https://www.faz.net/-gqz-3fuv

Thema & Lektüre : Bücher über Martin Walser

  • Aktualisiert am

Was man über Martin Walsers Werk wissen muss und über wichtige Stationen seines Lebens: Lektüre-Tipps von FAZ.NET.

          Die Debatte um Martin Walser bestimmt derzeit die Schlagzeilen in den Feuilletons. Nicht lange her, da machte Walser in ähnlichem Kontext von sich reden. F.A.Z.-Rezensionen einer Auswahl von Büchern über den Streit zwischen Walser und Bubis, über Reich-Ranickis gesammelte Kritiken und natürlich über Walsers Werk selbst stellt FAZ.NET vor.

          Die „Walser-Bubis-Debatte“ hat Frank Schirrmacher, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dokumentiert. In dem Band finden sich publizierte Reaktionen auf die Rede Walsers in der Paulskirche und die Antwort Ignatz Bubis' in der Berliner Synagoge. Ebenso beigefügt sind viele Leserbriefe, die von den Kontrahenten selbst ausgewählt wurden. Wer noch weiter in die Materie vordringen möchte, der kann Walsers Rede in Buchform mit dem Titel „Erfahrungen beim Verfassen einer Sonntagsrede“ zur Hand nehmen.

          Eine Bilanz des kritischen Bemühens Marcel Reich-Ranickis um Walser liefert ein weiteres Buch. Es enthält sämtliche Kritiken Reich-Ranickis über Walser.

          Natürlich darf das Walser-Werk selbst nicht fehlen. In der FAZ.NET Auswahl befinden sich Romane wie „Der Lebenslauf der Liebe“, „Ein springender Brunnen“ und „Finks Krieg“. Frühere Werke sind in der Beurteilung der Ausgabe der gesammelten Werke zu finden.

          Weitere Themen

          So und nicht anders

          Roman von Matthias Brandt : So und nicht anders

          Es ist nicht leicht, sechzehn zu sein: Matthias Brandt erzählt in seinem Roman „Blackbird“ von einer Jugend in den Siebzigern. Er tut es mit einem traumhaft sicheren Gespür, wovon man reden muss und was man weglässt.

          Eine kleine Parade

          Kolumne „Bild der Woche“ : Eine kleine Parade

          Brest-Litowsk, September 1939: Truppen der Wehrmacht „übergeben“ die polnische Stadt an die Sowjetunion. In der es den „Hitler-Stalin-Pakt“ offiziell nicht gab. Dieses Foto aber macht ihn sichtbar.

          Topmeldungen

          Brände im Regenwald : Das ökologische Endspiel am Amazonas

          Der Amazonas-Regenwald produziert gut ein Fünftel des Sauerstoffs, den wir atmen. Die andauernden Waldbrände und der Raubbau an ihm sind nicht nur eine ökologische Katastrophe – sondern auch eine humanitäre.
          Zuletzt mehr Schatten: An der Wall Street standen die Aktienkurse zuletzt unter Druck.

          Aktienrückkäufe : Stützpfeiler der Wall Street gerät ins Wanken

          Amerikas Unternehmen kauften im zweiten Quartal weniger eigene Aktien. Angesichts des Handelskonflikts gilt das als weiteres Indiz für die Verunsicherung in den Vorstandsetagen. Bereiten sich die Unternehmen auf den Wirtschaftsabschwung vor?

          Annäherung an Russland : Macrons Moskau-Wende

          Vor zwei Jahren war der Franzose noch als unerschrockener Kritiker russischen Hegemoniestrebens angetreten. Nun plädiert er für die Einbindung des Landes und warnt: ohne Russland keine europäische Souveränität.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.