https://www.faz.net/-gqz-6qerd

Rezension: Sachbuch : Europa

  • Aktualisiert am

          "Malta, Gozo und Comino" von Peter Kanzler. Fünfte, überarbeitete und aktualisierte Auflage, Hayit, Köln 1997. 142 Seiten mit mehreren Farbfotos, einer Karte und einem Stadtplan von Valletta. Broschiert, 14,80 Mark. ISBN 3-89607-397-4.

          In gleicher Ausstattung sind aktualisierte Bände über Madeira und die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern erschienen.

          Mehr als siebzig Titel liegen mittlerweile in der Hayit-Reihe "Nützliche Reisetips von A - Z" vor, sie werden ständig aktualisiert. Für diese Art von Reiseführern spricht zuallererst das Format - damit wird man sich selbst die engste Jackettasche kaum ausbeulen. Bei dem "Malta"-Band kommt als positiver Eindruck die bisweilen fast lässige Präzision selbst kürzester Texte hinzu. Über die Flüchtigkeit der genannten Preise und Öffnungszeiten wird dem Leser nichts vorgemacht. "Ausgabe 97/98" steht schon außen auf dem Umschlag. Die aus Prinzip streng alphabetische Ordnung der Themen, die zwangsläufig zur gleichmacherischen Reihung von Nicht-Gleichrangigem führt, hat allerdings mehr Nach- als Vorteile. Man blättert viel und ist doch immer wieder verwirrt, wenn man zwischen Ortsbeschreibungen plötzlich auf Hinweise zu Maßen und Gewichten stößt, zum Nacktbaden (auf Malta verpönt) oder zu Zeitungen, die auf den Inseln verkauft werden - das Alphabet setzt "Trinkgeld" und "Unterkunft" vor Maltas Hauptstadt Valletta. Bei der Routenplanung hilft dieser Reiseführer-Typus wenig. Man wird in der Regel schon dort sein, worüber man etwas nachlesen möchte. Dann stellt man womöglich fest, daß man doch gerne mehr wüßte, als in einige wenige Absätze paßt - und in die Jackettasche. (A.O.)

          Weitere Themen

          Direkter Demokrat

          Fergus Millar ist tot : Direkter Demokrat

          Er provozierte eine der heftigsten Debatten in der jüngeren Geschichte seines Faches: Zum Tod des englischen Althistorikers Fergus Millar.

          „Harri Pinter Drecksau“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Harri Pinter Drecksau“

          Jürgen Maurer spielt Harri Pinter, einen Mitvierziger, der von sich und seinem Auftritt mehr als überzeugt ist. Als seine Freundin ihn jedoch betrügt, gerät sein Selbstbild ins Wanken. Der österreichische Film läuft am 19.07.2019 um 20.15 Uhr auf arte.

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Parlament gegen Johnson : Aufstand gegen den No-Deal-Brexit

          Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Aber er spielt schon öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen. Jetzt reagiert das Parlament – und macht ihm eine solche Lösung durch einen Trick schwerer.
          Außenminister Heiko Mass (links) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow unterhalten sich vor Beginn des Petersburger Dialogs in Königswinter.

          „Petersburger Dialog“ : Maas nähert sich an – Lawrow teilt aus

          Laut Außenminister Maas könnten die dringenden Fragen der Weltpolitik nur mit Russland angegangen werden. Sein russischer Amtskollege wirft Deutschland hingegen vor, sich an „einer aggressiven antirussischen Politik“ zu beteiligen.

          Verhör von Carola Rackete : „Es sollte um die Sache gehen“

          Die „Sea-Watch“-Kapitänin kritisiert nach ihrer Anhörung den Rummel um ihre Person. Der lenke vom eigentlichen Problem ab: dem Umgang mit den Migranten im Mittelmeer. Doch Racketes Äußerungen zur Seenotrettung sind in Italien umstritten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.