https://www.faz.net/-gqz

Ballettschule Berlin : Falsche Härte

Am Institut der Staatlichen Ballettschule Berlin wurden Leiter und Künstlerischer Leiter vom Dienst suspendiert. Verdacht: Kindeswohlgefährdung. Und was macht die Kommission zur Untersuchung der Vorwürfe?

AfD und öffentlicher Rundfunk : Nebenwirkung

Dass es in Thüringen zurzeit an einer Regierung mangelt, hat viele Folgen. Eine betrifft die Medienpolitik. Die Öffentlich-Rechtlichen fürchten, die Erhöhung des Rundfunkbeitrags komme nicht rechtzeitig. Wem gefiele das wohl am meisten?

Politik und Karneval : Dreigestirne

Die Erbauer der Motivwagen haben in dieser Karneval-Saison die Qual der Wahl. Wen stellen sie nach oben? Kramp-Karrenbauer, Merkel, von der Leyen, Laschet, Merz, Spahn, Röttgen, Kemmerich, Lieberknecht, Ramelow, Höcke? Einen ganz Großen sehen wir auf jeden Fall.

Straßenverkehrs-Novelle : Den Autos zeigen, wo es langgeht

Radfahrende müssen ihre Emanzipation im Straßenverkehr selbst in die Pedale nehmen. Ob das gelingt, entscheidet sich schon bei der Frage, wie Radler ihren Mindestabstand zu den Autos sichern.

Vorurteile in Italien : Fünf Stunden bei der Mafia

Neapel ist nachhaltig als kriminelle Hochburg abgestempelt. Neue „Mafia-Touren“ durch die Innenstadt helfen da nicht beim Imagewechsel. Die Innenpolitik tut jedoch alles, um die Region in ein besseres Licht zu stellen.

Urheberrecht : Melodien für Millionen

Zwei Amerikaner haben 68,7 Milliarden Melodien ins Netz gestellt und als gemeinfrei deklariert. Verhindert das künftig langwierige Urheberrechtsstreits um wenige Töne?

Öffentlich-rechtliche Sender : Die ARD rockt

Die ARD sorgt für gute Nachrichten in eigener Sache. Sie zerstreitet sich nicht, regelt ihre Finanzen und verbessert ihr Programm. Was ist denn da los?

CDU-Führung : Das hat Zeit

Ziehen die Unionsparteien ihre Kandidatenkür absichtlich in die Länge? Dann gäbe es am Ende vielleicht doch eine Gewinnerin.
Moschee in Deutschland: Wie kann die Integration von muslimischen Migranten gelingen?

Islamkritiker Ruud Koopmans : Auf dem Wohlfühlpodium

Da nimmt jemand kein Blatt vor den Mund: Ruud Koopmans hat ein neues Buch über den Islam geschrieben. Doch anstatt sich seinen unbequemen Fragen zu stellen, suchen seine Gesprächspartner Cem Özdemir und Naika Foroutan den Konsens.
Er macht immer weiter, auch mit dem Krieg: Recep Tayyip Erdogan vor ein paar Tagen vor Anhängern seiner Partei im türkischen Parlament.

Brief aus Istanbul : Die muslimische Schildkröte

Recep Tayyip Erdogan ist jedes Mittel recht, um an der Macht zu bleiben. Während die Menschen in der Türkei hungern, erzählen seine Leute immer neue Märchen.

Sophie Rois in Berlin : Die große Eigenartige

Eine, die selbst niemanden braucht, aber von allen geliebt wird: Sophie Rois sitzt im Deutschen Theater Berlin am Teetisch und fährt „nach Marlen Haushofer“ gegen die Wand.
Anne Will und ihre Gäste: Sahra Wagenknecht (Die Linke), Alice Weidel (AfD), Wolfgang Kubicki (FDP), Peter Altmaier (CDU), Melanie Amann (Leiterin des „Spiegel“-Hauptstadtbüros) und Kevin Kühnert (SPD)

AfD in Talkshows : Krokodil oder Großmutter?

Wer rechte Parolen zum Verstummen bringen will, muss nicht aufhören, mit Rechten zu reden. Die Gespräche müssen sich verbessern – doch die AfD fährt ihre eigene Strategie.

Politische Stabilität : Das Phantom von Erfurt

Thüringen führt uns einen Irrtum vor Augen, schreibt der Jurist Christoph Schönberger in seinem Gastbeitrag: Der Fall zeigt, wie wenig Stabilität das Grundgesetz und die Länderverfassungen bieten können.
Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.
Auch Blombergs Mütze wird dem Wichtling vom Wusel geklaut: Illustration von Kristiina Louhi zu Johan Bargums Geschichte.

Kinderbuch „Die Wichtlinger“ : Sehr poetisch

Johan Bargums Krimis und Novellen für Erwachsene gelten als poetisch dicht. Im Kinderbuch kann seine Beschreibung einer kleinen Wichtelin, die in Tränen ausbricht, wenn ihre Haarschleife verrutscht, enervieren.
Zur rechten Zeit am rechten Ort, um den sozialen Wohnungsbau neu zu definieren: Margarete Lihotzky, gezeichnet von Lino Salini , 1927.

Architektur : Ein sachlicher Blick auf die Welt

Sie stehen für eine Reformarchitektur, die die Gemeinschaft im Blick hatte: Margarete Schütte-Lihotzky und Wilhelm Schütte. Wer Lesestoff von und über die beiden sucht, findet hier eine Auswahl.
Malen nach Zahlen: Die Süddeutsche Zeitung „unterm Strich“ bald ohne die gleichnamige Kolumne.

SZ-Kolumne eingestellt : Geklaute Inspirationen

Münchner Nummernrevue: Die „Süddeutsche Zeitung“ stellt ihre Kolumne „Unterm Strich“ ein, nachdem sich der verantwortliche Redakteur mehr als großzügig von einer Kolumne des „Katapult“-Magazins inspirieren ließ.

Blogseminar : Nele Antonia Höfler

Blogseminar

: Alles nur zum Schein

Filmfestival : F.A.Z. - Feuilleton

Filmfestival

: Berlin Potsdamer Platz

Pop-Anthologie : Uwe Ebbinghaus

Pop-Anthologie

: Hans Söllner: „A Jeda“

Berührt, geführt : Stefan Löffler

Berührt, geführt

: Gibt´s was zu feiern?

Blogseminar : Henrik Pomeranz

Blogseminar

: Die besten Studiengänge für Klimaretter

Pop-Anthologie : Cornelius Dieckmann

Pop-Anthologie

: Simon and Garfunkel: „America“

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Die Engel der Geschichte stehen im Sturm

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Da hat der Heidegger wieder mal unrecht

Berührt, geführt : Stefan Löffler

Berührt, geführt

: Verschwende deine Jugend

Stets origineller, ostpreußischer Charakterkopf: Robert Suckale (1943-2020).

Kunsthistoriker Suckale tot : Enzyklopäde der Form

Vom Frühmittelalter bis zum Comic: Kaum ein Thema der Kunstgeschichte, zu dem Robert Suckale nichts Kluges sagen konnte. Nun ist der universell gebildete Mediävist mit siebenundsiebzig Jahren in Berlin verstorben.
Zwei junge Familien mit Kindern begegnen sich, als sie über die Straße gehen. (Archiv)

Familienplanung : Warum Kinderkriegen ansteckend ist

Forscher haben nachgewiesen, dass sich Kolleginnen beim Kinderkriegen gegenseitig beeinflussen. Diese „Ansteckungseffekte“ beschränken sich weder auf den Kollegenkreis noch auf die Familienplanung.