https://www.faz.net/-gqz-39d9

Rezension: Sachbuch : Küche

  • Aktualisiert am

"Take me away! Gerichte zum Einpacken und Mitnehmen" von Clara Ferguson. Nicolai Verlag, Berlin 2001. 128 Seiten, 120 farbige Abbildungen. Gebunden, 19,90 Euro. ISBN 3-87584-835-7.Wenn die Deutschen einst in heimischen Gefilden einen Ausflug machten, packten sie sich eine zünftige Brotzeit in den Rucksack: geräucherten Speck, Leberwurst, Blutwürste und dergleichen.

          1 Min.

          "Take me away! Gerichte zum Einpacken und Mitnehmen" von Clara Ferguson. Nicolai Verlag, Berlin 2001. 128 Seiten, 120 farbige Abbildungen. Gebunden, 19,90 Euro. ISBN 3-87584-835-7.

          Wenn die Deutschen einst in heimischen Gefilden einen Ausflug machten, packten sie sich eine zünftige Brotzeit in den Rucksack: geräucherten Speck, Leberwurst, Blutwürste und dergleichen. Heute wandern sie sommers wie winters gern in fernen Ländern, wo es warm ist und die Sonne nie unterzugehen scheint. Man mietet eine Ferienwohnung und ist bestrebt, ein Essen zuzubereiten, das die Leichtigkeit des Seins ausdrückt. Clare Ferguson hat Anleihen aus der leichten mediterranen Küche, aus der asiatischen Gewürzküche und aus der Kräuterküche verrührt, um "Gerichte zum Einpacken und Mitnehmen" vorzustellen; Jeremy Hopley hat die Speisen stimmungsvoll fotografiert und ansprechende Landschaftsbilder aus Nordund Südeuropa sowie allerlei exotischen Ländern beigesteuert. Die Welt wird weit und die Küche global; der moderne Mensch gibt sich beweglich und jugendlich und ißt im Freien solche Kleinigkeiten wie Sandwich, Sushi oder Blini. Die Rezepte und Ratschläge sind durchaus solid. Es werden bestimmte Tragetaschen oder Picknickgeschirre empfohlen. Die Gerichte leben von Gegensätzen wie mild und scharf, vielschichtig und schlicht. Manche Speise bedeutet für den Koch kaum Mühe. Für "Radieschen französische Art" benötigt er einen Bund Radieschen, ein kleines Butterfaß und einen Salztopf; für "Mini-Wildfrikadellen" hingegen braucht er viele Dinge, wie "Ente, Wildschwein oder Fasan ohne Haut und Knochen, geräucherten, durchwachsenen Speck, Armagnac, gehackte frische Kräuter" und so fort. Wer modernen Lebensstil pflegen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen.

          (eiz)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die israelische Siedlung Migron in der Westbank

          Israel und Palästina : Die Besetzung bleibt rechtswidrig

          Zumindest für den UN-Sicherheitsrat ist die Sache klar: Der Bau israelischer Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten bleibt völkerrechtswidrig – und Israel ist aufgefordert, alle Siedlungsaktivitäten einzustellen.

          Johnson gegen Corbyn : Kaum Fehler, aber auch keine Vorstöße

          Vor der Wahl in Großbritannien sind Premierminister Johnson und sein Herausforderer Jeremy Corbyn im britischen Fernsehen aufeinandergetroffen. Doch den hohen Erwartungen der Vortage konnte das TV-Duell nicht standhalten.
          Mann des Abends: Serge Gnabry

          6:1 gegen Nordirland : Deutsches Schaulaufen zum Gruppensieg

          Zum Abschluss bereitet die EM-Qualifikation doch noch unbeschwerte Freude: Gegen Nordirland gibt es einen 6:1-Sieg. Gnabry trifft dreimal, Goretzka zweimal. Zur Belohnung gibt es im Sommer drei EM-Heimspiele.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.