https://www.faz.net/-gqz
Wahlkabine in der Marien-Schule in Düsseldorf im September 2020

Initiation für Erstwähler : Demokratie ist machbar

Für viele Erstwähler ist das erste Mal ein ernüchterndes Erlebnis. Warum verpassen wir eine Chance, junge Menschen in unserer Demokratie willkommen zu heißen?

Grüne Geschlechterpolitik : Ich bin dann mal Frau

Bei den Grünen darf jeder eine Frau sein, der sich selbst so sieht. Über die Konsequenzen redet man lieber nicht. Ein Fallbeispiel.

Contra Trigger-Warnungen : Die Helikopter-Uni

An der Universität Bonn sollen Studenten vor potentiell unangenehmen Seminarinhalten gewarnt werden. Doch Verletzt- oder Beleidigtsein ist noch kein Grund für die Flucht vor der Wirklichkeit.

Pro Trigger-Warnungen : Traumata sind real

Die Universität Bonn weist ihre Lehrkräfte darauf hin, wie sie Studenten mit potentiell traumatisierendem Lehrstoff konfrontieren sollen. Das ist sinnvoll und schützt Studenten mit seelischen Leidensgeschichten.

Briten kehren zu Pfund zurück : 0,45359237

Immer schon haben sich die Briten gegen den Euro gewehrt. Doch gegen das europäische Dezimalsystem konnten auch sie sich nicht durchsetzen. Bis jetzt endlich der Brexit ihnen die Chance gibt, den Einschränkungen Brüssels zu entgehen.

Dmitry Glukhovsky geehrt : Im Land der Lügner

Der russische Schriftsteller Dmitry Glukhovsky wurde vom Magazin GQ zum Autor des Jahres gekürt. Er findet, dass der Titel eher George Orwell und Gianni Rodari gebührt: In ihren Büchern werde Russlands Gegenwart geschildert.

Aufruf zu Nemi El-Hassan : Das ist keine Cancel Culture

Mehr als vierhundert Unterstützer aus Medien und Kultur fordern den WDR auf, Nemi El-Hassan als Moderatorin für die Sendung „Quarks“ zu engagieren. Sie wittern „rechte Hetze“. Das ist zu einfach.

Corona-Herbst : Party trotz Corona?

Wer meint, ohne Impfung durch den Corona-Herbst zu kommen, versäumt nicht nur sein Leben, sondern gibt sich auch einer gefährlichen Täuschung hin.

Appell von 103 Journalisten : Hilferuf aus Afghanistan

103 Journalistinnen und Journalisten aus Afghanistan richten an die internationale Gemeinschaft einen dramatischen Appell. Sie fordern, dass die Staaten die Taliban auf Menschenrechte verpflichten. Wird der Ruf in Deutschland gehört?

Der Gesang der Nachtigall : Ick hör dir

Natürlich weiß Wikipedia mehr über die Nachtigall als alte Enzyklopädien. Aber wer wirklich ins Schwärmen kommen will, muss Dichter und Gelehrte befragen.

Bundeskulturpolitik : Geist sucht Macht

Was wird nach der Wahl aus der Kulturpolitik des Bundes? Wer wird Kulturstaatsminister? Wer will es überhaupt? Wir schauen uns Kandidaten an.
Ein Regierungssprecher des neuen Taliban - Kabinetts (Quelle: AP Photo)

Elf Regeln für Journalismus : Das Mediengesetz der Taliban

Das Taliban-Regime in Kabul hat Regeln für Journalisten verkündet. Sie schränken die Pressefreiheit massiv ein. Die Organisation Reporter ohne Grenzen befürchtet das Schlimmste.
Vielfalt und Gleichheit, ein Widerspruch? Die Grünen werben für Geschlechterdiversität

Grüne Geschlechterpolitik : Ich bin dann mal Frau

Bei den Grünen darf jeder eine Frau sein, der sich selbst so sieht. Über die Konsequenzen redet man lieber nicht. Ein Fallbeispiel.
Urbanes Gärtnern auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Wege aus der Wohnungskrise : Bullerbü statt Babylon?

Der grüne Traum vom innerstädtischen Blühstreifen begeistert die Wohlhabenden in Prenzlauer Berg. Was ist aber mit Marzahn oder Hellersdorf? Bei der Wahl, nicht nur in Berlin, geht es darum, wie wir wohnen werden.
„Studenten als Patientenkollektiv, dem negative Emotionen wie Ärger und Stress er­spart bleiben sollen“

Contra Trigger-Warnungen : Die Helikopter-Uni

An der Universität Bonn sollen Studenten vor potentiell unangenehmen Seminarinhalten gewarnt werden. Doch Verletzt- oder Beleidigtsein ist noch kein Grund für die Flucht vor der Wirklichkeit.
Ulf Nilsson

Ulf Nilsson gestorben : Wie zum allerersten Mal

Mit Büchern wie „Herz Schmerz“ oder „Kommissar Gordon“ wurde der schwedische Kindbuchautor Ulf Nilsson auch in Deutschland berühmt. Jetzt ist er gestorben.
Bilder des Krieges als technologische Feinarbeit: Explodierendes Zielobjekt im Fadenkreuz eines Bombers, aufgenommen von einem am Flugzeug befestigten Videogerät

Das Phänomen Krieg : Mit immer neuen Waffen

Die Faszination für Gewalt besteht auch in Friedenszeiten: Die Historikerin Margaret MacMillan beschäftigt sich mit der Bedeutung des Kriegs für die Menschheitsgeschichte.
Im Fernsehen, wie hier beim letzten Triell, traten die Kandidaten mit offenem Visier an. Im Netz wird aus dem Hinterhalt geschossen.

Hetze im Internet : Der schmutzige Wahlkampf

Sie finden der Kampf ums Kanzleramt zwischen Baerbock, Laschet und Scholz sei eine müde Sache, langweilig und gebremst? Die Kampagnen im Netz zeigen etwas anderes.

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Kunst kommt von Widerstehen

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Große Ohren lassen große Augen machen

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Kein Königreich für dieses Pferd

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Wie der erfolgreichste Killer der amerikanischen Armee starb

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Zwei oder drei Dinge, die ich nicht von ihr weiß

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Stilfragen und andere Kleinigkeiten

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Die Möglichkeit einer Insel

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Daniel Craigs letzter 007-Film : Sein Name war Bond

15 Jahre lang spielte Daniel Craig den Geheimagenten James Bond und rettete in seiner Rolle die Welt. Jetzt kommt sein letzter 007-Film ins Kino – das Ende eine Ära. Ein Abschiedstreffen.
Rauchig: Babtou (Farba Dieng) und Dennis (Julius Nitschkoff) in ihrer Bude

Debüt-Film „Toubab“ : Frankfurt statt Berlin

Florian Dietrich debütiert mit „Toubab“ im Kino. Getragen wird der Film von den Hauptdarstellern Julius Nitschkoff und dem in Darmstadt aufgewachsenen Farba Dieng in seiner ersten großen Rolle überhaupt.
Der amerikanische Filmregisseur Melvin van Peebles im Jahr 2021

Melvin van Peebles gestorben : Revolution

Melvin Van Peebles hat vor fünfzig Jahren die Revolution ausgerufen und das Schwarze Kino begründet. Ein Nachruf

Bootlegs von Dylan : Hundert Jahre Zweigleisigkeit

Zum Glück hat er nichts weggeschmissen: Die neuen Bob-Dylan-Bootlegs widerlegen nun wohl auch die Letzten, die meinen, die achtziger Jahre könne man bei ihm vergessen.

Country-Revival : Der Wahnsinn hat Methode

Schwerer Fall von Retromanie: Charley Crockett war Straßenmusiker, dann nahm er neun Alben mit amerikanischer Rootsmusik in sechs Jahren auf, und nun fordert er auf dem zehnten namens „Music City U.S.A.“ auch noch das Country-Establishment heraus.
Konzentriert: Yaron Deutsch mit E-Gitarre und  Dirigent Titus Engel  beim Auftaktkonzert.

Klangspuren Schwaz : Soll Musik jetzt etwa parteilich sein?

Verklausuliert hat Olaf Scholz kürzlich eine Nähe von Kunst, Staat und Partei gefordert. Das Festival „Klangspuren“ für neue Musik in Tirol kontert diese Zumutung auf kluge Weise. Musik ist hier ein Medium der Welt- und Selbstkenntnis.
Für seine schlanken Bruckner-Deutungen bekannt: Simon Rattle

Simon Rattle mit Bruckner : In sechs Sätzen

Simon Rattle hat mit dem London Symphony Orchestra in der Frankfurter Alten Oper verschiedene Fassungen von Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur zum Vergleich gestellt.
Sie brauchen eine große Bühne: Dirigent Leo Hussain (links) und Regisseur R. B. Schlather in der Oper Frankfurt

„L’Italiana in Londra“ : „Sehr dunkel, sehr humorvoll“

R. B. Schlather und Leo Hussain bringen Domenico Cimarosas selten gespieltes Intermezzo „L’Italiana in Londra“ an der Oper Frankfurt auf die Bühne: Ein Gespräch mit Regisseur und Dirigent über reizvolle Nebenhandlungen und Verdrängung durch Mozart.
Der Erweiterungsbau des Museums Küppersmühle (links) wird durch das hoch aufragende graue Silogebäude hindurch mit dem Altbau verbunden.

Museum Küppersmühle Duisburg : Kehrtwende in den Ensemblegeist

Überraschend dezent: Herzog & de Meuron haben für das Museum Küppersmühle am Duisburger Innenhafen einen Erweiterungsbau errichtet, der auf den ersten Blick so aussieht, als hätte er schon immer dort gestanden.
Wundmale der Geschichte: der Emporensaal  auf Schloss Schwarzburg

Schloss Schwarzburg : Zimmer frei im Reichsgästehaus

Die Nazis entkernten einst den Stammsitz der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt. Jetzt sind in der Ruine zwei Räume hergerichtet worden, die als historischer „Denkort“ und der Vermittlung von Demokratie dienen sollen.
Birgitt Bolsmann, „Die Papageiendame“ 1990, Eitempera und Öl auf Malpappe, 100 mal 65,7 Zentimeter, Preise für Werke der Künstlerin 2900 bis 110.000 Euro bei Kunsthandel Werner.

Gallery Weekend Berlin : Zeit für Entdeckungen

Unter dem Titel „Discoveries“ sind beim Gallery Weekend Berlin Arbeiten junger und aus dem Blickfeld geratener Künstler zu sehen. Für Überraschungen sorgen aber auch alte Bekannte.

Zukunft der Schule : „Wir sind total festgefahren“

Dario Schramm ist die Stimme der Schüler in Deutschland. Ein Gespräch darüber, wo es an deutschen Schulen hakt und warum soziale Kompetenzen im Unterricht wieder mehr im Vordergrund stehen sollten.