Annette von Droste-Hülshoff: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Auf der Meersburg Wohnen, wo die Droste wohnte

Einer muss immer die Stellung halten, sagt Maurits Naeßl-Doms, der auf der Meersburg wohnt. Er führt durch Gemächer, in denen Annette von Droste-Hülshoff lebte Mehr

24.04.2019, 10:25 Uhr | Gesellschaft

Bilder und Videos zu: Annette von Droste-Hülshoff

Alle Artikel zu: Annette von Droste-Hülshoff

1 2 3  
   
Sortieren nach

Karen Duve über Droste In die Schulbücher eingehen, das hätte sie nicht gewollt

Karen Duves Romanporträt „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ begleitet Annette von Droste-Hülshoff durch entscheidende Lebensjahre. Mehr Von Andrea Diener

08.11.2018, 16:44 Uhr | Feuilleton

Literatur im Unterricht Ist die Schule schuld am Leserschwund?

Um Kinder für Bücher zu interessieren, braucht es keine Tablets, sondern Freiheit der Lektüre. Wie sieht guter Literaturunterricht aus – und ist es weltfremd, für jeden Schüler einen eigenen Lesesessel zu fordern? Mehr Von Uwe Ebbinghaus

16.10.2018, 10:23 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Auf ist mein Paradies im Herzen

So sieht die Freiheit des Kochens aus: Markus Philippi dekonstruiert munter Küchenklassiker, schickt seine Gäste aber auch in die Belle Époque der Haute Cuisine. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

03.11.2017, 18:11 Uhr | Stil

Deutschlands sieben Weltwunder Die Wucht am Rhein

Der Kölner Dom war von Anfang an mehr als nur ein Gotteshaus. Er war Nationaldenkmal, Einheits-, Friedens- und Fortschrittssymbol, Monument für den politischen Machtanspruch der Erzbischöfe. Doch wofür steht er heute? Mehr Von Andreas Rossmann

08.09.2017, 17:13 Uhr | Reise

E-Mail-Roman von Zsusza Bánk Und Du, meine Schönste?

Zsuzsa Bánks E-Mail-Roman Schlafen werden wir später erzählt von einer Frauenfreundschaft. Es wird heftig auf die Tränendrüse gedrückt. Mehr Von Katharina Teutsch

29.03.2017, 00:32 Uhr | Feuilleton

Reclams Bestseller Lies dies!

Was verraten uns die zehn meistverkauften Reclam-Titel über den Zeitgeist? Und über das, was an den Schulen gelesen wird? Eine Klassiker-Dämmerung erleben wir jedenfalls nicht. Mehr Von Tilman Spreckelsen

08.03.2017, 12:27 Uhr | Feuilleton

Neuer Roman von Zsuzsa Bánk Die Pfütze und das Unsichtbare

Das richtige Leben im falschen: Zsuzsa Bánk hat einen neuen Roman geschrieben. Heute stellt sie Schlafen werden wir später in Frankfurt vor. Mehr Von Florian Balke

02.03.2017, 16:42 Uhr | Rhein-Main

Hospiz am Großen St. Bernhard Hohes Haus

Seit fast tausend Jahren führen Chorherren das Hospiz auf dem Großen St. Bernhard. Die Zuflucht im Hochgebirge lockt Sinnsucher, Wintersportler – und Hundefreunde. Mehr Von Bernd Steinle

17.03.2016, 16:23 Uhr | Stil

Alte Kunst bei Van Ham Der Schritt der Zeit

Bei den Herbstauktionen bei Van Ham in Köln überrascht der Nachlass des Münchner Malers Carl von Marr. Beim Kunstgewerbe kommt eine Sammlung seltener Fayencen zum Aufruf. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

10.11.2015, 13:53 Uhr | Feuilleton

Essays über Pionierinnen Mit der Spitzhacke des Verstandes die Erde aufwühlen

Dame, Girl und Frau: Ursula Krechel schreibt in einem lesenswerten Band über Pionierinnen, die in ihren Fächern Maßstäbe gesetzt haben. Mehr Von Katharina Teutsch

16.05.2015, 22:54 Uhr | Feuilleton

Protokolle zum Kriegsende Die Kinder des 8. Mai

Für die Kinder, die am 8. Mai Geburtstag hatten, lief die private Geschichte mit der Weltgeschichte zusammen. Drei von ihnen erzählen von ihren Erlebnissen. Mehr Von Jörg Thomann

08.05.2015, 17:00 Uhr | Gesellschaft

Debatte um Dollarscheine Frauen auf den Zwanziger!

In den Vereinigten Staaten sind auf Banknoten ausschließlich Männer zu sehen. Eine Gruppe junger Frauen möchte das ändern – und organisiert den Widerstand in den sozialen Medien. Mehr Von Annemarie Diehr

25.03.2015, 13:46 Uhr | Gesellschaft

Heute in der F.A.Z. Europa trauert

Was Sie nicht verpassen sollten: die wichtigsten Themen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von morgen – ab jetzt im E-Paper. Mehr

25.03.2015, 07:15 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Tatortsicherung Schmeckt alter Wein nach toter Katze?

Kommissar Lüthi sucht nach Steuersündern und Weinfälschern, Klara Blum nach dem Mörder einer Wasserleiche. Dem Zuschauer bleibt ein Nachgeschmack. Der Bodensee-„Tatort“ im Realitätstest. Mehr Von Eva Heidenfelder

08.02.2015, 21:45 Uhr | Feuilleton

Tatort Château Mort Im Abgang etwas trocken geraten 

Alter Wein und frischer Mord: Am Bodensee ermitteln sich die Kommissare durch eine Historienklamotte. Mehr Von Oliver Jungen

08.02.2015, 17:08 Uhr | Feuilleton

Guido Maria Kretschmer Sein Tag in der Kiste

Guido Maria Kretschmer hat eine Blitzkarriere im Privatfernsehen hingelegt, obwohl er um zu viel Krawall einen Bogen macht. Und im wahren Leben Mode entwirft. Mehr Von Anke Schipp

04.11.2013, 12:03 Uhr | Gesellschaft

Gedicht, Interpretation, Lesung „Not“ von Annette von Droste-Hülshoff

Bigotte Menschen kennen keine echten Sorgen. Annette von Droste-Hülshoffs Gedicht „Not“ ist eine treffende Anklage - mit autobiographischer Einfärbung. Mehr Von Hans-Joachim Simm

22.08.2013, 16:48 Uhr | Feuilleton

Gedicht, Interpretation, Lesung „Gekämpft hat meine Barke“ von Elisabeth Kulmann

Worte können eine Mutter nicht über den Tod ihres Kindes hinweg trösten. Doch Elisabeth Kulmanns Gedicht „Gekämpft hat meine Barke“ nimmt diesem Grauen seinen Schrecken. Mehr Von Marie Luise Knott

04.04.2013, 17:47 Uhr | Feuilleton

Barbara Beuys: Leben mit dem Feind Unter den Besatzern in Europas alter Hauptstadt der Toleranz

Von der korrekten Ausplünderung über die verschärfte Repression bis zum Terror: Barbara Beuys erzählt von Amsterdam in den Jahren 1940 bis 1945. Mehr Von Jochen Schimmang

11.01.2013, 11:56 Uhr | Feuilleton

Kulturabbau in Nordrhein-Westfalen Der Papiertiger ist gesprungen

Keine Perpektive in der Krise für das Notstandsgebiet: Nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen geht der Kulturabbau erst richtig los. Jürgen Rüttgers verspricht und verteilt viel, aber es bleibt bei stachligen Hiobsbotschaften. Mehr Von Andreas Rossmann

07.05.2010, 23:55 Uhr | Feuilleton

None Tatendrang

Sie ist die Ikone in der Geschichte des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus: seit dem Untergang des "Dritten Reiches" Identifikationsfigur für viele Nachgeborene und für manche ihrer Zeitgenossen. Immer wieder erscheinen Biographien über die Studentin. Bisher ist Sophie Scholls kurzes Leben - geboren am 9. Mehr

15.02.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Heinrich Detering: Wrist Chuck Berry rockt zu Rilke

Kurzweilige Andacht: Heinrich Detering, Dichter, Kritiker und Literaturwissenschaftler, weiß um die sentimentalen Schlagseiten der Andachtsästhetik. Wiederverzauberung der Welt durch poetische Askese lautet deshalb sein poetologisches Programm. Mehr Von Sandra Richter

13.11.2009, 15:07 Uhr | Feuilleton

Picknick auf dem Gipfel

"Frauen-Bergsteigen" klingt fatal nach Frauen-Emanzipation. Doch auch nicht emanzipierte Frauen haben den Weg ins Gebirge und auf die Gipfel gefunden. So Henriette d'Angeville, eine Verehrerin Rousseaus, die im Jahr 1838 als erste Alpinistin den Montblanc bestieg. Sie erreichte ihr hohes Ziel mit ... Mehr

12.03.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Frauen in Geisteskammern

Der Name Schücking hat immer noch Klang. Den meisten fällt der westfälische Dichter und Musenfreund, der Gefährte von Annette von Droste-Hülshoff ein, dessen eigene Romane und Schriften allerdings weithin vergessen sind. In Kiel gibt es ein Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht, das ... Mehr

09.01.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z