Albert Speer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Albert Speer

  4 5 6 7
   
Sortieren nach

None Die Wiederkehr von Albert Speer - wozu?

Lange hat Margret Nissen die Bücher ihres Vaters verkehrt herum ins Regal gestellt, damit sie den Namen auf dem Buchrücken nicht sehen mußte. Ein Kollege hat sie mal zu Hause besucht und auf Familienfotos den Vater erkannt. Er hat aber nichts dazu gesagt, sie ist ihm bis heute dankbar dafür. Als ... Mehr

13.02.2005, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Die Wiederkehr von Albert Speer - wozu?

Lange hat Margret Nissen die Bücher ihres Vaters verkehrt herum ins Regal gestellt, damit sie den Namen auf dem Buchrücken nicht sehen mußte. Ein Kollege hat sie mal zu Hause besucht und auf Familienfotos den Vater erkannt. Er hat aber nichts dazu gesagt, sie ist ihm bis heute dankbar dafür. Als ... Mehr

13.02.2005, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Tief im Westen

Werner Abelshauser (Herausgeber): "Görings Atlas". Das Handwerkszeug des Rüstungsdiktators. Geheimes Kartenmaterial aus dem Büro des Beauftragten für den Vierjahresplan Reichsmarschall Hermann Göring. 33 Karten. Archiv Verlag, Braunschweig 2004. 33 Karten im Großformat, 178,- [Euro]. Nur im Direktvertrieb.Als ... Mehr

28.12.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton

Drittes Reich Filme, die Geschichte machen

Mitte September ist Bernd Eichingers Film „Der Untergang“ in die Kinos gekommen: Eine Vielzahl deutscher Produktionen befaßt sich plötzlich mit der Nazi-Zeit. Was zeigen diese Filme? Und was lehren sie? Mehr Von Frank Schirrmacher

02.12.2004, 14:43 Uhr | Feuilleton

None Souverän ist, wer über Abstand gebietet

Damals war Thomas Mann sein Gott. Das "Thüringer Tagblatt" nahm aus der Feder des Berliner Studenten ein "Tagebuch bei der Lektüre des Josephsromans" zur Publikation an, das in mehreren Folgen "unter dem Strich" gedruckt wurde, als klassisches Feuilleton. Am 29. Juli 1950 erreichte den Autor dieses kritischen Fortsetzungsromans eine Zuschrift des Lesers, auf den es ankam. Mehr

26.11.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton

Albert Speer Ein Stolz, der Welten vernichtete

Dem unwissentlich Geliebten Hitler legte er die Organisation eines Weltkriegs und Millionen Tote zu Füßen: Ein Porträt des Aufrüsters Albert Speer eröffnet die Dokumentationsreihe „Hitlers Manager“ im ZDF. Mehr Von Dieter Bartetzko

16.11.2004, 15:05 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 13. bis 19. November Nicole Kidman im Geisterhaus

Ein Hollywoodstar lernt das Fürchten, Pro Sieben reist zu den Sternen, das ZDF erklärt uns Albert Speer. Außerdem in der Fernsehwoche: István Szabós Drama über die Nazi-Verstrickung des Stardirigenten Furtwängler. Mehr

12.11.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Viele Eisen im Feuer

Hermann Kaienburg: Die Wirtschaft der SS. Metropol Verlag, Berlin 2003. 1200 Seiten, 49,- [Euro].Schon 1946 beschrieb der ehemalige Häftling Eugen Kogon den "SS-Staat" von innen her, indem er den rechtlosen und tödlichen Alltag in den Vordergrund stellte. Daß die SS aber auch eine wirtschaftliche Ausbeutungsinstanz darstellte, untersuchte 1963 Enno Georg gründlich. Mehr

29.09.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Drittes Reich Filme, die Geschichte machen

Die Bilderangst ist abgelegt: Breloer und Eichinger wollen Hitler und seine Helfer zeigen, wie wir sie noch nicht gesehen haben. Ihre Filme sind die wichtigsten Geschichtsprojekte seit Jahren. FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Frank Schirrmacher

16.09.2004, 16:12 Uhr | Feuilleton

Kino Die zweite Erfindung Hitlers: „Der Untergang“

Trotz all seiner Schwächen und Lücken: „Der Untergang“ von Bernd Eichinger und Oliver Hirschbiegel ist ein Meisterwerk. Eichinger ist der erste Künstler, der sich von Hitler nichts mehr vorschreiben läßt. Mehr Von Frank Schirrmacher

15.09.2004, 21:09 Uhr | Feuilleton

Kassel 100 Millionen Euro plus x vom Land für die Museen

Die Bürger in Nordhessen machen eine neue Erfahrung: Die Landespolitik hält Wort. Nachdem der Nationalpark verwirklicht und die Planungsvorbereitung für den Ausbau des Flughafens Kassel-Calden entschlossen ... Mehr

14.09.2004, 21:30 Uhr | Rhein-Main

Kino Die zweite Erfindung des Adolf Hitler: "Der Untergang", Drehbuch Bernd Eichinger

Am Donnerstag dieser Woche läuft Bernd Eichingers und Oliver Hirschbiegels Film Der Untergang mit der großen Zahl von vierhundert Kopien in den deutschen Kinos an. Der Blick auf Hitlers letzte zwölf Tage im Führerbunker ist dem Produzenten als Autor zum Meisterwerk geraten. Mehr Von Frank Schirrmacher

14.09.2004, 20:45 Uhr | Feuilleton

Kino Hitler spielen

Kann man Hitler spielen? Ein Gespräch mit Schauspielerin Corinna Harfouch und Bernd Eichinger, dem Produzenten und Drehbuchautoren, über ihren Film "Der Untergang". Mehr

23.08.2004, 12:46 Uhr | Feuilleton

None Rumpelkammer: Welche Zukunft für das Berliner Kulturforum?

Berlins einmalige Sammlung Alter Meister befindet sich nicht, wie es ihr zustünde, in der Mitte einer Berliner Museumslandschaft, sondern in den Tiefen einer urbanistischen und architektonischen Rumpelkammer. Mehr Von Niklas Maak

19.08.2004, 21:30 Uhr | Feuilleton

Albert Speer Der diskrete Riese

Die Stadt Frankfurt verdankt ihm im Grunde ihre gesamte momentan gefeierte Renaissance. Doch der Architekt Albert Speer, der nun seinen siebzigsten Geburtstag feiert, ist weit mehr als ein Lokalheros. Mehr Von Dieter Bartetzko

29.07.2004, 14:13 Uhr | Feuilleton

Albert Speer 70 Der Zukunft experimentierfreudig zugewandt

Deutschland in seiner derzeitigen Verfassung ist zu klein, zu verzagt für einen wie Albert Speer. Wie andere Großplaner des Landes zieht es auch ihn nach China. Der Bauboom in Städten wie Schanghai muß ... Mehr

28.07.2004, 21:25 Uhr | Rhein-Main

Weltkriegsdenkmal Später Sieg für Albert Speer

Die Historie verschlingt das Pathos der edlen Ziele: Das neue Weltkriegsdenkmal in Washington gibt dem amerikanischen Bewußtsein einen erschreckend schlichten und rückwärtsgewandten Ausdruck. Mehr Von Hans-Peter Riese, Washington

28.05.2004, 12:42 Uhr | Feuilleton

Stadtentwicklung Urban Entertainment Center: Von Wolkenkratzern und Luftschlössern

Es dürfte auf der ganzen Welt nur wenige Luftschlösser geben, in deren Planung so viel echtes Geld investiert worden ist wie in das "Urban Entertainment Center" auf dem früheren Hauptgüterbahnhofsareal südlich der Messe. Mehr

25.05.2004, 13:23 Uhr | Rhein-Main

Korruptionsverdacht Albert Speer und Partner sehen sich als Zeugen im Stadion-Skandal

Das Frankfurter Architekturbüro Albert Speer und Partner sieht sich im Korruptionsskandal um den Münchner Stadionneubau als Zeuge. Die Ermittlungen seien in vollem Umfang unterstützt worden. Mehr

10.03.2004, 12:34 Uhr | Rhein-Main

None Neue Pläne für Hanauer Freiheitsplatz

Der Freiheitsplatz ist in einer Reihe von innerstädtischen Plätzen Hanaus der größte und, geprägt von einem Parkplatz und einem Busbahnhof, nach vieler Leute Meinung der häßlichste. Seit vier Jahrzehnten ... Mehr

05.02.2004, 21:21 Uhr | Rhein-Main

Film Den Österreichern ihren Hitler zurückgeben

Und abermals soll es eine große Familiengeschichte werden: Heinrich Breloer, der große Dokudramatiker des deutschen Fernsehens, beginnt mit "Speer und Er". Mehr Von Jörg Thomann

30.01.2004, 19:35 Uhr | Feuilleton

None Die Region 2015: Weniger Einwohner, mehr Platz in den Städten

Das Gewerbegebiet an der Stadtgrenze, die Reihenhaussiedlung für junge Familien im angrenzenden Neubaugebiet, dazwischen der mit dem Auto leicht erreichbare Supermarkt: alles auf der grünen Wiese. So ... Mehr

08.01.2004, 19:59 Uhr | Rhein-Main

Goetheplakette für Albert Speer Petra Roth ehrt einen "hochgeschätzten Ratgeber"

"Die Stadt Frankfurt braucht pragmatische Visionäre wie Sie, damit sie die Herausforderung dieses Jahrhunderts, der Zukunft, bewältigen kann." Das sagte Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) am Dienstag ... Mehr

23.09.2003, 22:20 Uhr | Rhein-Main

Film Frost auf deutschen Seelen

Frost auf deutschen Seelen und bohrende russische Blicke: Dreharbeiten zum Film über die letzten Tage des Dritten Reiches. Mehr Von Kerstin Holm, St. Petersburg

21.09.2003, 17:12 Uhr | Feuilleton

Interview „Das Denkmal soll seelische Schwelbrände auslösen"

Architekt Peter Eisenman spricht im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über das Holocaust-Mahnmal, Berlin, sein Judentum und den Kollegen Albert Speer. Mehr

17.08.2003, 16:42 Uhr | Feuilleton
  4 5 6 7
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z