https://www.faz.net/-gqz-6qld8

Rezension: Sachbuch : Deutschland

  • Aktualisiert am

          "Schleswig-Holstein" fotografiert von Günter Pump. Verlag Boyens & Co, Heide 1996. 96 Seiten, mit vielen klein- und großformatigen farbigen Abbildungen. Gebunden, 19,80 Mark. ISBN 3-8042-0769-3.

          Das Buch ist gut gemeint, und dabei bleibt es auch. Was der Fotograf Günter Pump da zu allen Jahreszeiten und unter dem unverbindlichen Motto "vorwiegend heiter" festgehalten hat - ob es nun das Hamburger Jenisch-Haus im Herbst ist, der Nord-Ostsee-Kanal bei Holtenau oder der Pferdekutschenausflug ins Watt -, geht nicht über die farbigen Werbebroschüren diverser Kurverwaltungen hinaus. Feiner Sandstrand, glückliche Angler, idyllisch gelegene Herrenhäuser in Ostholstein, das alles ist bekannt und reichlich "abgearbeitet". Ein wenig mehr bietet Schleswig-Holstein schon. Wer an der Quelle sitzt wie dieser Verlag, der schließlich in Heide zu Hause ist, muß über den Tellerrand von Fremdenverkehrsämtern schauen können. (hph.)

          Weitere Themen

          „Harri Pinter Drecksau“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Harri Pinter Drecksau“

          Jürgen Maurer spielt Harri Pinter, einen Mitvierziger, der von sich und seinem Auftritt mehr als überzeugt ist. Als seine Freundin ihn jedoch betrügt, gerät sein Selbstbild ins Wanken. Der österreichische Film läuft am 19.07.2019 um 20.15 Uhr auf arte.

          Game-of-Thrones-Schauspieler nominieren sich selbst

          Emmy-Awards : Game-of-Thrones-Schauspieler nominieren sich selbst

          Die GoT-Schauspieler Gwendoline Christie, Alfie Allen und Carice van Houten wurden von HBO nicht für einen Emmy-Award vorgeschlagen. Die Darsteller stellten sich daraufhin kurzerhand selbst auf – und wurden nominiert.

          Topmeldungen

          Kanzlerin Merkel steigt nach ihrer Jahrespressekonferenz vor der Sommerpause ins Auto.

          Fridays for Future : Merkel lobt Greta Thunberg

          Aktivisten hätten der Regierung geholfen, „entschlossener an die Sache heranzugehen“. Der Wald soll beim Klimaschutz künftig eine größer Rolle spielen.

          FAZ Plus Artikel: Waldsterben : Abschied von der Fichte

          Nur vom Wald noch denkt der Städter in romantischen Kategorien. Aber die deutschen Wälder werden bald anders aussehen, als wir es gewöhnt sind – vor allem die so wohlduftende Fichte ist in Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.