https://www.faz.net/-gqz-wiat

: Viel zu schön, um wahr zu sein

  • Aktualisiert am

Dieses Buch handelt von einem Kontinent, den es nicht gibt. Er wird von lauter glücklichen Menschen mit bezauberndem Lächeln bevölkert, die frisch gewaschene Trachten in leuchtenden Farben tragen und in blank gefegten Kolonialstädtchen unter ewigem Sonnenschein leben. Man kennt in diesem gesegneten ...

          Dieses Buch handelt von einem Kontinent, den es nicht gibt. Er wird von lauter glücklichen Menschen mit bezauberndem Lächeln bevölkert, die frisch gewaschene Trachten in leuchtenden Farben tragen und in blank gefegten Kolonialstädtchen unter ewigem Sonnenschein leben. Man kennt in diesem gesegneten Universum kein Leid und kein Elend, keinen Schmutz und keinen Gestank, keine Verwahrlosung und keine Unterdrückung. Wenn man die Bilder dieses Buchs anschaut, will man sofort dorthin. Doch Vorsicht: Im richtigen Leben gibt es einen Kontinent, der genauso heißt wie die hochglanzpolierte Idealwelt des Fotografen Olivier Föllmi und ganz anders ist - oft phantastisch, manchmal erschütternd und ohne seine Widersprüche und Bruchkanten nur halb so spannend. Wer wissen will, wie die Welt vor der Vertreibung aus dem Paradies ausgesehen hat, wird mit diesem Bildband viel Freude haben. Alle anderen werden sich langweilen.

          str.

          "Lateinamerika" von Olivier Föllmi. Knesebeck Verlang, München 2007. 352 Seiten, zahlreiche Farbfotografien. Gebunden, 49,95 Euro.

          Weitere Themen

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Spider-Man vor Marvel-Aus

          Sony gegen Disney : Spider-Man vor Marvel-Aus

          Im Poker um die Fortführung der erfolgreichen Spider-Man Reihe mit Kevin Feige als Produzent steckt Konfliktpotenzial. Disney will mehr Geld, Sony nicht erpresst werden. Derweil verlieren Fans im Netz die Nerven.

          Topmeldungen

          Venedig will mit einer Gebühr gegen den Gästeansturm ankommen.

          Overtourism : Urlaubsziele vor dem Touristen-Kollaps

          Ob Venedig oder Barcelona – viele Städte werden von Touristen überrannt. Auch in Deutschland gibt es Probleme: 2018 kamen 1,6 Millionen Touristen allein aus China. Lösungen gibt es nicht.
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.
          Klara Geywitz will nicht die zweite Geige neben Olaf Scholz spielen.

          Neues SPD-Duo stellt sich vor : Mehr als ein dekoratives Salatblatt

          Die brandenburgische Landtagsabgeordnete Klara Geywitz ist nicht gerade bekannt, will aber im Team mit Olaf Scholz SPD-Vorsitzende werden. Bei einer Pressekonferenz stellte Geywitz klar, dass sie nicht bloß Dekoration ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.