https://www.faz.net/-gqz

Im Salzlandkreis : Der Osten liegt vorn

Ostdeutschland steht in Sachen Pandemiebewältigung viel besser da als der Westen. Ist das nur Glück oder lässt sich daraus angesichts steigender Infektionszahlen etwas lernen? Besuch in einem Landkreis, dessen Bewohner vieles anders machen.

Corona-Ausfallfonds : Armutszeugnis für die deutschen Sender

Der Corona-Ausfallfonds fürs Fernsehen ist für die deutschen Produzenten überlebenswichtig. Er könnte scheitern, weil die Sender mauern. Ihr Verhalten ist mehr als fragwürdig.

Guttenbergs zweite Promotion : Eine Übung in Buße

Guttenberg hat abermals promoviert, doch begleitet von ungewöhnlichen Umständen: Wen die menschliche Komödie einmal als eine ihrer Figuren erkannt hat, den scheint sie nicht wieder loszulassen.

Pionierin Charlotta Bass : Keine Halbherzigkeiten

Charlotta Bass war im Jahr 1952 als erste schwarze Frau amerikanische Vizepräsidentschaftskandidatin. Was verbindet ihre Kandidatur mir der von Kamala Harris?

Digitale Lernhilfen bei Aldi : Ganz schön viel für einen Notizblock

Lernvideos, interaktive Übungen und Chats mit Lehrern: Aldi Süd will das Angebot einer großen E-Learning-Plattform für Schüler verkaufen. Was der Discounter als Schnäppchen bewirbt, hat seinen Preis.

Kabarettistin Lisa Eckhart : Dagegenhalten

Die Kabarettistin Lisa Eckhart zum Harbour Front Literaturfestival in Hamburg aus Furcht vor Gewaltprotest erst aus- und dann doch wieder einzuladen, war keine gute Idee. Der Vorgang zeigt, was man in solcher Lage nicht tun sollte.

Macron im Libanon : Der Gendarm von Beirut

Die Wut der Libanesen auf ihre Politiker ist groß. Einige verlangen jetzt gar, dass ihr Land wieder französisches Mandatsgebiet wird. Eine Forderung, die wenig realistisch ist.

Fächerverbot in Salzburg : Hauch des Todes

Wenn die Sitznachbarin einem ausladend Luft und Aerosole zufächert: Bei den Salzburger Festspielen wird der Gebrauch eines Fächers während der Vorstellungen untersagt.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Sommerfilm „Kokon“ : Kinder der Freiheit

Leonie Krippendorff erzählt in „Kokon“ von einer Verpuppung und einer großen Liebe – in einem utopischen, niemals kitschigen Berliner Sommer.
Die Salzburger Festspiele präsentieren „Fragmente – Stille“.

Salzburger Festspiele : Hoch das Horn!

Von mitteilungsfreudigen Komponisten und Klangereignissen im pianissimo: Bei den Festspielkonzerten „Fragmente – Stille“ klingt nicht alles groß. Dafür gibt es Ohrwurm-Potential.

Republikaner begehren auf : Amerika oder Trump!

Die härtesten Kritiker des Präsidenten finden sich in den eigenen Reihen. Konservative machen gegen ihn im Netz mobil. Ihre Botschaft ist eindeutig.

Epic Games gegen Apple : Kinderkreuzzug

Das Software-Unternehmen Epic Games begehrt gegen Google und Apple auf. Nachdem es die Regularien von deren App-Stores umging, wurde es von dort verbannt. Nun klagt es und ruft unter #freefortnite zum Aufstand der Spieler.

Proteste in Belarus : Verliebt in das eigene Volk

Gegen die satanische Gewalt: Schriftsteller und Musiker in Belarus, aber auch in Russland solidarisieren sich mit den friedlichen Protesten gegen Präsident Lukaschenka. Sie verteidigten „unsere Würde“, findet die Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch.
Mäusen jagt der alte Bartputzer nicht mehr hinterher, den Musikanten auf dem Weg nach Bremen schließt er sich gerne an: So sieht Gabriel Pacheco das Treffen von Esel, Hund und Katze.

Bilderbuch von Gabriel Pacheco : Du verstehst dich doch auf die Nachtmusik

Wer heute die Märchen der Brüder Grimm illustriert, tut gut daran, die Balance aus Anziehendem und Befremdlichem zu wahren. Bei den „Bremer Stadtmusikanten“ hat sich Gabriel Pacheco für eine nahezu theatralische Variante entschieden.

Serie bei Amazon : Sein Name ist Rider, Alex Rider

Es geht um faschistisches Gedankengut, Übermenschentum, Euthanasie und Weltherrschaft: Amazon Prime schickt einen jugendlichen Superspion in Serie. Kann das gelingen?

Blogseminar : Sandro Paul Heidelbach

Blogseminar

: Unbehagen eines jungen Geisteswissenschaftlers

Pop-Anthologie : Victor Sattler

Pop-Anthologie

: Don McLean: “Vincent”

Comic : andreasplatthaus

Comic

: Was wir nicht sehen, macht den Schrecken aus

Comic : andreasplatthaus

Comic

: His Marxist Majesty Is not Amused

Pop-Anthologie : Gisela Trahms

Pop-Anthologie

: The Kinks: “Lola”

Blogseminar : Victor Sattler

Blogseminar

: Master der Manipulation in der Krise

Reinheitsgebot : Uwe Ebbinghaus

Reinheitsgebot

: Gastronomie ohne Nähe?

Reinheitsgebot : Uwe Ebbinghaus

Reinheitsgebot

: Der staatliche Einfluss ist enorm

Filmfestival : Bert Rebhandl

Filmfestival

: Der Tränensammler

Hannover: Einzelne Sitzplätze in einem Kinosaal vom Kino Astor Grand Cinema sind mit Zetteln mit aufgedrucktem angedeuteten Virus-Symbol abgesperrt, damit Kino-Besucher einen Abstand von 1,5 Meter zueinander einhalten können.

Kinokrise seit Corona : Kommt jetzt der Abspann?

Böse neue Deals, schlimme neue Zahlen: Der klassische Kinosaal ist derzeit sowohl epidemiologisch wie kulturindustriell betrachtet ein Kunstort unterm Unstern.

Mafiafilm „Il Traditore“ : Auf dem Rücksitz des Richters

Das Mafiakino als Genre romantisiert das Verbrechen, selbst wenn es die Schuldigen hässlich zeigt. Aber das muss nicht so sein, wie Marco Bellocchios italienischer Spielfilm „Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra“ beweist.
Don McLean in den siebziger Jahren

Pop-Anthologie (97) : Starry, starry night

Obwohl Don McLeans Hit „Vincent“ textlich aus der Zeit gefallen wirkt, ist er bis heute beliebt. Geht es um eine kitschige Verklärung von Vincent van Goghs Suizid – oder stecken tiefere Einsichten dahinter?
Auch Boy George von Culture Club hat schon bei den „Listening Parties“ mitgemacht - und über „Karma Chameleon“ erzählt, dass er Songs mit lustigen Titeln liebt.

„Listening Parties“ : Nostalgische Tweetparade

Der Musiker Tim Burgess feiert auf Twitter alte Platten und lädt die Popstars dazu ein, die ihre Geheimnisse verraten. Den klassischen Popjournalismus lässt das alt aussehen.
Los Angeles im April 1976: Martin Birch bei Aufnahmen mit der Band Rainbow

Produzent von Deep Purple : Martin Birch ist gestorben

Er hat für Bands wie Fleetwood Mac, Deep Purple und Iron Maiden Alben produziert, die heute als Klassiker gelten. Nun ist Martin Birch im Alter von einundsiebzig Jahren gestorben.
Das Colores Trio am Festivalbrunch bei Bilderbuchwetter am Schwarzsee in Davos Laret.

Davos Festival : Paganini der Tuba

Das Davos Festival reagiert mit Picknick-Konzerten, lokalen Musikern und Nachwuchskünstlern auf die Pandemie. „Von Sinnen“ ist das Motto, man erlebt Musik voll Innigkeit und Überschwang.

Festival Young Euro Classic : Gedämpfte Lautstärke tut ziemlich gut

Das Berliner Jugendorchesterfestival Young Euro Classic musste unter Corona-Bedingungen auf vieles verzichten: ausländische Gäste, die Festivalfanfare, den Volksfestrummel. Und plötzlich ist es so interessant wie lange nicht mehr.
Untitled, 1987. Acrylic on canvas. Courtesy Ringier Collection, Zürich

John Miller in Berlin : Roter Teppich für Kartoffeln

Komplexer Kitsch gegen die Krise: John Miller füllt den Schinkel Pavillon Berlin mit einer gold-braunen Installation. Es ist seine erste Rückschau in Deutschland.
Lust, viel mit der Kamera auszuprobieren: Zachary Chant und Denislav Matzel von De-Da Productions

Videokunst und Tanzfotografie : Unaufhörlich in Bewegung

Die Tänzer Zachary Chant und Denislav Matzel sind unter dem Namen „De-Da Productions“ in der Rhein-Main-Region als Videokünstler und Fotografen erfolgreich. Was heute berufliches Stand- oder Spielbein ist, begann als Hobby, das die beiden miteinander verband.
In die Erziehung sollte der Neue sich besser nicht einmischen: „Es wäre unverschämt, dem betreffenden Elternteil das Kind auszuspannen.“

Trennungskinder und Beziehung : Wenn Mama einen Neuen hat

Erträgt es ein Trennungskind, wenn die Partner seiner Eltern ständig wechseln? Das Feld der möglichen Probleme ist groß: Eifersucht, Verlustängste, Unsicherheiten. Aber es kommt darauf an, wie man es macht.