https://www.faz.net/-gqz
Kein Fall dürfte so kompliziert, verworren und unabgeschlossen sein wie der des Welfenschatzes

Prozess um Welfenschatz : Das ist kein Fall für Amerikas Justiz

Der Prozess um den Welfenschatz müsse vor ein amerikanisches Gericht, meinen die Anwälte der Kläger. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, auf Herausgabe beklagt, ruft den Supreme Court an. Die Frage ist eigentlich klar.

Neues Deichkind-Album : Jeder Song ein Zweifel

... und tausend Jahre Bier: Das neue Album der Elektrorapper Deichkind heißt „Wer Sagt Denn Das?“. Die Antwort auf die Psychosen der Gegenwart lautet immer noch: Party. Aber die Fragen sind neu.

„Liliom“-Premiere in Hamburg : Wenn der Roboter blockiert

Bei der „Liliom“-Inszenierung spielen zwei Greifroboter eine tragende Rolle. Als einer der beiden den Dienst versagt, wird es richtig spannend. Das Publikum ist begeistert: Standing Ovations für die Maschine.

Haus der Kunst in München : Ethisches Defizit

Im Münchner Haus der Kunst eskaliert der Streit zwischen den Mitarbeitern und der Geschäftsführung. Direktor Bernhard Spies gibt den Elefanten im Porzellanladen. Der Freistaat Bayern sollte überlegen, was ihm sein Museum wert ist.

Schnaps von Dmitrij Medwedjew : Im Spirituosennebel

Der russische Regierungschef brennt seinen eigenen Schnaps. Das widerspricht zwar seiner offiziellen Politik. Doch es erscheint fast wie eine Geste der Annäherung an sein von der Wirtschaftskrise frustriertes Volk.

Trudeau als Aladdin : Arabische Nächte sind heiß

Der kanadische Premier Justin Trudeau wird von der vermeintlich hehren Moral eingeholt, die er sonst gern predigt. Vor achtzehn Jahren hat er sich als Aladdin kostümiert. Dafür geißelt er sich nun selbst.

Archäologie : Was erzählen Skelette?

Zwei männliche Skelette aus der Spätantike halten Händchen. Verliebte Jungs? Oder ist die Sache ganz anders?

„Last Night of the Proms“ : Love, Britannia

Der Brexit ist überall: Auch bei der traditionsreichen „Last Night of the Proms“ wird Politik gemacht. Die amerikanische Mezzosopranistin Jamie Baron stahl mit ihrem Statement jedoch allen die Schau.

Bruce Springsteen wird siebzig : Geboren, um abzuhauen

Für die einen ist er ein singender Dichter, für andere der ehrlichste Arbeiter im Bergwerk des Rock`n`Roll. Dass er eine Chronik Amerikas geschrieben hat, ist unbestritten. Er ist der „Boss“. Heute wird Bruce Springsteen siebzig.

TV-Kritik: Anne Will : Welche Zukunft hätten Sie gern?

Wer Klimaschutzpolitik als Kampf zwischen den Generationen etikettieren will, ist schief gewickelt. Die Zahl besorgter Eltern und Großeltern, die vergangenen Freitag an der Seite von Kindern und Enkeln auf die Straße gingen, war beachtlich. Der ganzen Debatte fehlt es an Optimismus.

Zum Tode von Günter Kunert : In vollkommener Klarheit

Wenn alles den Styx hinuntergeht, muss einer da sein, der die Dinge festhält: Günter Kunert, ost-west-deutscher Lyriker von Rang, bot den Umschwüngen der Geschichte mit seinem Werk die Stirn.

Städte-Schau in Magdeburg : Vom Glück hinter den Mauern

Die große Ausstellung „Faszination Stadt“ in Magdeburg will von der Stadt als Motor der europäischen Geschichte erzählen. Leider hat sie ihre historischen Hausaufgaben nicht gemacht. Der Anschluss an die Gegenwart gelingt nicht.
Das Baden ist untersagt, aber es kostet nichts: Schwanenpaar mit menschlichen Passagieren auf dem Eisbach im Englischen Garten

Aufwachsen in München : Ja mei, die jungen Leute

München ist das teuerste Pflaster Deutschlands. Das ist hart für Jugendliche und Heranwachsende, die noch kaum Geld verdienen. Die Stadt hilft ihnen, indem sie bei zivilem Ungehorsam wegschaut.
Günter Kunert (1929 - 2019).

Im Alter von 90 Jahren : Dichter Günter Kunert gestorben

Seine Familie wurde in der NS-Zeit verfolgt, zahlreiche Angehörige wurden ermordet. In DDR war er ein politischer Dissident. Geschrieben und gedacht hat er im Geiste Heinrich Heines. Nun ist der Dichter Günter Kunert im Alter von neunzig Jahren gerstorben.
Nie um eine flapsige Antwort verlegen: Katja Lange-Müller, hier in Berlin 2016.

Bachmannpreis und DDR : „Ick wollte Klagenfurt sehen“

Zwischen 1986 und 1989 gab es beim Bachmannpreis vier aus der DDR stammende Gewinner. Was hatte das literarisch und politisch zu bedeuten? Ein Berliner Symposium brachte die Protagonisten von damals jetzt zusammen.

Serie „Auckland Detectives“ : Schöner fahnden

Im ZDF ermitteln die „Auckland Detectives“: Polizistin Jess Savage muss einen traumatischen Unfall und den Verlust ihres Ehemannes verarbeiten. Doch zur Ruhe kommt sie nicht, als auf Waikehe Island ein Fall den nächsten jagt.
Er gibt sich die Kugel, sie starrt nach vorn: Christian Ulmen und Nora Tschirner im „Tatort“.

„Tatort“ aus Weimar : Tod im Schrott

Auf der neuen Episode des „Tatorts“ aus Weimar liegt ein Fluch. Wer hat den gewitzten Kommissaren Dorn und Lessing dieses Skript aufgezwungen? So lahm haben wir Nora Tschirner und Christian Ulmen noch nie gesehen.

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Radikal individualistisch emanzipiert

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : F.A.Z. - Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind?

: Wie ein Ohrwurm ins Ohr kommt

Blogseminar : Dominik Huf

Blogseminar

: In dieser Knete ist alles drin

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Etwas Besseres als diesen Todes-Comic findet man selten

Pop-Anthologie : Cornelius Dieckmann

Pop-Anthologie

: The Milk Carton Kids: „Mourning in America“

Wie erkläre ich’s meinem Kind? : F.A.Z. - Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind?

: Ob Fleischverzicht das Klima retten hilft

Filmfestival : Dietmar Dath

Filmfestival

: Was würden Filme hoffen, wenn sie hoffen könnten?

Filmfestival : Dietmar Dath

Filmfestival

: Sieh mal einer an, der alte weiße Mann

Blogseminar : Florian Hofmann

Blogseminar

: Wie Theater Schule macht

Tonangeber Folge 3 : Retten Frauen jetzt die Rockmusik?

Ilgen-Nur macht Musik, die sich gegen das Klischee sperrt. Wir haben die Songwriterin und Gitarristin in Hamburg getroffen und mit ihr über Vorbilder, einsame Nachmittage und den eigenen Ton gesprochen.
Die jüngere Schwester der Popikone Beyoncé: Solange Knowles

Solange Knowles : Sie hat Soul

Längst hat Beyoncés jüngere Schwester ihren Platz am Tisch der Macht in der Popmusik eingenommen. Live ist sie vollends unwiderstehlich, wie sie jüngst in der Elbphilharmonie bewies.

„Liliom“-Premiere in Hamburg : Wenn der Roboter blockiert

Bei der „Liliom“-Inszenierung spielen zwei Greifroboter eine tragende Rolle. Als einer der beiden den Dienst versagt, wird es richtig spannend. Das Publikum ist begeistert: Standing Ovations für die Maschine.
Alternativlos? Der aktuelle Entwurf des Büros Herzog & de Meuron für das Berliner Museum der Moderne

F.A.S. exklusiv : Ihr habt mehr Zeit für das Museum der Moderne!

Wenn wir jetzt nicht bauen, verlieren wir die Sammler! So drohen die Verantwortlichen für das Berliner Museum der Moderne. Stimmt nicht, sagt die Sammlung Marx gegenüber der F.A.S. Was treibt die Politik zur Eile? Schaut sie nicht auf die Kosten?
Vermutlich von Frans Verbeeck, „Bildnis eines Narren“, Um 1550, Öl auf Holz, 33,9 mal 24,6 Zentimeter.

Koller : Gewebte Bücher

In Zürich eröffnet das Auktionshaus Koller die Herbstsaison mit Alten Meistern und Kunst des 19. Jahrhunderts.
Vorstellung des Klimaschutzprogrammes des Bundesregierung am Freitag in Berlin

Blogs | F.A.Z. Essay Podcast : Politik und Apokalypse

Muss die handlungsschwache, gegenwartsfixierte Demokratie nicht durch eine allein der Weltrettung verpflichtete Diktatur, eine „Ökodiktatur“, ersetzt werden?, fragt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts mit einem Text von Peter Graf Kielmansegg.
Prost! (25. September 1977)

Ein Bildarchiv auf Twitter : Tante Inge war hier

Album für die Nachwelt: Das Twitter-Konto mit der fotografischen Hinterlassenschaft von Ingeborg Loh liefert das Material einer alltäglichen Bildergeschichte der Bundesrepublik.