https://www.faz.net/-gqz-ahcew

Christliche Rechte : Die Erneuerung der Gegenrevolution

  • -Aktualisiert am

„Das jüngste Gericht“ als Fresko aus dem 15. Jahrhundert: Mit Satan bricht die Endzeit an, und EU und Medien tragen Schuld daran. Bild: picture-alliance

Radikalisierter Konservatismus auf Katholisch: Was will das „Renovatio-Institut für kulturelle Resilienz“ in Augsburg? Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Dass es sich beim privaten Institut für Staatspolitik in Schnellroda um ein Projekt handelt, bei dem mittels „Metapolitik“ und Vernetzung die Überwindung des pluralistischen Staatswesens angestrebt wird, haben seine Gründer nie verheimlicht. Die immer fleißigere Besprechung querfronttauglicher Abgesangsliteratur in den Institutsmedien ließ sich problemlos ins Konzept einflechten. Von daher erscheint die Anfang des Monats bekannt gemachte Einstufung durch den Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt als „gesichert rechtsextreme Gruppierung“ zwingend. Dass organisierte intellektuelle Gemeinschaftsarbeit gegen die Grundlagen der Demokratie gerichtet ist, liegt nicht bei allen verwandten In­itiativen in gleicher Weise auf der Hand. Die politischen Kosten derartiger Stringenz schrecken offenbar ab. Ein Beispiel findet man in Augsburg

          Ebenfalls „Institut“ nennt sich eine dort ansässige private Einrichtung, die seit 2019 aktiv ist, das Renovatio-Institut für kulturelle Resilienz. Den wissenschaftlichen Anspruch demons­triert die Aufschlüsselung der Tätigkeit nach „Fachgruppen“. Träger des Instituts ist ein Verein namens St. Michael-Gesellschaft, der zum Zweck der Institutsgründung gegründet wurde. Man hat es hier sozusagen mit einem Institut für Staatskirchenpolitik zu tun, wie Schnellroda in ostentativer Opposition zu den heutigen Repräsentanten der gesellschaftlichen Mächte betrieben, auf die man sich beruft. Die mit dem lateinischen Namen in traditionalistischer Manier in Aussicht gestellte „Erneuerung“ (als impliziter Gegenbegriff zu Reform und Revolution) stellt sich als eine hybrid dargebotene Ausformung des christlichen Fundamentalismus dar, die mit dem Modebegriff der gesellschaftlichen Resilienz aufwartet, um Endzeitstimmung und reaktionäres Denken zu befördern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.