Art Spiegelman: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ausstellung im Centre Pompidou Der größte Comicbestseller seit „Asterix“

Er ist aktuell der große Star des französischen Comics, aber man kennt ihn in der ganzen Welt: Das Centre Pompidou zeigt das Werk des Künstlers Riad Sattouf. Mehr

24.01.2019, 13:04 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Art Spiegelman

1 2 3  
   
Sortieren nach

Präsidenten-Satire Trump mit Windel

Wie kann Satire über Donald Trump funktionieren? Howard Jacobson versucht es mit einer Fabel auf den Präsidenten. Gelungen ist das nicht immer. Mehr Von Kolja Reichert

22.05.2018, 22:53 Uhr | Feuilleton

1 Buch, 1 Satz Therapie ohne Therapeut

Familiäre Dreiecksbeziehung zwischen Frauen: Wie funktionieren diese? Schriftstellerin Nadja Spiegelman liefert ein jugendweises Werk über ihre Mutter und Großmutter. Mehr Von Andreas Platthaus

09.03.2018, 15:28 Uhr | Feuilleton

Art Spiegelman zum 70. Er lehrt uns, Comics ernst zu nehmen

Art Spiegelman ist weit über Comic-Kreise hinaus eine Legende. Dafür gibt es gute Gründe. Zum siebzigsten Geburtstag des amerikanischen Zeichners. Mehr Von Andreas Platthaus

15.02.2018, 12:28 Uhr | Feuilleton

Streitgespräch Jüdische Autorin trifft auf Neonazi-Aussteigerin

Holocaustleugner erzogen Heidi Benneckenstein, Holocaustüberlebende Deborah Feldman. Die ungleichen Frauen haben über ihr Leben geschrieben. Ein Gespräch über Hitler und Rechtsextremismus, das Tagebuch der Anne Frank und die deutsche Schuld. Mehr Von Anna Prizkau

25.10.2017, 10:55 Uhr | Feuilleton

Kommentar Erinnerungskultur

Kunst als Volkspädagogik: Wo es um Moral geht, bleibt die Ästhetik auf der Strecke. Das zeigt sich auch bei einem grauen Betonbus als Mahnmal, der jetzt in Frankfurt aufgestellt wird. Mehr Von Michael Hierholzer

15.08.2017, 19:12 Uhr | Rhein-Main

Art Spiegelman Nichts ist komischer als das Unglück

Schwer erkrankt, sucht der berühmte Comiczeichner Art Spiegelman bei Samuel Beckett Trost. Und verwandelte „Warten auf Godot“ in eine autobiographische Comic-Fabel. Mehr Von Andreas Platthaus

18.01.2017, 21:37 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Respekt vor den Quellen, aber keine vor den Toten

Der Regisseur Bryan Singer hat in „X-Men: Apocalypse“ erneut Stoffe des Comicautors Chris Claremont ins Kino gebracht, dabei aber einen Misston erzeugt, der zeigt, dass er Claremont nur eingeschränkt versteht. Mehr Von Dietmar Dath

18.05.2016, 14:27 Uhr | Feuilleton

Neue Comics Zum Raum wird hier die Zeit

Offensive der Großmeister: Drei der berühmtesten Comic-Avantgardisten publizieren neue Hauptwerke. Richard McGuire und Marc-Antoine Mathieu überzeugen, Scott McCloud enttäuscht. Mehr Von Andreas Platthaus

04.05.2015, 00:18 Uhr | Feuilleton

Moskau ohne Maus Spiegelmans Comic-Klassiker aus Buchhandlungen verbannt

In der russischen Hauptstadt darf wegen der Siegesparade zum siebzigsten Jahrestag des Kriegsendes kein Hakenkreuz mehr gezeigt werden. Getroffen hat es auch Art Spiegelmans Maus. Mehr Von Andreas Platthaus

29.04.2015, 14:00 Uhr | Feuilleton

Harry Rowohlt wird siebzig Kaum weltläufig, war er auch schon weggelaufen

Bester im Brummen, und als Übersetzer, Kolumnist und Vorleser sowieso: Die Sprachmacht von Harry Rowohlt ist einzigartig. Am Freitag wird der Alleskönner siebzig Jahre alt. Mehr Von Andreas Platthaus

27.03.2015, 12:28 Uhr | Feuilleton

Geburt eines Symbols Der Bleistift

Der Bleistift ist innerhalb kürzester Zeit zum Statement gegen den Terror geworden. Das Magazin New Yorker hat ihn auf seinem neuen Cover aufgegriffen. Ein überzeugender Wurf? Mehr Von Andreas Platthaus

12.01.2015, 13:11 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis Warum Bob Dylan nicht gewinnen wird

Kurz vor der Verleihung rätselt die ganze Welt, wer diesmal den Literaturnobelpreis erhalten wird. Es gibt klare Favoriten - und populäre Autoren, die bei Lichte betrachtet aber wohl doch nicht in Frage kommen. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2014, 20:30 Uhr | Feuilleton

Gabriel Mayer: Mayer’sche Hofkunstanstalt Im Glashaus, mit Steinen

Hier geschieht Kunst: Die Mayer’sche Hofkunstanstalt ist in fünfter Generation eine Weltmacht in den Disziplinen Glasmalerei und Mosaik. Ein Bildband zieht jetzt Zwischenbilanz. Mehr Von Hannes Hintermeier

19.06.2013, 16:13 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Keiji Nakazawa Historische Aufklärung in der populären Kunst

Mit Barfuß durch Hiroshima fasste  Keiji Nakazawa das Grauen des Atomkriegs in eine radikale Bildsprache und beeinflusste eine ganze Generation von Comiczeichnern. Jetzt ist er im Alter von 73 Jahren gestorben. Mehr Von Martin Jurgeit

30.12.2012, 16:13 Uhr | Feuilleton

Die Unschuld der Cartoonisten Im Kreuzfeuer der Weltreligionen

Der amerikanische Comiczeichner Art Spiegelman erinnert sich an seine umstrittensten Arbeiten. Alle hatten mit Religion zu tun. Zum jüngsten muslimfeindlichen Film hat er eine deutliche Meinung. Mehr Von Andreas Platthaus

25.09.2012, 10:02 Uhr | Feuilleton

Zum Tod des Verlegers Armin Abmeier Wer suchte wie er, der fand überreichlich

Armin Abmeier war der Nestor der deutschen Illustratorenszene, ein nimmermüder Ratgeber, Herausgeber und Geldgeber. Jetzt ist er im Alter von 72 Jahren gestorben. Mehr Von Andreas Platthaus

24.07.2012, 17:04 Uhr | Feuilleton

Der Comic-Riese Art Spiegelman im Spiegel seiner selbst

Niemand hat so viel für den Comic geleistet wie er: Retrospektiven in Paris und Köln warten auf den Zeichner Art Spiegelman. 2012 soll endlich sein Befreiungsjahr werden. Mehr Von Andreas Platthaus

24.01.2012, 17:50 Uhr | Feuilleton

Comic Das Erbe der Sonntagskinder

Von diesem Samstag an nimmt Strizz-Zeichner Volker Reiche eine der großen Traditionen des Comic-Strips wieder auf: die Sonntagsseite. Wie der Comic wurde, was er ist, lehrt ein Blick auf die hundert Jahre alten Wochenendbeilagen. Mehr

03.01.2009, 17:05 Uhr | Feuilleton

None Das Erbe der Sonntagskinder

Der Comic ist ein Sonntagskind. Und wo könnte man ihm das besser ansehen als auf dem nebenstehenden Porträt des grinsenden kleinen Knaben Napoleon, das der amerikanische Zeichner George McManus 1909 zeichnete, um den ersten Zahn ... Mehr

02.01.2009, 14:06 Uhr | Aktuell

Die erste deutsche Breakdowns-Ausgabe von 1981 Wie Heinz Emigholz Breakdowns nach Deutschland brachte

Deutschland war allen anderen Ländern voraus, als hier die erste fremdsprachige Ausgabe von Art Spiegelmans Breakdowns erschien. Wie es zu dieser Pioniertat kam, hat Martin Jurgeit, Chefredakteur der Fachzeitschrift Comixene, in Gesprächen mit den damals Beteiligten rekonstruiert. Mehr Von Martin Jurgeit

30.12.2008, 15:42 Uhr | Feuilleton

Breakdowns und Oubapo Zusammenbrüche, Mäuse und Türme

Von den Zeitungscomics des frühen zwanzigsten Jahrhunderts zu den heutigen Experimenten der französischen Oubapo: Breakdowns ist Bindeglied und Schlüsselwerk in der Geschichte der experimentellen Comics. Mehr Von Christian Gasser

15.12.2008, 14:54 Uhr | Feuilleton

Breakdowns in Frankreich Die Krönung des Künstlers als junger Mann

Ausgerechnet in Frankreich blieb Art Spiegelmans Comic-Manifest Breakdowns bei der Erstveröffentlichung unbeachtet. Jetzt feiert das ganze Land die Neuausgabe, denn plötzlich sieht man, dass der Amerikaner alles vorgedacht hatte, was dann in Frankreich mit den Comics geschah. Mehr Von Niklas Bender

12.12.2008, 15:31 Uhr | Feuilleton

Spiegelmans Tricks Der Meister der Masken

Art Spiegelmans Breakdowns ist eines der großen formalen Experimente der Comic-Geschichte. Klaus Schikowski, Comic-Publizist aus Köln, untersucht die graphischen und erzählerischen Tricks, die der New Yorker Zeichner in sein Metier eingeführt hat. Mehr Von Klaus Schikowski

11.12.2008, 09:04 Uhr | Feuilleton

Breakdowns als Neuland Zur Kartographie des Comics

Art Spiegelman hat mit Breakdowns Neuland für die Comics vermessen. Diese Metapher nimmt die Kölner Comic-Expertin Constanze Döring wörtlich und sucht die Position von Breakdowns auf der Landkarte der Comics. Mehr Von Constanze Döring

09.12.2008, 18:21 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z