Alexandra Maria Lara: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

DDR-Film im Kino Wenn Drehbuchsätzen ein Wunder widerfährt

Die Erinnerung an die DDR findet im deutschen Kino selten eine angemessene Form. In Bernd Böhlichs Film „Und der Zukunft zugewandt“ aber gelingt es – und zwar höchst plausibel. Mehr

06.09.2019, 16:11 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Alexandra Maria Lara

1 2
   
Sortieren nach

Amazon-Serie „You Are Wanted“ Gejagter Mann, was nun?

Mit „You Are Wanted“ legt Matthias Schweighöfer die erste deutsche Serie für Amazon vor. Er spielt die Hauptrolle, schreibt am Drehbuch und führt Regie. Damit hat er vielleicht etwas zu viel von sich verlangt. Mehr Von Michael Hanfeld

18.03.2017, 11:16 Uhr | Feuilleton

Schweighöfer-Serie bei Amazon Die Leere nach dem Knall

Auf das neue Zeitalter der deutschen Fernsehserie wird man noch eine Weile warten müssen. Der Weg in die Weltspitze ist halt weit, zu sehen in der Amazon-Serie You Are Wanted von und mit Matthias Schweighöfer. Mehr Von Harald Staun

12.03.2017, 15:17 Uhr | Feuilleton

Schweighöfers Serie für Amazon Ein Mann will sein Leben zurück

So gefragt war Matthias Schweighöfer noch nie: Bei der Serie „You are Wanted“ spielt er die Hauptrolle, schreibt am Buch mit, führt Regie und produziert – Amazon macht es möglich. Wir sind zu Besuch an einem umtriebigen Set. Mehr Von Axel Weidemann

18.07.2016, 07:51 Uhr | Feuilleton

Werbung Am Ende wollt ihr ja doch nur Pommes

Was ist da passiert? McDonald’s gilt jetzt als cool und junge Gesichter der deutschen Unterhaltungsbranche tauchen plötzlich in den Werbefilmen des amerikanischen Fast-Food-Unternehmens auf. Mehr Von Jörg Thomann

02.06.2013, 12:15 Uhr | Gesellschaft

Alexandra Maria Lara und ihr Vater über die Flucht Rumänien war nicht mehr zu ertragen

Als Valentin Platareanu 1983 aus Rumänien geflohen ist, war der Schauspieler auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit seiner Tochter Alexandra Maria Lara, die damals vier war, spricht er über die Flucht, den harten Neuanfang und über Familienkräche. Mehr

12.07.2010, 09:11 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Zeitsprünge und Giftcocktails

In Francis Ford Coppolas Film „Jugend ohne Jugend“ ist Alexandra Maria Lara in einer Doppelrolle zu sehen. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Chris Cooper will seine Frau vergiften, Edward Norton spielt den unglaublichen Hulk und Christopher Walken ist Pingpong-Meister. Mehr

08.07.2008, 15:01 Uhr | Feuilleton

Kino Auf der Suche nach der verlorenen Sprache

Francis Ford Coppola stellt in Rom seinen ersten Film seit zehn Jahren vor: „Youth Without Youth“ zeigt vor allem einen wirklich unabhängigen Regisseur des amerikanischen Kinos. Mehr Von Verena Lueken, Rom

22.10.2007, 11:57 Uhr | Feuilleton

Bussi im San Nicci Trockenschwimmen mit Katja Flint

Im Berliner Admiralspalast eröffnet eine illustre neue Raststätte und ein paar Promis kommen. Das ist an sich wenig bemerkenswert, doch der Italiener San Nicci gehört Roland Mary (Borchardt) und wirft eine Reihe von Fragen über Berlin als Metropole auf. Mehr Von Michael Althen

19.04.2007, 18:55 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Küsse von Killern, Tanten und Partybekanntschaften

In Scoop zaubert Woody Allen, und Scarlett Johansson verliebt sich in einen Mörder. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Til Schweiger belügt Alexandra Maria Lara, Zach Braff küßt fremd und Hannelore Elsner erlebt ihren zweiten Frühling. Mehr

14.11.2006, 11:10 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Eichhörnchenhirndiskurse und Zuckerwattefrisuren

Sacha Baron Cohen überschreitet als kasachischer Reporter „Borat“ die Grenzen des guten Geschmacks. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Kirsten Dunst als Marie Antoinette, Sigourney Weaver als Autistin und Alexandra Maria Lara als Dolmetscherin. Mehr

31.10.2006, 11:47 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Ehekrach bei den Zorros

Antonio Banderas ist zurück als Zorro - und bringt Catherine Zeta-Jones als Gattin mit. Außerdem vom Donnerstag an im Kino: Ein Film-Musik-Experiment mit Jürgen Vogel und Heike Makatsch. Mehr

25.10.2005, 10:00 Uhr | Feuilleton

Oscar-Verleihung Wir sind froh, gegen einen guten Film verloren zu haben

Leider hat es mit dem Oscar für den Dokumentarfilm Die Geschichte vom weinenden Kamel nicht geklappt. Aber der Producer Tobias N. Siebert ist nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Er will irgendwann doch noch einen Oscar gewinnen. Mehr

28.02.2005, 20:32 Uhr | Feuilleton

Auszeichnungen Goldene Kamera für Alexandra Maria Lara und Herbert Knaup

Alexandra Maria Lara ist diesjährige Preisträgerin für die beste deutsche Schauspielerin. Herbert Knaup wurde als bester deutscher Schauspieler ausgezeichnet. Stars aus 40 Jahren Fernsehgeschichte kamen zur 40. Verleihung der Goldenen Kamera. Mehr

09.02.2005, 23:36 Uhr | Gesellschaft

Kino Dietl in der Unterwelt: „Vom Suchen und Finden der Liebe“

Von der Schwierigkeit, eine deutsche Komödie für Erwachsene zu drehen: Helmut Dietls Film „Vom Suchen und Finden der Liebe“ zielt auf die perfekte Verbindung von Pathos und Ironie. Mehr Von Andreas Kilb

26.01.2005, 19:23 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Einmal Jenseits und zurück

Gisèle Bündchen wird kriminell, und Audrey Tautou ermittelt. Jim Carrey will drei Kinder ins Jenseits schicken und Alexandra Maria Lara ihren Moritz Bleibtreu aus der Unterwelt zurück. Die Kinostarts der Woche. Mehr

25.01.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kino Out of Struvensiel

Die breite kulturelle Basis des deutschen Filmschaffens ist eine Utopie. Die Regel sind künstlerisch wie kommerziell enttäuschende Filme. Auch Cowgirl mit Alexandra Maria Laria fällt wohl in diese Kategorie. Mehr Von Andreas Kilb

13.12.2004, 15:40 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Allzeit eine Handbreit Wasser unterm Kiel

Das eine Boot geht den Bach herunter, das andere ist ein Erbstück mit Lebenstraum. Auf einem Lastkahn heuert ein Herumtreiber an, und eine Superheldenfamilie wird rückfällig. Was an diesem Donnerstag neu in die Kinos kommt. Mehr

07.12.2004, 13:44 Uhr | Feuilleton

Kino Die zweite Erfindung Hitlers: „Der Untergang“

Trotz all seiner Schwächen und Lücken: „Der Untergang“ von Bernd Eichinger und Oliver Hirschbiegel ist ein Meisterwerk. Eichinger ist der erste Künstler, der sich von Hitler nichts mehr vorschreiben läßt. Mehr Von Frank Schirrmacher

15.09.2004, 21:09 Uhr | Feuilleton

Kino Die zweite Erfindung des Adolf Hitler: "Der Untergang", Drehbuch Bernd Eichinger

Am Donnerstag dieser Woche läuft Bernd Eichingers und Oliver Hirschbiegels Film Der Untergang mit der großen Zahl von vierhundert Kopien in den deutschen Kinos an. Der Blick auf Hitlers letzte zwölf Tage im Führerbunker ist dem Produzenten als Autor zum Meisterwerk geraten. Mehr Von Frank Schirrmacher

14.09.2004, 20:45 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Himmelsbräute, Höllenjungs und deutsche Dämonen

Comic-Helden aus der Hölle, sibirische Himmelsbräute und jungfräuliche Missionarinnen bevölkern vom Donnerstag an die Kinoleinwand. Außerdem zu sehen: Bernd Eichingers Hitler-Film. Mehr

14.09.2004, 16:09 Uhr | Feuilleton

Mode Die Nation zieht an

Deutsch ist in Mode. Und das ist wirklich mal neu. Denn was, so war seit Jahrzehnten die Frage in der Modewelt, ist spießiger, provinzieller, uncooler als die Deutschen? Mehr Von Alfons Kaiser

14.11.2003, 20:53 Uhr | Stil

Modenschauen Back to Blümchen

Die Mailänder Modenschauen für Frühjahr und Sommer zeigen Kuschelfarbkaskaden und wenig Stoff. Mehr Von Alfons Kaiser, Mailand

02.10.2003, 07:16 Uhr | Stil

Fernsehwoche, 8. - 14. Februar Ein Volk von Dummköpfen

Kaya Yanar ist wieder zurück, Ben Becker reitet für Preußen, Madonna ist schwanger. Außerdem klärt das Fernsehen die Fragen, was eigentlich links war und was mit unserer Bildung passiert ist. Die Fernsehwoche von FAZ.NET. Mehr

07.02.2003, 09:44 Uhr | Feuilleton

Film Nackt: Anleitung zum Glücklichsein

In ihrem Film Nackt entblößt Doris Dörrie kunstvoll und genüsslich die Lüge hinter mancher Beziehung. Mehr Von Holger Christmann

18.09.2002, 20:08 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z