Babylon Berlin: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Babylon Berlin

  1 2 3
   
Sortieren nach

Amazon-Serie „Deutschland 86“ Die DDR im Dollarregen

Mein Gott, Walter! „Deutschland 86“ bewältigt Vergangenes noch weniger als Staffel eins der Serie, ist aber ein frischer Zugriff auf ein Land, das sich locker macht. Das sieht ziemlich gut aus. Mehr Von Oliver Jungen

19.10.2018, 21:35 Uhr | Feuilleton

Neue deutsche TV-Serien Es ist nicht alles Gold, was in Serie geht

Das Film Festival Cologne brummt wieder. Der neuerdings streamende Hauptsponsor Telekom erlebt mit seiner ersten Eigenproduktion „Deutsch-les-Landes“ freilich ein einziges Fiasko. So etwas Peinliches läuft selten. Mehr Von Oliver Jungen

10.10.2018, 22:31 Uhr | Feuilleton

Liv Lisa Fries Und immer eine Spur von Ungewissheit

In der spektakulären Serie „Babylon Berlin“ glänzt sie als frühe Feministin, die man trotz aller Perfektion sympathisch findet. Ein Treffen mit Liv Lisa Fries. Mehr Von Julia Schaaf

30.09.2018, 20:53 Uhr | Gesellschaft

Gespräch über „Babylon Berlin“ Im Rausch, vor dem Untergang

„Babylon Berlin“ ist die teuerste deutsche Serie aller Zeiten. Sie startete bei Sky, hat international Erfolg und nun Premiere im Ersten. Was ist so faszinierend an Berlin im Jahr 1929? Ist es der Tanz auf dem Vulkan? Die Regisseure geben Auskunft. Mehr Von Bert Rebhandl

30.09.2018, 16:16 Uhr | Feuilleton

Roman „Schwere Knochen“ Im Wiener Schmugglereldorado

Merksätze fürs Leben: David Schalkos Ganovenstück „Schwere Knochen“ erzählt fabelhaft pointenprall die Geschichte eines Verbrecher-Quartetts. Mehr Von Tobias Döring

26.09.2018, 21:42 Uhr | Feuilleton

„Brechts Dreigroschenfilm“ Fast wär’s Kino geworden

„Brechts Dreigroschenfilm“ hat es nie gegeben, aber jetzt gibt es einen Film, der so heißt. Doch der Regisseur Joachim A. Lang weiß zu viel und überfrachtet sein Werk damit bis zur Ermüdung. Mehr Von Ursula Scheer

15.09.2018, 11:37 Uhr | Feuilleton

20 Jahre Lola rennt Grüße aus dem Lolaland

Der Kinostart von „Lola rennt“ setzte vor 20 Jahren neue Maßstäbe im deutschen Film. Unser Autor hat ihn sich noch einmal angesehen und fragt sich: Wäre der Film heute noch möglich? Mehr Von Jörg Thomann

12.08.2018, 08:17 Uhr | Feuilleton

Münchner Filmfest Auf Tauchgang mit schwitzenden Männern

Machtmissbrauch und Systemkonformität: Ein verregnetes Münchner Filmfest feiert die einstigen Erfolge der Branche und wälzt die aktuellen Probleme. Dabei dominierte dieses Mal die weibliche Filmarbeit. Mehr Von Jörg Seewald

07.07.2018, 12:23 Uhr | Feuilleton

„Screenforce Days“ in Köln Ein Ereignis von eigener Schrägheit

Volle Dröhnung Unterhaltung: Auf den Kölner „Screenforce Days“ stellen sich Fernsehsender zwei Tage lang den Werbekunden vor. Mehr Von Oliver Jungen

23.06.2018, 15:13 Uhr | Feuilleton

Nico Hofmann im Gespräch Jeder braucht heute Bilder, die bewegen

In Köln zeigen die Privatfernsehmacher bei den „Screenforce Days“, welches Programm sie in petto haben. Nach Ansicht des Ufa-Chefs Nico Hofmann sind alle im Aufbruch. Oder fürchten sie nur Netflix? Mehr Von Michael Hanfeld

21.06.2018, 06:14 Uhr | Feuilleton

Bitte einsenden Der Michael-Althen-Preis für Kritik 2018

Zur Erinnerung an den Redakteur und Filmkritiker Michael Althen hat die F.A.Z. einen Preis ausgeschrieben. Zum sechsten Mal soll eine Form der Kritik gewürdigt werden, die analytische Schärfe und Emotion verbindet. Mehr Von Claudius Seidl

16.06.2018, 13:41 Uhr | Feuilleton

Protest der Drehbuchautoren Revolte im „Entwicklungsland“

Viele Drehbuchautoren fühlen sich in der deutschen Fernsehbranche wie Statisten. Jetzt haben 92 Schreibende einen Forderungskatalog für mehr Mitspracherecht veröffentlicht. Und die Sender in Bedrängnis gebracht. Mehr Von Elena Witzeck

09.06.2018, 14:52 Uhr | Feuilleton

Bayerischer Fernsehpreis Sein Mann ist geborener Münchner

Bei der Verleihung der „Blauen Panther“ zeigt Markus Söder, dass er kurze, pointierte Reden halten kann. Der von ihm gelobte Ehrenpreisträger Hape Kerkeling macht es natürlich noch besser und erlaubt sich einen Ausflug in die Politik. Kann der Entertainer nicht endlich ins Fernsehen zurückkommen? Mehr Von Jörg Seewald

19.05.2018, 11:06 Uhr | Feuilleton

Netflix-Programmchef „Wenn es nicht gefällt, dann sollten Sie nicht zahlen“

Acht Milliarden Euro will Netflix dieses Jahr in neue Produktionen stecken, 700 neue Filme und Serien sollen starten. Wie wirkt sich das auf Fernsehen und Kino aus? Ein Gespräch mit dem Programmchef Ted Sarandos. Mehr Von Axel Weidemann

15.05.2018, 07:36 Uhr | Feuilleton

Besuch beim Dreh zu „Der Pass“ Asche zu Asche und „Staub ab“!

Sky will mit einer Serie punkten, die auf harte Realität setzt. In „Der Pass“ macht ein Serienmörder die Grenzregion zwischen Deutschland und Österreich unsicher. Ein Besuch am Set und die Meinung eines Experten. Mehr Von Axel Weidemann, Salzburg

01.05.2018, 12:23 Uhr | Feuilleton

Zukunft der deutschen Serie Muss es immer pompös sein?

Mit Serien wie „Babylon Berlin“ und „Bad Banks“ ist die deutsche Serie international angekommen. Zu viel gutes Fernsehen könne es gar nicht geben, heißt es bei der Kölner Branchenkonferenz „Serien-Summit“. Und wie geht es weiter? Mehr Von Oliver Jungen

21.04.2018, 13:45 Uhr | Feuilleton

Fernsehauszeichnungen Grimme-Preise für Produktionen von Netflix, Sky und TNT Serie

Drei Serien von Pay-TV-Anbietern werden mit Grimme-Preisen ausgezeichnet, die zu den bedeutendsten Ehrungen der Fernsehbranche zählen. Nur eine Kategorie ist noch fest in der Hand der Öffentlich-Rechtlichen. Mehr

14.03.2018, 11:32 Uhr | Feuilleton

Serie „Bad Banks“ Hauptsache siegen, wofür spielt keine Rolle

Wer eine deutsche Serie vom Feinsten sehen will, muss Arte oder das ZDF einschalten: „Bad Banks“ ist ein Thriller aus der Welt des Investmentbankings, in der es immer um alles oder nichts geht. Mehr Von Ursula Scheer

01.03.2018, 18:03 Uhr | Feuilleton

Tykwer trifft Weinstein Mein Treffen mit Harvey

Nur keine Kompromisse, auch wenn der Pate sich vor einem aufbaut: Tom Tykwer plaudert aus dem Nähkästchen. Mehr Von Maria Wiesner

20.02.2018, 12:14 Uhr | Feuilleton

TV-Serien im Privatfernsehen Für Zuschauer von neun bis 99 Jahren

Die Privatsender RTL und Sat.1 investieren wieder in eigene Serien. Was dabei herauskommt, zeigt das Beispiel der Serie „Einstein“ mit Tom Beck. Mehr Von Michael Hanfeld

13.02.2018, 16:08 Uhr | Feuilleton

Mit 62 Jahren Schauspielerin Marie Gruber ist tot

Die Darstellerin ist bekannt aus „Polizeiruf 110“ und spielte zuletzt in „Babylon Berlin“ mit. Mehr

11.02.2018, 16:25 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehpreis Party machen in der Hauptstadt der Mediensünde

Ist Fernsehen am besten, wenn man es nicht zeigt? Im Kölner Palladium wurden die Deutschen Fernsehpreise vergeben, wieder ohne Übertragung. Für Ärger sorgte der Umgang mit den Drehbuchautoren. Was war da los? Mehr Von Matthias Hannemann

27.01.2018, 13:47 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehpreis Kida Khodr Ramadan ist der beste Schauspieler

Bei der Gala zum Deutschen Fernsehpreis in Köln wird Kida Khodr Ramadan für seine Rolle in „4 Blocks“ ausgezeichnet. Das Drama „Eine unerhörte Frau“ schnappt sich die Trophäe in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“. Mehr

26.01.2018, 22:45 Uhr | Feuilleton

Deutsche Serien Wir könnten hier viel mehr produzieren

Weltweit boomt die Serienproduktion – nur nicht in Deutschland: Warum wir hierzulande dringend Anreize für die Produktion von High-End-Drama-Serien brauchen. Mehr Von Nico Hofmann und Wolf Bauer

16.01.2018, 07:18 Uhr | Feuilleton

Amazon-Serie „The Collection“ Träume in Samt und Seide werden doch noch erlaubt sein

Kleider machen Leute: Die Amazon-Serie „The Collection“ handelt vom Aufstieg eines französischen Modehauses nach dem Zweiten Weltkrieg. Mehr Von Heike Hupertz

09.01.2018, 17:22 Uhr | Feuilleton

Medienjahr 2018 Ein paar fromme Wünsche an den Rundfunk

2018 wird es in der Medienpolitik spannend. Es geht um die Zukunft von ARD und ZDF. Der neue ARD-Chef Ulrich Wilhelm fordert schon die Erhöhung des Rundfunkbeitrags. Doch für welches Programm eigentlich? Mehr Von Michael Hanfeld

31.12.2017, 15:26 Uhr | Feuilleton

Fernsehserien 2017 Die schönsten Szenen des Jahres

Ein Kuss, ein Tanz, ein Song und ein paar hinter die Löffel: Wenn wir uns an das Jahr 2017 erinnern, erinnern wir uns auch an Momente aus den Serien, die wir gesehen haben. Die besten stellen wir hier vor. Mehr

24.12.2017, 18:51 Uhr | Feuilleton

Kästner-Film im Ersten Außer man tut es

Parole Emil: Eine halbbiographische Annäherung an Erich Kästner erzählt von Freundschaft und Aufrichtigkeit in dunkler Zeit. Das ist vielleicht der schönste Weihnachtsfilm in diesem Jahr: „Kästner und der kleine Dienstag“. Mehr Von Oliver Jungen

21.12.2017, 17:29 Uhr | Feuilleton

Serie „Deutschland 83“ Unter Afrikas geteiltem Himmel

Die Serie „Deutschland 83“ war weltweit ein Erfolg und im eigenen Land ein Flop. Am Kap der Guten Hoffnung wird die Fortsetzung gedreht. Begegnungen am Set. Mehr Von Ursula Scheer

20.12.2017, 21:07 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Marc Hosemann „Meistens werde ich erschossen“

In der Serie „4 Blocks“ wird er erschossen, in „Babylon Berlin“ nimmt er sich das Leben. Jetzt klagt Marc Hosemann: Wenn er alle Rollen, in denen er sterbe, absagen würde, „würde ich ja gar nicht mehr spielen“. Auch von einer anderen Not spricht der Schauspieler. Mehr

09.12.2017, 15:21 Uhr | Gesellschaft

Geniekünstler Emil Lettré Das Gold der Goldenen Zwanziger

„Über die meisten der zehn Gebote, kam ich leichten Herzens hinweg“, schrieb das Goldschmied-Genie Emil Lettré über seine Zeit in Berlins wilden Zwanzigern. So avantgardistisch wie sein Lebensstil war auch seine Kunst. Nun wird der verloren geglaubte Nachlass versteigert. Mehr Von Florian Siebeck, Berlin

29.11.2017, 16:04 Uhr | Stil

Was „Babylon Berlin“ lehrt So kommt der Untergang der Weimarer Republik auf den Schirm

Die Fernsehserie „Babylon Berlin“ soll vor einer Wiederkehr Weimarer Verhältnisse warnen. Was damit gemeint sein könnte, ist eine Frage für das neue Studienfach „Public History“. Mehr Von Charlotte Jahnz

25.11.2017, 22:31 Uhr | Feuilleton

Interview zum Urheberrecht Für Europas Filmproduzenten steht alles auf dem Spiel

Der Rechtsausschuss des EU-Parlaments stimmt heute über die Novelle der SatCab-Verordnung ab. Diese hält fest, wie es mit Urheberrechten an Film und Fernsehen im Netz weitergeht. Christoph Palmer, Chef der Allianz Deutscher Produzenten, erklärt im Interview ihre Bedeutung. Mehr Von Michael Hanfeld

21.11.2017, 07:28 Uhr | Feuilleton

TV-Serie „Babylon Berlin“ Krieg war gestern, heute ist Varieté

Ein Triumph: Die Serie „Babylon Berlin“ holt die zwanziger Jahre ins Bildergedächtnis der Gegenwart. Dass Tom Tykwer ARD und Sky für dieses Projekt begeistert hat, ist fürs hiesige Fernsehen ein Segen. Mehr Von Andreas Kilb

13.10.2017, 17:54 Uhr | Feuilleton

Volker Kutscher im Gespräch „Babylon Berlin“ – Unsere wilden Jahre

Volker Kutschers Bestseller-Romane um den Kommissar Gereon Rath sind zu einer Serie geworden, wie man sie im deutschen Fernsehen noch nicht gesehen hat. Ein Gespräch mit dem Autor über „Babylon Berlin“. Mehr Von Andreas Kilb und Peter Körte

12.10.2017, 16:42 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z