Ai Weiwei: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Haus der Kunst in München Ethisches Defizit

Im Münchner Haus der Kunst eskaliert der Streit zwischen den Mitarbeitern und der Geschäftsführung. Direktor Bernhard Spies gibt den Elefanten im Porzellanladen. Der Freistaat Bayern sollte überlegen, was ihm sein Museum wert ist. Mehr

22.09.2019, 13:48 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Ai Weiwei

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Hongkong-Konflikt Ai Weiwei befürchtet das Schlimmste

Angesichts der Eskalation in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong warnt der chinesische Künstler Ai Weiwei vor einem Blutbad wie bei der Niederschlagung der Studentenproteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens 1989. Mehr

16.08.2019, 16:09 Uhr | Aktuell

Künstler verlässt Berlin Wie Deutschland und Ai Weiwei sich fremd wurden

Lange diente der Künstler Ai Weiwei dem Westen als Widerstandsfigur in einer Tyranneigeschichte Chinas. Jetzt verunsichert er die Menschenrechtsuniversalisten, indem er sie auf ihre blinden Flecken aufmerksam macht. Mehr Von Mark Siemons

10.08.2019, 08:32 Uhr | Feuilleton

Abrechnung von Ai Weiwei Starke These, schwache Argumente

Der chinesische Künstler Ai Weiwei lebt seit vier Jahren in Berlin – und will nun Deutschland verlassen. Seine Begründung verknüpft er mit einer starken These und leider schwachen Argumenten. Mehr Von Martin Benninghoff

09.08.2019, 18:37 Uhr | Feuilleton

Chinesischer Künstler Ai Weiwei „Deutschland ist keine offene Gesellschaft“

Vier Jahre lebte der chinesische Künstler Ai Weiwei in Berlin. Nun geht er fort – und zieht ein vernichtendes Fazit über die deutsche Gesellschaft. Mehr

08.08.2019, 19:29 Uhr | Feuilleton

Ai Weiwei in Mexiko Ein Ego aus Lego

Ai Weiwei spielt mal wieder den Weltpolizisten der Kunst. Diesmal erinnert er Mexikaner an ein Unrecht, an das sie selbst seit Jahren erinnern. Mehr Von Airen

23.07.2019, 13:00 Uhr | Feuilleton

Hongkong im Ausnahmezustand Ai Weiwei nennt Massenproteste „historisch“

Ungeachtet der Demonstrationen mit bis zu einer Millionen Teilnehmern hält die Regierung von Hongkong an einem geplanten Gesetz fest, das Auslieferungen an das chinesische Festland ermöglichen soll. Mehr

10.06.2019, 10:13 Uhr | Politik

Ai Weiwei in Düsseldorf China als Readymade

An ihm scheiden sich die Geister: Der in Berlin lebende Künstler Ai Weiwei hegt eine Hassliebe zu seiner Heimat China. Jetzt zeigt die Kunstsammlung NRW die unterschiedlichen Phasen seiner Regimekritik. Mehr Von Georg Imdahl

24.05.2019, 12:30 Uhr | Feuilleton

Brisanter Künstler Ai Weiwei Politisch geprägte Kunstausstellung „Life Cycle“

Die bisher größte Ausstellung des Künstlers in Europa steht unter dem Leitmotiv „Everything is art. Everything is politics“. Sie soll zeigen, wie eng Ai Weiweis Kunst mit seinem politischen Engagement in Verbindung steht. Mehr

17.05.2019, 09:39 Uhr | Feuilleton

Besinnung auf eigene Kultur Chinas Jugend strebt nicht gen Westen

Alte Traditionen sind für junge Chinesen wieder attraktiv, sie suchen ihre eigene Welt jenseits westlicher Statussymbole. In der Porzellanstadt Jingdezhen hat das zu einem ungeahnten Aufschwung geführt. Denn: Es wird wieder Tee getrunken. Mehr Von Friederike Böge

04.05.2019, 08:04 Uhr | Politik

Zensur im Internet Hinter der großen chinesischen Firewall

Chinas Regierung hat dem freien Internet den Kampf angesagt. Eine ausgefeilte Zensur beherrscht die sozialen Medien. Protest wird erstickt, die Linie der Partei scheint zu siegen. Mehr Von Oliver Weber

23.01.2019, 13:15 Uhr | Feuilleton

Mobike verliert seine Chefin „Bikesharing ist nicht so einfach wie wir gedacht haben“

Die chinesische Jungunternehmerin Hu Weiwei hat den Leihfahrraddienst Mobike gegründet. Nun hat sie ihn überraschend verlassen. Ihr Abschiedsbrief zeigt einige Probleme. Mehr Von Bastian Benrath

20.01.2019, 19:08 Uhr | Wirtschaft

Atelier Ais wird abgerissen Kunst ist hier kein Argument

Was bedeutet eigentlich der Abriss eines Ateliers von Ai Weiwei in Peking? Der Künstler selbst sucht die Antwort in einer besonderen Form der Grundlosigkeit, die China auszeichne. Mehr Von Mark Siemons

06.08.2018, 17:31 Uhr | Feuilleton

Ai Weiwei im Kino Wohin kann man überhaupt noch emigrieren?

Mit seinem Dokumentarfilm will Ai Weiwei die globale Flüchtlingskrise verstehen. Auch wenn „Human Flow“ nur an der Oberfläche kratzt, ist er symptomatisch für die unlösbaren Widersprüche, vor denen der privilegierte Teil unserer Welt steht. Mehr Von Bert Rebhandl

18.11.2017, 13:49 Uhr | Feuilleton

69. Bambi-Verleihung Emotionale Helene und ernste Claudia

Es geht um Umweltschutz, Courage - und viel um Liebe. Bei Diane Kruger und Helene Fischer kullern gar Tränen. Andere Auftritte beim Bambi 2017 bleiben ungewöhnlich ernst - selbst die von Stars, die man sonst aus unterhaltenden Rollen kennt. Mehr

17.11.2017, 03:52 Uhr | Gesellschaft

Fundraising-Maßnahme auf Ebay Nicht der Stil von Ai Weiwei

Zwei Auflagenobjekte lässt Ai Weiwei bei Ebay „exklusiv“ für einen guten Zweck vertreiben. Doch die Art der Durchführung dieses Fundraisings wirft Fragen auf. Mehr Von Rose-Maria Gropp

20.10.2017, 17:59 Uhr | Feuilleton

Eröffnungsfilm in Venedig Zwerge im Abendlicht

Schrumpfen als neuer Weg in die Nachhaltigkeit: Alexander Paynes „Downsizing“ eröffnet das Filmfest Venedig. Mitunter zeigt die Satire ihre auf maximale Schärfe polierte sarkastische Klinge. Mehr Von Dietmar Dath

31.08.2017, 09:02 Uhr | Feuilleton

Museum der Bildenden Künste Leipziger Einerlei

Das Leipziger Museum der Bildenden Künste hat einen neuen Direktor. Als er sein Programm vorstellte, gab es – leider – überhaupt keine Überraschungen, und seinen größten Stifter stößt er auch vor den Kopf. Mehr Von Andreas Platthaus

04.08.2017, 14:11 Uhr | Feuilleton

Chinas toter Nobelpreisträger Ai Weiwei: Tod von Liu Xiaobo „rätselhaft“

Der chinesische Künstler Ai Weiwei ist verwundert über die Umstände des Todes von Chinas Nobelpreisträger Liu Xiaobo. Aber auch der Westen trage eine Mitschuld. Mehr

02.08.2017, 04:18 Uhr | Politik

Flüchtlinge und Künstler Die Kunst der guten Absichten

Auch Künstler beschäftigen sich mit der Flüchtlingskrise – jeder mit seinen Mitteln. Dabei laufen sie Gefahr, das Leid anderer zu instrumentalisieren. Mehr Von Kolja Reichert, Samos

31.08.2016, 23:16 Uhr | Feuilleton

Ai Weiwei im spanischen Cuenca Ein Ritter von aufrechter Gestalt

In der Kathedrale von Cuenca wird Cervantes in den Kontext von Ai Weiwei und der spanischen Moderne gestellt: Eine Hommage auf Sonderlinge, Abweichler und Normverletzer. Mehr Von Paul Ingendaay, aus Cuenca

21.08.2016, 08:33 Uhr | Feuilleton

Achtung, Sommerloch Nessies Fluch

Auch in diesem Jahr trifft das Sommerloch deutsche Medien überraschend. Da kommt eine Meldung aus China zupass, die man dringend aufpolieren sollte. Mehr Von Thomas Thiel

12.08.2016, 17:18 Uhr | Feuilleton

Herzblatt-Geschichten Der Flügelschlag der Liebe

Kann man im Kopf dick sein? Sind Werbevideos mit Hansi Hinterseer lebensgefährlich? Und was hat Dieter Hallervorden mit einem alten Hund gemeinsam? Mehr Von Jörg Thomann

24.07.2016, 12:02 Uhr | Gesellschaft

Flüchtlingslager als Attraktion Das Open Air von Idomeni

Das Flüchtlingslager in Idomeni ist zur Attraktion für Touristen und Sinnsucher geworden. Die Menschen kommen, helfen oder auch nicht. Und alle haben gute Absichten. Mehr Von Antje Stahl

23.05.2016, 10:26 Uhr | Feuilleton

Böhmermann im Interview „Sie hat mich einem Despoten zum Tee serviert“

Kanzlerin Merkel habe ihn „filetiert, einem nervenkranken Despoten zum Tee serviert und einen deutschen Ai Weiwei“ aus ihm gemacht: Jan Böhmermann spricht in einem Interview über sein Schmähgedicht und die Folgen. Mehr

03.05.2016, 15:12 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z