https://www.faz.net/-gqz-2una

Rezension : Elektronischer Intelligenztrainer

  • -Aktualisiert am

Bild: United Soft Media Verlag GmbH

Kann man Intelligenz trainieren? „Der ultimative Intelligenztrainer“ soll die grauen Zellen in Schwung bringen.

          2 Min.

          Intelligenz kann trainiert werden. Das verspricht zumindest die CD-ROM „Der ultimative Intelligenztrainer“, auf der zahlreiche Denksportaufgaben die geistige Leistung fördern sollen.

          Neben dem logischen Denkvermögen geht es um Themen wie Lernen, Gedächtnistraining, Kreativität und Kommunikation. Die CD-ROM entstand in Zusammenarbeit mit der internationalen Organisation Mensa - einem Verein, deren Mitglieder einen überdurchschnittlich hohen Intelligenzquotienten haben. Mit den Übungen auf der Scheibe kann sich der Nutzer gleichsam auf den Mensa-Test für die Mitgliedschaft vorbereiten, wie auch auf offizielle Intelligenz- und Bewerbungstests.

          Vorteile des digitalen Trainers

          Der Intelligenztrainer in digitaler Form schult das räumliche Denken. Und es macht mehr Spaß, die Tests und Übungen am Computer zu lösen als in einem Buch. Die Grafik ist schlicht, aber sinnvoll - mit fließenden Übergängen, begleitet von leiser Musik. Die Leistungen werden nicht abgefragt, sondern spielerisch geprobt.

          Ein bisschen Zeit sollte in jedem Fall eingeplant werden. Es dauert etwa eine Stunde, bis der Nutzer seinen eigenen IQ erfährt. Er muss dazu einen der sechs Tests mit 150 Aufgaben durchlaufen. Während die digitale Uhr läuft, muss in Formen aus Zahlen- und Buchstabenbausteinen das fehlende Glied eingesetzt werden. Zum Training der mathematischen Fähigkeit gibt es 159 Zahlenrätsel in 16 verschiedenen Kategorien. Doch keine Sorge - die Tests machen Spaß. Auch wer nicht brilliert, ist am Ende nicht frustriert.

          Schöpfen Sie ihr geistiges Potenzial aus?

          Wer am intelligenten Verhalten arbeiten möchte, findet auf der CD-ROM Tipps der hochintelligenten Mensa-Fachleute. Zur Steigerung der Kreativität empfiehlt sich, so erfährt man, Brainstorming. „Notieren Sie alle Gedanken, auch seltsame, um den zentralen Begriff herum auf einem Blatt. Spannen Sie schriftlich ein Netz von Ideen. Sie werden schon bald mehr als genug Gedanken haben, die Sie weiterverfolgen können.“ Daneben finden sich Ratschläge zum positiven Denken - wie Fehler nicht als ein Versagen zu begreifen, sondern als Ansporn für die nächsten Schritte.

          Auch Entscheidungen richtig zu treffen, also schnell und effizient, ist ein Merkmal hoher Intelligenz. Ein Persönlichkeitstest offenbart den Stand der Dinge: Sind Sie selbstbewusst genug und schleichen nicht lange um den heißen Brei? Der Test unterscheidet sich zwar nicht wesentlich von ähnlichen Tests in Frauenzeitschriften, die elektronische Auswertung dagegen geschieht sekundenschnell. Ein weiterer Test - Wie sieht es mit dem Gedächtnis aus? Vergessen Sie oft den Namen eines Bekannten, den Sie nach langer Zeit zufällig wiedersehen? Schnell erfährt der User, ob sein Gedächtnis in Topform ist oder lückenhaft.

          Unterhaltsam ist der Bereich Denksportaufgaben, auch wenn die 71 Aufgaben teilweise an Witze erinnern, deren Pointe nicht zu erraten ist. Die Autoren beweisen in dieser Kategorie die Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können - ein Merkmal der sozialen Intelligenz. In einem Rätsel heißt es: Eine Gruppe von Mensa-Mitgliedern nimmt an einer Führung durch das Uhrenmuseum teil. „Ich wette, Sie können mir nicht sagen, welche Uhr die wenigsten beweglichen Teile hat“, sagt die Museumsführerin. „Eine Sonnenuhr“, prahlen die geistig Fortgeschrittenen unter ihnen. „Okay“, sagte die Führerin leicht beleidigt. „Aber welche Uhr hat die meisten beweglichen Teile?“ Diesmal hörte sie nur tiefes Schweigen. Und die Antwort? Natürlich eine Sanduhr.

          Weitere Themen

          Ahmet Altan abermals verhaftet

          Eine Woche nach Freilassung : Ahmet Altan abermals verhaftet

          Gerade erst war der türkische Journalist Ahmet Altan aus dem Gefängnis entlassen worden. Seit Mittwoch sitzt er wieder hinter Gittern. Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ kritisiert die Verhaftung scharf.

          Kinostart von Polanskis neuem Film wird gestört Video-Seite öffnen

          Proteste und Aufruhr : Kinostart von Polanskis neuem Film wird gestört

          Frauen-Aktivisten rufen beim Pariser Kinostart von Roman Polanskis neuem Film „J’accuse“ über die Dreyfus-Affäre zum Boykott auf. Vergangene Woche beschuldigte das französische Ex-Model Valentine Monnier den Oscar-Preisträger, sie 1975 vergewaltigt zu haben.

          Topmeldungen

          Abwahl Brandners : Hetzen als System

          Der Rechtsausschuss hat seinen Vorsitzenden Stephan Brandner abgewählt. Seit Jahren pöbelt der AfD-Politiker gegen alle politischen Gegner – und zeigt dabei eine Vorliebe für sexuell aufgeladene Beschimpfungen.
          Baukräne stehen auf einem Baugrundstück neben neugebauten Wohnhäusern in Köln.

          Pläne der KfW : Wer baut, bekommt Geld geschenkt

          Die Staatsbank will erstmals Kredite mit Negativzinsen vergeben. Profitieren sollen Privatleute, Mittelstand und Kommunen. Bis die Negativzinsen beim Endkunden ankommen, könnte es allerdings noch dauern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.