https://www.faz.net/-gqz

Filmkritik „The Suicide Squad“ : Sag Hai zu Rambo

Er macht Silvester Stallone zum Gott und der Psychopathin Harley Quinn eine Liebeserklärung: Regisseur James Gunn drechselt mit der Comic-Verfilmung „The Suicide Squad“ neue Windungen ins Actiongenre.

Mode von Chanel und Gucci : Willkommen im Club!

Nach einem Jahr der Einschränkungen sehnt sich nicht nur die Mode nach einem Ort der Befreiung: Für Chanel und Gucci sind die Nacht und der Club jetzt das Zentrum der Inspiration.

Gendersprache im Rundfunk : Serienbrief

Wie reagieren die Rundfunksender auf die Kritik der Zuschauer an der Gendersprache? Mit vorgefertigten Antworten.

Sexismus-Debatte : Der Busen der Buhlschaft

Die Schauspielerin Verena Altenberger wirft einem Kritiker Sexismus vor. Er habe ihre Salzburger Buhlschaft nach ihrem Brustumfang beurteilt. Deutschlandfunk Kultur macht sich den Vorwurf zueigen, aber er trifft nicht zu.

Kunsthügel am Marble Arch : London macht sich hässlich

Mit einem begrünten Hügel sollte die Oxford Street in London wiederbelebt werden. Das Resultat ist keine Touristenattraktion, sondern ein Fiasko.

Impfung von Jugendlichen : Ein törichtes Manöver

Die Politik will nun auch Jugendliche impfen. Doch die STIKO ziert sich noch mit einer Empfehlung – zurecht, wenn sie ihre Autorität nicht leichtfertig aufs Spiel setzen möchte.

Gendersprech im Rundfunk : Sprachlos

Bei der ARD geht eine Beschwerde über den Gendersprachgebrauch ein. Als Antwort erfolgt eine krasse Belehrung, bis sich die ARD-Programmdirektion entschuldigt.

Umgang mit Obdachlosen : Das Anliegen diskreter Abschiebung

Warum tauchen in Bonn plötzlich Schrottfahrräder über Heizungsschächten auf? Dahinter steckt ein perfider Gedanke – und die Stadt leistete Amtshilfe.

MTV wird 40 : Musikfernweh

Da konnte man sich auf einen Satz heiße Ohren freuen: Der Musiksender MTV ist 40 Jahre alt geworden. Soll man gratulieren oder lieber schweigen?

Zwiespalt des Thomas Cromwell : Doppelgläubig

Muss Hilary Mantel ihre Tudor-Romane umschreiben? Das Inventar des 1540 hingerichteten englischen Lordkanzlers Thomas Cromwell weckt Zweifel am reformatorischen Eifer des Staatsmannes.

Weltkulturerbe : Nur Italien vor uns

Alle fünf Bewerbungen für das UNESCO-Weltkulturerbe mit deutscher Beteiligung wurden in diesem Jahr positiv beschieden. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten.

Olympia-Gastgeber : Wir sind  Japan

Kein Olympia-Gastgeber war so unsichtbar wie jetzt Japan. Aber die Welt kann von Tokio lernen, wie man dem Covid-Dilemma einen realistischen Ausdruck gibt.
Zerstörer der Zivilgesellschaft: Der belarussische Präsident Alexandr Lukaschenko hört seinem Sohn Viktor zu, der dem belarussischen Olympischen Komitee vorsitzt.

Kulturzerstörung in Belarus : Für seine Gegner der Galgenstrick

In Belarus wurden wichtige Kultureinrichtungen und Medien geschlossen. Jetzt wirbt Präsident Lukaschenko um die Künstler und Intellektuellen seines Landes, stellt ihnen jedoch harte Bedingungen.

„Monster Hunter“ bei Sky : Königin der Krustentiere

Heia-Safari: Milla Jovovich begibt sich in der Filmadaption des Videospiels „Monster Hunter“ auf Großwildjagd. Ihre bahnbrechendste Erkenntnis ist: „Jetzt reicht’s!“
Karl Heinz Bohrer (26. September 1932 bis 4. August 2021)

Karl Heinz Bohrer gestorben : Die Romantik der Kritik

Eine unvergessliche Erscheinung intellektueller Konsequenz: Der Literaturwissenschaftler und Essayist Karl Heinz Bohrer ist in London gestorben.

Pop-Anthologie (123) : Bryan Ferrys Lied für Europa

Diese Hymne, inspiriert vom alljährlichen Song Contest, ist eher ein Abgesang auf Europa. Mit einer Hommage an den Schlager im Stil einer Mini-Oper versuchte Roxy Music, sich von Brian Eno abzunabeln.
Berlin-Kreuzberg, Görlitzer Park: Polizisten nehmen Drogenhändler in Gewahrsam.

Die gedopte Gesellschaft : „Kokain ist ungesund und lächerlich“

Immer mehr Menschen kiffen und koksen, die Profite der organisierten Kriminalität steigen, die Politik sagt aber: Weiter so! Die Drogengesetzgebung dient einer Ideologie, sagt der Autor Norman Ohler.
Ist Xi Jinping – hier bei seiner Video-Rede anlässlich der dritten Internationalen Importmesse Chinas – mit dem brutalen Gründer der Ming-Dynastie im vierzehnten Jahrhundert zu vergleichen?

Buch über Chinas Geschichte : Das Land der vielen goldenen Zeitalter

Wie ein Phönix aus der Asche: Michael Schuman legt eine Geschichte Chinas vor, der es an diagnostischem Scharfsinn mangelt. Den Primatansprüchen der Führung unter Xi Jinping gibt er ohne große Umstände seinen Segen.

Dantes Verse : Kosmische Fragen

Wenn wir zum Himmel schauen, sehen wir Sternbilder. Dante sah mehr: eine gigantische Schöpfungsordnung, in der er Antworten auf die großen Fragen des Daseins suchte.

Dantes Verse : Dantes Vogelweide

Ihr Flug und ihr Gesang: Was Dante in seiner Commedia an den Vögeln inspiriert hat.

„Bruderliebe“ bei Arte : Solange das Herz schlägt

Glaube, Liebe, Training: Arte zeigt eine leise, aber zutiefst hoffnungsvolle Dokumentation über den Einsatz eines Mannes für seinen verunglückten Bruder. Nur leider in einer stark gekürzten Fassung.

Comic : andreasplatthaus

Comic

: 9/11  aus französischer Mädchensicht

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Zwischen Hunden und Kosmonautinnen

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Ein Sommernachtsclown

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Das Kino suchen, wo man es nicht vermutet

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Zwei oder drei Dinge, die ich nicht von ihr weiß

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Stilfragen und andere Kleinigkeiten

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Wissenswertes über Werner

Filmfestival : Andreas Kilb

Filmfestival

: Die Möglichkeit einer Insel

Pop-Anthologie : Dirk von Petersdorff

Pop-Anthologie

: Udo Lindenberg: “Bis ans Ende der Welt”

Grafs „Fabian“-Verfilmung : Sei ein Mann und schwimme mir nicht nach

Dominik Graf hat Erich Kästners Zeitroman „Fabian“ von 1931 verfilmt. Aus dem sachlichen Helden der untergehenden Weimarer Republik wird ein sentimentaler Liebender von heute. Das führt zu starken Kinomomenten, geht aber an dem Buch vorbei.
Lady Gaga und Tony Bennett präsentieren ihre Preise bei den Grammy Awards 2015.

Zum 95. Geburtstag : Zweites Album von Tony Bennett und Lady Gaga

Der Entertainer und die Popdiva haben es wieder getan: Zum 95. Geburtstag kündigen Tony Bennett und Lady Gaga ein neues Studioalbum an. Eine Kostprobe gibt es auch schon. Stars schicken dem legendären Sänger Glückwünsche.
Villa Senar, von Süden gesehen

Rachmaninows Schweizer Villa : Wo der Geist atmen kann

Am Vierwaldstätter See liegt die Villa, die Sergej Rachmaninow sich 1933 bauen ließ. Sie ist ein Denkmal des Bauhaus-Stils. Noch ist sie für die Öffentlichkeit geschlossen. Aber zaghaft öffnet die Schatzkammer sich.
„Kann aus tschetschenischer Haft freigekauft werden“ steht auf dem Pappschild, das Lija Achedschakowa als trinkfreudige Babuschka Nuria um den Hals trägt.

Russische Kulturpolitik : Verdammte Modernisierer

Das Theaterstück „Erstes Brot“ erregte in Moskau Proteste von Patrioten und Nationalisten. Nun wollen Kulturfunktionäre die Spielpläne aller russischen Bühnen kontrollieren.
Das Leben ist vom Werk nicht zu trennen: In Barrie Koskys Inszenierung der „Meistersänger“ quälen die deutschen Meister den Beckmesser alias den Juden Hermann Levi (Johannes Martin Kränzle, liegend).

Bayreuther Festspiele : Wo nimmt die Frau bloß diese Töne her?

Katharina Wagner ist es gelungen, die Bayreuther Festspiele musikalisch und szenisch auf hohem Niveau zu konsolidieren. Die Wiederaufnahmen von „Die Meistersinger von Nürnberg“ und „Tannhäuser“ beweisen es.
Die ersten Ausgrabungen von Çatalhöyük sind kunstvoll überdacht – sie sind eine der wichtigsten Überreste von neolithischen Siedlungen.

Spur der Steine : In einer Stadt ohne Türen

Auf der zentralanatolischen Hochebene gab es vor fast zehntausend Jahren eine Siedlung auf einem Hügel. Heute weiß man: Es sind Überreste einer neolithischen Niederlassung.
Unter den Wogen muss die Freiheit wohl grenzenlos sein:  Der Webteppich „Polynésie le ciel“ von Henri Matisse, 1964

Ausstellung zu Kunst und Meer : Zwei Drittel der Welt als Reich der Fantasie

Sehnsucht nach dem Nass: Die Ausstellung „La Mer imaginaire“ der Fondation Carmignac auf der Insel Porquerolles zeigt, wie sich die Kunst vom Meer inspirieren lässt. Als Besucher taucht man ein in einen der größten Lebensräume der Welt.
Die Ausstellung von Benjamin Katz „Entdeckungen“ ist noch bis zum 3. Oktober in Herford zu sehen.

Fotograf Benjamin Katz : Die andere Seite

In seiner Bilderschau im Museum Marta Herford zeigt Benjamin Katz einmal keine Künstler, sondern Kunst am Straßenrand.
Wird es wie vor der Corona-Krise werden? Ein Bild aus der Messehalle der Art Basel von 2019.

Art Basel : Sie ist wieder da

Wege aus der Pandemie: Die Art Basel findet im Herbst wieder physisch an ihrem Heimatort statt. Aber nicht alles bleibt wie gewohnt.
Bei Wenzel: Gamsweibchen, um 1520, 27,5 Zentimeter hoch (8600 Euro).

Antiquitäten in Bamberg : Aus sechs Jahrhunderten

In der einzigartigen Bamberger Altstadt bleiben die 26. Kunst- und Antiquitätenwochen ihrem gewohnt hohen Anspruch treu und präsentieren ein exquisites Angebot aus Silber, Möbeln und Gemälden.

Corona-Pandemie : Den Schulen droht wieder Ungemach

Impfunwillige fügen den Schülern Schaden zu. Das muss die Politik ihnen klarmachen. Und für mehr Entscheidungsspielräume in den Schulen sorgen.
Schwer zu kriegen: Ein neuer Reisepass für den Sommerurlaub

Warten auf den Kinderpass : Terminvergabe um vier Uhr nachts

Wer beim Bürgeramt in Frankfurt einen Kinderpass beantragen will, braucht gute Nerven. Auch mit Termin sind die Wartezeiten in überfüllten Räumen mit FFP2 nur bei gutem Immunsystem empfehlenswert.