Azoren: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Cozido das Furnas Kochtopf im Erdloch

Wurst in Kohlblättern und vulkanische Aktivität: Auf den Azoren wird ein Fleischtopf so zubereitet, dass nicht nur die Touristen hin und weg sind. Mehr

23.04.2019, 14:23 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Azoren

1 2
   
Sortieren nach

Seglerszene Zwei Lastwagen voll nautischer Lektüre

Den Wiesbadener Volker Christmann kennen die meisten in der Seglerszene. Nur wenige aber haben von seiner einmaligen Bibliothek mit Yacht- Literatur gewusst. Er hat sie verkauft – und sammelt schon wieder. Mehr Von Robert Maus

07.02.2019, 15:57 Uhr | Rhein-Main

Odenwälder Rallyefahrer Kreim Heiße Hatz am Rande des Vulkans

Der Odenwälder Rallyefahrer Fabian Kreim startet in der Europameisterschaft auf der Azoreninsel São Miguel. Mehr Von Leonhard Kazda

22.03.2018, 10:02 Uhr | Rhein-Main

U-Boot Lula 1000 Auf der Suche nach dem Riesenkalmar

Eine Fahrt im U-Boot bis in einen Kilometer Tiefe: Die Lula 1000 ist gebaut wie eine große Unterwasserkamera. Sie soll dort unten einen Riesenkalmar filmen. Mehr Von Jörg Niendorf

03.03.2016, 18:04 Uhr | Technik-Motor

Wachstumsprognosen Das Versagen der Ökonomen

Wenn Wirtschaftsforscher Wachstumsprognosen abgeben, ist das Quatsch. Sie können nicht in die Zukunft blicken. Wie sie es trotzdem versuchen und was sie stattdessen tun sollten. Mehr Von Frank Riedel

20.10.2013, 15:36 Uhr | Wirtschaft

EU-Kommissar Hahn Wir wollen keine Geisterflughäfen mehr

Regionalflughäfen in Europa sollen künftig weniger Geld vom Steuerzahler bekommen. Straßen, Tunnel und Provinzflughäfen gebe es genug in Europa, sagt EU-Kommissar Johannes Hahn. Und fördert nun lieber anderes. Mehr

04.08.2013, 13:11 Uhr | Wirtschaft

An der Wetterfront Die Lüge vom Azorenhoch

Das Wetter gehört zu den Dingen, auf die man sich besser nicht verlassen sollte, schon gar nicht auf den Azoren. Besser, man hat immer einen Plan B - oder eine Windjacke. Mehr Von Andrea Diener

28.05.2013, 20:40 Uhr | Reise

Das Unternehmergespräch „Ruhe und Natur gibt es auf den Azoren“

Seit 40 Jahren bietet der Kölner Veranstalter Reisen nach Portugal an. Olimar-Kataloge genießen Kultstatus. Mehr Von Natascha Lenz

15.07.2012, 19:10 Uhr | Wirtschaft

„Klassenzimmers unter Segeln“ Unterricht in der schwimmenden Schule

190 Tage Abenteuer: Corinna Göpfert erlebte mit 31anderen Jugendlichen den vierten Törn des „Klassenzimmers unter Segeln“. Mehr Von Barbara Hofmann

03.05.2012, 21:37 Uhr | Rhein-Main

Azoren Die Walverwandtschaften

Seit 1984 ist es auf den Azoren verboten, Wale zu fangen. Die Tiere prägen das Leben dort aber noch immer: Ein Besuch bei den einstigen Walfängern, den Touristenführern von heute. Mehr Von Verena Meyer

27.11.2011, 10:10 Uhr | Reise

Madeira Griechenland im Atlantik

Auf der portugiesischen Insel Madeira bleibt alles beim Alten. Der zum zehnten Mal wiedergewählte Ministerpräsident Jardim ist es gewohnt zu bekommen, was er verlangt, egal welche Partei gerade in Lissabon regiert. Mehr Von Leo Wieland

10.10.2011, 16:27 Uhr | Politik

Walsafari in Norwegen Wir holen den Pott

Vor Andenes auf den Vesterålen lassen sich Pottwale beobachten. Das wird garantiert. Denn hier finden die Tiere ungewöhnlich nah zum Land Nahrung im Überfluss. Mehr Von Andrea Freund

21.08.2011, 10:00 Uhr | Reise

Aschewolke Wieder Flughäfen in Europa gesperrt

In Spanien, Portugal und Marokko sind wegen einer neuen Aschewolke des Vulkans Eyjafjallajökull mehrere Flughäfen gesperrt worden. Noch ist unklar, wann der Flugbetrieb wieder aufgenommen wird. Mehr

11.05.2010, 16:03 Uhr | Gesellschaft

Zeitumstellung Der Kampf gegen die „innere Uhr“

In der Nacht zum Sonntag wurden die Uhren eine Stunde vorgestellt. Die Zeitumstellung spart nicht nur keine Energie, sondern versetzt Millionen Menschen auch in einen „Mini-Jetlag“, der bei manchen mehrere Monate andauern kann. Die Isländer haben es gut: Sie haben sich gegen die Sommerzeit entschieden. Mehr

29.03.2010, 09:32 Uhr | Gesellschaft

Schatzhaus der deutschen Kulturgeschichte Mapamünndi statt GPS

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen von Gemälden, Skulpturen und Kunsthandwerk des sechzehnten bis achtzehnten Jahrhunderts. Nach langer Renovierung wird kommende Woche der neu gestaltete Galeriebau eröffnet. Mehr Von Andreas Kilb

13.03.2010, 20:29 Uhr | Feuilleton

Erdgeschichte Sterbende Wälder am Ende der Trias

Der Übergang von der Trias zum Jura vor gut 200 Millionen Jahren war eine Zäsur für die Landpflanzen. Denn die Öffnung des Atlantiks war mit heftigem Vulkanismus verbunden, der zu saurem Regen führte und damit vielen Pflanzen zum Verhängnis wurde. Mehr Von Horst Rademacher

01.08.2009, 08:00 Uhr | Wissen

None Willemsens Albtraum

Zum Glück geht bei Sarah Kirsch alles so weiter wie bisher und wie sie es in ihrem Tagebuch "Regenkatze" festgehalten hat, das sie nun mit Aufzeichnungen aus dem Jahr 2004 fortsetzt: Die Katze Emily ist immer noch da, die Fenster müssen wieder einmal geputzt werden, das Wetter ist bei Regen und Nebel ... Mehr

17.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Beeindruckende Infrastruktur

Militärisch betrachtet, sind die Vereinigten Staaten die einzige globale Supermacht. Gestützt auf ihre überragenden Waffenarsenale, dienen ihre weltweit errichteten Militärbasen der Machtprojektion in allen Erdteilen. Die Vereinigten Staaten haben zirka 860 überseeische Militärbasen unterschiedlicher Größe; mit 93 Ländern haben sie Stationierungsabkommen abgeschlossen. Mehr

29.08.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Pamir-Katastrophe Ein Leben für den Untergang

Vor genau 50 Jahren ging das deutsche Segelschulschiff Pamir unter. Nur sechs Besatzungsmitglieder überlebten die Katastrophe. Einer von ihnen war Karl-Otto Dummer, den der schicksalhafte Moment auf hoher See nicht loslässt. Alex Westhoff hat ihn besucht. Mehr Von Alex Westhoff

22.09.2007, 17:00 Uhr | Gesellschaft

Atlantiküberquerung Führerlos im Schilfboot

Dominique Görlitz überquert zurzeit auf einem Schilfboot den Atlantik. Nach der Euphorie beim Ablegen kommt nun die Ernüchterung: Das Boot kommt schlecht voran. Zudem sorgt man sich um das Wohl der zehnköpfigen Crew. Mehr Von Alex Westhoff

23.07.2007, 22:15 Uhr | Gesellschaft

Fernsehen Ein Schiff wird sinken

Der Untergang der „Pamir“ war die größte deutsche Schiffskatastrophe in der Nachkriegszeit. Nur sechs Besatzungsmitglieder überlebten. Ein Fernsehfilm zeigt nun das Drama in hochkarätiger Besetzung. Mehr Von Heike Hupertz

22.11.2006, 16:29 Uhr | Feuilleton

None Warum ist die Welt so, wie sie ist?

Die alten Griechen waren die ersten, die sich mit der Wissenschaft der Geographie beschäftigt haben - sie nannten das "Erdbeschreibung". Dennoch waren sie nur eines von vielen Völkern, die bestrebt waren, die Welt zu erkunden und deren Bewohner kennenzulernen. Schon die Phönizier segelten dreitausend Jahre vor Christus durch die Weltgeschichte. Mehr

16.11.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Nelly Furtado Ich habe mir alles viel zu schwer gemacht

Auf dem Fan-Fest in Berlin wurde sie von 250.000 Menschen gefeiert, kürzlich erschien ihr neues Album „Loose“: Nelly Furtado über intelligente Sexyness, die Nähe von Hip-Hop zu Shakespeare sowie - natürlich - Fußball. Mehr Von Tobias Rüther

12.06.2006, 07:03 Uhr | Sport

Geologie Am Grunde der Erdkruste

Erstmals sind Geologen bei einer Bohrung im tropischen Ostpazifik bis in die unterste Schicht des Meeresbodens vorgedrungen. Sie erhoffen sich Erkenntnisse über die Entwicklung der Meeresplatten und die Entstehung der Erdoberfläche. Mehr Von Horst Rademacher

20.04.2006, 19:42 Uhr | Wissen

Wasserschlucken und Durchatmen

Manche Autoren erklären im Alter rückblickend gern, welche literarischen Strömungen sie durchgemacht, welche Landschaften sie durchwandert, welche politischen Ereignisse sie geprägt haben. Paul Morand erzählte im Alter von zweiundsiebzig Jahren lieber, in welchen Wassern er geschwommen ist. Politisch war ... Mehr

26.08.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z