nur die Verfassung steht dagegen. Mehr Von Andreas Kilb

09.03.2010, 17:09 Uhr | Feuilleton

None Unter anderen

Lesung von Çetindogans "Migrantenhochzeit" beim Stückemarkt des Theatertreffens BERLIN. Ein religiös verwirrter Großvater mischt die Hochzeit seines Enkels auf und zürnt gottgleich seiner ungläubigen Sippe. Der Bräutigam stottert, die Braut ist sehschwach, zwei fleischgewordene Verstöße gegen die Zeugungsregeln. Mehr

13.05.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Der Schauspieler Hans Löw Wenn eine Schwalbe an die Fensterscheibe knallt

Einer wie er kann vor der Haustür explodieren. Oder vor der Tiefkühltruhe beim Einkaufen. Ein auf tragische Weise komischer, auf komische Weise tragischer junger Mann. Beim Theatertreffen spielt er gleich in zwei Produktionen mit: Eberhard Rathgeb über den Schauspieler Hans Löw. Mehr Von Eberhard Rathgeb

08.05.2007, 17:10 Uhr | Feuilleton

Internationale Maifestspiele Montezuma in Wiesbaden

Alles neu macht der Mai wird am Staatstheater Wiesbaden wörtlich genommen. Nicht nur, weil die - kostenfreie - Eröffnungsfanfare Eco de Mayo für die Maifestspiele noch nicht fertig ist. Das Programm ist am Puls der Zeit, wie es heißt. Mehr Von Eva-Maria Magel

22.02.2007, 19:41 Uhr | Rhein-Main

Berliner Theatertreffen Zehn Inszenierungen, zwei Neulinge zum Berliner Theatertreffen

Das wichtigste Theaterfestival im deutschsprachigen Raum hat seine Einladungen bekanntgegeben. Auffällig: Zwei Neulinge sind mit ihren Inszenierungen dabei, einige große Namen fehlen. Mehr

19.02.2004, 16:15 Uhr | Feuilleton

Theatertreffen Das ist kein Theater

Aufführungsmarathon in Berlin. Mit gagenfreiem, ununterbrochenem Nudelessen und Menschen-Verknoten nutzten hundert freie Theatergruppen die sechzig Minuten kurze Spielzeit die ihnen im HAU zur Verfügung stand. Mehr Von Mark Siemons

03.02.2004, 17:16 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung Elfriede Jelinek mit Berliner Theaterpreis geehrt

Die österreichische Autorin Elfriede Jelinek hat den Berliner Theaterpreis erhalten. Die Jury würdigte sie als zornige Wortkünstlerin. Mehr

09.05.2002, 16:54 Uhr | Feuilleton

Theater Dorn kontra Baumbauer: Theaterwettstreit in München

Zwei neue Theaterleiter treten an den beiden großen Münchner Sprechbühnen an. Der Wettstreit beider Theater erhält neue Nahrung. Mehr

28.08.2001, 14:58 Uhr | Feuilleton

Theatertreffen Zum Theaterstreit um alt und jung: Man redet miteinander

Theaterfestivals in Berlin und Frankfurt: Sitzt man erstmal nett beisammen, bleibt vom Generationenkonflikt nicht viel übrig. Mehr Von Elke Vogel, dpa

14.05.2001, 13:20 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z