https://www.faz.net/-gqz-vf0o

Prototyp : Herr, ihm ist langweilig

  • Aktualisiert am

Bild: Ralf König

Zum ersten Mal in fünf Jahren macht Volker Reiche Ferien von Strizz. Seine Urlaubsvertretung: „Prototyp“ aus der Feder von Ralf König. König ist einer der bekanntesten deutschen Comiczeichner - und einer, der sich vor keinem Thema drückt.

          Zum ersten Mal in fünf Jahren macht Volker Reiche Ferien von Strizz. Deshalb wird die Serie „Strizz“ pausieren, allerdings nur für zwei Wochen. Aber natürlich hat die Firma Leo & Co. für eine Urlaubsvertretung gesorgt, und zwar für die luxuriöseste, die man sich denken kann: „Prototyp“ aus der Feder von Ralf König.


          In Königs Serie wohnen wir einem Dreiergespräch bei, zwischen Gott, der teuflischen Schlange im Paradies und dem noch unvollkommenen ersten Menschen - natürlich im unverkennbaren Königschen Zeichenstil und durchaus auch als Stellungnahme zum Streit zwischen Evolutionstheoretikern und Kreationisten. Der Mensch kommt dabei nicht gut weg, der Held ist hier die Schlange, denn sie stellt Fragen. Und Gott redet dazu Tacheles - und Fraktur.

          Weitere Themen

          „Ick wollte Klagenfurt sehen“

          Bachmannpreis und DDR : „Ick wollte Klagenfurt sehen“

          Zwischen 1986 und 1989 gab es beim Bachmannpreis vier aus der DDR stammende Gewinner. Was hatte das literarisch und politisch zu bedeuten? Ein Berliner Symposium brachte die Protagonisten von damals jetzt zusammen.

          Topmeldungen

          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.
          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.