https://www.faz.net/-gqz-6qbao

Rezension: Sachbuch : Deutschland

  • Aktualisiert am

          "Mecklenburg-Vorpommern" von Bernd Wurlitzer. Erschienen in der Reihe: "Kunst-Reiseführer". DuMont Verlag, Köln 1996. 352 Seiten, zahlreiche Farb- und Schwarzweißabbildungen, Grundrisse und Karten. Broschiert, 39,90 Mark. ISBN 3-7701-3849-X.

          Man will es nicht für möglich halten, aber ausgerechnet "Mecklenburg-Vorpommern" gehört seit kurzer Zeit zu den gefragten Ferienzielen der Menschen von Rhein und Ruhr. Wer nun annimmt, daß Nordrhein-Westfalen einfach genug hat von deutscher und holländischer Nordsee und sich die ostdeutsche Ostseeküste erobert, liegt nur teilweise richtig. Vor allem ist das Land dahinter, die Mecklenburgische Seenplatte, die Mecklenburgische Schweiz, die Ueckermünder Heide und die Deutsche Alleenstraße, gefragt. Bernd Wurlitzer erfüllt die Wünsche: Über Land und Geschichte wird knapp, aber wesentlich informiert. Viel Raum nehmen dagegen die "Reisen durch Mecklenburg-Vorpommern" ein. Die detaillierte Gliederung und die Aufteilung in Regionen ist bei diesem doch weithin noch immer unbekannten Doppelland sinnvoll: mit Schwerin, den Elbe-Niederungen, Rostock, der Seenlandschaft, der Mecklenburgischen Schweiz, Neubrandenburg, Neustrelitz, Stralsund, Rügen, Hiddensee, Greifswald, Usedom, Oderhaff und Uckermark werden Landschaften vorgestellt, die verschiedener nicht sein können. Beachtenswert ist der für einen Kunst-Reiseführer umfangreiche Teil "Praktische Reiseinformationen", dessen präzise Adreßangaben für Kurverwaltungen, Tourist-Informationen, Museen, Theater, Hotels, Pensionen, Restaurants und anderes auf aktuellem Stand sind. (hph)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der radikale Konzernumbau der Deutschen Bank führt zu Milliardenverlusten im zweiten Quartal 2019.

          In drei Monaten : Die Deutsche Bank macht 3,1 Milliarden Euro Verlust

          Das größte und wichtigste deutsche Kreditinstitut will und muss sich radikal verändern. Die Belastungen durch den Umbau des Konzerns führen zu tiefroten Zahlen. Besonders betroffen ist die einst bedeutendste und berüchtigtste Sparte des Unternehmens.

          Anhörung von Robert Mueller : Der unfreiwillige Zeuge

          Ende März präsentierte Sonderermittler Robert Mueller seinen Bericht zur möglichen Wahlkampf-Affäre Trumps aus dem Jahr 2016. Jetzt muss er dazu im Kongress aussagen. Donald Trump spielt den Termin herunter, als sei es eine reine Formalität.
          Donald Trump gratuliert am Dienstagabend dem neuen amerikanischen Verteidigungsminister Mark Esper.

          Amerikas Verteidigungsminister : Ein Mann der Truppe

          Mark Esper ist mit überwältigender Mehrheit im Amt des amerikanischen Verteidigungsministers bestätigt worden. Die Gegenstimmen kamen im Senat vor allem von demokratischen Wahlkämpfern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.