Andrej Holm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Protest an Universität Im Pulverdampf des Meinungskampfs

An der Berliner Humboldt-Universität ist der Protest zur Lebensform geworden. Wissenschaft wird konsequent dem ideologischen Grabenkampf unterstellt. Die Universitätsleitung reagiert hilflos. Mehr

12.12.2019, 10:31 Uhr | Karriere-Hochschule

Alle Artikel zu: Andrej Holm

1
   
Sortieren nach

Film „Weitermachen Sanssouci“ Die Umerziehung der Akademiker

Der Film „Weitermachen Sanssouci“ zeigt die akademische Forschung vor der Aus- und Abschlachtung. Er erzählt, wie die profitorientierte Technik-Welle auf die Universitäten zurollt – und welchen Schaden sie an und in uns anrichtet. Mehr Von Bert Rebhandl

24.10.2019, 14:32 Uhr | Feuilleton

Berlins Bausenatorin Die Mietenbremserin

Katrin Lompscher ist die treibende Kraft hinter dem Mietendeckel in der Hauptstadt. Das Modell soll bundesweit Schule machen – und von Lompschers Misserfolgen ablenken. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

18.06.2019, 14:35 Uhr | Wirtschaft

Stasi-Tätigkeit Holm bleibt Mitarbeiter der Humboldt-Uni

Als Staatssekretär zurückgetreten, dann gab es Ärger mit ehemaligem Arbeitgeber: Holm soll falsche Angaben über Stasi-Tätigkeit gemacht haben. Die Kündigung wird jetzt zurückgenommen. Mehr

10.02.2017, 15:10 Uhr | Politik

Kommentar: Studentenproteste Uni von unten

Seit Wochen gibt es Proteste gegen die Entlassung des Stadtsoziologen Andrej Holm an der Humboldt-Universität. Wann werden den Besetzern die Grenzen der Zumutbarkeit aufgezeigt? Mehr Von Regina Mönch

06.02.2017, 13:10 Uhr | Feuilleton

Rücktritt in Berlin Bartsch: Regierungsmitglieder können Stasi-Vergangenheit haben

In Berlin musste ein Staatssekretär wegen Stasi-Tätigkeit zurücktreten. Dabei sieht Linke-Fraktionschef Bartsch darin keinen Hinderungsgrund für eine politische Karriere. Und führt als Beispiel einen SPD-Politiker an. Mehr

20.01.2017, 14:22 Uhr | Politik

Kündigung der HU-Berlin Holms arglistige Täuschung

Erst sein erzwungener Rücktritt als Staatssekretär für Wohnen, nun ist der Soziologe Andrej Holm auch seinen Job an der Humboldt-Universität in Berlin los. Das Ministerium erklärte unter Protest die Kündigung. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

18.01.2017, 19:49 Uhr | Politik

Berliner Regierungskrise Stasi-belasteter Staatssekretär Holm tritt zurück

Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Berliner Bau-Staatssekretär Andrej Holm tritt zurück. Das teilte der parteilose Politiker am Montag auf seiner Internetseite mit und kam damit einer Entlassung aus dem rot-rot-grünen Senat zuvor. Mehr

16.01.2017, 12:39 Uhr | Aktuell

Entlassung Andrej Holms Nichts begriffen

Andrej Holm hätte in Berlin nie zum Staatssekretär ernannt werden dürfen. Das wäre auch zu seinen Gunsten gewesen. Der Vorgang sollte symbolisch sein - und ist zurecht gescheitert. Mehr Von Regina Mönch

15.01.2017, 21:13 Uhr | Feuilleton

Berliner Staatssekretär Holm hat nach Entlassung keinen Anspruch auf Leistungen

Die Stadt Berlin muss ihrem scheidenden Bau-Staatssekretär keine Leistungen zahlen. Wegen der Probezeit hat der Stasi-belastete Holm der Senatskanzlei zufolge keinerlei Ansprüche. Mehr

15.01.2017, 15:22 Uhr | Politik

Entlassener Stasi-Mann Holm Müllers Befreiungsschlag in letzter Minute

Nach einem Monat quälender Diskussionen entlässt Berlins Regierender Bürgermeister den Stasi-belasteten Staatssekretär Andrej Holm. Trotzdem lässt die Affäre Müller angeschlagen zurück. Mehr Von Markus Wehner

14.01.2017, 18:55 Uhr | Politik

Immobilienjahr 2016 Ende gut, Elphi gut

Was für ein Jahr! Es wurde gebaut wie im Rausch, reguliert wie im Wahn und zum ersten Mal seit Jahren aus der Stadt geflüchtet. Bleiben werden superoptimierte Minibutzen, Wohn-Wolkenkratzer und ein echtes Schmuckstück. Mehr Von Judith Lembke, Birgit Ochs und Anne-Christin Sievers

28.12.2016, 15:41 Uhr | Wirtschaft

Trotz Stasi-Vorwürfen Linken-Politiker Holm wird Staatssekretär in Berlin

An seiner Nominierung zum Staatssekretär im neuen rot-rot-grünen Senat hatte es Kritik gehagelt. Doch die Linkspartei hielt an Andrej Holm fest, der wegen seiner Stasi-Vergangenheit als junger Mann umstritten ist. Mehr

13.12.2016, 15:17 Uhr | Politik

Rot-Rot-Grün Ein bisschen Venezuela in Berlin

Rot-Rot-Grün übernimmt die Hauptstadt Berlin. Und vertreibt reiche Investoren. Kein Wunder: Wohnungspolitik macht jetzt ein Freund von Hugo Chávez. Und ist das Ganze ein Modellprojekt für den Bund? Mehr Von Ralph Bollmann

11.12.2016, 21:18 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Günther Jauch Wohnen bald nur noch Reiche in den Städten?

Die Mietpreisbremse soll das Wohnen in den Ballungsräumen bezahlbarer machen. Doch die Pläne der Bundesregierung könnten das Gegenteil bewirken - das Thema der Diskussion bei Günther Jauch. Mehr Von Maximilian Weingartner

31.03.2014, 08:58 Uhr | Feuilleton

Neues Motorola-Handy Das Smartphone, die freiwillige Fußfessel

Schon heute erlauben Mobiltelefone die Überwachung ihrer Benutzer. Mit dem gerade vorgestellten Modell Moto X von Google und Motorola ist eine neue Dimension der kontrollierten Welt erreicht. Mehr Von Morten Freidel

04.08.2013, 10:28 Uhr | Feuilleton

Berlinale Deutschland, das sind die anderen

Die Berlinale hat mit einem Bluff begonnen - und mit einem Debakel geht sie zu Ende: Dreizehn Regisseure, ein großes Missverständnis, das ist „Deutschland 09“ geworden. Bericht von einem seltsamen Festival. Mehr Von Claudius Seidl

15.02.2009, 14:40 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z